Kellerabdichtung Altbau nur zum Teil sanieren

Diskutiere Kellerabdichtung Altbau nur zum Teil sanieren im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, In meinem Haus Bj. 1956 habe ich das Problem, dass eine Ecke feucht ist. Das ganze machte sich bislang in Form von Schimmel und...

  1. Maschi

    Maschi

    Dabei seit:
    04.03.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    In meinem Haus Bj. 1956 habe ich das Problem, dass eine Ecke feucht ist. Das ganze machte sich bislang in Form von Schimmel und Ausblühungen bemerkbar.
    Der Keller ist ab Estrich 2 Meter hoch.
    Laut Baubeschreibung ist als Abdichtung ausgeführt worden:
    1. Waagerechte Isolierung mit Teerpappe 7 cm über Kellerfußboden und bei Außenwänden noch unmittelbar unter der Kellerdecke
    2. Senkreche Isolierung der Außenwände unter Erdgleiche auf Zementputz mit zweimaligem Goudronanstrich oder gleichwertig.

    Zu 2. kann ich sagen, dass ich von außen hier und da einen schwarzen Anstrich hervorluken sehe.


    Der Keller ist mit Sicherheit nicht wirklich dicht. Bei einem Jahrhundertregen in meiner Stadt kam Wasser aus dem Sockel des Kellers. So schnell wie das Wasser gekommen war, war es aber auch wieder nach dem Regen durch den Estrich abgesickert. Wenn es nur bei solchen Ausnahmesituationen mal zu einem nassen Keller kommt ist das für mich ok. Ich wohne dort ja nicht.

    Meine Wunschvorstellung lautet jetzt, dass ich diese Abdichtung im Bereich der feuchten Ecke von außen sanieren lassen kann, den Rest der Kellermauern aber unberührt lasse.
    Bei 70 Metern Kellerumfang rechne ich mit Kosten zwischen 35000 und 70000 Euro, ohne dafür Angebote reingeholt zu haben, was ich finanziell nicht mal eben so stemmen kann.

    Frage: Geht das?
     
  2. #2 BaUT, 09.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2021
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.155
    Zustimmungen:
    2.583
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Das sollte sich mal ein Fachmann ansehen und dann mit dir zusammen ein Sanierungskonzept erstellen welches die Wasereinwirkklasse berücksichtigt und die vorgesehene Nutzungsklasse des Kellers.
     
  3. #3 simon84, 10.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.034
    Zustimmungen:
    4.352
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist an der Ecke evtl ein fallrohr der Regenrinne ?
     
    BaUT gefällt das.
  4. Maschi

    Maschi

    Dabei seit:
    04.03.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    An dieser Stelle führt kein Fallrohr ins Erdreich
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.155
    Zustimmungen:
    2.583
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    dann zurück zu #2

    Was sollen wir hier schreiben?
    Wir haben keinen Grundriss, keinen Schnitt, keine Fotos von den Schäden innen und keine Übersichtsfotos von dem Schadensbereich außen und Messergebnisse über die reale Feuchteverteilung in den übrigen Kelleraußenwänden gibt es offenbar auch nicht und nur eine lausige Bauwerksbeschreibung
     
  6. Maschi

    Maschi

    Dabei seit:
    04.03.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Verstanden. Ich melde mich, sobald der Sachverständige da war.
     
  7. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.155
    Zustimmungen:
    2.583
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Du könntest auch meine obige Liste fehlender Unterlagen einfach hier abarbeiten, dann können sich auch hier die Fachleute für nachträgliche Bauwerksabdichtung äußern.
     
    Maschi gefällt das.
  8. Maschi

    Maschi

    Dabei seit:
    04.03.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Schnitt und Grundriss kann ich dir schonmal geben.
    Im Grundriss habe ich die schimmlige Stelle grün markiert.
    Grundriss.png
    Leider ist im Schnitt noch ein alter stand. Das Haus wurde höher gebaut, die Kellerhöhe blieb erhalten, dadurch musste nicht so tief gebuddelt werden. der Fensterschacht im Bild rechts ist nicht vorhanden
    Schnitt.png
     
  9. Maschi

    Maschi

    Dabei seit:
    04.03.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Und hier noch ein paar Fotos.
    Von außen ist vielleicht noch von bedeutung dass hier mal vor 35 Jahren ein nicht unterkellerter Anbau stattfand (gut zu erkennen an der anderen Steinfarbe).
    Ich hab auch mal ein Stück von der Fassade freigegraben und sauber gewaschen, falls das noch von Interesse ist.
     

    Anhänge:

  10. #10 BaUT, 10.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2021
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.155
    Zustimmungen:
    2.583
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Da ist doch schon Durchfeuchtung in Form aussandender Fugen im oberen kellerwandbereich erkennbar. Der ist sicher auch bis in den Sockel des EG hoch gezogen.

    Davon abgesehen sind 269 cm Vollziegel-Mauerwerk zzgl. Putz keine wirklich gute Wärmedämmung. Sowas hat man in Berlin zu Wohnzwecken schon vor 100 Jahren zusätzlich mit Sauerkrautplatten gedämmt.
     
    simon84 gefällt das.
  11. Maschi

    Maschi

    Dabei seit:
    04.03.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine es sind doch 36,5 cm ?
    Aber ja in der Tat, wärmedämmtechnisch ist das Haus eine Katastrophe. Immerhin das Dach wurde vor ein paar Jahren aufwendig neu gemacht und gedämmt.
    ich hab das Foto von der Fassade außen vergessen
     

    Anhänge:

  12. #12 simon84, 10.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.034
    Zustimmungen:
    4.352
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Und dieses Fallrohr ging schon immer so lustig um die Ecke?
     
  13. Maschi

    Maschi

    Dabei seit:
    04.03.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Seit dem es vor über 20 Jahren installiert wurde, ja. Der Schaden unten im Keller war aber so viel ich mich erinnern kann bereits vorher vorhanden, nur halt kleiner
     
  14. #14 simon84, 11.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.034
    Zustimmungen:
    4.352
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    OK, also wenn es tatsächlich keine Möglichkeit gibt, dass da z.B. eine alte, defekte Grundleitung verläuft, evtl. mit nach oben offenem T-Stück versehen ist wo früher mal ein Fallrohr war, dann kann man das ausschliessen.

    Sicherheit wirst du vermutlich leider erst haben, wenn du die betroffene Ecke aufgräbst....
     
    DerSchreiner gefällt das.
Thema:

Kellerabdichtung Altbau nur zum Teil sanieren

Die Seite wird geladen...

Kellerabdichtung Altbau nur zum Teil sanieren - Ähnliche Themen

  1. Kellerabdichtung - Altbau

    Kellerabdichtung - Altbau: Guten Abend zusammen, wir besitzen eine Immobile, welche ca. 1935 erbaut wurde. Damals wurde der Keller mit einer Erdschalung aus Stampfbeton...
  2. Kellerabdichtung Altbau Bj 60

    Kellerabdichtung Altbau Bj 60: Hallo Das haus ist Bj 60 Problem feuchte Wände im keller Eindringende nässe zwischen estrich und Mauer. Ich habe Angefangen auszugraben und...
  3. Wie feststellen ob Kellerwand von Altbau eine Abdichtungsmaßnahme benötigt?

    Wie feststellen ob Kellerwand von Altbau eine Abdichtungsmaßnahme benötigt?: Hallo, bei uns ist das Haus etwa 100 Jahre alt und die Kellerwände deshalb entsprechend feucht, woran kann man erkennen ob und in welcher Art...
  4. Kellerabdichtung - Altbau

    Kellerabdichtung - Altbau: Hallo, die erste Etappe der Ausschachtung ist nun bald abgeschlossen und ich wollte das Sanierungskonzept mit Euch besprechen, vielleicht fällt...
  5. Kellerabdichtung Altbau

    Kellerabdichtung Altbau: Hallo Experten, ich habe vor einem Jahr ein altes Haus von 1930 gekauft. Der Keller ist zwar nicht nass, aber der Putz bröselt mir von den Wänden...