Kellerabdichtung mit KMB

Diskutiere Kellerabdichtung mit KMB im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, ich wäre gern eine Frage zum Thema "Kellerabdichtung mit KMB" losgeworden - nach DIN 18195 Teil 6 ist ja KMB (4mm und mit...

  1. Woody

    Woody Gast

    Hallo Bauexperten,

    ich wäre gern eine Frage zum Thema "Kellerabdichtung mit KMB" losgeworden - nach DIN 18195 Teil 6 ist ja KMB (4mm und mit "Einlage") nur gegen aufsteigendes Sickerwasser und nicht gegen drückendes Wasser zugelassen. Gibt es für die Nichtzulassung gegen drückendes Wasser einen "praktischen" Grund (oder hängt das, wie von KMB-Herstellern teilweise erklärt, mit einer starken "Bitumenbahn-Lobby" zusammen)? In den Prüfzeugnissen u.ä. für KMB sind Wasserbeständigkeiten von mehreren bar angegeben ...? Außerdem übt doch aufstauendes Sickerwasser auch einen Druck aus?

    Unser Bodengutachten spricht von möglichem aufstauenden Sickerwasser, was also eigentlich den Einsatz von KMB erlaubt. Trotzdem beschäftigt mich die unterschiedliche Zulassung ...

    Viele Grüße,
    Woody
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Hauptunterschiede liegen in der Fähigkeit Risse zu Überbrücken.

    Abdichtingen nach DIN 18195 Teil 6 Absatz 8 können bis zu 5 mm bei einem Versatzt der Rissflanken von 2 mm zu Überbrücken. KMB fällt hier nicht drunter.

    Die nach Absatz 9 können nur 1 mm bei einem Rissflankenversatzt von 0,5 mm Abdichten. Darunter fällt auch KMB mit Gewebeeinlage und 4 mm Schichtstärke. Zugelassen nur bei aufstauenden Sickerwasser.

    Demnach liegt der Unterschied in der mechanischen Belastbarkeit der verschiedenen Systeme, und hat nix mit "Bitumenbahn-Lobby" zu tun.
     
  4. #3 C. Schwarze, 22. Mai 2004
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    sag doch einfach, das Schweißbahnen eine werkseitig vordefinierte Stärke(4 oder 5 mm) hat, während man bei KMB in der Fläche das nicht garantieren kann, z.B. bei Erdsetzungen von Arbeitsraumverfüllungen)
     
  5. Polier

    Polier Gast

    Abdichten mit KMB

    KMB-würde ich nur von Werksgeschulten Fachkräften mit zertifiziertem Befähigungsnachweis ausführen lassen.
    So einfach wie das aussieht, ist das bei weitem nicht.

    Polier
     
  6. Woody

    Woody Gast

    Danke für die schnellen Antworten!

    Das mit der mechanischen Belastbarkeit ist einleuchtend.

    Ich habe versucht, im Internet noch ein paar Informationen und Daten zu sammeln, dabei bin ich auch auf die Seite von "Robotec-Schomburg" gestossen. Deren "Combiflex-C2" weisst in den technischen Daten eine Rissüberbrückung von > 5 mm und eine Wasserundurchlässigkeit von 7 bar auf. Bedeutet das, dass diese Beschichtung von der Belastbarkeit her mit Bitumenbahnen vergleichbar ist (abgesehen von der vorhandenen Fehleranfälligkeit beim Auftragen)?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Carden. Mark, 22. Mai 2004
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    1. Ich möchte meine Meinung zu Schomburg hier nich unbedings feil bieten, aber auch viele andere Hersteller haben ähnliche Ergebnisse.
    2. Es ist wichtig was das Material kann , nicht was die DIN hier als Mindeststandards fordert.
    3. Des weiteren habe ich bisher in den seltensten Fällen eine RICHTIG den Forderungen der DIN 18195-6 „Bauwerksabdichtungen; Abdichtung gegen von außen drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser; - 2000/08“ erstelle Abdichtung aus Bahnen sehen dürfen. Auch hier gilt, Nur geschultes Fachpersonal diese Arbeiten ausführen lassen.
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    @ Woody: die 5 mm sind nur in den schweizer Beschreibungen zu finden, in den deutschen Merkblättern hingegen nicht... warum wohl?

    5 mm mag als maximale Fugenbreite bei Mauerwerk ohne vermörtelte Stoßfugen ok sein, wenn die Überbindemaße eingehalten wurden, Als Riss, der nachträglich auftritt, funzt das nie.

    Wie auch? Da müßte das Material, bei vollflächigem Auftrag, ja 100 % Dehnfähigkeit haben!
     
Thema: Kellerabdichtung mit KMB
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. KMB Bauexpertenforum

Die Seite wird geladen...

Kellerabdichtung mit KMB - Ähnliche Themen

  1. Anschluss Mauersperrbahn an vertikale Abdichtung mit KMB

    Anschluss Mauersperrbahn an vertikale Abdichtung mit KMB: Liebe Forenkollegen, ich baue ein EFH ohne Keller mit monolithischen 50er HLZ, erste zwei Reihen 38er auf einer 30 cm Betonplatte mit...
  2. Welche Variante sollten wir für die Kellerabdichtung wählen?

    Welche Variante sollten wir für die Kellerabdichtung wählen?: Wir bauen eine EFH mit Keller und zwei Etagen. Laut Bodengutachten können zwei verschiedene Varianten gewählt werden: mit Dränage: analog DIN...
  3. Kellerabdichtung korrekt?

    Kellerabdichtung korrekt?: Hallo zusammen, ich möchte ein 9-Jahre altes Haus kaufen. Jetzt habe ich bei der Besichtigung gesehen, dass es an den Kelleraussenwänden bis...
  4. Statik bei der Kellerisolierung von außen

    Statik bei der Kellerisolierung von außen: Hallo, da ich durch die in letzter Zeit massiven Regenfälle im Keller feuchte und somit schimmlige Wände bekommen habe, möchte ich nun meinen...
  5. Kellerabdichtung bei Haus von 65

    Kellerabdichtung bei Haus von 65: Guten Tag, ich habe ein Haus aus dem Jahre 1965. Der Keller steht zu 2/3 im Erdreich. Zur Zeit gibt es im Keller kein Problem mit feuchten...