Kellerwände überputzen

Diskutiere Kellerwände überputzen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen! Haben ein Haus Baujahr 1955 und würden gerne die Wände erneuern. Sie sind noch im original Zustand. Aufblühungen gibt es nur...

  1. Att

    Att

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen!

    Haben ein Haus Baujahr 1955 und würden gerne die Wände erneuern. Sie sind noch im original Zustand.
    Aufblühungen gibt es nur unter 50cm. Alles darüber sieht relativ fest aus!

    Mein Plan wäre daher
    1) Alles unter 50cm: Altputz entfernen und neu verputzen.
    2) oberhalb 50cm über den Altputz eine dünne Schicht überputzen / spachteln.

    Kalk wäre das Mittel der Wahl, da der Keller nicht von außen isoliert ist.
    Die Wände sind, wenn es mehrere Tage regnet, eigentlich trotzdem trocken. Nur an 2 Ecken im gesamten Haus werden sie leicht Feucht. Aber das ist nicht der Rede wert. Die Luftfeuchtigkeit ist trotzdem relativ hoch.

    Kann mir jemand Tips geben was ich da verwenden soll und wie ich die zwei unterschiedlichen Untergründe bearbeite?
     

    Anhänge:

  2. flokra

    flokra

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    flensburg
    alles was lose ist weg und dann mit einem kalkzementputz rüberputzen, die übergänge kannst du mit einem schwammbrett oder malerquast angleichen.
     
    SvenvH gefällt das.
  3. Att

    Att

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Okay. Danke!
    Und der Kalkzementputz haftet dann auch auf dem vorhandenen Putz gut? Ist besondere Grundierung notwendig?
     
  4. flokra

    flokra

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    flensburg
    ja.

    nein, aber gut vornässen!
     
  5. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.959
    Zustimmungen:
    1.479
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Grundierung ist nicht unbedingt notwendig, da das Mauerwerk aber gestrichen ist und aufgrund des Alters sicher
    mit Staub und Dreck behaftet ist, würde ich einen Haftgrund auftragen
     
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.539
    Zustimmungen:
    2.210
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Schon mal jemand drüber nachgedacht mal eine Hydromette an das freigelegte Mauerwerk zu halten und über die Messergebnisse nachzudenken - bevor man es mit neuem Putz vollpackt? Vielleicht kämen einem dann noch Gedanken über eine nachträgliche Bauwerksabdichtung in den Sinn.
     
  7. #7 Att, 27.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2021
    Att

    Att

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Naja die Wände sind nicht nass und stehen so seit 70 Jahren ohne Schimmel und für das Alter in einem guten Zustand.
    Klar es ist kein Keller zum bewohnen. Abdichtung von außen wäre immer gut, aber es gibt ein Budget und Prioritäten. Aber das ist eine andere Diskussion.

    @Alex
    Du meinst Putz-Haftgrund (auch: Putzgrund) vor dem Putz. Richtig? Das schadet sicher nicht
     
    flokra gefällt das.
  8. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.539
    Zustimmungen:
    2.210
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    ...und woher kommen dann die offensichtlich feuchtigkeitsbedingten Putz- und Farbablösungen?
    @Manufact würde sich hier als Abdichtungsfachmann sicher auf die Schenkel schlagen oder mit dem Kopf schütteln und für unter dem Putz mindestens eine Dichtungsschlämme empfehlen.
     
    Manufact gefällt das.
  9. Att

    Att

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Die Luftfeuchtigkeit ist natürlich höher und die Wände kühler als bei einem isolierten, beheizten Keller.
    Das ist eben ein 70 Jahre alter Keller, den man nicht mit einem Neubau vergleichen sollte.
     
    flokra gefällt das.
  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.539
    Zustimmungen:
    2.210
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Toll, wenn du das als Baulaie alles so bewerten kannst - nur durch Anschauen und Handauflegen - ganz ohne Messwerte.

    Dann klatsch halt Kalkzementputz drauf und streich ihn weiß an, dann sieht man die weißen Salzränder nicht so schnell und wenn der Putz im feuchten Wandeck in ein paar Jahren doch wieder von der Wand fällt, dann meld dich noch mal und wir empfehlen dir dann noch mal einen Feuchtemessung und darauf basierend entsprechende Maßnahmen zur nachträglichen Bauwerksabdichtung.
     
    Manufact gefällt das.
  11. #11 Att, 27.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2021
    Att

    Att

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Danke für den gut gemeinten Rat.

    Falls ich ein Messgerät auftreiben kann, werde ich es messen. Ansonsten reicht mir erstmal die 80% Lösung. Ich hab derzeit anderen Baustellen am Haus die einfach wichtiger sind.

    Von Innen abdichten will ich nicht machen. Da staut sich die Feuchtigkeit die von außen kommt dann ja nur im Mauerwerk. Lieber dann in einigen Jahren von außen. Aber das ist wie gesagt nicht akut kritisch m. M. n.
     
    flokra gefällt das.
Thema:

Kellerwände überputzen

Die Seite wird geladen...

Kellerwände überputzen - Ähnliche Themen

  1. Lösung: Abflussrohr gebrochen bei Kellerwand Durchführung

    Lösung: Abflussrohr gebrochen bei Kellerwand Durchführung: Halle alle Zusammen, Abflussrohr bei der Verbindung ist risse Lokal Augenschein 1-2 cm vor Mauerwerkwand im Keller. Es tritt leicht feuchte bei...
  2. Feuchte Kellerwand . 1...2...oder 3 ???

    Feuchte Kellerwand . 1...2...oder 3 ???: Heute mal was zum grübeln. Meine Kellerwand ist in der Ecke feucht . Problem wo kommt es her ? Zum Teil aufsteigende feuchte das ist mir klar ....
  3. Kellerwand teilweise abdichten

    Kellerwand teilweise abdichten: Hallo, mich bin gerade dabei unser Haus BJ1930 nach und nach abzudichten. Es gibt am Haus zwei Anbauten, eine Terasse und eine Eingangstreppe,...
  4. Aus welchem Material besteht die Kellerwand?

    Aus welchem Material besteht die Kellerwand?: Hallo, kann jemand anhand der beigefügten Bilder sagen aus welchem Material die Mauer besteht? (also die Steine) Gruß Darius
  5. Kernbohrung - 5x10mm2 Kabel durch Beton-Kellerwand

    Kernbohrung - 5x10mm2 Kabel durch Beton-Kellerwand: Hallo zusammen, ich habe eine kurze Frage in die Runde. Ich wollte ein 5x10mm2 Kabel (Durchmesser ca. 20mm) durch die Kellerwand nach Außen...