Kellertrocknung und eine Idee

Diskutiere Kellertrocknung und eine Idee im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, da ich vor der Situation stehe unser Haus asgraben zu lassen um den Keller neu abzudichten ist mir gestern eine wie ich hoffe gute...

  1. #1 deschisdo, 30. März 2011
    deschisdo

    deschisdo

    Dabei seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Systemkaufmann
    Ort:
    Lampertheim
    Benutzertitelzusatz:
    http://www.virtualsolutions-gmbh.de
    Hallo Zusammen, da ich vor der Situation stehe unser Haus asgraben zu lassen um den Keller neu abzudichten ist mir gestern eine wie ich hoffe gute Idee gekommen. Jetzt hoffe ich da ich mich nicht wirklich mit der Materie auskenne kompetenten Rat zu der Idee zu erhalten. Ich bin also über jede Antwort dankbar.

    Nun zur Sache:

    Wier schon erwähnt haben wir an 2 Seiten im Haus in dem Keller probleme mit Feuchtigkeit. Da der Keller als Wohnraum gedacht ist sollte dieser auch möglichst trocken sein. Ein Gutachter hat sich das mal angesehen und meint es müste ausgegraben werden eine neue Abdichtung angebracht werden und wieder zugeschüttet. Da ich auch in der Zukunft irgendwann das Haus dämmen möchte ist mir die Idee gekommen, das Haus bis zur Bodenplatte aufzugraben, die Abdichtung anbringen zu lassen und anschließend zu verputzen.

    Jetzt möchte ich aber nicht das Haus wieder eingraben sondern so eine Art Hang belassen der mit einer Treppenartigen Kübelkonstellation versehen ist. In die Kübel könnte man eine schöne bepflanzung reinbringen.

    Der Vorteil den ich als leihe sehe, durch die Situation dass ich das Haus nicht wieder zugrabe können auch keine feuchten Wände mehr entstehen, da dass Erdreich nicht mehr an der Kellerwand liegt. Der Keller währe also permanent freigelegt. Ist das möglich oder mache ich dabei einen Denkfehler?

    Als zweiten Vorteil sehe ich die Kostensituation, denn wenn ich das so mache, kann ich eigenständig das Haus entsprechend aufgraben die Treppe anlegen und wenn die Firma die Abdichtung gemacht hat und der Sockel neu verputzt wurde kann ich mich um die Gestalltung der Treppe machen. Ich muss also nicht die Erde irgendwo aufschütten und später wieder zum zugraben verwenden. So spaare ich mir das zubuddeln, verdichten und habe die Situation, sollte da nochmal eine Isolation kommen ich den Keller nicht wieder aufgraben muss.

    Bitte bombardiert mich mit Euren Meinungen!
    Grüße, Dennis
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spasssbremse, 30. März 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    Sowas nennt man Lichtgraben/-hof

    Aber bitte nicht mit Pflanzsteinen.
    Lieber eine Natursteinmauer.

    Aber die kostet auch nicht wenig (100 - 200/m², wenn man's selbst macht).

    Wir haben das bei einem Kellerfenster gemacht, ist aber noch nicht ganz fertig.
     
  4. #3 deschisdo, 30. März 2011
    deschisdo

    deschisdo

    Dabei seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Systemkaufmann
    Ort:
    Lampertheim
    Benutzertitelzusatz:
    http://www.virtualsolutions-gmbh.de
    Ahh das nennt man Lichtgraben

    Hallo Spassbremse, das ist schon mal eine hilfreiche Info.

    Lichtgraben leuchtet ein!

    Aber wie sieht es mit dem Gedanken aus das so ein Lichtgraben feuchten Kellerwände vorbeugt? Sind meine Gedanken da richtig oder ist es eher problematisch zu sehen, da durch permanent freigelegte Wände auch das Muerwerk stärker abkühlt als wenn Erdreich aufgeschüttet ist?

    Kann so ein Lichtgraben zu positiven Efekten führen was Feuchtigkeit betrifft?
     
  5. #4 Spasssbremse, 30. März 2011
    Spasssbremse

    Spasssbremse

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Trier
    Es wird jedenfalls keine Feuchtigkeit mehr dauerhaft anstehen.
    Ein korrekt abgedichteter Keller ist aber auch dicht.

    Vorteil beim Lichtgraben ist halt noch, dass mehr Licht in den Keller kommt als bei Lichtschächten.
     
  6. #5 Carden. Mark, 30. März 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wie weit soll verfüllt werden?
    Stichwort - Frostfreiheit!

    Was sagt der Statiker dazu?
    Ich meine, die Vorteile eines Lichtgrabens wurde ja schon festgestellt, aber evtl. fehlt der Gründung dann das Aufgewicht. (bitte mal am Strand den Sand links und rechts der Füße wegkratzen - was passiert dann?)
    Keiner hier kein das Haus und die Gründungsart. Es gibt auch solche, wo nur jedes 4. 1,25 m Feld aufgenommen werden kann und die Standsicherheit zu gewährleisten.
    Daher, erst einmal Feststellungen treffen, dann planen (oder Ratschläge geben)
     
  7. #6 deschisdo, 31. März 2011
    deschisdo

    deschisdo

    Dabei seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Systemkaufmann
    Ort:
    Lampertheim
    Benutzertitelzusatz:
    http://www.virtualsolutions-gmbh.de
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Carden. Mark, 31. März 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Gerne
     
  10. deschisdo

    deschisdo

    Dabei seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Systemkaufmann
    Ort:
    Lampertheim
    Benutzertitelzusatz:
    http://www.virtualsolutions-gmbh.de
    Keller von innen Sanieren nach Abdichtung von außen

    Hallo Zusammen,

    nach langem hin und her, habe ich in den sauren Apfel gebissen und den Keller mittels Abdichtung von außen angefangen zu sanieren.

    Jetzt kommen gleich neue Fragen auf, die man wie ich hoffe, hier beantworten kann.

    Zuerst ein paar Informationen:

    Die Abdichtung der Kellerwand von außen – Es wurden die Wände freigelegt, gereinigt und etwas abtrocknen gelassen. Anschließend wurde ein Anstrich/Grundierung auf Bitumenbasis aufgetragen. Nach einer Trocknungszeit wurde ebenfalls auf Bitumenbasierende Dickbeschichtung aufgetragen. Nach Abtrocknung wurde eine zweite Schicht der Dickbeschichtung aufgetragen. Darauf wurde eine Perimeterdämmung 8cm auf die Wand aufgeklebt. Davor wurde noch eine Noppenbahn gestellt bevor die Grube wieder verfüllt wurde.

    Jetzt zu meiner Frage:

    Die Kellerwand (innen) wurde durch die Feuchtigkeit in Mitleidenschaft gezogen. Dies zeigt sich in Form von ablösen des Innenputzes und stellenweise Salpeterausblühungen.

    Ich habe zuerst den alten defekten Putz mit der Spachtel entfernt. (ich denke so trocknet es schneller)

    Bevor ich die Wände erneut verputze muss doch sicher die Wand eine weile abtrocknen, da nach außen nach der Abdichtung wohl keinerlei Feuchtigkeit entweichen kann. Wie ich vermute könnte das eine ganze weile dauern?

    1. Wie lange sollte die vom alten Putz befreite Wand abtrocknen bevor diese wieder verputzt wird?
    2. Empfiehlt sich vor dem Verputzen die Wand mit Salpeter-Entferner zu behandeln?
    3. Muss vor dem Verputzen eine neue Grundierung aufgebracht werden?
    4. Welche Art von Putz empfiehlt sich für die Sanierung? (Eventuell einen Putz der restliche Feuchtigkeit in das Rauminnere abgibt)
    5. Nach dem Verputzen soll gestrichen werden, welche Farbe am besten verwenden? (Ebenfalls eventuell wie beim Putz eine die restliche Feuchtigkeit in das Rauminnere abgibt.)

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe, Grüße Dennis
     
Thema:

Kellertrocknung und eine Idee

Die Seite wird geladen...

Kellertrocknung und eine Idee - Ähnliche Themen

  1. Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?

    Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?: Hallo Bin gerade dabei nen Plan zu machen für die Sanierung und gerade dabei zu überlegen ob das alte Geländer raus soll Oder ob man es ein...
  2. Überwachung Hauseinang - Ideen

    Überwachung Hauseinang - Ideen: Hallo Forum, bin ganz frisch hier und gerade an der Übernahme des Elternhauses. Damit soll auch einiges passieren. So wird bestimmt noch die ein...
  3. Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar

    Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar: Hallo Zusammen, wir sind gerade Dabei mit einer Zeichnerin eine Stadtvilla zu planen, wobei ich aktuell für jeden Gedankenanstoß dankbar bin,...
  4. Eine idee wie man das Problem löst?

    Eine idee wie man das Problem löst?: Hallo, ich habe eine Frage, vielleicht gibt es einen Elektriker der eine Idee hat wie ich mein Problem lösen kann. Also, ich habe ein Kamin...
  5. Bodenablauf - Einbau und Ideen

    Bodenablauf - Einbau und Ideen: Hallo zusammen, mir wurde beim Rohbau gesagt, dass ich im Keller 2 Bodenabläufe einbauen soll. Daher haben jetzt 2 Räume im Rohfussboden je ein...