Kellerwohnung Aussenwände verputzen oder Innendämmen

Diskutiere Kellerwohnung Aussenwände verputzen oder Innendämmen im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Danke für die Antwort wird wohl auf 30iger Platten raus laufen. Wenn das Zeug nicht so teuer wäre. Gibt es noch etwas wie die Kalziumplatten in...

  1. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    512
    Beruf:
    KA AHNIG
    Ja logisch ist so nichts gedämmt, es gibt noch viele Hersteller von 'Innendämmung' aber die 50 tec Platten sind ja schon der Preiseinsteiger, andere sind da in einer ganz anderen Preisklasse... aber wie Manufact Ihnen sagte ohne eine vernünftige Lüftung wird sich dort immer kein dauerhaftes gesundes Raumklima einstellen. Und der Eintrag mit 0.8l pro Person berücksichtigt noch nicht wenn dieser Raum zum Schlafen genutzt wird, da ist ein wesentlicher höherer Wert zu attestieren,von Nassraum Küche reden wir da noch gar nicht.
     
  2. #22 Evelknevel, 12.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2018
    Evelknevel

    Evelknevel

    Dabei seit:
    14.11.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Meister
    Ort:
    Whyl
    OK,
    Stimmt schon hey 36Euro pro Qm sind echt ein Schnäppchen stimmt was dachte ich mir nur Sorry mein Fehler.
    Welche Lüftung empfehlen die Experten denn?
    Hey Moment wir könnten den Keller doch einfach 2m aus dem Boden neben das währe doch Mal eine Lösung wollte ich schon immer Mal machen,sicher auch sehr günstig
    Es ging hier um eine bezahlbare Lösung der Innendämmung einer Kellerwohnung wer, was toll findet oder beruflich verkauft sollte dabei nicht den Einfluss haben.
    Es ging mir um Erfahrungen von anderen Menschen die schoneinmal eine Lösung verbaut haben die dann auch Funktion hatten.
    Also nochmal gesucht wird eine Lösung die zu einem vernünftigen Preis machbar ist.

    Was Manufact angeht darf er sich gerne ein paar neue Bremsen bei mir abholen.Denn bleiben anderen seine Antworten erspart.

    Die einzig brauchbare Antwort kam von Petra345 vielen Dank dafür.

    Ach ja SIL verkaufen die nicht zufällig Lüftungsanlagen?

    Was soll's
    Nochmals danke Petra
     
  3. #23 petra345, 13.06.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    96
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.

    Wenn kein Grundwasser oder andere Feuchtigkeit durch die Wand kommt (das muß man vor Ort feststellen) und nur die Folgen der Luftfeuchtigkeit beseitigt werden sollen, wird man vermutlich keine Silikatplatten auf den innen angebrachten XPS-Platten brauchen. Die XPS-Platten selbst lassen ja schon kaum Feuchtigkeit durch.
    Aber man kann mit Silikatplatten auch mal einen Nagel zum Aufhängen der Bilder in die Innendämmung einschlagen.

    Mit 30er XPS-Plättchen würde ich nicht anfangen. Eine 50 mm starke Platte ist bei dem sonstigen Aufwand nicht so teuer, daß man sich die 20 mm sparen muß. Die XPS-Platten gibt es in verschiedenen Festigkeiten. Die festeren Platten sind etwas teurer und bieten Vorteile beim Einschlagen des Nagels.

    Wenn man die XPS-Platten an die Wand klebt, braucht man bei Unebenheiten sehr viel Kleber.
    Eine Mischung aus Quarzsand und Zement, 3 zu 1 und ein Anmachwasser mit Haftemulsion 3 zu 1 ergibt einen guten Kleber und kostet deutlich weniger.
    Diese Mischung ist allerdings nicht so gut zu verarbeiten. Deshalb sollte man noch etwas gelöschten Kalk zugeben. Die Oberfläche der XPS-Platten sollte man für eine gute Haftung aufrauen (Drahtbürste o. ä.)

    Die angeklebten Platten kann man dann aufrauen, mit Kleber und einem Gewebe überziehen, wie es auch bei einer Außendämmung gemacht wird. Zweimal Gewebe ergibt eine gute Basis für den Nagel.



    .
     
  4. #24 Lexmaul, 13.06.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.896
    Zustimmungen:
    575
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Kannst das mit der Abkühlung mal erläutern, was Du damit meinst?
     
  5. #25 Manufact, 13.06.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    238
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Fürth
    Benutzertitelzusatz:
    Bautenschutz / Schimmelsanierung
    OK - ich verstehe:
    Du willst eine low-low-low Budget Lösung mit eventueller Funktion.
    Dann streich´ die Wände und die Decke mit einer Funktionsfarbe auf Edelmetall-Ionen-Basis - auf keinen Fall Tapete.
     
    Leser112 und SIL gefällt das.
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    512
    Beruf:
    KA AHNIG
    Vollkommen verstanden 'dann knall ma dein XPS' innen ran, wer wohnt oben den oben oder wessen Eigentum ist das den, mal abgesehen das Innendämmung immer ein differenziertes Thema ist-B1 Material am besten alles zumachen damit im Schadensfall bekommen Sie von Petra dann 'eine Karte gehe direkt ..'
     
  7. #27 simon84, 13.06.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    678
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das allerbilligste wird sein mehr zu heizen und mehr zu lüften (feuchtegesteuerte Lüfter einbauen).
    Dafür sorgen, dass Wärme zu den Schwachstellen (Ecken) kommt.
     
  8. #28 Manufact, 13.06.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    238
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Fürth
    Benutzertitelzusatz:
    Bautenschutz / Schimmelsanierung
    Das kostet aber Geld :)
    Dann doch besser Rigips und billiges Holzimitat auf die Decke.
     
  9. #29 simon84, 14.06.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    678
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist das eigentlich eine Mietwohnung oder Eigentum ?
     
  10. #30 Evelknevel, 14.06.2018
    Evelknevel

    Evelknevel

    Dabei seit:
    14.11.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Meister
    Ort:
    Whyl
    Es handelt sich um Eigentum.
    Heute wahren nochmal 2 Firmen da.

    Es ist komisch ich hatte mir vorgenommen,die ganze Sache ohne Fokus auf die Kosten zu beginnen verhandeln kann ich dann ja immernoch.
    Hatte mich ja schon hier entladen also Blutdruck gut.

    Firma 1
    Es kommen gleich 3 Mann mit Koffern
    Wir sind überrascht.
    Hände schütteln.Wand messen Sichtung Bodenplatte und schimpfen über Gipsplatten
    Jetzt soll ein Fensterbrett innen raus Wand wie dick und vielleicht doch noch hier Wassereintritt.
    Will ich nicht aber was soll's also raus damit.
    Fensterbrett aussen muss weg will die Aussendämmung sehen
    Steine werden weg geschafft,Taschenlampen und Messgeräte kommen zum Einsatz.
    Mittagspause
    Angebot da Aussen alles gut sein soll.
    XPS Platte 30mm (gleiche Abmessungen wie jetzt sollen beibehalten werden)
    Grundputz dann Edelputz bitte keinen Tapeten mehr an der Aussenwand.
    Komisch wir suchen doch nach jemand der Klimaplatten montieren soll.
    146qm sollen gemacht werden
    Angebot knappe 6500Euro
    Wenn wir den Abriss machen.

    Firma 2
    Schneller Antritt OK wir hatten erwähnt das schon 3 Firmen Aussen und innen nach eindringenden Wasser gesucht hatten.
    Besichtigung und dann die Frage wirklich die Platten?
    Jetzt wurde es komisch
    Unsere Anfrage richtete sich doch voll auf die Klimaplatten
    Ein Fensterbrett müsste weichen das er die Wandstärke messen wollte wahr ja so oder so schon weg.
    Fensterbrett aussen weg um die Aussendämmung zu sehen!!!!!(nochmal wirklich??)
    Wieder zusammen gebaut
    1Stunde wir dachten jetzt kommt was.
    Klima Platten zu teuer und nicht nötig!!!!
    XPS-Platten hier in der Stärke 40 (OK dann halt 40)
    Grundputz Gewebe und Edelputz
    Etwas verhandeln 6000Euro
    Abriss wieder durch uns.

    Komisch warum muss ich die Firmen fast Zwingen die Klimaplatten zu nehmen gibt es Bedenken gegen die Dinger?
     
  11. #31 Fred Astair, 14.06.2018
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    562
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Warum fragst Du uns das?
    Du hattest doch die Chance, die Firmen selber zu fragen oder waren das alles Chinesen?
     
Thema:

Kellerwohnung Aussenwände verputzen oder Innendämmen

Die Seite wird geladen...

Kellerwohnung Aussenwände verputzen oder Innendämmen - Ähnliche Themen

  1. Innendämmung WI nur bis an Rigips-Decke heran?

    Innendämmung WI nur bis an Rigips-Decke heran?: Guten Abend liebe Forengemeinde, nachdem ich mich nun in verschiedenen Artikeln und Herstellerdokumenten zur Innendämmung informiert habe, sind...
  2. Wand verputzen, wird nicht so wie es soll

    Wand verputzen, wird nicht so wie es soll: Guten Tag, Bin gerade dabei ne Wand zu verputzen gerade muss die Wand ich werden. Wichtig is mir das die Oberfläche schön glatt wird, was...
  3. Außenmauer verkleiden/verputzen ?

    Außenmauer verkleiden/verputzen ?: Guten Tag liebe Experten, ich habe hier mal eine Frage weil ich überhaupt nicht weiß , wie , was und von wem ich so etwas machen lassen kann....
  4. Riss in Beton-Außenwand im Keller, aber nicht feucht

    Riss in Beton-Außenwand im Keller, aber nicht feucht: Hallo zusammen, wir haben einen Riss entdeckt in der Betonwand (Außenwand) im Keller. Es ist eine nur 1 Meter hohe Wand unterhalb eines Fensters...
  5. Aussenwand von innen verkleiden

    Aussenwand von innen verkleiden: Wir möchten gerne eine Außenwand, wie auf dem Foto (von innen gesehen) neu verkleiden. Beim Abbruch eines WC`s Raumes in der Ecke wurde die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden