Kellerwand aus Erde und Kieselsteine

Diskutiere Kellerwand aus Erde und Kieselsteine im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich doch so einige Fragen habe. Ich habe ein Haus gekauft, das lt. den Voreigentümern das...

  1. Esprita

    Esprita

    Dabei seit:
    22. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsfachangestellte
    Ort:
    Düren
    Hallo

    ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich doch so einige Fragen habe.

    Ich habe ein Haus gekauft, das lt. den Voreigentümern das Haus bis auf den Keller im Krieg beschädigt war. Auf den Kellergrundmauern ist das Haus nach dem Krieg neu hochgezogen werden.

    Gestern waren wir im Keller und haben die Wand aufgeklopft, um dort eine gerade Fläche für den Stromsicherungskasten zu schaffen. Da haben wir festgestellt, dass die Kellermauer nur aus Erde und größeren Kieselsteinen besteht. Die Wand ist leicht feucht und zwar in allen Wänden, der alte Putz ging so ohne Probleme runter bzw. fiel schon alleine runter. Die Kellerwände haben auch Lüftungsschächte.
    Mauersteine gibt es dort nicht. Die Kellerwände sind ca. 60 cm dick.

    Da frage ich mich, ob es so normal ist, denn klatschnass ist es trotz starkem Regen nicht. Die Raumklima im Keller ist eigentlich ganz gut, es riecht überhaupt nicht nach Feuchtigkeit.

    Wenn es so nicht ok ist, was können wir machen?
    Meinem Freund schwebt es vor, immer einen Teil der Kellerwand abzutragen und zu mauern. :wow Mir schwebt sowas überhaupt nicht vor, ich kann mir es auch nicht vorstellen, dass es so funktioniert.

    Muss da überhaupt was gemacht werden???
    Ich könnte mir vorstellen, wenn es trockengelegt wird, dass dann die Mauer sich sozusagen zusammensackt und so nicht mehr tragfähig ist.

    Und wenn ja, was könnte man machen?

    Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die Antworten,

    viele Grüße
    Esprita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Erdferkel, 22. März 2011
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Uuups!
    Da kommt sofort die Lieblingsansage dieses Forums:

    Such Dir einen Planer (Architekt, Bauing.) der Dir für Geld (gut angelegt) sagt, wo die Probleme sind und wie Du sie beheben kannst.

    Sicherlich wirst Du auch weiterhin auf Fragen stoßen, die Du selbst nicht beantworten kannst. Handwerker, die ihr sicherlich für das eine oder andere Gewerk einsetzen werdet, sind an dieser Stelle meistens ganz schlechte Ratgeber.

    Von hier aus kann man Dir jedenfalls nur sehr schlecht helfen, da niemand Deine Gegebenheiten vor Ort sehen und einschätzen kann.

    Wie man gute Planer findet und solche Vorhaben erfolgreich umsetzt, erfährst Du, wenn Du Dich hier im Forum ein wenig intensiver umtust.

    Also dann erstmal herzlich willkommen im grünen und viel Erfolg beim Sanieren!

    Gruß,
    Erdferkel
     
  4. Esprita

    Esprita

    Dabei seit:
    22. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsfachangestellte
    Ort:
    Düren
    Vielen Dank für den Willkommensgruß!

    Ja, ich werde mir wohl einen Architekten holen müssen, ich kenne zwar einen, er wohnt aber leider viel zu weit weg.
    Leider ist es auch z.Zt. so, keiner hat Zeit (weder die Handwerker noch die Architekten), so dass wir so vieles selber machen müssen. Wir sind schon froh, dass wenigstens die neuen Fenster eingebaut worden sind und auch endlich einen Elektriker sowie einen Heizungsbauer gefunden haben, aber unter der Voraussetzung, dass wir die Dreckarbeiten selber machen.

    Wir sind seit 5 Monaten am Haus dran und der Einzug ist in ganz weiter Ferne. Denn ich bin keine Handwerkerin, mein Freund ist zwar ein gelernter Maurer, aber schon ewig aus dem Beruf draußen.

    Naja, Schritt für Schritt geht es voran, vielleicht schaffen wir es noch vor Weihnachten einzuziehen .

    Viele Grüße
    Esprita
     
  5. #4 Erdferkel, 23. März 2011
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    @Esprita
    Den Gedanken würde ich ganz schnell wieder vergessen - schnell und gut (Qualität) geht nicht. Nehmt euch die Zeit die notwendig ist. Manchmal ist es besser auf den ganz bestimmten Handwerker zu warten und nicht den zu nehmen, der gerade Zeit hat.

    Nutze das Forum - die meisten Fragen, die Du hast sind hier schon dreimal gestellt und beantwortet worden. Die Zeit und das Geld, die Du in Planung steckst ist bestens angelegt!

    Gruß,
    Erdferkel
     
  6. Esprita

    Esprita

    Dabei seit:
    22. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsfachangestellte
    Ort:
    Düren
    Hallo Erdferkel,

    ich denke mal, mit den Elektriker und Heizungsinstallateur können wir zufrieden sein. Sie machen einen guten Eindruck und waren auch schon öfters hier.

    Und die anderen Handwerker, die hier waren, haben mir keinen Angebot zugeschickt. Ich habe kein Problem damit, wenn sie sagen, zur Zeit schaffen wir das nicht, aber zu einem anderen Zeitpunkt (ungefähren Zeitpunkt nennen), aber wenn sie sagen, "Sie bekommen unser Angebot in zwei/drei Wochen" und dann kommt nichts und bei Anruf, kommt dann von ihnen der Hinweis, dass sie soviel zu tun hätten, sie hätten mich aber nicht vergessen. Dann wartet man noch ganz geduldig, aber irgendwann ist der Geduldfaden gerissen.

    Tja, die Suchfunktion hatte ich schon - bevor ich diesen Beitrag erstellt - benutzt, zwar Themen mit feuchter Kellerwand gefunden, aber nicht ganz speziell mein Problem. Falls doch ein Thread darüber geben sollte, wäre ein Link ganz lieb. Dann habe ich wohl die falschen Suchbegriffe eingegeben.

    Ich habe die Vermutung, dass mein Keller ein Erdkeller ist. Das Haus war mit wildem Wein und Efeu zugewachsen. Die Pflanzen sind mittlerweile samt Wurzeln raus. Beim Abschlagen des Putzes habe ich festgestellt, dass die Wurzeln bis in den Keller durchgeschlagen haben, sah man direkt auf der Rückseite des Putzes.
    Aber erstmal einen Architekten finden, seufz.

    Mit sonnigen Grüßen
    Esprita (die vorgestern und gestern die alte Dämmung (mit Glasfaserwolle) von den Schwerkraftheizungsleitungen entfernt hatte, man war das eklig)
     
Thema:

Kellerwand aus Erde und Kieselsteine

Die Seite wird geladen...

Kellerwand aus Erde und Kieselsteine - Ähnliche Themen

  1. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  2. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...
  3. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  4. Abdichtung einer feuchten Kellerwand

    Abdichtung einer feuchten Kellerwand: Hallo, bei uns im Keller ist eine Außenwand im unteren Bereich feucht (ganz unten). Wir vermuten, dass der Anschluss zur Bodenplatte nicht ganz...
  5. Feuchte Kellerwand abdichten

    Feuchte Kellerwand abdichten: Liebe Bauexperten, nachdem es bei uns im Kölner Raum vor einigen Wochen einen Starkregen gab, kam ein latentes Thema meines EFH leider wieder...