Kellerfenster welche sind die richtigen

Diskutiere Kellerfenster welche sind die richtigen im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten. Nachdem meine Fenster ausgetauscht wurden, möchte ich nun nach und nach meine kleinen Kellerfenster tauschen. Aktuell sind...

  1. #1 Nerospeed, 11. April 2016
    Nerospeed

    Nerospeed

    Dabei seit:
    4. Februar 2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Software Engineer
    Ort:
    Region Hannover
    Hallo Experten.

    Nachdem meine Fenster ausgetauscht wurden, möchte ich nun nach und nach meine kleinen Kellerfenster tauschen. Aktuell sind diese 1975 Einfachglas mit Blechklappe davor verbaut. Maß 70 x 50.

    Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich "Kellerfenster" oder lieber mein schon verbautes Profil nur mit zweifach Verglasung kaufen sollte. Meine Fenster haben die Farbe RAL 7016.

    Bei den Keller handelt es sich um einen Nutzkeller und kein Wohnkeller. Die Fenster befinden sich über denn Erdreich.

    Welche Fenster werden normalerweise verbaut?

    Danke Gruß
    Nero
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Romeo Toscani, 11. April 2016
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Die Hersteller haben ja unterschiedliche Profile im Programm. Zum Beispiel das Premium-Fenster mit 85 mm Bautiefe, 3-fach Verglasung, verdeckte Beschläge möglich, etc.
    Und dann noch ein Billig-System mit zB 70 mm Bautiefe, von mir aus passt dann dort eben nur 2-fach Verglasung rein, es gibt keinen verdeckten Beschlag, etc.
    Qualitativ wäre das nahezu gleich, nur eben mit anderen technischen Werten.

    Wenn ich also dem Kunden (bei der Sanierung) im Wohnbereich das Premium-Produkt einbaue, nimmt er in der Regel für den unbewohnten Keller die Billig-Variante, weil sie von außen optisch gleich aussieht, weil er mit meiner Arbeit zufrieden war, etc.
    Im Neubau bezieht er die Kellerfenster in der Regel von der Baufirma, der Kellerfirma oder er besorgt sie sich selbst im Baumarkt, wenn sie dort lagernd sind, um ein paar Euro billiger sind, usw. Dort bekommt man zumindest als Lagerware eine gewisse Auswahl an Standardgrößen (zb 800 x 600 mm, 1000 x 600 mm, etc.), was dann relativ wurscht wäre, weil er eben dann das Mauerloch so freilässt, dass es passt.

    In der Sanierung ist das schwieriger, weil man hier auch auf Maß bestellen muss (gewisse Einbauluft berücksichtigt). Nicht selten hat der Altbestand einen Metall-Stock, der einbetoniert o.ä. wurde, und das müsste man sich vor Ort ansehen um eine konkrete Lösung vorschlagen zu können.

    --

    Folgende Punkte gilt es zu bedenken:

    1.) Wenn du also ein "normales" Fenster nimmst, musst du damit rechnen, dass du wesentlich mehr Rahmenanteil und weniger Glasfläche als jetzt bekommst.
    Bei einem Standardprofil blieben dir bei deiner jetzigen Maueröffnung (Einbauluft berücksichtigt) dann eine Öffnungslichte von ca. 520 x 370 mm, sowie eine Glasfläche von ca. 440 x 290 mm übrig. Das ist sicher deutlich weniger als der Bestand.
    Aber ich hab auch keine Ahnung wie wichtig dir dort die Themen Lüften und Lichteinfall sind, bzw. wie die Räume genützt werden.

    2.) Dafür sind sie deutlich dichter (nicht nur gegen Feuchtigkeit von außen sondern auch von der Luftdichtheit her) und es kommt zu weniger "unkontrollierter" Lüftung.
    Auch hier: Weiß nicht wie der Raum genutzt wird, obs hier ansich Probleme mit Feuchtigkeit gibt, usw.
    Nicht heizen, feuchtes Raumklima + dichtes Fenster + schlecht Lüften kann natürlich Schimmelbildung begünstigen.
    Die Kellerfenster stundenlang (auch in Abwesenheit) gekippt lassen, ist dann freilich etwas gefährlich ... auch wenns hier schon einen sehr schlanken Einbrechter bräuchte ;-)
    Zumindest ist das gekippte Fenster aber versicherungstechnisch ein "offenes" Fenster.
    Da gäbs aber natürlich auch Lösungen dafür.

    3.) Manche Hersteller haben sgn. "Stallfenster" im Programm, die jetzt nicht zwingend in einem Stall eingebaut werden müssen ;-) sondern auch für den Keller brauchbar sein können. Die haben in der Regel eine geringerer Rahmenanteil, das heißt dir bleibt da mehr Glasfläche übrig.
    Je nach Voraussetzung (zb im regengeschützten Bereich) gäbe es auch Fixfenster, die statt dem Glas ein feines Lochgitter haben (für die Belüftung). Das bauen manche zb im Heizraum ein oder Dachboden.

    ----

    Wenn du mit demjenigen zufrieden warst, der dir im Wohnbereich die Fenster gemacht hat, spricht nichts dagegen, dass du dich mit ihm nochmal zusammen setzt und dir seine Lösungsvorschläge anhörst.
     
  4. Gebolt

    Gebolt Gast

    In Betracht der Fenster Preise würde ich lieber einfache 70mm, 5 Kammer Profile mit Doppelverglasung nehmen.
     
Thema:

Kellerfenster welche sind die richtigen

Die Seite wird geladen...

Kellerfenster welche sind die richtigen - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...
  5. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...