Kellergarage Abdichtung des Anschlusses

Diskutiere Kellergarage Abdichtung des Anschlusses im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo, ich google jetzt schon seit Wochen, aber richtige Lösung habe ich noch nicht gefunden: wir...

  1. tilseb

    tilseb

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    475D663E-168D-47B9-8744-BB12DDA4E9A0.jpeg B85A5044-1BC9-4B0F-85D9-F8906C76C09F.jpeg 60909D7D-34BF-4C1D-916B-69850FDAE77B.jpeg 9D457266-4F9C-42F6-BDAF-B2E81AAEFEB9.jpeg 64AED0FD-88FC-4951-86E3-92CAB55639C4.jpeg Hallo,

    ich google jetzt schon seit Wochen, aber richtige Lösung habe ich noch nicht gefunden:

    wir haben einen Keller der Firma Knecht mit einer Garage im Keller.

    Die Garage hat ein Gefälle nach außen und außen wird es ein Gefälle weg von der Garage zur Straße geben. Der Dachüberstand ist 50cm.
    Die Garage befindet sich auf der West-NordWestseite.

    Die Bilder zeigen die aktuelle Situation. Man sieht die Bodenplatte die mit perimeterdämmung (teilweise etwas beschädigt) eingefasst ist.
    Darüber ist die Katja Bahn die nach vorne noch die Bodenplatte überlappt.
    Darüber (nicht zu sehen) die Dämmung unter dem Schwimmend verlegten estrich. Man sieht zwischen Katja Bahn und estrich nur eine Lücke.

    Unser Galabauer soll mit Pflaster an den estrich anschließen. Allerdings möchte er die Abdichtung an der Stelle nicht machen, weil er meint, das wäre heikel und Aufgabe des Bauunternehmens (BZ).
    BZ verweist darauf, dass diese Anschlussabdichtungen Bauseits (Gala) durchzuführen sind.

    Der Bauleiter hat telefonisch folgende Ausführung empfohlen. Abschneiden/Zurückschneiden der Katjabahn. Alles mit Bitumengrundanstrich vorbehandeln und dann mit Bitumendickbeschichtung großzügig aufbringen.

    Reicht das?

    Nach Recherche würde ich wie folgt ausführen:
    Katjabahn wegschneiden
    Eine Hohlkehle mit HKS Spachtel ausbilden uns damit auch die Lücke zwischen Bodenplatte und estrich verschließen.
    Grundierung auftragen
    Weber /
    Superflex D24 auftragen

    macht das Sinn?
    Was mache ich mit der perimeterdämmung, die ja teilweise lose/kaputt ist. Oder ist das übertrieben, weil an der Stelle eh eigentlich nur Wasser von oben bzw. von nassen Fahrzeugen kommen kann?

    Ich hoffe jemand hat hier einen Rat für mich und vielleicht auch andere die eine ähnliche Frage haben.

    danke im Voraus und Grüße
    Sebastian
     
  2. #2 monty81, 14.05.2021
    monty81

    monty81

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    18
    Bei den Bildern frage ich mich gerade, wie die Abdichtung des Mauerwerks erfolgt ist und warum nichts mehr von der Mauersperrbahn übrig ist. so bekommt man ja die Laibungen unten gar nicht dicht.
    Was hat die rosa XPS-Platte unter der Katja eigentlich für eine Funktion?
     
  3. tilseb

    tilseb

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich um einen WU Beton Keller (Weiße Wanne).
    Die rosa XPS Platte ist zur Dämmung unter dem Estrich.
     
  4. #4 monty81, 14.05.2021
    monty81

    monty81

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    18
    Und die Dämmung liegt untert der Katja Sprint? Das verwirrt mich jetzt etwas.

    Ok, weiße Wanne ist schonmal eine wichtige Info. Von korrektem Feuchteschutz auf dem Putz kann man ausgehen?
    Also müsste man dort eigentlich von dem Stahlprofil auf die Bodenplatte abdichten. Würde ich jetzt eher an Bahnenmaterial denken, da es wenig Sinn macht die XPS-Platten anzustreichen mit PMBC. Der Anschluss seitlich an die Wand müsste aber unter dem Putz sein. Es soll ja kein Wasser unter den Estrich laufen.
    Entwässerungsrinne ist keine vorgesehen wegen dem Gefälle?
     
  5. tilseb

    tilseb

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja unter dem estrich ist als Sperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit eine Katjabahn.
    Darunter sehe ich Dämmung. was wäre denn korrekter feuchteschutz auf dem Putz. Hier empfahl der Bauleiter die Ausführung von bitumendickbeschichtunf durch den galabauer der die aussenanlage macht.
    Entwässerungsrinne ist nicht vorgesehen weil das Wasser vorne mit Gefälle wegläuft.
    Da der Putz seitlich schon drauf ist ist eine Bahn unter Putz nicht möglich.
    PMBC macht keinen Sinn wegen der XPS Platten?
     
  6. #6 monty81, 15.05.2021
    monty81

    monty81

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    18
    Wenn es eine weiße Wanne ist, ist die Katja nur eine Dampfbremse, die gehört eigentlich direkt auf die Bodenplatte und darauf die Dämmung.

    Feuchteschutz beim Putz ist normalerweise mit einer MDS ausgeführt, von 5cm über GOK bis unten über den Anfang des Putzes. Damit kein Wasser unten in den Putz zieht. Bitumen wäre dort nur sinnvoll wenn man auf einen schwarzen Streifen rund ums Hau steht ;)

    Der Estrich wird sich wegen der Dämmung vermutlich noch bewegen, also senken. Wenn man dann dort untden nur PMBC aufträgt vermute ich, dass das nicht auf Dauer hält. Dazu die 3 Materialübergänge und die Stirnseite der Dämmung müsste auch zumindest ganz gerade sein um dort die PMBC aufbringen zu können. Da würde ich mich mit einer Abdichtungsbahn wohler fühlen.

    Unter den Putz, auf die Betonwand muss die Abdichtung aber. sonst wird es nicht dicht bleiben.

    Warum eigentlich schwimmender Estrich auf Dämmung in der Garage? Ist die Garage beheizt?
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 Fabian Weber, 15.05.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.017
    Zustimmungen:
    3.312
    Also nur zum Verständnis Aufbau von unten nach oben:

    -Bodenplatte WU
    -Katja-Bahn
    -Dämmung
    -nochmals Katja-Bahn

    -Bauwerksabdichtung der Wände gem DIN 18534 unklar bzw. nicht erbracht

    -Dies gilt auch für die Leibungen

    Frage: Wer bringt denn das Garagentor, der muss doch auch die Abdichtung an der Stelle bringen?
     
  8. #8 Fabian Weber, 15.05.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.017
    Zustimmungen:
    3.312
    Jedenfalls muss die obere Katja-Bahn an die untere angeschlossen werden, am besten mit Flüssigkunststoff. Die Leibungen und den Putz bis 5cm über Erdreich mit Dichtschlämme. Dann die Leibungen auch mit Flüssigkunststoff an die Katja-Bahn anschließen.

    Die Stirnseitendämmung muss nicht abgedichtet werden.
     
  9. #9 monty81, 15.05.2021
    monty81

    monty81

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    18
    Wo siehst du denn eine untere Katja? Ich sehe da nur eine Bahn auf den Bildern, und die hat große Löcher. Aber vll. habe ich auch etwas übersehen.
     
  10. #10 Fabian Weber, 15.05.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.017
    Zustimmungen:
    3.312
    Darum ja meine Frage...

    Jetzt habe ich aber nochmal nachgedacht.

    Eigentlich reicht es ja vollkommen aus, die (beiden) Katjabahn (en) komplett zurückzuschneiden und dann von der Betonplatte auf den Winkel hochzudichten.

    Ich würde das dann dort mit Flüssigkunststoff machen, denn das wäre dann auch DIN-gerecht.

    Bitumendickbeschichtung tut es wahrscheinlich aber auch.

    Die Frage der Bauwerksabdichtung der Wände und Leibungen ist aber weiterhin offen und auch nicht die Aufgabe vom Landschaftsgärtner.
     
  11. #11 monty81, 15.05.2021
    monty81

    monty81

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    18
    Vom dem Winkel auf die Bodenplatte würde ich ja auch abdichten (und Katja zurückschneiden), dachte halt eher an EPDM o.ä. weil ja die rosa XPS zu überbrücken ist und für Flüssigkunststoff sollte das doch dort glatt sein?
     
  12. #12 Fabian Weber, 15.05.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.017
    Zustimmungen:
    3.312
    Hier eine kleine Skizze:

    Blau = Bauwerksabdichtung hinter Putz bis min. 30m über Gelände.

    Gelb = Dichtschlämme auf Putz bis 5cm über Gelände

    Rot = Flüssigkunststoff von Bodenplatte auf Winkel und Leibung auf Dichtschlämme.

    Eigentlich müsste die Dichtschlämme im Bereich der Leibung auf die Abdichtung (blau) aber jetzt ist der Putz ja schon da.
     

    Anhänge:

  13. #13 Fabian Weber, 15.05.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.017
    Zustimmungen:
    3.312
    Nö muss nicht super glatt für den Flüssigkunststoff sein, aber EPDM geht auch, ist aber nicht fachgerecht, weil kein Los-Festflansch.
     
  14. #14 monty81, 15.05.2021
    monty81

    monty81

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    18
    Bei einer weißen Wanne?

    Ok, wenn der Untergrund kein Problem ist und die Durchbiegung des Estrichs mit der Zeit, dann natürlich auch Flüssigkunststoff. Ich hatte an die Abdichtung von bodentiefen Fenstern gedacht mit EPDM, aber wenn das nur mit Flanschbefestigung geht, will ich nix gesagt haben.
     
  15. #15 Fabian Weber, 15.05.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.017
    Zustimmungen:
    3.312
    Die Wände sind auch WU? Dann kein Problem, aber dann müsste ja eigentlich die Leibungsabdichtung auf den Rohbau.
     
  16. #16 monty81, 15.05.2021
    monty81

    monty81

    Dabei seit:
    11.01.2019
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    18
    Zitat TE: "Es handelt sich um einen WU Beton Keller (Weiße Wanne)."

    Hatte mich auch erst gewundert, aber dann Hanglage mit drückendem Wasser von hinten vermutet und da könnte man sie eine "weiße Wanne mit Loch" ja durchaus bauen.

    Genau deswegen hatte ich auch geschrieben, dass die Abdichtung seitlich unter den Putz auf den Beton muss. Sonst wird das nicht wirklich dicht an den Ecken.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  17. tilseb

    tilseb

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst herzlichen Danke für den wertvollen Input.
    Vorab, ich werde morgen die Katjabahn zurückschneiden und weitere Fotos machen und zur Verfügung stellen.
    Auch werde ich weitere Informationen einholen um die offenen Fragen zu klären.

    Es handelt sich um einen Keller in Hanglage.
    Die Bodenplatte und Keller sind gegen zeitweise drückendes Wasser abgedichtet.
    Der Keller wurde aus WU-Beton hergestellt (Weisse Wanne)
    Die Bodenplatte sowie Kellerwände die unter der Erde liegen haben eine Perimeterdämmung. D.h. die Schalung für die Bodenplatte wurde selbst aus Perimeterdämmung XPS hergestellt.
    Unter der Bodenplatte ist ebenfalls eine Perimeterdämmung.
    Frei liegende Flächen des Kellers sind mit STO WDVS (EPS Platten gedämmt und mit STO Flexyl armiert und dann verputzt.
    Der Galabauer hat bestätigt, dass er den ganzen Sockelberich sowieso mit Dichtschlämme bearbeitet. Nur dieser Garagen/Estrich-Anschluss ist für mich immer noch nicht ganz klar.

    Wie gesagt, weitere Fotos und Infos folgen...
     
  18. #18 Fabian Weber, 16.05.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.017
    Zustimmungen:
    3.312
    Also das klingt doch alles ganz vernünftig, dann soll der Gala-Bauer mal seine Abdichtung aus Dichtschlämme auf den Putz auftragen.

    Den Anschluss von Winkel auf die Leibung und die Bodenplatte würde ich dann wie gesagt mit Flüssigkunststoff machen.
     
  19. tilseb

    tilseb

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals vielen Dank allen Beteiligten für den Input.
    Haben Sie vielleicht noch eine Empfehlung für Flüssigkunststoff?
    Und kleine Lernfrage: Bitumendickbeschichtung ist nicht gut, weil es noch Bewegungen des Estrich geben kann, die dann die Bitumendickbeschichtung undicht werden lässt? Dieses Problem ist dann mit Flüssigkunststoff entschärft?

    Beste Grüße
    Sebastian Till
     
  20. #20 Fabian Weber, 17.05.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.017
    Zustimmungen:
    3.312
    Der Klassiker wäre Triflex Pro Detail, das wurde bei uns auch gerade wieder verbaut.
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Kellergarage Abdichtung des Anschlusses

Die Seite wird geladen...

Kellergarage Abdichtung des Anschlusses - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Dachterrasse: Stehendes Wasser...

    Abdichtung Dachterrasse: Stehendes Wasser...: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Wir haben von einem Dachdecker unsere Dachterrasse über Wohnraum sanieren und abdichten lassen. Jetzt...
  2. Abdichtung Übergang Terrasse/Fassade

    Abdichtung Übergang Terrasse/Fassade: Hallo zusammen, ich habe folgende Ausgangssituation: Reihenmittelhaus, vollunterkellert, Bj 89/90, Keller nicht gedämmt. An der Gartenseite...
  3. Statische Berechnung für die Kellergarage

    Statische Berechnung für die Kellergarage: Guten Tag, da ich neu in dem Forum bin würde ich mich gerne vorstellen, mein Name ist Mijo ich bin 23 Jahre Jung und seid kurzem...
  4. Beton in Kellergarage versiegeln

    Beton in Kellergarage versiegeln: Hallo Zusammen, wir haben neu gebaut und bis auf die Garage im Keller fertig. Nun stellen wir uns die Frage, was wir mit dem Ausbau der Garage...
  5. Argumente gegen den Bau einer Kellergarage unter Terasse

    Argumente gegen den Bau einer Kellergarage unter Terasse: Hallo zusammen, klingt vielleicht blöd, aber könnt Ihr mir schlagkräftige Argumente gegen den Bau einer Kellergarage unter einer Terasse...