KFW 55, KFW 40, KFW 40 Plus - Was sind herausforderungen? Was lohnt sich?

Diskutiere KFW 55, KFW 40, KFW 40 Plus - Was sind herausforderungen? Was lohnt sich? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Liebe Gemeinde, ich möchte mich mit Euch zum Thema KFW-Förderung bzw. KFW Voraussetungen austauschen. Meine Ausgangssituation ist ich ein...

  1. #1 Haeuslebauer85, 06.08.2020
    Haeuslebauer85

    Haeuslebauer85

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Liebe Gemeinde,

    ich möchte mich mit Euch zum Thema KFW-Förderung bzw. KFW Voraussetungen austauschen.

    Meine Ausgangssituation ist ich ein Einfamilienhaus bauen möchte; ggf. mit Einliegerwohnung.

    Meine Ausgangsförderung beträgt somit 36.000 beim Nominalwert des Darlehens von 240.000.
    Die Förderung 153 gilt pro Wohneinheit.

    Folgende Maßnahmen können zu einem KfW 55-Haus führen:
    - Dämmung des Daches
    - Dämmung der Fassade
    - Moderne Fenster mit Dreifachverglasung und hochdämmenden Rahmensystemen
    - Belüftungsanlage
    - Heizung: Wärmepumpe oder Holzpelletheizung
    - Wassererwärmung: Solaranlage

    Wenn ich auf KFW Haus 40 bzw. 40 Plus erhöhe steigt meine Förderung um 12 bzw. 24.000€
    Was ich dafür tun muss ist mir jedoch noch nicht ganz so klar.
    So ich es verstehe benötigt man eine größere Solaranlage und ein Batterie und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

    Wie schätzt ihr die Mehrkosten für KW 40 Plus?

    Mein Wunsch wäre es möglichst autark das Haus unterhalten zu können
    - Energie und 1 Auto mit Solar (ca. 6000 kw/h)
    - Wasser über einen Brunnen zum Wässern des Gartens und Wasser im Haus
    - Ergänzend ein Holzfeueroffen, da ich Freunde mit Wäldern habe.

    Herzliche Grüße
    Euer Häuslebauer85
     
  2. #2 jodler2014, 06.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    310
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    :mega_lol:
    Das Paket nimmt noch nicht mal der Praktikant der Bank ab.
    Wie groß ist das GS ?
    Eine Windkraftanlage könnte da sehr effektiv sein .
    Oder ein großes Dach auf dem eine PV -Anlage montiert wird .
     
  3. #3 Haeuslebauer85, 07.08.2020
    Haeuslebauer85

    Haeuslebauer85

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Lieber Jodler,

    ich weiß ehrlich gesagt nicht, was jetzt daran so witzig ist.

    Die Grundstücke, die ich im Auge haben, sind zwischen 750-1000m2 groß und kosten zwischen 65 und 120T€

    Auf gängigen Seiten habe ich mir auf Solaranlagen konfiguriert und komme zwischen 10.-12.000 kw/h im Jahr raus und ein Preis 6kw/h Speicher von rd. 30.000€.

    Nun ist natürlich im Standardhaus schon eine Solaranlage vorhanden. Ich rechnen mit mehrkosten zwischen 20-25T€, was ungefähr der Mehrförderung entspreche.

    Darum geht ja primär.

    Einen einfachen Brunnen mit Handförderpumpe bekommt man nach meinen Recherchen für ein niedrigen vierstelligen Bereich. Meine Holzheizung kann mit in einem ersten Wurf auch mit einem Kamin realisieren. Auch der liegt im gleichen Preisrahmen.

    Das ist doch für den Anfang realistisch. Zur Finanzierung solo auf den Aspekt gesehen, mache ich mehrlich gesagt garkeine Sorgen, weil alleine durch den Wegfall der Benzinkosten ich 120€ netto im Monat sparen würde.

    Auch der Brunnen für den Garten und der Kamin rechnet sich glaube ich schnell.

    Herzliche Grüße
    Euer Häuslebauer85
     
  4. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.234
    Zustimmungen:
    224
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Kleine Frage am Rande. Wo steht dein Auto tagsüber ? An der Solaranlage oder auf Arbeit ?
     
  5. #5 Haeuslebauer85, 07.08.2020
    Haeuslebauer85

    Haeuslebauer85

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Andreas,

    da muss ich etwas weiter ausholen.

    Ich arbeite im Rhein-Main Gebiet.
    Bauen kam für mich eigentlich nie in Frage, da man hier nur zu Preisen bauen kann, wo das Gewerk und das Grundstück für mich dann nicht mehr nutzenäquivalent sind. Einfaches Haus bist Du schnell bei 800T€ und mehr. Für ein einfaches Haus mit kleinen Grundstück.

    Nun ist mein Arbeitgeber dabei HomeOffice anzubieten. Wir sind ein recht großer Laden. Da wird es auch noch ein wenig dauern bis alles geregelt ist. Aber zwischen 2-4 Tagen HomeOffice wird wohl machbar sein. Moment strebe ich die goldene Mitte, also 3 Tage HomeOffice und 2 Tage am Arbeitsplatz, an.

    Momentan leb ich in einer 2 Zimmer Wohnung (ca. 60 qm), die auch bisher völlig bzw. sogar mehr als ausreichend ist.
    Die nächste 35 Jahre möchte ich jedoch nicht am Esstisch HomeOffice machen.

    Sprich wenn es arbeitsvertraglich verbindlich wird, habe ich den Eigenanspruch an ein drittes (Arbeits-) zimmer. Dann widerum bist Du faktisch bei einer Miete, zu der auch finanzieren kannst (bissl übertrieben aber fast).

    Ich habe keine persönliche Bindung an die Region. Ich bin Nordlicht. Und nun überlege ich halt, ob ich nicht gleich baue, dann aber ein weiter weg.

    Drei Tage steht das Auto also zu hause tagsüber.
    Zwei bei der Arbeit. Da kann man zwar theoretisch laden, aber die Parkplätze sind doch sehr begrenzt, so dass ich das nicht einkalkulieren würde.

    Herzliche Grüße
    Euer Häuslebauer85
     
  6. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    541
    Beruf:
    Gast
    Dieses Thema ist hier und in anderen Foren bereits gefühlt 4 Millionen mal durchgekaut worden. Sobald es irgendwas umsonst gibt, drehen alle durch. Die Einen, weil sie was umsonst haben wollen, die Anderen, weil sie vom Kuchen was abhaben wollen, sprich, Du bekommst 18.000 also will ich 15.000 dafür haben. Das gilt für GU/GÜ`s genauso wie für Energieberater, ach ja, Du bekommst dafür ja auch nen Zuschuß, da kann ich ja gerne meine Preise erhöhen.

    Das zur Ausgangslage.

    Mehrkosten: die betrugen soeben bei einem Haus von 55 auf 40 sagenhafte 480 Euro für die WB-Berechnung. Gut, nu ist mein energetischer Standard ein klitzekleines bischen besser, als die Masse der Billich-Anbieter. (einige wissen das)

    Will sagen: von entscheidender Bedeutung ist auch der Anbieter. Hochglanzprospekt mal beiseite geworfen und mal nicht auf unten rechts geschielt. An den Nachträgen wird dabei das Geld verdient.

    Es spricht nichts gegen GU/GÜ, wenn er weiß, was er macht. Gleiches gilt für Architekten/Ingenieure. Es gilt halt, den richtigen zu finden.
     
  7. #7 Haeuslebauer85, 07.08.2020
    Haeuslebauer85

    Haeuslebauer85

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Skogen,

    sei mir nicht böse. Ich bin Anfänger und beschäftige mich gerade erst damit. Ich habe auch nicht wirklich etwas gefunden, was mir weiterhilft.

    Was ist eine WB-Berechnung? Was bedeutet GU/GÜ?

    Hier mal meine Überlegung zum Thema Solar

    Meine Energieverbrauch für meine Wohnung beträgt zwischen 1150 und 1250 kw/h. Bei einem Haus würde ich von 1700 kw/h ausgehen.

    Der Energiepreis steigt von Jahr zu Jahr an und beträgt für 2020 bei mir 31,74 ct je kw/h mit 5,71€ Grundgebühr.

    Mein Stromkosten im Haus beliefen sich auf ca. 600€, schätze ich.

    Eine Solaranlage auf auf ein Dachfläche von ca. 80qm macht 8000-10000 kw/h bei südlicher Ausrichtung des Daches. Damit ergäbe isch zusätzlich eine Einspeisevergügung von derzeit 8,64 cent. Sprich ca. 400-600€

    Ceteris paribus, verändere sich meine Kasse um 1000€ im Jahr.

    Bezogen auf den Arbeitsweg würde ich mir ein gebrauchten kaufen, den ich mit Fahrtenbuchausstattung ausschließlich für die Arbeitswege verwende.

    Mein Diesel Passat braucht ca. 60 cent je KM, wobei sicherlich der Grenzkilometer nur die hälfte kostet. Selbst wenn ich nur mit 10 Cent mehr kosten und Sprit rechne, komme ich bei 10.000 gefahrene zusätzlichen Kilometern auf 1800€ pro Jahr.

    Diese spare ich ein, so dass einen Deckungsbeitrag von ca. 2.800€ pro Jahr habe.

    Auf der Gegenseite steht folgendes:
    Anschaffung einer Solaranlage mit Energiespeiche zu 35.000€. Dabei ist nicht berücksichtigt, dass das Standardhaus bereits eine Anlage im angeblichen Wert von ca. 10.000 € hat.
    Diese Investition wird gefördert mit mit zusätzlichen 24.000 (bei 2 Wohneinheiten)
    Dafür bedarf es aber auch einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, die wiederum rund 6.000€ kostet.
    Zuästzlich kommt die Anschaffungskosten für das Auto. Hier habe ein e-Golf 300 im Auge für 16.000€. Die Anschaffung könnte ich über 2 Jahre als Werbungskosten absetzen. Sprich 8.000€ netto.
    Macht ein Gesamtinvest von:
    -35-000 + 24.000 - 6.000-8.000 = 25.000€ bei einer jährlichen Ersparnis von 2.800€.

    So bastele ich mir das zurecht :-)

    Herzliche Grüße
    Euer Häuslebauer85
     
  8. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    541
    Beruf:
    Gast
    Um Himmels Willen, ich bin Dir doch nicht böse. Ich versuche nur, die Defizite aufzuzeigen...

    Du hast allein durch 2 Beiträge so viele Baustellen aufgemacht, da brauchst Du in einer Person:

    - Planer
    - Energieberater
    - Steuerberater
    - Wirtschaftsprüfer
    - Bänker
    - und letztendlich viele Unternehmer, die Deine Gedankengänge umsetzen.

    Etliche Deiner Gedanken sind, entschuldige den harten Ausdruck, wild aus dem Netz zusammengesucht und als Idee aufgenommen, egal ob sinnvoll oder nicht. Oder, so sieht es auch aus, aus einer Hochglanzbroschüre abgepinselt.

    Du musst Deine Gedanken sortieren, eins nach dem anderen. Fang erst mal beim kfw 40 an, dann kannst Du überlegen, ob du + machst, sprich, bring Struktur rein, sonst erleidest Du Schiffbruch. Ganz abgesehen davon, wirst du zum leichten Opfer im Haifischbecken der Branche.

    GU/GÜ: derjenige der Dir das Haus als ganzes hinstellt. Generalunternehmer/übernehmer. Fälschlicherweise oft als Bauträger bezeichnet, was rechtlich ein völlig andere Schiene ist.
    WB: Wärmebrücken
     
  9. #9 Haeuslebauer85, 07.08.2020
    Haeuslebauer85

    Haeuslebauer85

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Skogen,

    danke Dir. Ich weiß. ich weiß.
    Es ist halt alles sehr viel und komplex. Und ich weiß halt auch noch nicht was ich will bzw. was machbar ist.

    Herzliche Grüße
    Euer Häuslebauer85
     
  10. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    541
    Beruf:
    Gast
    Das ist ja schon mal positiv, daß Du das erkennst. Fällst also nicht in die Rubrik "Beratungsresistent" :respekt

    Ich kann Dir auch nicht in ein paar Forumsbeiträgen erklären, was ich in rund 30 Jahren in der Branche gelernt habe. Und es gibt heute noch Themen, wo ich passe.
     
  11. #11 Haeuslebauer85, 07.08.2020
    Haeuslebauer85

    Haeuslebauer85

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Skogen,

    ich würde sagen, dass ich das Gegenteil von beratungsresistent bin. Die erste Frage, die ich meinen Kollegen stelle, wenn ich in der Firma was entscheiden soll, ist, was sie machen würden und warum.

    Mein Bild mache ich und die Entscheidung treffe ich natürlich am Ende selber.
    Aber Anhören tue ich mir eigentlich erst einmal alles. Vielleicht manchmal zu viel.

    Am Sonntag habe ich ein "Beratungstermin". Da lass ich mir mal alles in die Hand drücken und dann ab zum Bauberater :-).

    Herzliche Grüße
    Euer Häuslebauer85
     
    simon84 gefällt das.
  12. #12 driver55, 08.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    564
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Zwischenfrage: Was soll das geben? Das "eierlegende wollmilchsau-Haus"?
    Du bist jetzt schon an irgendwelchen Förderungen und E-Auto Gedöns, aber welche Hütte zu welchem Preis für das KfW-Update?

    Der Jodler hat mit seinem "Einwand" bzgl. autark schon recht. Anders ausgedrückt, du musst 50-100k € mehr investieren, um dann im Monat 100-200€ sparen zu können.

    Wieviele 100.000 € sind für das Projekt EFH mit Einliegerwohnung und Grundstück eingeplant. 5, 6, 7, 8,...?

    Update: sehe gerade das zweite Thema. 560k €? bei 100 k € Grundstück? Hm...
     
    simon84 gefällt das.
  13. #13 simon84, 08.08.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.924
    Zustimmungen:
    2.501
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Jedes andere Auto kannst du doch genauso "absetzen", das heisst wenn du einen fairen Vergleich fahren willst, musst du die Mehrabschreibung bzw. schnellere Abschreibung berücksichtigen als Differenz und nicht den gesamten Wert.

    Wie gut Solaranlagen in Deutschland mit Energiespeicher tatsächlich funktionieren, insbesondere bei E-Auto Laden, dazu solltest du dich in einem spezialisierten Forum informieren.

    Wenn schon Netzbetreiber Schwierigkeiten haben die Stromanforderungen gut einzuregeln bei Kraftwerken mit regelbaren Turbinen, was meinst du wie schwer du dir dann tust, mit deiner Kleinanlage ? Noch dazu kommt, dass du vermutlich das Auto eher abends/nachts aus dem Speicher laden willst, und im Winter ja auch. Oder hattest du vor eher nur tagsüber im Sommer bei stärkster Sonne zu laden?

    Es gibt schon einen grund warum Plug In Hybrid so beliebt ist. Vielleicht wär das auch eine Alternative.

    Aber ich denke es geht hier zu weit. Beim Budget ist schon klar, dass alle diese Wünsche sowieso rausfallen werden und es im Endeffekt eher Richtung EnEV Mindeststandard 120qm geht. Und dann Reste als "Add On" :)

    Vielleicht ist es ja doch besser statt für 560 K für 450K zu bauen und die 110K gespart bieten dir dann die gewünschte Freiheit, die du sonst mit Vermietung und anderen Tricks für dich erst erzeugen müsstest....
     
  14. #14 Haeuslebauer85, 08.08.2020
    Haeuslebauer85

    Haeuslebauer85

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Simon, hallo driver,

    danke für Eure Hilfe.

    Ja, ich hab jetzt mal zwei Fertighausanbieter an der Angel. Bei Massa morgen ein Termin. Bei Allkauf hab ich ein Termin angefragt. Bei gehören zum gleichen Konzern, wenn ich es richtig recherchiert haben. Ob der Allkauf Kollegen mir wohl auch das Massahaus baut :-).
    Tausend Kataloge habe ich hier schon liegen. Leider alle ohne Preise, so dass sie für die Tonne sind. Arme Bäume.

    Ich bastel parallel an einem Finanzierungsrechner.

    Herzliche Grüße
    Euer Häuslebauer85
     
  15. #15 jodler2014, 09.08.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    310
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Konfus !
    Du bekommst keine Finanzierung bei der ein Auto mitfinanziert wird .
    Das geht für das Eigenheim drauf .
    Und die Rückerstattung ist auch ganz schnell weg
     
  16. #16 Haeuslebauer85, 09.08.2020
    Haeuslebauer85

    Haeuslebauer85

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Jodler,

    ich möchte das Auto nicht mitfinanzieren.

    Aber es gehört für mich zu den Gesamtkosten und zur Wirtschaftlichkeitsrechnung dazu.

    Herzliche Grüße
    Euer Häuslebauer85
     
  17. #17 driver55, 09.08.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    564
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Was willst mit Katalogen? Gibt's alles online u.z.T. auch mit Preisen. Da kannst du prima über alle Anbieter Hausform, Wohnfläche, Preise bis.....filtern.
    Geh mal in einen Fertighauspark und schau dir die Hütten an. Aber Achtung, die Inneneinrichtung kostet nochmal so viel wie das Haus.
    Quasi Hochglanzprospekt live und in Farbe.
     
    Skogen und simon84 gefällt das.
  18. #18 opferdernatur, 09.08.2020
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Controller
    Spart auch jedemenge Bäume:28:
     
  19. #19 jodler2014, 09.08.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    310
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Sieh mal lieber zu ,daß dein Bauvorhaben wirtschaftlich und nachhaltig wird .
     
  20. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    541
    Beruf:
    Gast
    Glaub mir, das ist aus den Leuten nicht raus zu bekommen. Da kannste Dir den Mund fusselig reden, daß es das Haus was die haben wollen sowieso nicht im Katalog gibt. Bunte Bildchen gucken, muß das Größte sein, selbst noch in der heutigen Zeit. Daß die Kunden das alles mitbezahlen und die echten Kunden das auch für die Katalogsammler, ja, das muß man erst mal verstehen...
     
    simon84 gefällt das.
Thema: KFW 55, KFW 40, KFW 40 Plus - Was sind herausforderungen? Was lohnt sich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kfw zuschuss badsanierung 2020

Die Seite wird geladen...

KFW 55, KFW 40, KFW 40 Plus - Was sind herausforderungen? Was lohnt sich? - Ähnliche Themen

  1. Mehr Kosten für Keller von KfW 40 Plus?

    Mehr Kosten für Keller von KfW 40 Plus?: Welche mehr Kosten gibt es für Kellerbau von KfW 40 Plus? Lohnt es sich mit Kellerbau? Die Keller ist nur als Hobbyraum und Lage gedacht. Soll...
  2. Neubau - KfW 40 plus - wie weit weg.

    Neubau - KfW 40 plus - wie weit weg.: Hallo zusammen, ich bin neu hier, erwarte aber keinen Welpenschutz (von dem was ich bisher gelesen habe bekommt den aber glaube ich eh keiner)....
  3. Alternativen zu Caparol Indeko Plus

    Alternativen zu Caparol Indeko Plus: Hallo, bei uns stehen demnächst die Streicharbeiten an. Die Maler würden gerne mit Caparol Indeko Plus arbeiten. Gibt es vielleicht...
  4. Ausrichtung Photovoltaik für KfW 40 Plus

    Ausrichtung Photovoltaik für KfW 40 Plus: Hallo Leute, ich plane den Bau eines KfW-Effizienzhauses 40 plus. Nun habe ich im Internet bei den notwendigen Voraussetzungen unter anderen den...
  5. Durchbruch - tragende Wand plus Empore

    Durchbruch - tragende Wand plus Empore: Hallo liebe Bauexperten, wir stehen aktuell kurz vor Schlüsselübergabe zu unserem neuen / alten Haus... Ein Thema macht uns aber Bauschmerzen, wir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden