Kellerinnenwand Dämmung

Diskutiere Kellerinnenwand Dämmung im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben durch die KFW die Auflage bekommen, dass wir in unserem Erdgeschoss (was eigentlich unser Keller ist, aber hier ebenfalls der...

  1. #1 Tschdaeff, 03.12.2018
    Tschdaeff

    Tschdaeff

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir haben durch die KFW die Auflage bekommen, dass wir in unserem Erdgeschoss (was eigentlich unser Keller ist, aber hier ebenfalls der Eingangsbereich ins Haus ist) die Wände auch von innen Dämmen müssen. Daher meine Frage, wie stellt man am sinnvollsten die Dämmung an den Wänden her, die ich in der Grafik farblich markiert habe.
    Da dies der Eingangsbereich ist, will ich hier die Kabel und Steckdosen etc. auch unterputz anbringen.

    vielen Dank
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 03.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.371
    Zustimmungen:
    1.409
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Lass die innendämmung mal lieber sein
     
  3. #3 Tschdaeff, 03.12.2018
    Tschdaeff

    Tschdaeff

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es für diese Aussage eine Begründung, oder einen alternativen Vorschlag? Es ist wie gesagt so, dass dies eine Vorgabe ist, die ich einhalten muss, wenn ich die Förderung der KWF erhalten will, und wenn das Haus den KFW 55 Standard erfüllen soll.
     
  4. #4 simon84, 03.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.371
    Zustimmungen:
    1.409
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Eine Innendämmung in dieser Stärke ist schwierig was alle Anschlüsse usw. angeht. Perfekt um sich Feuchtigkeit, Schimmel und sonstige Probleme ins Haus zu holen.

    Lohnt sich der Aufwand für die Förderung ?

    Warum ist die aussendämmung nicht stärker aufgeführt ?

    Handelt es sich um eine Sanierung oder einen Neubau ?

    Was ist der aktuelle Baufortschritt?

    Was sagt dein Architekt/Planer dazu ?

    Eine etwas merkwürdige Konstellation, dass eine so kritische Leistung wie innendämmung durch den Bauherrn in eigenleistung gemacht wird, insbesondere beim Neubau
     
  5. #5 Tschdaeff, 03.12.2018
    Tschdaeff

    Tschdaeff

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Der gesamte Aufwand den wir für den KFW 55 Standard betreiben müssen, ist bestimmt höher, als die Förderung die wir bekommen. Allerdings ist es so, dass ich davon ausgehe, dass die Berechnung die gemacht wurde einen Sinn ergibt und ich keine Lust darauf habe, die komplette Wärme über das Treppenhaus an den Keller zu verlieren.

    Es handelt sich um einen Neubau, aktuell steht der Keller als Rohbau. Die Wände muss ich vor bzw. nach den Weihnachtsfeiertagen gedämmt haben, da dort dann die Heizung in Betrieb genommen wird.

    Die Pläne kommen so vom Architekten, und würden sonst vom Haushersteller ausgeführt. Die Innendämmung führe ich nur in dem Bereich aus. In den oberen Stockwerken wird es vom Haushersteller gemacht. Ich denke im Bereich vom Dach etc. ist es nicht angebracht dies als Laie selbst zu übernehmen. In einem ausgegossenen Keller, wo ich keine Öffnungen nach außen habe, sollte das doch machbar sein.
     
  6. #6 simon84, 03.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.371
    Zustimmungen:
    1.409
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Warum ist keine stärkere Außendämmung möglich ?
     
  7. #7 Lexmaul, 03.12.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.979
    Zustimmungen:
    1.109
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Was das denn für eine Chaosplanung, dass beim Neubau (!) so eine geringe Perimeterdämmung genommen wird?

    Nix gegen den TE, aber Innendämmung ist eine schlechte Möglichkeit für Altbauten, wenn man keine andere Chance hat.

    Treppenhaus dämmt dann wer? Oder da wird es gelassen? Dem Architekten würde ich nochmal in den Anus treten für einen Bockmist...

    Mach Dir übrigens keinen Stress und arbeite dann pfuschig - Du musst noch nix fertig haben, der Verlust an Energie wird Dich nicht arm machen.
     
  8. #8 Fabian Weber, 03.12.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.966
    Zustimmungen:
    995
    Also 1. warum bei den niedrigen Zinsen noch jemand sich den Stress macht und einen KFW-Kredit aufnimmt erschließt sich mir nie.

    Und 2. Innendämmung ist Mist, da kannst Du ja nicht mal ein Regal aufhängen, schon ist die Dampfbremse zerstört, dann Schimmel. Das würde ich so niemals planen. Dein Architekt soll das ganze mal mit einer dickeren Außendämmung an dieser Stelle durchrechnen.
     
  9. #9 Lexmaul, 03.12.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.979
    Zustimmungen:
    1.109
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Der Tilgungszuschuss ist wohl auch ein Anreiz - mit (fiktiver) ELW sogar doppelt ;)
     
  10. #10 Fabian Weber, 03.12.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.966
    Zustimmungen:
    995
    Wenn dann sowas bei raus kommt, wegen seltsamer Auflagen? Ick wees ja nicht.
     
Thema:

Kellerinnenwand Dämmung

Die Seite wird geladen...

Kellerinnenwand Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Riss Kellerinnenwand Haus BJ 1993

    Riss Kellerinnenwand Haus BJ 1993: Hallo zusammen. Wir haben ein gebrauchtes Haus gekauft. Vorher auch einen Gutachter zur Besichtigung dabei gehabt.alles gut soweit. Nun haben...
  2. Kellerinnenwände verputzen - untere Steine noch feucht

    Kellerinnenwände verputzen - untere Steine noch feucht: Hallo zusammen, folgenden Situation: Wir bauen neu mit Keller. Unser Keller ist eine außengedämmte weiße Wanne, Innenwände KS-Stein. Der Keller...
  3. Aufsteigende Feuchte im Keller, auch Kellerinnenwände, Revisionsschacht

    Aufsteigende Feuchte im Keller, auch Kellerinnenwände, Revisionsschacht: Hallo zusammen, unser Bau ist von 1970. An sich war der Keller bei der Besichtigung im Sommer trocken und man hat kaum irgendwelche...
  4. Kellerinnenwände bis zur Horizontalsperre feucht

    Kellerinnenwände bis zur Horizontalsperre feucht: Hallo! Wir wollen demnächst das Haus von Schwiegereltern übernehmen. Nun ist uns vor ein paar Tagen aufgefallen das im Keller die...
  5. Dämmung Kellerinnenwand

    Dämmung Kellerinnenwand: Hallo, zur Folgenden Situation und Begebenheit würde ich gerne die Meinung der Forumteilnehmer erfahren. Der Keller unseres neuen EFH wurde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden