Kellerwand frei (abgeböscht) - welches Mauerwerk?

Diskutiere Kellerwand frei (abgeböscht) - welches Mauerwerk? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, hier meine zweite Frage rund um den Keller - wir bauen mit GÜ und haben den ersten Entwurf bekommen. Haus KFW70 mit beheiztem Keller....

  1. nome123

    nome123

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leihe
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Laie, Bauherr
    Hallo,

    hier meine zweite Frage rund um den Keller - wir bauen mit GÜ und haben den ersten Entwurf bekommen. Haus KFW70 mit beheiztem Keller. Die eine Kellerseite soll freigelegt werden. Die halbe Miete ist durch das tatsächliche Gelände bereits und der Rest wird ausgehoben und abgeböscht (wohl nicht so steil wie in der Zeichnung, bzw. es kommt auch eine Betontreppe).

    Ich frage mich, ob der Wandaufbau so in Ordnung wird UND vor allem die Ecken so Sinn machen! (siehe Schnitt)

    AUSSENWÄNDE KG frei, gegen Aussenluft:
    ca. 11,5 cm VMZ
    (gem. Steinformat)
    ca. 2,0 cm Luft
    14,0 cm Dämmung
    17,5 cm Porenbeton
    (PP 2 Dübm)

    AUSSENWÄNDE KG gegen Erdreich:
    36,5 cm Porenbeton
    ca. 10 cm Dämmung


    Hier noch Zeichnungen

    Keller Ansicht West.jpg Keller West Wandaufbau.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 16. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Du befindest Dich im Entwurfsstadium. Das ist noch weit vor der Baugenehmigung! Und Baugenehmigungszeichnungen sind KEINE Ausführungsgrundlagen!
    Wenn Du solche Dinge ausgemerzt haben willst, dann musst Du das dem GÜ sagen und von ihm schon jetzt die entsprechenden Ausführungsdetails anfordern.
    Kann aber sein, dass er dafür (zu Recht) mehr Geld haben will!
     
  4. #3 Skeptiker, 16. April 2013
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Vor der Detailgfrage nach dem richtigen Mauerwerk würde ich erstmal die Ausführung der Abböschung (Böschungswinkel, Befestigung z.b durch Stützwand) und die entwurfliche Frage nach den Formaten und der Anordnung der Fenster in der Wand stellen. Mir würde da schon beim Skizzieren die Hand den Dienst versagen, spätestens aber beim Zeichnen die Maus vom Tisch springen. Erst nachdem diese Punkte klar sind, sollte man sich dann noch einmal genauer die Wandbaustoffe und ihre Detaillierung anschauen.
     
  5. nome123

    nome123

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leihe
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Laie, Bauherr
    Hi Ralf,

    (ich wieder hole mich, so wie du auch....sorry, aber ich lege unten doch noch eine neue Zusatzfrage hin)

    ok - Punkt 1 Verstanden: Entwurf ist nicht gleich Ausführung was solche Details angeht.

    Punkt 2: ich habe schon Recht in diesem Punkt genau hinzusehen und es sollte in der Ausführungsplanung "besser" gemacht werden?
    (gerade hier dachte ich - die Steinwolle Dämmung in der 2-Schaligen Mauer wird doch volllaufen, so offen wie hier gezeichnet ist....)

    Da kann ich warten, solange es dann in der Ausführung "richtig" gemacht wird (was ich vorher am liebsten kontrolliere, denn im Plan kann man eingreifen, nach vollendeten Tatsachen eher schlecht)


    Soweit richtig verstanden?


    Nachfrage:

    Mit ist relativ egal, ob die freie Kellerseite auch verklinkert ist. Rein optisch könnte ich mir im Kellerbereich auch gut Putz vorstellen. Das ergäbe eine Optische Trennung anstelle einer sehr hohen Ziegelwand.

    Die Frage: wäre es sinnvoller die komplette Kellerwand mit 36cm Porenbeton + Dämmung zu machen?
    - einheitliche Mauer
    - gegen Erdbereich 10cm Perimeterdämmung XPS und gegen die Aussenluft WDVS +Putz
    so könnte man die "Ecken" die im Erdbereich liegen auch einheitlich gestalten.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 16. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Frag mal Deinen GÜ, wie er eine Vorsatzschale gegen Erddruck aussteifen will :D :D

    @skeptiker
    GENAU!
     
  7. nome123

    nome123

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leihe
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Laie, Bauherr
    Hi Skeptiker,

    ok - du machst eine zusätzliche Frage hier mit den Fenstern auf. Durchaus berechtigt! Was meinst du hier? ... ich hab da auch etwas, aber bevor auch meine Gedanken Mist sind, vielleicht ein Wink mit dem Holzpfahl? Der hält sich fester als die PC Maus.



    @ Ralf


    EBEN - das habe ich mich auch gefragt. 2-Schalig gegen Erdreich??? Also besser 36cm+ Dämmung an allen 4 Seiten.....


    Von mir diese Zusatzinformationen: aus diesem Blickwinkel, quasi vom Nachbargrundstück gesehen - muss man wissen das Nachbargrundstück liegt schon mal 1,5m tiefer. Die haben da Erdreich abgetragen und zu meinem Grundstück einen kleinen Wall (auf meinem Grundstück). Das lege ich frei und habe also schon mal 1,5m weniger zum Abböschen.

    Nach Links und Rechts ist der hier in der Zeichnung verwendete Winkel schon anzuzweifeln...lassen wir mal das als ersten Entwurf so stehen und bessern nach..
     
  8. #7 Skeptiker, 16. April 2013
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Soll ich ehrlich sein? Wirklich? Okay, es sieht richtig Scheiße aus!

    Äh nein, genau das gehört in der Entwurfsphase geklärt. Vielleicht stehtst Du ja nicht auf Sichtbeton Stützwände oder hast keinen Platz für eine Treppe rauf zum Rasen oder der Blick gegen die Böschung ist doch nicht so toll oder ... . Erstmal die groben Dinge zuende bringen, dann in die feinen wie den Wandaufbau angehen. Passt das Gefälle quer zur Fassade überhaupt zwischen Hauswand und Grundstücksgrenze?
     
  9. nome123

    nome123

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leihe
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Laie, Bauherr
    Man kann auch sagen "unausgewogen" ....

    Fangen wir oben an: 2 x Kinderzimmerfenster. Soweit ok - oder?

    Mitte: entweder Lichtband einfach weglassen - oder was sonst? Ich weiss im Moment nicht was. Mindestens die beiden etwas in die Mitte ziehen.

    Keller: tja - ist nur Spielzimmer der Kinder (rechts) und Allzweckraum (links)... die Aussicht ist wirklich nicht das Wichtigste, aber etwas mehr Licht ist die Idee. Man sieht das nicht wirklich. Die Ansicht fliegt im Raum quasi. Da wird teils auch eine Sichtwand zum Nachbarn kommen. Ich sag mal so, der Nachbar kann nur DG & EG sehen. Aber der meiste Anteil des "unausgewogen" siehst du hier vom KG ausgehend?



    ..hier bin ich ja dran, die Dinge im Detail anzusehen.
     
  10. #9 Gast036816, 16. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    den blick für das wesentliche hast du aber nicht. idee und ansicht verursachen augenkrebs. bei den böschungswinkeln musst du oben rum auch noch ein geländer oder sonstige absturzsicherung anbringen. dann hast du dem ganzen die krone aufgesetzt.
     
  11. nome123

    nome123

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leihe
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Laie, Bauherr

    Ignoriert einfach mal die in der Skizze gezeigten Winkel. Spannender ist die Aussenwand....und auch das mit den Fenstern.

    1) kommt links und rechts eine Treppe an der Aussenmauer des Hauses. Ist die 90-100cm breit. Vom Treppenboden gibt es eine kleine senkrechte Beton-Mauer von 1m? ab da wird dann zum Nachbar hin abgeboescht und der liegt komplett 1,5m unter der Oberkante unserer Kellerunterdecke.

    Was bleibt da zum Nachbar an Hoehenunterschied? nicht viel.

    2) kommt ein Garten und Landschaftsplaner fuer die weiteren Details nach links und rechts. Da will ich nicht 1000 Dinge planen und der sagt Humbug wir machen es so und so...

    Es wird halt kein Kellertreppenschacht, sondern etwas "lockerer", da nur unten ein kleiner Schacht ist und von da an abgeboeschst.

    Frage war ja zur Aussenwand des Hauses...aber nicht falsch vestehen, ich liebe Kritik. nur so kann es hinterfragt werden :-)
     
  12. #11 Gast036816, 17. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann verstehe ich deine anfrage nicht. die steile böschung soll es nicht werden. statt dessen sollen es 2 treppen werden oder wie ist links und rechts von der außenmauer zu verstehen.
    natürlich ist es pflicht des planers im entwurfsstadium bestimmte details auf technische ausführbarkeit zu checken. das reicht meistens skizzenhaft mit dimensionsannahmen. endgültig kann er sie noch nicht machen, da mit sicherheit statik und enev-nachweis noch die detailbearbeitung bestimmen werden. was du hier betreibst ist verfrühter aktionismus mit falschen annahmen oder fehlender endgültiger entwurfsdarstellung. gerade die aussenwanddetails in diesem bereich sind abhängig von dem, was aussen vor der wand gebaut werden soll.
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 17. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    NEIN, denn das ist der eigentliche Sinn der Entwurfsphase. Dort werden solche "Details" in die Reihe gebracht und geregelt.
    Wenn das Gelände deutlich tiefer liegt, hat das Einfluß auf die Ansicht, muss also eingearbeitet werden!
    Und ist auch eine wichtige Info für den Statiker!
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ....welcher Statiker.....???
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nachtrag: In der gestalterischen Bewertung der Fassade, die hier allerdings gar nicht angefragt ist, schließe ich mich mal dem skeptischen Kollegen aus Berlin an.....schlimm das!
     
  16. Doozer

    Doozer

    Dabei seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Revisor
    Ort:
    Dornburg
    Etwas plakativ dargestellt, mir persönlich sagt es aber auch nicht zu.

    M.E. hast Du mit den Schießscharten aber auch zu wenig Energieeintrag und Tageslicht (Abendsonne) für eine Westseite.
     
  17. nome123

    nome123

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leihe
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Laie, Bauherr
    Neuer, praktischer Hinweis - Im Westen geht die Sonne unter...hmmm. Rechte Seite ist das Wohnzimmer, welches zum Süden 2 große Teressenelemente hat. An der Westwand wollte ich den Fernseher anbringen -weswegen dort kein Fenster ist. Ich glaube aber auch -und das kann man in Praxis mal testen- der Nachbar würde die Westsonne auf ein Fenster verschatten.
    auf der Linken Seite ist ein Gästezimmer/ Allzweckzimmer für Kinderwagen, Schuhe und Kinderkram - sowie Garderobenschrank. Fenster zum Norden (Eingangsseite).


    OK - dann mal Termin mit dem Planer machen. Ursprünglich wollte ich "nur" Fenster mit Abböschung, aber der Architekt meinte da könnte man gleich in die vollen gehen und eine Nebeneingangstür setzen. Die wissen um die Höhenlage (naja - unser Grundstück ist schon eben, aber der Nachbar hat halt etwas abgegraben, da er im leichten Hang war) und es wurde auch eine Höhenvermessung durchgeführt. Das solte also alles bekannt sein.
     
  18. nome123

    nome123

    Dabei seit:
    16. April 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leihe
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Laie, Bauherr
    @all

    OK - weil es ja öfter aufgeriffen wurde, die Fenstergestaltung und Gesamtbild.....

    Ich habe eine kleine Testreihe mit veränderter Anordung erstellt und auch wenn es im Detail etwas schief ist (ich habe nur begrenzte Mittel und kann es nicht exakt ausrichten). Es gibt hier ja die klare Meinung, das der Entwurf vom Planer (siehe Themenstart) nicht in Ordnung ist. In welche Richtung darf ich denn denken ohne das geschulte Auge zu verletzten? Kein Aufruf zum Zeichnen, man kann ja sagen Fenster X weg, nach links, mittig ..... Bild 1 od 2 od 3 geht in die richtige Richtung, aber.... ich nehme die Meinung dann ins Gespräch mit dem Planer.

    Ich habe auch gleich die Winkel abgeflacht, letztendlich stellen wir uns eine Aussentreppe vor und nach vorne die erwähnte Abböschung (eine Skizze von oben muss her).

    Die Nutzung spricht ein wenig gegen #3 (dann muss der Fernseher an einen anderen Platz). Die Verschattung durch das Nachbargebäude prüfe ich noch, also zur Bewertung wieviel Sonneneinfall #3 bringt. Bei den Schießscharten Bild #1 wollte ich in die Raumecke eine Pflanze stellen. Ein sonst dunkle Ecke erhält dadurch wohl aussreichend Licht...aber das ist jetzt Innengestaltung...



    Ansicht West Testreihe.jpg
     
  19. #18 Gast036816, 17. April 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    drei mal fürchterlich!!!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 17. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Schlimmer geht immer, aber schwer wirds scho!

    Beim linken möchte man Augenbrauen und einen Schnäuzer reinmalen!
    Und rechts erinnert an die Aliens aus Toy Story
     
  22. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Keines geht in die richtige Richtung!

    1. hier guckt einer -> geht garnicht!
    2./3. Entweder sitzen Fenster exakt übereinander oder deutlich gegeneinander versetzt!

    Danach könnte man Proportionen verändern oder oder oder ...

    Schreib bitte nicht, dass diese Seite des Hauses nicht so wichtig sei oder nur dem Nachbarn zugewandt!
     
Thema:

Kellerwand frei (abgeböscht) - welches Mauerwerk?

Die Seite wird geladen...

Kellerwand frei (abgeböscht) - welches Mauerwerk? - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  2. Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert

    Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert: Guten Tag zusammen, ich würde mich über einige kompetente Meinungen zu folgendem Problem freuen: Wir wollen uns eine Eigentumsimmobilie kaufen,...
  3. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...
  4. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  5. Dauerfeuchtes Mauerwerk ?

    Dauerfeuchtes Mauerwerk ?: Hallo Freunde, ich hörte, dass Fachleute behaupten, Mauerwerk aus gefüllten Porotonsteinen, also T7 ,T8 oder ähnliche, würden mit der Zeit...