Keller - Beton oder Steine

Diskutiere Keller - Beton oder Steine im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo ! Ist es besser den Keller in Beton auszuführen oder die Wände zu mauern ? Baue zwar erst im kommenden Frühjahr, will mich aber...

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo !

    Ist es besser den Keller in Beton auszuführen oder die Wände
    zu mauern ? Baue zwar erst im kommenden Frühjahr, will mich
    aber frühzeitig informieren.

    Ed
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MB

    MB Gast

    Kommt drauf an...

    Ist ein Mercedes besser, oder ein Porsche?
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ganz einfach,

    Sie baun doch ein Haus und keinen Geräteschuppen ??? ... Sie möchten dann auch in dem Haus in Ruhe und "ohne" Sorgen leben ??? "Ja ?" ... dann würde ich vorschlagen das Sie diese Fragen den Bodgutachter und Statiker stellen die sagen Ihnen dann schon ob´s nicht gescheiter wär eventl. die Kellerwandsteine zu vergessen !

    MfG
     
  5. MB

    MB Gast

    Meiner war kürzer :)

    Sagt aber im Grunde dasselbe :)

    Aber länger kann ich auch:

    - Frage nach Bodengutachten ist klar:
    -- Tragfähigkeit
    -- Seitlicher Druck
    -- Lastfall Wasser

    - Frage nach Nutzung:
    -- Wohnraum mit Dämmung
    --- Wenn ja, Dämmung durch Stein alleine ausreichend
    -- Lagerraum ohne Dämmung
    --- Wieder Frage Lastfall Wasser

    Frage nach Ort:
    - Können die Unternehmer schwarze oder weiße Wanne besser

    Frage nach Baustoff
    - Betonkeller
    - Betonkeller als weiße Wanne
    - Betonkeller als schwarze Wanne
    - Mauerwerkskeller
    - Mauerwerkskeller als schwarze Wanne

    Siehste, lang kann ich auch :)
     
  6. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Bitte Differenzierte Sichtweise, meine Herren!

    Der KS-gemauerte Keller ist für mich erste Wahl.

    Vorher zu klären:
    - Welche Nutzung ist geplant ?
    - Welche äußeren Einflüsse gibt es ? (Bodengutachten)
    - Wo wird gebaut ?
    - Was kommt drauf ? (Fertighaus "mag" z.B. lieber den Betonkeller)
     
  7. MB

    MB Gast

    Wozu?

    Wenn es ein Lagerkeller im Grundwasser ist? Dann wäre weiße Wanne erste Wahl. Die Kriterien stehen doch schon oben.

    Beim Nutzkeller bei "gesunden und trockenen Bodenverhältnissen wäre ein Stein mit relativ hoher Druckfestigkeit mit gleichzeitig schlechter Wärmeleitfähigkeit 1. Wahl.
     
  8. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Also für mich ist ein Betonkeller immer erste wahl.
    Wenn es die Finanzen zulassen, immer als Weise Wanne.
    Man weis nie was die zukunpft bringt, Wassertechnisch.

    TAMKAT
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    dat jibbet nich, nää ...

    ich bin einer meinung mit tamkat - wenn das nicht völkerverständigung is :-)

    aber bei uns wird das besser bier gebraut :p
     
  10. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    @mls
    da ich keinen Alkohol trinke, stimme ich dir uneingeschrängt zu.
    Wenn ich dazu gezwungen werde, was sich nicht immer zu vermeiden ist, dann kommt für mich nur Hefeweizen in frage.
    Unser Bier ist mir zu bitter, einfach bah, besonders Altbier ist ekelhaft.

    TAMKAT
     
  11. Ed

    Ed Gast

    Also nachdem ich nun freigeschaltet bin, kann ich noch einmal darauf eingehen. Im Keller befindet sich eine Einliegerwohnung mit
    Eingang auf der Westseite des Hauses. Im Osten des Gebäudes finden sich Keller und Abstellräume. Das Kellergeschoß ist 2,62 m hoch und befindet sich 2m im Boden. Der Boden selbst ist Mergel.

    Ich habe die Frage hauptsächlich aus folgenden Gründen gestellt:

    - Wie steht es um die Dämmung bei Beton ?
    - Kann ein gemauerter Keller so stabil sein wie ein Betonkeller (evtl. bei entsprechender Mauerdicke) ?
    - Ist ein Betonkeller wirklich dichter ?
    - Welche Ausführung ist billiger herzustellen ? Der Preis ist ja auch nicht unbedeutend, oder ?

    Wäre über Eure Antworten erfreut.

    Gruß
    Ed
     
  12. MB

    MB Gast

    Denn bleibe ich bei JDB :)

    KS ist mir lieber. Aber Scherz beiseite.

    Alles hat seine Vor- und Nachteile. In einem Wohnkeller hat tatsächlich KS eher eine Berechtigung als Betonggggggggg. Nur gibt es hier sonst keine Entscheidungsgrundlagen.

    Dafür gibt es Planer, und die nehmen Geld dafür.

    Also bleibt es bei der äquivalenten Frage:

    "Was ist besser: Porsche oder Mercedes?" So wie Ed kann man an die Frage nicht drangehen.

    Oder soll das immer wos weitergehen:
    - Was ist besser: Rigips oder Fermacell?
    - Was ist besser: Poroton oder KS oder T9 oder Porenbeton?
    - Was ist besser: Tondachziegel oder Betondachsteine?
    - Was ist besser: Holz-, Alu- oder Kunststoff-Fenster?
    - Was ist besser: PUR oder extrudiertes Polystyrol?
     
  13. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    @MB

    Schau mal auf die Zeiten.
    Ich brauch halt etwas länger.
    Als ich meinen Beitrach anfing, gab's deinen noch nicht.
     
  14. #13 Martin K, 5. Mai 2003
    Martin K

    Martin K

    Dabei seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Edling
    Benutzertitelzusatz:
    möchtegern Bauherr ohne Bauplatz
    Als ich vor vielen Jahren auch noch auf dem Bau rum turnte
    kam ich in verschiedene Keller, Neu- und Altbau.
    Ich fand das Klima in einem KS Keller immer angenehmer als in
    einem Betonbunker. Irgendwie "wärmer" und nicht so hart.
    Wie ist den dazu im Vergleich ein Ziegelkeller? Jetzt nicht
    in Richtung Wasserdichte/Belastbarkeit/... sondern wie
    der sich "anfühlt"?
    Ich fürchte der von mir präferierte Bauunternehmer mag kein KS ;)

    Gruß Martin
     
  15. MB

    MB Gast

    JDB tippt zu langsam :)

    Geht mit nem Latthammer eben schneller :)
    Und um au den letzten Beitrag einzugehen: das relativiert sich, sobald Putz drauf ist (Innenputz natürlich).

    Oder geht es jetzt wieder mit "atmen" los?

    In einem Neubaukeller ist das auch kein Klima, sondern schlichtweg die Auswirkungen der Baufeuchte. Beton bindet Wasser eben anders als die paar Mörtelstreifen.

    Ich mach ne Wette:

    Wir stellen 10 Bauherren blind und taub in drei verschiedene - natürlich fertige - Keller. Wetten, daß die nicht erkennen, woraus die Wände bestehen? Auch dann nicht, wenn wir die zwei tage da drin lassen, ob Winter oder Sommer?
     
  16. #15 Martin K, 5. Mai 2003
    Martin K

    Martin K

    Dabei seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Edling
    Benutzertitelzusatz:
    möchtegern Bauherr ohne Bauplatz
    Nix atmen oder so, ich hatte nur wirklich den Eindruck
    das ein Betonkeller irgenwie kälter und feuchter wirkt als
    einer aus KS.
    Allerdings habe ich noch nie einen gepuzten Betonkeller erlebt.

    Gruß Martin
     
  17. MB

    MB Gast

    Logisch

    Denn wars ein Lagerkeller. Den Kartoffeln isses egal, ob die Wände gputzt sind. Und ob die gedämmt sind, auch.

    U-Wert ist U-Wert und Oberflächentemperatur ist Oberflächentemperatur. Was hinter dem Putz (wenn es ein Wohnkeller ist) ist, "spürt" man nicht.

    Ziegel können evtl. ohne Zusatzdämmung auskommen, Beton im Wohnkeller nicht.
     
  18. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    mal vom

    Raumklima abgesehn ... stimmt schon das hier der Beton etwas im Nachteil ist "ABER" ein steifer Kasten ist ein steifer Kasten und da geht nicht´s über ne Wu-Konstruktion (!) ... zumal sie bei uns günstiger ist als ein gemauerter Keller samt gescheiter Drainung und Abdichtung (!)

    MfG
     
  19. MB

    MB Gast

    Hä?

    Denn definier doch mal Raumklima. Was ist denn das anderes als Temperatur, rel. Luftfeuchte, Entalphie-Wert und Oberflächentemperatur der Außenwände auf der Raumseie?

    Willste Wette eingehen?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    eigentlich is das ein fall für ebel :)

    "klimatische" unterschiede (ganz glücklich ist der begriff nicht) kann man nicht nur stationär feststellen.
    instationär ist zu unterscheiden zwischen
    - kurzen zeitphasen (tag/nacht - lüftung; oberflächentemperaturänd.)
    - mittleren zeitphasen (etwa betonerhärtung, austrocknung)
    - langen zeitphasen (mauerwerkskeller - abgesoffen) :p
     
  22. MB

    MB Gast

    Wo die Sonne nie hinscheint...

    .. in den Keller. Damit können wir schon mal die "Ziegelphysiker" ausschließen.

    Alle wesentlichen Parameter ändern sich doch nicht:
    - Temperatur macht die Heizung, egal ob Beton oder Ziegel
    - Oberflächentemperatur macht die Dämmung, egal ob Beton gedämmt oder Ziegel ungedämmt
    - Wärmeleitfähigkeit an der Oberfläche macht der Putz, egal ob Beton oder Ziegel ("fühlt sich kalt an")
    - Luftfeuchte macht das Lüften, egal ob Beton oder Ziegel
    - Feuchtespitzen fängt der Putz ab, egal ob Beton oder Ziegel.

    Letztendlich eine Preisfrage.
     
Thema: Keller - Beton oder Steine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welcher stein zum kellerbau

Die Seite wird geladen...

Keller - Beton oder Steine - Ähnliche Themen

  1. Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht

    Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht: Hallo, seit einigen Tagen hat es bei mir nicht mehr geregnet. Vor dem Haus sind Kfz-Stellplätze gepflastert. Auf diesen befinden sich feuchte...
  2. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  3. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  4. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  5. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...