Keller verputzen

Diskutiere Keller verputzen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Danke das genügt ;) ist auch nicht böse gemeint! Aber eines noch... Nicht in der Schule aber an einem Ort wo man für seine Aussagen schon...

  1. #41 Robby, 03.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2007
    Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Danke das genügt ;) ist auch nicht böse gemeint!

    Aber eines noch...

    Nicht in der Schule aber an einem Ort wo man für seine Aussagen schon ein Argument haben sollte...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Keller verputzen. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    die sache mit dem zementestrich kommt noch aus früheren tagen.
    im bauboom der mietskasernen aus den 60ern 70ern wurde im keller nur ZE eingebaut, auch aus gutem grund. (abgesehen, dass der Gipsestrich noch in den kinderschuhen steckte)
    wasch-und trockenräume im keller meist mit ZE auf trennfolie ohne dämmung.
    sinnvoll, da mieter meist nicht so sorgsam mit gemeinschaftseigentum umgehen.
    Estrich = gemeinschaftseigentum, und die waschmaschinen meist auch.
    die keller wurden des öfteren überflutet.

    und in anbetracht der möglichen schadensbilder sind "mutmaßliche" havarieschäden durchaus in erwägung zu ziehen.
    natürlich baut man heute anders und im normalfalle ist gips im keller nix schlimmes, aber - auch heute noch hat man im keller eine höhere luftfeuchtigkeit. nicht aufgrund von undichtigkeiten, sondern vom lüftungsverhalten, Lagerware und der tatsache, dass die meisten heizkessel im keller stehen.
    der vergleich mit parkett iss quatsch.
    probleme gibts meist nur bei materialien die man nach der fertigstellung nicht mehr sieht.
     
  4. #43 VolkerKugel (†), 03.08.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich dachte eigentlich ...

    ... meine Argumente vorgetragen zu haben.

    Ich fasse nochmal zusammen:
    Wenn es für eine Ausführung zwei Alternativen gibt, sollte man die weniger schadenanfällige wählen.

    Dass ein Schaden eintritt steht im Gesetz. In Murphys Gesetz :konfusius .
     
  5. #44 Carden. Mark, 03.08.2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das Zauberwort heißt Rückfeuchtung.
    Diese ist auszuschließen.
    Wenn dem so ist, kannste Gips in Privathäuser putzen wo Du willst.
    Spritzwassergefährdete Untergründe mit Verbundsabdichtung versehen und gut ist es. Das selbe gilt für die vorgenannten Estriche.
    Es ist schon Richtig, dass diese Materialien in Schadensfälle anfälliger sind. Hieraus aber ein Verbot abzuleiten wäre falsch.
     
  6. #45 VolkerKugel (†), 03.08.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Das ...

    ... hat ja auch keiner getan. Es ging ja nur um die Empfehlung.

    Schönes Beispiel aus der Praxis: Reihenhaus
    Weisse Wanne, nicht richtig angezogene Wanddurchführungsabdichtung, keiner guckt.
    Hochwertige Nutzung mit ZE auf 80mm PU-Dämmung, KZ-Wandputz (außer Treppenhaus bereich).
    Alarm. MUNTERS kommt und trocknet. Restschaden: Einblaslöcher wieder schließen.
    Außer im Treppenhausbereich, da musste untenrum der Gipsputz raus, wurde dann durch KZ-Filzputz ersetzt.
    Versicherung vom Fremdüberwacher hat anstandlos bezahlt - Schadenbeseitigung war halt relativ billig :konfusius .

    Bei Ausführung in Anhydrith hätte der gesamte Estrich rausgemusst und alle Wände wären in Mitleidenschaft gezogen worden.

    Robby
    Wer hat behauptet, auf ZE könnte kein Parkett verlegt werden?
     
  7. #46 Carden. Mark, 03.08.2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    VOB/B § 13
    Mängelansprüche
    1. Der Auftragnehmer hat dem Auftraggeber seine Leistung zum Zeitpunkt der Abnahme frei von Sachmängeln zu verschaffen. Die Leistung ist zur Zeit der Abnahme frei von Sachmängeln, wenn sie die vereinbarte Beschaffenheit hat und den anerkannten Regeln der Technik entspricht.^

    Ergo, hier habe ich irgendwo im Thread gelesen, dass es angeblich nicht aRdT sein soll.
    Wäre es so, könnte es mit einem Verbot gleich gesetzt werden, wenn dieses nicht ausdrücklich als "nicht aRdT" seitens des AN und des Planers bekannt gemacht werden würde.
     
  8. #47 VolkerKugel (†), 03.08.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich sach mal so ...

    ... für die Handwerker aus dem Verputz- und Estrichbereich mit denen ich zusammenarbeite (und für mich natürlich auch) ist es - von mir aus auch eine persönlich - anerkannte Regel der Technik, die der Schadenminimierung dient.

    Das dem so ist, wird hier ja wohl nicht bestritten :shades .

    Und ich möchte mir im möglichen Schadenfall nicht vorwerfen lassen:
    "Hätten Sie ... ausgeschrieben, wär´s nicht so teuer geworden :fleen ."
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Vorauseilender Gehorsam.

    :winken
     
  10. #49 Carden. Mark, 03.08.2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Immer nur das sicherste, egal ob wenig Mehrkosten multipliziert mal viel Massen - OK - akzeptable Einstellung.
    Immer vorausgesetzt, es wird auch dort so verfahren, wo es dann tatsächlich Sinnvoll ist.

    Dieses schreibt übrigens jemand, der seinen Keller mit ZE, die oberen Etagen mit AE und alle Wände mit PG II verputzt hat.
    Maurer halt eben.
     
  11. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    4 Seiten Text, und Fazit?
    :(

    Vielleicht eine klarere Trennung von Empfehlung, Mangel und aRdT ?
    Um nicht Verwirrung zu stiften bei den Bauherren.

    Grüsse
    Jonny
     
  12. #51 Carden. Mark, 03.08.2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    OK
    Es ist kein Mangel, da es als aRdT einzustufen ist.
    Empfehlen kann jeder, solange eine Empfehlung nicht negativ entgegen den aRdT steht.
    Vor- und Nachteile gibt es keine - bis auf den Haveriefall.
    Den kann es in jeder Etage geben.
    Ergo - auch hier müsste somit die Empfehlung gelten.
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das ist genau das wo ich hinwollte, leider erst jetzt wieder dazugekommen (@danke Mark ;) )

    Es sind außer von dir keinerlei Argumente gekommen (außer "Geschmäcker") welche dagegen sprechen. !

    Volker und Julius sind jegliches Argument schuldig geblieben...

    Meinen Prozess mit der Ersatzvornahme gewinne ich im vorbeigehen mit nem Anwalt für Verkehrsrecht!

    Rückstoßende Feuchte ? Über die Diskutiere ich auch gerne weiter, denn dann gäbe es auch in anderen Etagen auf Betonbauteilen keinen Gipsputz!

    Wir können lediglich feststellen das es durch Raumklimatische schlechtere Trockenverhältnisse im Keller einen schwieriger zu beurteilenden Untergrund aufgrund von erhöhter Rückfeuchtung / Haushaltsfeuchte und dabei schwierigere aufbringung von Putzgrund (z.B. Betokontakt) gibt aber mein Parkett???

    Nur weil man etwas gefühlt besser haben möchte einen angeblichen Mangel aufgrund von einem Putzer genannter aRdT hereinzuproduzieren? Neee Danke!

    Sollen jetzt alle Leser hier zum RA rennen weil Mangel wegen Verstoß gegen aRdT = Gipsputz im Keller?
     
  14. #53 VolkerKugel (†), 04.08.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Da kannste ...

    ... Dein Sitzfleisch drauf verwetten :winken .

    Und das ist auch reiner Selbsterhaltungtrieb.

    Robby - Du nervst mit Deinem dauernden Parkett.
    Von mir aus kannst Du´s doppelt verlegen. Oder dreifach :konfusius .

    Und überlass´ bitte mir, was ich verantworten kann und was nicht. Schließlich muss letztdendlich ich meinen Kopf dafür hinhalten.
    (Ich baue ja auch mit dem H.....-System :shades .)
     
  15. #54 Bugs-Bunny, 10.08.2007
    Bugs-Bunny

    Bugs-Bunny

    Dabei seit:
    14.03.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Homburg
    Robby - Volker... man !

    wenn Ihr euch nicht streiten könnt seit Ihr nicht glücklich. Aber Ihr habt ja beide Recht.
    Gips im Keller ist erlaubt! Gips springt auch nicht gleich von der Wand wenn er einen Tropfen Wasser sieht.
    Und wenn der Keller richtig nass ist, hat man mit jedem Putz ein Problem (jetzt fang bitte keiner mit Micropor an...... auch mit dem hat man Probleme)

    Allerdings stehen Keller immer mit Gerümpel voll, werden weniger belüftet etc. Alles in allem sind Keller anfälliger für Schimmel. Also würde ich mir auch keinen Nährboden einbauen sondern zu P II tendieren.

    PS. Haltet euch fest....... Ich kenn eine gegipste Außenfassade, der Hammer ist, dass die immer noch keinerlei Schäden aufweist.
     
  16. #55 El Greco, 23.11.2007
    El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ich freue mich hier auf diese Forum gestoßen zu haben und hoffe auf hilfreiche Tipps. Bitte auch um Verständnis was meine Grammatik betrifft ...

    Zum Sache: Ich wohne in eine 5 Jahre alten Doppelhaushälften wo die Kellerwände(Beton) bis jetzt unbehandelt waren. Jemand hat mir spontan angeboten die Räume zu Verputzen (26+12m²) für...260 Euro! Und der hat tatsächlich mit nem Helfer in zwei Abenden (ca.5std. gesamt) den 26m² Hobbyraum sensationell in Ausführung geschafft und der 12m² Waschraum (Hobbyraum von meine Lady:D ) kommt demnächst.
    Warum schreibe das ganze ?
    Erste Frage lautet:

    Die Handwerker haben benutzt ein von mir Geschenk(!) bekommene Hasit Renovierungputz 250http://www.hasit.de/Detailansicht-Sanierung-Renovierung.126.0.html?product=509&cHash=a59ceb04b4
    und möchte ich wissen, ob das Ding geeignet für solche Zwecke sei ?
    Zweite Frage lautet:
    An eine Stelle waren in Betonwand Vertiefungen nach Verschalung welche von damalige Baufirma mit...Gipsspachtel ausgeglichen wurden:irre und die besagten Handwerker jetzt haben die Fläche verputzt mit dem Ergebnis, dass dort jetzt zwischen Putz und vergipste Wand Luft ist (keine Haftung). das wird korrigiert, möchte ich trotzdem fragen: soll ich die Stelle abklopfen und von Gips befreien oder gibt es Mittel, dass man dort Haftung verbessern kann und was ist mit dem Gips...?

    Generell wurde mir geraten zu Maxit Putz und ich war skeptisch in Keller ein Kalk/Zement Putz einzusetzen, weil dachte, dass rein Zement währe für feuchte Räume besser. Meine Keller ist leider nur in Deckenbereich gedämmt und bei jetzt sehr heißen Sommer(Klimaänderungen) hatte ich Probleme mit Feuchtigkeit, welche ich mit nem Entfeuchter(schaltet selten ein) beseitig habe.
    Eine separate Frage währe noch, wie muss ich so ein Putz trocken? Nur Stoßlüften oder auch richtig heizen ?
    Soll ich die Wände unbedingt mit Silikatfarben streichen oder reicht es mit Dispersionfarben wie...ich mein vor 5 Jahren Frischgebauten Haus versehen habe:eek:
    Man lernt mit dem Zeit...

    danke erst mal für Eure eventuelle Antworten.
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Sanierputz ist hierfür eigentlich mehr als gut geeignet! Wenn der noch den richtigen Anstrich bekommt (Silikat) nimmt der gerne Feuchtigkeit auf und gibt diese wieder ab!

    Der Gips muß raus!
     
  18. #57 El Greco, 24.11.2007
    El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    @Robby danke,

    habe gerade angefangen den Gipsspachtel abzuklopfen(geht leicht) für Raum wo verputzt sein soll und der Hobbyraum auch wenn mir so Leid tut muss ich an die über Gips verputzte Fläche auch abklopfen, weil (siehe oben) kein Haft... das ist ein 1,5m² Teil welche noch mal verputzt wird und ich hoffe, dass daraus keine hässliche Fleck entsteht.
    Danke für den Hinweis mit dem Silikatanstrich, weil in der Raum werde ich meine Modellfliegerei Hobby betreiben(F3A-X) daher Null Feuchtigkeit ist mir von oberste Priorität.
    Nebenbei, auch wenn ich hier in Thread falsch bin: Macht es Sinn meine mit Dispersionfarbe überstrichene Wände bei zweite mal mit Silikat überstreichen oder jetzt ist schon zu spät, da der erste Anstrich wirkt wie ne Barriere? Bei Gipsputz macht kein Sinn die alte Anstriche abzukratzen...da macht man nur Mist, oder ? Mein Niedrigenergie Ytonghaus ist ziemlich dicht und reagiert verdammt schlecht auf schlechte Lüftung. Ist zwar sehr sparsam(Energie), aber etwas anstrengend wegen Dichte und deswegen frage mich ständig: hätte die Wände mit Silikat gestrichen, gebe die Probleme mit dem sorgfältigen lüften nicht mehr ?

    Vielen Dank!

    Hab kein Nachricht wegen Antwort auf meine Frage bekommen, daher die späte Reaktion.
     
  19. #58 Bauwahn, 26.11.2007
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Nein, auch die Silikatfarbe löst dieses Problem nicht. Auch wennn die Wände kurzzeitig etwas besser Feuchte aufnehmen sollen, irgendwann muss es auch wieder abtrockenen können. Wo soll das viele Wasser denn sonst hin?

    Gruß

    Thomas
     
  20. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 AlbertD, 08.01.2008
    AlbertD

    AlbertD

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Alfter
    Hallo erstmal an alle Experten! :winken

    Diese Frage hat mich dazu geführt, mich hier anzumelden, um schlimmeres für andere zu verhindern.

    Ich habe in meinem Keller (DHH vor 11 Jahren gebaut) Gipsputz auf die Innenwände (Bims ) und die Außenwände (Beton) aufgebracht. Das war vor 9 Jahren. Im vorvergangenen Sommer bildeten sich an vielen Stellen auf dem Gipsputz schwarze Flecken - nur an den Betonwänden!

    Der Sachverständige kommentierte diesen Vorgang wie folgt:

    Der Gipsputz nimmt die Feuchtigkeit der Luft auf und kann sie an die Betonwänden nicht abgeben
    => die Feuchtigkeit bleibt im Putz und sorgt dafür, daß Schimmel entsteht.

    Zwei Betonkellerwände habe ich schon vom Gipsputz mit dem Elektromeißel befreit - eine Wand steht mir noch bevor - ein Heidenspaß :mauer.
    => Fazit für mich: im Keller werde ich keinen Gipsputz mehr machen.

    Gruß, Albert
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Tja dies wäre mit geeigneten Raumklimatischen Maßnahmen zu verhindern gewesen...

    wenn hier nun ein Feuchteresistenter Zementputz drauf kommen würde... und eine entsprechende Farbe.... auch dann..... Schimmel!
     
Thema: Keller verputzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keller selber verputzen

    ,
  2. keller selber verpuzen

    ,
  3. Waschkeller ein Spezizalputz ???

    ,
  4. kellerwand unverputzt,
  5. keller außen richtig verputzen,
  6. keller verputzen ja oder nein,
  7. keller verputzen horizontalsperre,
  8. keller bar verputzt,
  9. keller neubau feucht verputzen,
  10. keller selbst verpitzen
Die Seite wird geladen...

Keller verputzen - Ähnliche Themen

  1. OSB/ESB-Holzbalkendecke streichen oder verputzen?

    OSB/ESB-Holzbalkendecke streichen oder verputzen?: Hallo Zusammen, wir bauen aktuell eine Scheune zum Wohnraum um und lassen hierbei eine Holzbalkendecke einbauen. Die Holzbau-Firma bringt die...
  2. Grundriß ca. 170 qm ohne Keller

    Grundriß ca. 170 qm ohne Keller: Hallo zusammen, ich plane den Bau eines EFH mit ca. 170 qm ohne Keller. Geplant ist ein Satteldach mit zwei Vollgeschossen. Der Grundriss stammt...
  3. Keller mauern oder aus wu-beton

    Keller mauern oder aus wu-beton: Hallo zusammen, der Statiker sagt "Keller mauern" und schwarze Wanne drauf, die Architektin möchte den Keller aus wu-beton und schwarze Wanne...
  4. Fussboden durchgängem Riss und Balken im Keller

    Fussboden durchgängem Riss und Balken im Keller: Hallo zusammen, nachdem wir den Estrich im Haus endlich draußen haben, ist uns folgendes aufgefallen... Der Fussboden im Wohnzimmer (der größter...
  5. Verputzen der Perimeterdämmung um die Fenster / Lichtschächte

    Verputzen der Perimeterdämmung um die Fenster / Lichtschächte: Moin, Bald wird angefüllt und dann natürlich auch die Lichtschächte ran gehängt... Wann sollte man die Xps Perimeterdämmung in dem Bereich um...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden