Kellerbodenplatte einschalen - Bretter

Diskutiere Kellerbodenplatte einschalen - Bretter im Futterecke Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich weiß nicht ob das mit der Kochecke ernst gemeint ist ... egal der Tread ist eh versaut also tun wir in mal so richtig...

  1. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hallo,

    ich weiß nicht ob das mit der Kochecke ernst gemeint ist ... egal der Tread ist
    eh versaut also tun wir in mal so richtig zwecksentfremden.

    das Sossenrezept folgt später :lock

    vorher noch ein paar Bilder von meiner Bude ... leider habe ich mich
    beim Ofenbau nicht so ran getraut wie der Peter mit seinem Lehmofen
    überlegt hatte ich das schon ... gibt´s davon mehr Bilder ?

    hier mal ein paar Bilder meiner Bude ... das Mauerwerk nenne ich "die Reste vom Platz"


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    [​IMG]


    Gruss

    Josef
     
  2. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Josef, das ist mir erst gemeint mit der Kochecke. Hier sind einige Hobbyköche und da wäre so eine Austauschecke nicht schlecht.
     
  3. #43 retep12, 03.03.2013
    retep12

    retep12

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SAP Berater
    Ort:
    NRW

    Stimmt der Thread ist hin...sorry wollte ich nicht...aber dann kann ich ja auch noch n Paar Bilder springen lassen ;-)

    Übrigens erst der zweite Versuch (mit den runden 20cm-Lehmgemisch-Kugeln und dem Kaninchendraht um den Ofenrohrstutzen eingebettet) des Brennraumes brachte
    den Erfolg, dass der Ofen jetzt schon ewig bzw. über 12 Jahre hält - egal ob Krustenbraten, Flammkuchen, Brote oder Pizzen *schleck*

    TEIL1:

    IMG_0416.jpg IMG_0381.jpg IMG_0383.jpg IMG_0386.jpg IMG_0390.jpg pizza-16072007 003.jpg

    Gruss Peter
     
  4. #44 retep12, 03.03.2013
    retep12

    retep12

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SAP Berater
    Ort:
    NRW
    Teil2:

    IMG_0537.jpg a160-ghaus-09102010 048.jpg ayvalik-04072009 004.jpg IMG_0450.jpg IMG_0503.jpg IMG_0522.jpg
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mhhh... Ich bin für ein Bauforumtreffen der Abteilung NRW zum Pizzaessen... *einladungenbastelngeht*
     
  6. #46 ars vivendi, 03.03.2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Aus Neugier, wie groß ist dein Ofen innen? Und wieviel Lehm hast du ca verbraucht?
     
  7. #47 retep12, 03.03.2013
    retep12

    retep12

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SAP Berater
    Ort:
    NRW
    Hallo, 4 Schubkarren voll aus Wald geschleppt *schwitz*. Da wird aber noch gemischt mit Maurersand, Wasser und Stroh.
    Der Innenradius ist ca. 90cm. Es passt gut eine GN 1/1 Schale rein (für z. B. Krustenbraten)

    Beim nächsten Ofen wird der Raum etwas größer (1,20m) damit auch mal 4 grosse Pizzen neben dem Buchenholz reinpassen -sowas wie Josef in der Art - gefällt mir gut - nur ich will noch eine Gas-Wok-Ecke dabei bauen
     
  8. #48 ars vivendi, 03.03.2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Danke für die Angaben.
    Lehm ist hier zwar genug aber sehr durchsetzt mit Steinen. Der dürfte eher weniger geeignet sein.
    Das mit dem mischen ist klar, das Stroh hast du sicher etwas kleingehäckselt?
     
  9. #49 retep12, 03.03.2013
    retep12

    retep12

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SAP Berater
    Ort:
    NRW
    Ja, so ca. 10-25cm Schnippsel - 1:2,5 (Lehm:Sand) + etwas Wasser.

    Lehmkügelchenprobe: Aus ca. 1,5m höhe auf betonboden fallen lassen: darf nicht auseinanderfallen (ein paar riss sind ok) und darf nicht zu matschig aufschlagen dan ist die mischung ok. im grillsportforum gibt ein paar bessere erklärungen dazu von "lehmprofis"
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Boah ... da legt aber einer vor (!)

    also der Ofen Peter ist ne Wucht ... sag mal das 200 ltr. Fass ist der Brennkessel
    ganz kapier ich das noch nicht.

    und die Füße haben das Lehm gematsche gut überstanden ? :)

    zuwas der Mensch nicht alles fähig ist wenn er was haben will :yikes

    machen wir weiter mit der Bodenplatte abschalen ... ähhh mit der Pizzasosse:

    wichtig ist es die richtigen Zutaten zu haben ... z.b. Wasser ist nicht gleich Wasser
    darum das volvic beim Teig (!)

    ich hab auch noch ein 2tes. Pizzarezept mit Dunkelbier das müsste ich aber suchen :e_smiley_brille02:

    ich denke auch wir müssen ein Duell austragen ... Peter´s Pizza gegen meine ... aber nachdem ich
    gelesen habe wie lange er das schon betreibt hab ich mich entschlossen klein bei zu geben :)

    Gruss

    Josef
     
  11. #51 ars vivendi, 04.03.2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Das Fass ist nicht die Brennkammer, das ist für die Wölbung unter der Brennkammer.

    Ein Treadth mit Rezepten wäre wirklich kein Fehler:konfusius
     
  12. #52 retep12, 04.03.2013
    retep12

    retep12

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SAP Berater
    Ort:
    NRW
    So, leider muss ich diese Woche wieder etwas "Teiggeld" verdienen ;-)

    ...werde mich aber sporadisch melden...ich suche mal wass ich noch finde an Rezepten

    @Josef:
    Thema Wasser: Du hast vollkommen Recht - das Wasser ist wichtig. Ich habe dort wo ich wohne sowas von "weichem" Wasser, das ich kein Volvic brauche (hatte ich früher auch mal getestet).
     
  13. #53 Jessi75, 04.03.2013
    Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    :biggthumpup: Und da er "ein Stück Kennzeichen" mitfotografiert hat wissen wir, dass er ganz in der Nähe wohnt :28:

    @Josef Im Ganzen sieht es noch besser aus! Ich bin total begeistert. Da kann man im Sommer sicher gemütlich sitzen und lecker essen. Selbst das "Reste-Mauerwerk" sieht toll aus und passt dazu.

    @Peter Der Ofen sieht auch super aus. Wir möchten auch noch einen bauen, haben bisher aber nur die Bodenplatte (selbst eingeschalt :mega_lol:) Werde die Bilder meinem Mann zeigen, vielleicht kann er davon was abgucken. Kann man in deinem Ofen auch grillen, gibt es da eine Vorrichtung für einen Rost? Meine Eltern hatten im alten Haus auch einen großen Ofen gemauert, da konnte man vorne drin grillen und hinten in der Kuppel backen. Der Ofen war aber deutlich größer, da passten 6 Brote mit einem Durchmesser von ca. 40 cm rein. So was großes wollen wir nicht, die Größe die du hast ist schon gut glaub ich. Aber frisch gegrilltes aus so einem Ofen ist nicht zu vergleichen!
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    sitzen und essen ? ... das steht ein Eisenbett mit Matratze drin ... richtig zum reinlümmeln
    dort drin habe ich schon mehr als einmal geschlafen :shades

    ich geh dann mal und mache eine neue Rubrik auf :konfusius

    Gruss

    Josef
     
  15. #55 trekkie, 04.03.2013
    trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Ich hab auch erst gerätselt, glaube aber mittlerweile Brennkammer & Backraum sind Eines.
    Angefeuert/geheizt wird direkt auf der (späteren) Backfläche, wenn der Backraum auf Temperatur ist,
    wird mit dem Ofenhaken die Glut/Restholz beiseitegeschoben und die Pizzen (auf Backblech) kommen hinein.

    Der Ofen wird quasi für alle Abläufe nur über die vordere Öffnung bedient.

    lg Nancy
     
  16. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ganz ehrlich ... ich blick daß auch noch nicht :o
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    OT ..
    (ortstermin)

    :D
     
  18. #58 trekkie, 05.03.2013
    trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Ja, das war auch mein Problem - das Prinzip ist einfach zu einfach für unsre heutigen Denkweisen, wo Zuluftregelung, Ascheschacht etc. dominieren.

    Hab das für mein Verständnis mal 'aufgemalt', wirklich nur gemalt & keine Skizze, aber so denke ich funktionieren die Teile.
    Dafür muß man sich aber glaube den Gedanken 'direkt auf Stein gebacken' abgewöhnen, weil das ganze eigentlich recht 'spartanisch' ist (auch wenns toll ausschaut), deswegen auch die Backbleche als Trennung zwischen Lebensmittel <> Stein/Glut/Asche.

    Das scheint wirklich so simpel, dass man kaum auf die Idee kommt, wie einfach es sein kann ....

    Aber ich weiss es genau auch nicht, sind halt nur Vermutungen um sich dem Zauber anzunähern, also nicht für bare Münze nehmen, will ja hier auch was dazulernen.

    Ansonsten:
    Pizzateig: da nehm ich nur Mehl, Wasser & wenig Hefe & etwas Salz, wichtig ist das Gehenlassen des Teiges (mind. 24h bis hin zu einer Woche, aber im Kühlbereich)
     

    Anhänge:

    • pizza.jpg
      pizza.jpg
      Dateigröße:
      39,2 KB
      Aufrufe:
      3.176
  19. #59 retep12, 05.03.2013
    retep12

    retep12

    Dabei seit:
    05.09.2012
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SAP Berater
    Ort:
    NRW

    Ja, genau so isses:

    Unten das Fass ist nur reiner Stauraum und hab ich wegen der Optik gemacht.

    Wichtig bei Buchenholz (oder auch bei anderem) ist das man gaanz langsam anfängt in anzuheizen, damit die Nachbarn auch was vom geilen Geruch abbekommen ;-)

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man sich ein bisschen mehr Zeit lässt (min. 2h) hat man im hinteren "Brennraum" dann nicht so viel
    - ich nenn sie mal "Erstasche" - so dass man sie besser an den Rand schieben kann, damit die Glut nicht so nah an der Pizza ist (verbrennt dann schon mal schneller am Rand)

    Meine optimale Temp. ist 300-320° Grad - wenn die mal erreicht ist brauchts nur noch einen kleinen Scheitel pro 20 Min. Die Flamme soll nicht ausgehen.

    Pizza rein, nach ca. 45 Sek. wenden (180°), nach 30 Sek. vom Pizzablech direkt auf den Boden, nach weiten 30-45 Sek drehen ist sie fertig, d. h. der Boden ist dann perfekt.

    Deshalb finde ich Josefs "Vorbereitungsplatz" links neben dem Ofen besser, denn dann kann man direkt die fertig belegte Pizza auf die Schaufel und direkt in den Ofen legen (o. Blech) - da gehts schneller und der "Soll-Effekt", dass sie von unten nach oben durchheitzt ist etwas besser gegeben.

    An Geburtstagen gehen da schonmal 30 Pizzen in 2h durch.

    Ich hatte mir mal für solche Zwecke eine Profi Pizzaausrollmaschine besorgt, damit meine Frau nicht so viel ausrollen muss ... na ja wir kamen mit der Maschine nicht so zurecht...jetzt bekommt Frau wieder Muskeln...
     
  20. #60 Jessi75, 05.03.2013
    Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Wir hatten ja früher auch so einen großen gemauerten Ofen wo meine Oma jeden Samstag Brot gebacken hat. Das Feuer wurde auch im Brennraum gemacht, wenn alles gut abgebrannt war, wurde die Glut zur Seite geschoben (oder sogar raus geholt, muss sie noch mal fragen) und der Ofen dann mit einem selbstgemachten Besen aus Maisblättern die in Wasser getunkt wurden ausgekehrt. Das Brot kam dann direkt auf den Stein, ohne irgendwelche Bleche darunter. Mein Onkel hat auch so einen Pizzaofen, soweit ich weiß backt er auch direkt auf dem Stein, werde ihn aber auch noch mal fragen.
     
Thema: Kellerbodenplatte einschalen - Bretter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gartenhäuser gemauert

    ,
  2. skizze pizzaofen

    ,
  3. pizzaofen brennraum

    ,
  4. rauchabzug pizzaofen
Die Seite wird geladen...

Kellerbodenplatte einschalen - Bretter - Ähnliche Themen

  1. Ausführung WDVS beim Sockel vom einschaligen Mauerwerk

    Ausführung WDVS beim Sockel vom einschaligen Mauerwerk: Guten Tag zusammen, ich steige nun in die Ausführungsplanung zum Abdichten und Dämmen meines Haussockels ein. Hierbei ist sowohl Bodenplatte vom...
  2. Bimsthermstein, 36.5 cm, einschalig, diffusionsoffen > eure Meinung?

    Bimsthermstein, 36.5 cm, einschalig, diffusionsoffen > eure Meinung?: Hallo zusammen, meine Frau und ich beabsichtigen ein EFH (mit Architekt & Baubetreuer) zu bauen. Aktuell sondieren wir nach den ersten...
  3. Mauerwerk - Kalksandstein + WDVS oder T9 (einschalig)

    Mauerwerk - Kalksandstein + WDVS oder T9 (einschalig): Hallo zusammen, wir stehen vor der Wahl des Mauerwerkaufbaus. Zur Auswahl stehen: a) 17,5 cm. Kalksandstein + 20 cm. WDVS b) 36,5 cm....
  4. Doppelhaus einschalig Schallschutz HILFE

    Doppelhaus einschalig Schallschutz HILFE: Hallo zusammen, habe eine Doppelhaushälfte BJ 1959, bei welcher ich gerade komplett saniere. Zum Thema Schallschutz: Es besteht leider nur...
  5. Bretter mit Ungeziefer noch verwenden?

    Bretter mit Ungeziefer noch verwenden?: Hallo, ich hab Bretter und Latten aus eigenem Holz geschnitten. Wurden nicht technisch sondern die letzten 5-20Jahre Trocken in einer Scheune...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden