Keller mit extra Bodenaufbau oder ohne?

Diskutiere Keller mit extra Bodenaufbau oder ohne? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo! Wir planen gerade den Bau unseres Hauses mit 100m2 Unterkellerung. Da wir den Großteil des Kellers nur als Nutzraum verwenden werden (ca....

  1. #1 Hanna1982, 17.05.2019
    Hanna1982

    Hanna1982

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wir planen gerade den Bau unseres Hauses mit 100m2 Unterkellerung. Da wir den Großteil des Kellers nur als Nutzraum verwenden werden (ca. 75m2) stellen wir uns momentan die Frage, ob es möglich wäre in diesem Bereich auf den Bodenaufbau zu verzichten um Kosten zu sparen. Die restlichen 25m2 sind von den 75m2 durch eine massive Türe abgetrennt, würden eine Fußbodenheizung erhalten und sind mit dem Treppenhaus verbunden, wodurch die Kälte nicht nach oben ziehen könnte.
    Der Bodenaufbau für die 75m2 wäre (Bodenplatte):
    250mm WU Beton
    Frischbetonverbundfolie
    120mm Perimeterdämmung
    50mm Sauberkeitsschicht
    Dies würde dann lediglich oben geschliffen werden.

    Der Bodenaufbau für die 25m2 wäre zusätzlich (Bodenaufbau):
    70mm Zementestrich als Heizestrich
    Trennlage
    30mm Trittschalldämmplatte Mineralwolle
    30mm Ausgleichsschicht
    10mm Bitumenabdichtung

    Das Haus wird in einem Gebiet gebaut, wo Grundwasser keine Gefahr darstellt.
    Hat jemand ähnliches bereits realisiert und kann seine Erfahrungen hierzu teilen? Der Bodenaufbau für den kompletten Keller wird momentan mit über 8000 Euro bepreist. Wenn wir uns davon zumindest die Hälfte sparen wären wir sehr froh!

    Danke und herzliche Grüße,
    Hanna
     
  2. #2 Lexmaul, 17.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Du bereust es - erstmal hast dann ne Stufe, zudem musst dann schauen, dass oben genügend gedämmt wird. Dann ist das immer dreckig (außer, Du versiegelst es gut) und sieht halt wie nicht fertig aus.

    Ich würde immer Estrich und womöglich FBH mit einbauen (Keller dann bitte komplett dämmen), Oberbelag kann man sich ja schon sparen. Aber so günstig bekommst Du nie wieder Wohnraum (auch, wenn es wahrscheinlich faktisch kein WR sein wird).
     
  3. #3 chillig80, 17.05.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    133
    Wenn der Keller unbeheizt ist, dann müsst ihr zum beheizten EG hin dämmen... Bringt wohl von den Baukosten her erstmal nicht viel.
     
  4. #4 Leser112, 18.05.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    239
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Sicher, dass es nicht in 10...20 Jahren auch ein Wohnkeller werden könnte/müsste?
    Wie ist diese Besonderheit im EnEV Nachweis berücksichtigt? Wie sind die AW gedämmt?
     
  5. #5 simon84, 18.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.918
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    So billig wie jetzt bekommst du den Bodenaufbau nie wieder.
    Halte das für eine absolute Schnapsidee daran zu sparen.

    Dann lieber an der Garage oder am Garten sparen oder so.
     
  6. #6 Fabian Weber, 18.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Das würde ich genauso machen. Allerdings ist die Frischbetonverbundfolie vollkommen unnötig, erst recht weil diese auch gar keine Abdichtung nach DIN ist.

    Dem Keller würde ich aber trotzdem eine Grundtemperierung über Heizkörper mitgeben. Ein späterer Ausbau mit Estrich etc. kann ja weiterhin erfolgen. Dafür würde ich aber die Türhöhen schonmal mitdenken.

    Du musst dem Rohbauer aber sagen, dass er die Bodenplatte flügelglätten muss.
     
  7. #7 Hanna1982, 19.05.2019
    Hanna1982

    Hanna1982

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja, vielleicht hast du Recht. Es ist nur einfach alles so teuer. Und Wohnraum ist wirklich ausgeschlossen, zumal wir in dem Bereich nur einen einzigen Schacht mit Fenster haben und der geht in die Werkstatt.
    Der Keller ist ansonsten gut gedämmt mit 120mm Perimeterdämmung an den Außenwänden nebst 240mm Stahlbeton.
    An der Decke zum Erdgeschoss wäre er natürlich nicht gedämmt, der Bodenaufbau des Erdgeschosses sieht nur eine Trittschalldämmung vor und dann eben die Fußbodenheizung. Ich kann mir vorstellen, dass es im Sommer egal bzw. sogar angenehm ist und im Winter bzw. der Übergangszeit merkt man die Kälte von unten schon und muss dann eben heizen.
     
  8. #8 Hanna1982, 19.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2019
    Hanna1982

    Hanna1982

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das stimmt vielleicht. Ich dachte ja eher an komplett ungedämmt lassen (die Bodenplatte natürlich schon), aber das ist wahrscheinlich einfach keine gute Idee...
     
  9. #9 Hanna1982, 19.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2019
    Hanna1982

    Hanna1982

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja, absolut sicher, dass hier kein Wohnkeller entsteht. In dem Bereich ist auch nur ein Schacht mit Fenster.
    Die Außenwände sind gut gedämmt, mit 120mm Perimeterdämmung nebst 240mm Stahlbeton.
    Aber guter Einwand mit der EnEV, das müsste ich natürlich auch klären. Danke dafür!
     
  10. #10 Fabian Weber, 19.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Der Keller muss ja nicht unbeheizt sein.
     
  11. #11 Hanna1982, 19.05.2019
    Hanna1982

    Hanna1982

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Hinweis mit der Frischbetonverbundfolie. Das haben die Architekten geplant und ich bekomme das finale Feedback des Kellerbauers erst nächste Woche beim Termin, was er da vorschlägt. Glätten würde er die Bodenplatte auf alle Fälle.
    Heizkörper ist wahrscheinlich wegen der Luft-Wärme-Pumpe nicht drin. Ich frage mich ehrlich gesagt auch, ob ein ungeheizter, nach außen gut isolierter Keller wegen eines zusätzlichen Bodenaufbaus von 140mm den Keller so viel wärmer halt als ohne...
     
  12. #12 Hanna1982, 19.05.2019
    Hanna1982

    Hanna1982

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wenn wir dann in den 75m2 Fußbodenheizung verlegen brauchen wir auch einen Bodenaufbau mit Estrich und für Heizkörper langt ja die Luft-Wärme-Pumpe nicht (wenn ich das richtig verstanden habe, wegen der niedrigen Vorlauftemperatur)
     
  13. #13 Fabian Weber, 19.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Doch wenn Du nur eine Grundtemperatur im Keller von vielleicht 16Grad haben willst, dann kannst Du einfach an die Wärmepumpe auch Heizkörper hängen, weil die dann ja nicht mehr so heißes Wasser benötigen. Die müssen dann vielleicht etwas größer als normal sein. Es gibt auch Heizkörper unter der Decke für genau solche Fälle.

    Du kannst somit alles genau so bauen, wie Du es willst.

    Nur lass die Frischbetonverbundfolie weg und bau eine richtige WU-Wanne. Ich habe nun schon mehrfach diesen Quatsch eingebaut, es ist Mist.
     
  14. #14 vollmond, 20.05.2019
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Vieleicht mal ne Sauna, vieleicht mal ein Heimkino, vieleicht mal ein Hobbyraum für ne Carrerabahn......

    Wenn Du den Raum roh lässt bleibt das immer ein "Gerümpelraum".

    Falls Du den nacher nochmal nutzen willst, wird es extrem teuer....
     
    simon84 gefällt das.
  15. #15 simon84, 20.05.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.918
    Zustimmungen:
    1.296
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das machst du später nie wieder! Und kostet dich ungleich mehr.
    Würde das mit dem Estrich auf jeden Fall jetzt machen. Steigert auch den Wiederverkaufswert im Falle eines Falles !
     
  16. #16 Leser112, 20.05.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    239
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Gut, aber warum werden diese Bereiche der Keller AW dann wie ein Wohnkeller gedämmt?:confused: Hier könnte einiges an Geld gespart werden. Im EnEV Nachweis sollte man nur Räume innerhalb der thermischen genutzte Hülle berücksichtigen, die tatsächlich auch wohnwirtschaftlich genutzt werden (=>Systemgrenzen).;)
     
  17. #17 Fabian Weber, 20.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    874
    Weil das baulich viel einfacher ist als die Dämmung schadensanfällig spazieren zu führen. Der Raum kriegt 16-18Grad verpasst und gut ist.
     
Thema:

Keller mit extra Bodenaufbau oder ohne?

Die Seite wird geladen...

Keller mit extra Bodenaufbau oder ohne? - Ähnliche Themen

  1. Feuchter Keller

    Feuchter Keller: Hallo, Ich bin ganz neu hier und hoffe das richtige Forum zu haben... Vor 1,5 Jahren habe ich ein Haus (Baujahr 1940er) gekauft. Der Keller ist...
  2. Kosten/Nutzen Kimmsteine im Keller der mit 180mm XPS gedämmt ist

    Kosten/Nutzen Kimmsteine im Keller der mit 180mm XPS gedämmt ist: Hallo Zusammen, und zwar kommt bei uns unter die Bodenplatte (25cm WU) Styrodur 3035 CS 180mm 0,038 W/(m*K). Die Kellerwände 25cm WU werden...
  3. Keller - Feuchtigkeit nach Kaltwasserrohr-Austausch

    Keller - Feuchtigkeit nach Kaltwasserrohr-Austausch: Hallo, ich hoffe ich habe für mein Problem die passende Rubrik ausgewählt. Im Heizungskeller verläuft der Kaltwasser-Anschluss für den Garten....
  4. Haus mit Einliegerwohnung im Keller

    Haus mit Einliegerwohnung im Keller: Hallo zusammen, wir überlegen uns gerade eine Einliegerwohnung in den Keller zu planen. Möchten jedoch gleichzeitig nicht zu hoch mit dem EG...
  5. Kellerbodendämmung extra dünn

    Kellerbodendämmung extra dünn: Liebe Bauexperten, ich habe diese Frage schon an anderer Stelle gestellt, allerdings keine Rückmeldung bekommen. Vielleicht passt es hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden