Keller verputzen

Diskutiere Keller verputzen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hi zusammen! Ich habe mir (vielleicht unüberlegter weise) vorgenommen meinen Keller selber zu verputzen. Das Haus und der Keller sind Neubau...

  1. harkon

    harkon

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    Zirndorf
    Hi zusammen!

    Ich habe mir (vielleicht unüberlegter weise) vorgenommen meinen Keller selber zu verputzen.
    Das Haus und der Keller sind Neubau und jetzt ein Jahr alt. Der Keller ist derzeit unverputzt. Ich habe da eine Betonwand (Aussenwand) und die anderen drei Wände sind Kalksandstein. Die Mauern sind (abgesehen von ein paar Fugen Unebenheiten) glatt.

    Der Keller ist 2,07 m hoch und die Wände haben die Maße: 4,5m x 5,5m

    Ich will mir das so leicht (und natürlich billig) wie möglich machen.
    Nun: Was sollte ich bedenken und wie fange ich an? Schaff ich das denn?

    Danke für die Hilfe...

    Gruß
    Vic
     
  2. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Untergrund des Betons beurteilen und vorbehandeln. Putz entsprechend der Raumnutzung wählen.

    Über persönliche Eignung im verputzen kann ja niemand was sagen...
     
  3. #3 Niederbayer, 30.07.2007
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Vergiss das mit dem selber verputzen, außer Du hasst enorme handwerklichen Fähigkeiten. Vor allem in Kellerräumen auf Betonwänden, wo die Feuchtigkeit etwas höher ist kannst Du Probleme mit der Haftung bekommen. Da muss die Wand vorbearbeitet werden. Ich würde es putzen lassen. Sind doch nur ein paar Quadratmeter. Und dann hast Du wenigstens Gewährleistung.
     
  4. #4 derengelfrank, 30.07.2007
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20.03.2006
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    ich nehme an, Du hast bereits Angebote eingeholt und mit Deinen Fähigkeiten und dem Aufwand (persönliche Freizeit) abgeglichen:
    1. ich würde AUSCHLIEßLICH Kalk-Zementputz verwenden, KEINEN Gipsputz!
    2. bei einem 'Neuling' beim verputzen fallen 90% des Putzes auf den ersten Quatratmetern auf den Boden. Wenn man dabeibleibt, verinngert sich die Ausfallqoute allerdings beträchtlich...;-)
    3. Untergrundvorbereitung wure schon angesprochen.
    4. wenn Du's wirklich selbermachen wills, lass Dich am Besten für 1/2 - 1 Tag von jemandem mit Erfahrung 'anlernen'.
     
  5. #5 sandraunduli, 02.08.2007
    sandraunduli

    sandraunduli

    Dabei seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    krankenschwester
    Ort:
    konstanz
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer
    warum denn keinen gipsputz?

    grüssle sandy
     
  6. #6 VolkerKugel (†), 02.08.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Weil ...

    ... Gipsputz feuchtigkeitsanfälliger ist als Kalkzementputz
    und im Keller mit der schlechteren Lüftungsmöglichkeit nunmal mehr Feuchtigkeit vorhanden ist/entstehen kann.

    Glaubt´s halt einfach :konfusius .
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wenn Gipsputz nicht funktioniert hats andere Probleme :)
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das ändert nichts daran

    Warum ist egal, aber die dringende Empfehlung, dort keinen gipshaltigen Putz zu verarbeiten, kann man nur unterstreichen!
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ach ja??? Dann bitte mal erklären Herr Kabelaffe Julius! Wann nicht? Warum denn in dem Fall nicht? Welche Schäden sind zu befürchten? Wie wären diese zu vermeiden?

    !!! Und jetzt nicht drücken! Wenn sowas in den Ring wirft sollte doch Argumente liefern können, welche fundiert und nachvollziehbar sind!
     
  10. #10 VolkerKugel (†), 02.08.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Hallo Robby ...

    ... jetzt hack´ mal nich auf dem Julius rum, nur weil er Recht hat :shades .

    Wenn ich von meinem Verputzer in Keller- und Nassräumen Gipsputz verlangte,
    würde er mir diesen :irre zeigen. Warum wohl?
    (Gilt übrigens auch für Anhydritestrich im Keller und in Nassräumen - kommt mir nicht ins Haus!)

    Mag sein, dass es irgendwelche DINs gibt, die das zulassen. Naja, KMB ist ja auch DIN-konform :eek: .
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ach ja Volker vorauf bezieht sich das Vogel zeigen? Hätte der AN ein Recht bedenken anzumelden? Wenn ja warum?

    Und richtig KMB ist DIN Konform! KMN ist sogar aRdT und bei gewissen Ausführungsdetails sogar aRdT nur leider sind diese als Mischkonstruktion nicht regelgerecht!

    Nicht nur S*** haus Parolen propagieren sondern Argumente liefern! :p

    Übrigens kommt euch kein GK ins Bad???

    Ich kenne zig Rappitzdecken aus Gips die seit 30 jahren in Badezimmern hängen...

    Kaum Schäden durch die normale Raumfeuchtigkeit, Genauso viel wie bei anderen Deckenkonstruktionen!

    Hat der AN ein Recht die Ausführung zu verweigern? Wenn ja aus welchem Grund?
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wieso keinen AE im Keller? Wenns da nass wird hats andere Gründe und du Brauchst eh ne Trocknung!

    Es kommt ja nicht drauf an was dir oder mir ins Haus kommt ;)

    Mir kommt auch keine Ü 50 und Ü 100kg ins Haus ... andere mögen das na und?
     
  13. #13 VolkerKugel (†), 02.08.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Nu reg´ Dich mal wieder ab ...

    ... und erklär´mir erstmal was Du damit gemeint hast. Ich viel dumm.

    DIN-Normen (die sich ja auch ständig ändern) sind das Eine, langjährige Erfahrung am Bau das Andere.

    Und wenn Deine "anderen Ursachen" eintreten, bist Du halt mit KZ-Putz und ZE in diesen Räumen besser dran.
    Iss so. Brauch´ ich nicht zu begründen.
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich reg mich doch nicht auf .... Nun erklär mir warum besser wenn ich höherwertige Nutzung im Keller habe? Havarieschäden außen vor?
     
  15. #15 VolkerKugel (†), 02.08.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Erstens ...

    ... weiß ich jetzt immer noch nicht, was Du mit Ü 50 (ja, ich bin über 50 :Roll ) etc gemeint hast und

    Zweitens, weil ich immer mit "Havarieschäden" rechne.
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Dann brauchste eh ne Trocknung :p
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Du kannst ja gern kommen aber ich mein das anders ;)
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Julius...

    Wo bleibt deine Argumentation ??
     
  19. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Volker was ist mit Havarieschäden bei nicht unterkellerten Wohnhäusern?
     
  20. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Hallo Robby,

    ich kann und will da zwar nicht mitdiskutieren, aber wir haben in allen Räumen (BAd und Keller) CAF-Estrich und Kalk-Gips-Putz. Ich seh es so wie Du. Wenn der Keller (wie bei uns) geheizt ist, seh ich keinen Grund den als Grundsätzlich feuchter anzunehmen. Und ein Wasserschaden kann auch im 3 Stock passieren.

    Uwe
     
Thema: Keller verputzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keller verputzen neubau

    ,
  2. keller selber verputzen

    ,
  3. keller selber verpuzen

    ,
  4. kellerwand verputzen neubau,
  5. kellerwand Neubau verputzen,
  6. wände verputzen im Keller neubau,
  7. kellerwand unverputzt lassen,
  8. Waschkeller ein Spezizalputz ???,
  9. kellerwand unverputzt,
  10. keller außen richtig verputzen,
  11. keller verputzen ja oder nein,
  12. keller verputzen horizontalsperre,
  13. keller bar verputzt,
  14. keller neubau feucht verputzen,
  15. keller selbst verpitzen
Die Seite wird geladen...

Keller verputzen - Ähnliche Themen

  1. Verputzen im feuchten/gefluteten Keller

    Verputzen im feuchten/gefluteten Keller: Hallo, ich habe mir vor knapp 2 Jahren ein Haus gekauft, das 1955 errichtet wurde. Nachdem der Wohnbereich fertig gestellt ist und es langsam...
  2. Feuchten Keller mit Zementmörtel verputzen

    Feuchten Keller mit Zementmörtel verputzen: Feuchten Keller mit Zementmörtel verputzen. Geht das?
  3. Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?

    Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?: Ich habe einen Keller Baujahr 1950, mit dem ich eigentlich zufrieden bin. Bis jetzt wurde Mörtelputz auf dem Schiefergestein aufgetragen und dann...
  4. Sauna im Keller - Betonwand Streichen oder Verputzen oder gar Textilputz?

    Sauna im Keller - Betonwand Streichen oder Verputzen oder gar Textilputz?: Hallo ich bin neu hier und technisch völlig unbegabt. Daher würde ich mich freuen, wenn Ihr mir zu diesem Thema ein paar Tipps geben könnt. Sorry...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden