Kellererweiterung

Diskutiere Kellererweiterung im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, danke vorab an all die fleißigen Schreiber im Forum. Meine Frage ist die Folgende: Wir werden bald ein Haus haben,...

  1. manzen

    manzen

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stadtsekretär
    Ort:
    Duisburg
    Hallo zusammen,

    danke vorab an all die fleißigen Schreiber im Forum.

    Meine Frage ist die Folgende:

    Wir werden bald ein Haus haben, welches voll unterkellert ist. Jedoch könnte der Keller meiner Meinung nach unter dem Garten erweitert werden. Im hinteren Bereich des Hauses soll ein Wintergarten gebaut werden. Dieser soll ebenfalls unterkellert werden. Die zu erwartene Fläche beläuft sich auf ca. 30m².

    Was sollte man für ein solches Vorhaben wissen und vor allem, was kostet mich der Spaß, außer Nerven? Wie sieht es mit Baugenehmigungen usw. aus?

    Nur zur Info: Ich bin der absolute Leihe in Sachen Eigenheim und Co.

    Danke für eure Bemühungen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wo kann man Dich denn ausleihen?

    Also:
    Ja, Genehmigung vermutlich erforderlich.
    Es kostet Geld, sogar verhältnismäßig (zum Flächengewinn) viel.
    Was man sonst noch alles wissen muß, kann man gar nicht hier aufzählen...
    Daher:
    Du brauchst einen eigenen Fachmann (z.B. Architekt)!
     
  4. manzen

    manzen

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stadtsekretär
    Ort:
    Duisburg
    Schnelle Antwort

    Danke für die schnelle Antwort. Kann man denn so ca. die Kosten benennen. Muss ich eher mit 20T€ oder mit wesentlich mehr rechnen ???
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich befürchte, mit 20T€ wird man nicht weit kommen. Das muß man planen.

    Erdreich ausbaggern, Bodenplatte, Wände, Decke, Putz, da kommt viel zusammen.

    Gruß
    Ralf
     
  6. manzen

    manzen

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stadtsekretär
    Ort:
    Duisburg
    Erdreich ausbaggern ist kein Problem. Der Innenausbau sollte auch nicht das Schlimmste sein. Lediglich die Bodenplatte, Wände und vor allem die Decke. Wer plant so etwas am Besten? Architekt oder wer.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde einfach im Bekanntenkreis nachfragen, ob jemand einen Architekten kennt mit dem man sich mal kurz unterhalten kann. So ein Anbau ist sicherlich keine Herausforderung. Das Thema Kosten (auch für den Archi) kann man ja gleich ansprechen.

    So ein Anbau muß sicherlich auch noch genehmigt werden, und bevor man da in ein offenes Messer läuft, sollte man vielleicht einen Fachmann fragen. Das erspart späteren Ärger.

    Gruß
    Ralf
     
  8. manzen

    manzen

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stadtsekretär
    Ort:
    Duisburg
    Das werde ich dann machen, danke für die infos.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. manzen

    manzen

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stadtsekretär
    Ort:
    Duisburg
    Sollte dennoch jemand einen ca. Preis wissen, dann wäre ich sehr dankbar für eine Antwort.

    Schöne Grüße aus Duisburg
     
  11. #9 Wilfried Kunze, 17. Januar 2008
    Wilfried Kunze

    Wilfried Kunze

    Dabei seit:
    13. November 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Wiesbaden
    Benutzertitelzusatz:
    Wilfried Kunze
    Was kostet ein Auto?

    Wer auf diese Frage sofort eine Antwort weiß, kann nur Hellseher sein!

    Die Kosten für einen Kelleranbau hängen von vielen Faktoren ab. Ist das Grundstück erschlossen? Kann man es mit Bagger und Lkw andienen? Welcher Baugrund liegt vor (Sand, Fels, Lehm usw.)? Ist Grundwasser zu erwarten? Wie tief soll ausgehoben werden? Hanglage?

    Es ließen sich noch viele Fragen anfügen. Sie sehen, hier muss ein Baufachmann ran und die ganze Palette der Möglichkeiten und Wünsche abklären. Erst danach können dann Kosten ermittelt werden. Und dies sind alles Planungsleistungen, für die ein seriöser Planer auch ein Honorar verlangt, schließlich hat niemand was zu verschenken!

    Wenden Sie sich an einen ortsansässigen Planer und fragen Sie dessen Referenzen ab. Er wird Ihnen dann in allen Belangen beratend zur Seite stehen, wenn Sie ihn beauftragen. Damit haben Sie dann zumindest etwas Gewissheit, dass alles richtig abläuft.

    Viele Grüße:lock

    Wilfried Kunze
    ö.b.u.v. Sachverständiger
     
Thema:

Kellererweiterung