Kellerdecke dämmen - prinzipiell sinnvoll?

Diskutiere Kellerdecke dämmen - prinzipiell sinnvoll? im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Viele Themen beschaeftigen sich mit dem "wie?" - wenige allerdings mit dem "warum?" zur Kellerdecken-Dämmung. Wer kann mir denn sagen bzw. wie...

  1. konradw

    konradw

    Dabei seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Muenchen
    Viele Themen beschaeftigen sich mit dem "wie?" - wenige allerdings mit dem "warum?" zur Kellerdecken-Dämmung. Wer kann mir denn sagen bzw. wie kann ich abschätzen, ob eine Kellerdecken-Dämmung im Altbau prinzipiell sinnvoll ist? Mein Keller (im Altbau, gebaut 1934, Kellerdecke aus Beton, Kellerwände ungedämmt) ist ungeheizt, die Räume im Erdgeschoss sind dementsprechend fusskalt. Bei einer Kellerdecken-Dämmung behebe ich nun doch nicht das prinzipielle Problem, dass die Aussenwände direkt mit den kalten Kellerwänden verbunden sind? Sehe ich es richtig, dass durch eine Kellerdecken-Dämmung evtl. das Problem der Fusskälte gelöst wird, jedoch nicht wirklich eine Einsparung der Heizkosten zu erwarten ist? Vielen Dank fuer die Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 derengelfrank, 6. Januar 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    im Großen und Ganzen: Ja.
    Bei mir ist's die gleiche Konstruktion und ich werde die Kellerdecke trotz kaum zu erwartender Heizkosteneinsparung nur wg. des Wohlfühlfaktors dämmen. Ist relativ günstig und für die Füße angenehmer. Der Keller wird allerdings kälter.
    Im Keller würde ich evtl in Erwägung ziehen, die richtigen Kältelöcher wie Außentüren und -fenster abzudichten bzw zu erneuern.

    In München BJ 1934: ist das eine der Reichskleinsiedlungen?
     
  4. #3 Isolierglas, 8. Januar 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Hi,

    wenn die Dämmung der Kellerwände (Wärmebrücken!) in einer Höhe von ca. 75cm erledigt wird, ist durchaus eine respektable Einsparung möglich.

    Die Einsparung kann auch kurz überschlagen werden: Delta T: 20-8 Grad: 12Kelvin, Wärmewiderstand der Decke nach Dämmung, Anzahl der Quadratmeter.

    Dann noch den Bezugspreis pro kWh einsetzen, das war's!

    Gruss, Dirk

    P.S.: Besonders Dach u. Deckendämmungen sind rentabel, da hier der Kostenaufwand recht günstig ist. Fassadenarbeiten und Fenstertausch sollten eher im Rahmen sowieso fälliger Massnahmen erfolgen...
     
  5. konradw

    konradw

    Dabei seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Muenchen
    Danke fuer die Antworten!
    @derengelfrank: nein- es ist keine der Reichskleinsiedlungen
    @Isolierglas: Hi Dirk, ich waere noch sehr an detaillierterer Berechung (evtl. auch Internetlink) interessiert um die Einsparung zu berechnen - ich brauche da noch etwas Nachhilfe...
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Würdest Du persönlich für diese Aussage haften wollen?:bounce:

    Gruß Lukas
     
  7. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    seit wann haftet man für Überschlagsrechnungen?;)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Das ist noch nicht mal ne Rechnung, dass ist einfach nur Mist.
    rechne doch mal W in kWh um...
     
  10. #8 OttoLandau, 5. Februar 2008
    OttoLandau

    OttoLandau

    Dabei seit:
    4. Februar 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Molkereimeister
    Ort:
    Ramstein
    Hallo Forum!
    JA, das ist sinnvoll und nicht nur das, es ist mit eine der kostengünstigsten und effektivsten Energiesparmaßnahmen überhaupt. Dazu hier einige Daten aus meinem Gutachten und zu meinem Haus:
    Haus Baujahr 1958 mit Gesamtwärmebedarf inkl. Warmwasser von 40.000 KWha bei 150 qm beheizter Wohnfläche. Wände im Keller und EG 40cm HBL Schwerbeton, Kellerdecke aus Stahlbeton. Der Gutachter schlägt vor eine Dämmung der kellerdecke von unten mit 8cm Material der WLG 035 oder 4 cm 025. Die Prognostizierte Einsparung soll sich belaufen auf 4.800 kwha, also 12%. Die kellerdecke hat eine Fläche von 75 qm. Von einer Dämmung der Decke und der Wände zur Vermeidung von Wärmebrücken ist im Gutachten nicht die Rede.Es wird lediglich auf eine fugenfreie Verlegung hingewiesen. Die Maßnahme ist durchgeführt. Der Effekt ist kontrolliert und entspricht der Vorhersage.
    Grüße!
    Otto
     
Thema: Kellerdecke dämmen - prinzipiell sinnvoll?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kellerdecke dämmen sinnvoll

Die Seite wird geladen...

Kellerdecke dämmen - prinzipiell sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  3. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert

    Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert: Guten Tag zusammen, ich würde mich über einige kompetente Meinungen zu folgendem Problem freuen: Wir wollen uns eine Eigentumsimmobilie kaufen,...