KFW 55, KFW 40, KFW 40 Plus - Was sind herausforderungen? Was lohnt sich?

Diskutiere KFW 55, KFW 40, KFW 40 Plus - Was sind herausforderungen? Was lohnt sich? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Was willst mit Katalogen? Gibt's alles online u.z.T. auch mit Preisen. Da kannst du prima über alle Anbieter Hausform, Wohnfläche, Preise...

  1. #21 Haeuslebauer85, 09.08.2020
    Haeuslebauer85

    Haeuslebauer85

    Dabei seit:
    05.08.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Hallo driver,

    ich war der naiven Ansicht, das in den Katalogen, die man bekommt auch Preise drin. Aber Pustekuche. Sind alle im Müll gelandet. Richtig ärgerlich.

    Die Anbieter legen die Preise anscheinend nur im persönlichen Gespräch offen. Naja das mag ich ja. Gut dann vergleich erst mal das nächste halbe Jahr....

    Ich bin heute bei Massa unterwegs und schon mir das Haus mal an.

    Herzliche Grüße
    Häuslebauer85
     
  2. #22 driver55, 09.08.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    571
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Meine Empfehlung, lese hier mal das Forums ein halbes Jahr quer, dann meldest dich wieder...

    Zu den Preisen: Ein Haus ist kein Auto mit Motor X und Ausstattung Y. Auch Fertighäuser können individuell geplant werden.

    Am Anfang will man nur ein kleines EFH....und wenn man sich mal mit dem Projekt Haus beschäftigt, dann wird die Wunschliste immer umfangreicher....
     
    Piofan, Jo Bauherr und simon84 gefällt das.
  3. #23 opferdernatur, 09.08.2020
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Controller
    Oder rücke nicht vor bis zur Forenübersicht sondern gehe direkt zum Architekten.
     
  4. #24 driver55, 10.08.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    571
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Einspruch: Sich ahnungslos einem Archi "auszuliefern" kann auch eine Bruchlandung geben. Nicht alle Archis sind gleich, aber manche sind gleicher.;)
     
    Skogen und opferdernatur gefällt das.
  5. #25 opferdernatur, 10.08.2020
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Controller
    Stimmt - davon kann ich ein Lied singen :-/ Also ein Architekt der Referenzen in Form von EFH im Umkreis hat. Blöd nur wenn die keine Zeit haben und die nächsten 2 Jahre ausgebucht sind...dann selbst ein wenig Architekt sein lernen übers Bauexpertenforum :cry
     
  6. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    548
    Beruf:
    Gast
    Einspruch 2: Hab mir jetzt den anderen Strang durchgelesen: wir reden hier von 40/40+. Jetzt ist der TE beim FH-Anbieter. Der andere Faden, da war vom Massivbau die Rede. TE: Du musst Dir erst mal im klaren werden, was Du willst. HRB oder Massiv (was man denn so als Massiv bezeichnet). Oder gehts Dir nur um unten rechts? Jedenfalls: Architekten und 40/40+ und(!!) HRB in Deiner Preisklasse bei den Vorstellungen, sind rar gesät.... :konfusius
     
    simon84 gefällt das.
  7. #27 Alexios, 10.08.2020
    Alexios

    Alexios

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Analyst
    Nun steige ich hier auch mal mit ein. Ich plane auch einen Hausbau und habe mich schon sehr damit beschäftigt. Gerade im Thema Solaranlagen stecke ich schon sehr tief drinnen, da ein Freund solche Anlagen vertreibt.

    1. Thematik: Glaubt wirklich jemand, dass man mit der eigenen Solaranlage das E-Auto laden könne?

    Ich sehe, in welchen Bereichen solch eine Anlage arbeitet. Die 10KW Peak Solaranlage meines Freundes (größere Anlage ist man gleich gewerblich) schafft nur im Peak mal die 10KW. Die Leistung variiert über den Tag sehr stark, je nachdem, wie die Sonne steht. Der Golf zB hat einen Verbrauch von 15,8KWh/100km. Ich frage ich, wie lange ich den laden soll, bis ich wieder eine ausreichende Entfernung erreichen kann. Hinzu kommt, dass 100 e-km irgendwie nur 30-60 echte km sind.
    Außerdem sind gewisse Stromstärken beim Laden nötig. Nun kenn ich selbst diese nur vom Tesla. Da reicht eine Hausstromphase mit 16A an 230V nicht aus. Die Karre lädt einfach so gut wie gar nicht. Wenn das beim eGolf genauso ist, dann hat man doch max. 3 Stunden am Tag, die man im Sommer effektiv zum Laden nutzen kann!? Über den Haus-Akku das Auto zu laden, halte ich indes für unmöglich! Meine persönliche Meinung, ein E-Auto ist eine der besten Methoden, Geld zu verbrennen und Komfort zu vernichten.

    Funktioniert das denn tatsächlich bei jemanden, ein E Auto an einer privaten Solaranlage (ohne zusätzlichen Haustrom!) zu laden? Ich bezweifle das stark!

    2. Thematik: Mehrkosten der KfW Standards

    Das würde mich wirklich mal interessieren. Nicht unter Wirtschaftsaspekten. Das ein KfW40 teuer ist, ist mir bewusst. Nur stimme ich eben auch dem Themenersteller zu, dass die Energiepreise steigen werden. Ich denke sogar sehr stark. CO2 Steuer und wer weiß, welche Geldquellen die sonst noch so erschließen müssen, um ihre wilden EU Pläne finanzieren zu können. Die CO2 Kuh lässt sich noch ein gutes Stück ausschlachten. Von daher ist eine Unabhängigkeit von solch einer Willkür erstrebenswert und wertvoll!

    Egal wie sehr ich mich bisher informiert habe, ich habe keinen Erfahrungswert im Netz gefunden, wie hoch der Preisunterschied zwischen den einzelnen Standards war. Vielleicht können wir das tatsächlich mal ermitteln. Zumindest eine annäherungsweise Faustformel.

    Derzeit versuche ich mich der Thematik zu nähern, in dem ich ein Haus für mich geplant habe. Und nun mit Berechnung der Wärmewiderstandswerte unterschiedlicher Materialen und unterschiedlichen Heizsysteme eine Vorstellung über die Mehrkosten zu bekommen. Die schiere Maße der Daten macht es schwierig. Zumal ich es schwer habe, an echte aktuelle Preise bestimmter Gewerke zu kommen.

    Vielleicht kann man da ein Gemeinschaftsprojekt draus machen? Gerade Preise für Ausführungen bestimmter Gewerke, Erfahrungen etc.
     
  8. #28 Alexios, 10.08.2020
    Alexios

    Alexios

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Analyst
    Und hier noch meine Erfahrung zu Häuslebauern mit Einliegerwohnung:

    Weder im Bereich der Fertighausanbieter noch im Bereich der Massivhausanbieter bin ich fündig geworden. Einliegerwohnung ist, wenn überhaupt, da als sehr kleine Einheit geplant. Individuelle Planung wird versprochen. Nach diversen Gesprächen war klar, individuelle Planung beschränkt sich auf die Auswahl der Fliesen, der Türen und der Türgriffe. Nicht aber auf das Design der Gebäudehülle. Die steht fest!
    Vielleicht noch irgendwelche unpassenden Anbauten, die geplant werden. Aber alles nichts halbes und nichts Ganzes.

    Allerdings hatte ich ein Angebot für 40+ von einem Massivhausanbieter, schlüsselfertig für rund EUR 500.000,00 auf bereits vorhandenen Grundstück. Insgesamt 205qm Wohnfläche inklusive Einlieger.
     
  9. #29 jodler2014, 10.08.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    313
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Autark nicht aber unterstützend zum " normalen " Hausstrom geht das schon.
    Da muss man wirklich mal zu einem oder besser mehreren GU / GÜ gehen .
    Die bieten ja ihre Häuser in vielen KFW - Stufen an.
     
  10. #30 Alexios, 10.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2020
    Alexios

    Alexios

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Analyst
    Die geben erstmal ca Preise an. Zum Beispiel: KfW 55 vs KfW 40 bei Standard EFH ca 22000 EUR.
    Konkret wird aber keiner so wirklich und die Leistungsbeschreibungen sind kryptisch, da viel in nicht erklärten Paketen zusammengefasst wird. Und am Ende kam bei einem die Aussage: ach ne, KfW 40 bekommen wir doch gar nicht hin.

    Ein Architekt: „Wollen sie sich das wirklich antun? Viel zu teuer“ Er hat sich nicht zu einer pauschalen Aussage hinreißen lassen.

    Wenn ich baue, dann mit Architekt. Keines der Gespräche mit GU war befriedigend. Im Gegenteil! Fertighäuser sind sowas von raus. Preis Leistung passte da überhaupt nicht. Und dann noch, dass deren Pakete wegen KfW nicht zu zerlegen sind. Gab da zu viel, was mir nicht gefallen hatte. Vor allem haben mich die Heizkonzepte nicht überzeugt. LLWP? Never! (kenne jemanden mit solch einer LLWP, eingebaut von einer sehr bekannten Fertighausfirma. Er findet die toll. Glaubt, diese sei sparsam. Er vergleicht mit seiner alten schlecht gedämmten Wohnung. Im Vergleich zu einem Freund mit Erdwärmepumpe ist der Verbrauch gut 3 mal so hoch, auf jeden Fall nicht zeitgemäß! Und der Preis für diese LLWP Elektroheizung in meinem Angebot eines EFH, leicht höher als die ca Preisangabe des Architekten für Erdwärmepumpe Bohrung Lüftungsanlage für mein 2 Fam Projekt.

    Wäre mal interessant zu erfahren, was 2schaliges Mauwerk mehr ggü monolithischem Mauerwerk kostet!?
     
  11. #31 jodler2014, 10.08.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    313
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Heute ist Montag und Du warst gestern unterwegs .
    Immerhin war der Berater im Musterhaus ehrlich und liegt somit auf gleicher Wellenlänge wie der Architekt.;)
    Manchmal habe ich den Eindruck ,daß die Welt nur noch aus Freaks besteht .
     
    simon84 gefällt das.
  12. #32 Alexios, 11.08.2020
    Alexios

    Alexios

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Analyst
    Ich war in keinem Musterhaus. Wozu auch? Die bisherigen Gespräche mit den großen Hausbauern waren allesamt nicht zielführend. Eher eine große Zeitverschwendung. Ich habe im Vorfeld umrissen, was ich vorhabe. Und erst kamen die Versprechungen der individuellen Planung. Am Ende konnte kein einziger dieser großen Namen individuell planen. Es hat alles nur sehr viel Zeit gekostet.

    Ich bin nicht vom Handwerk. Aber unerfahren bin ich nicht. Habe bereits 2 Häuser aus und umgebaut, gute Kontakte zu einigen Handwerksfirmen im Freundes- oder Familienkreis. Was mir fehlt ist der Gesamtüberblick. Einige Gewerke fehlen mir da leider.

    Der Themenersteller hat eine ganz natürliche Fragestellung, die sicher oft gestellt wird, aber Niemand beantworten kann oder will. Bestenfalls finde ich ausweichende Antworten oder nur dumme Sprüche darauf im Netz. Ich interessiere mich ebenfalls dafür, welche Kostenunterschiede es gibt. Ich hab den Eindruck, die Baubranche möchte da den Geheimnis-Schleier drumherum legen. Sind doch die Preisspannen erheblich.

    Ich hab den Eindruck, nichts ist so intransparent wie die Bauwirtschaft!
     
  13. #33 driver55, 11.08.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    571
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    @Alexios: Was bitte soll diese Aussage?
    Hinzu kommt, dass 100 e-km irgendwie nur 30-60 echte km sind.

    Und natürlich gibt's Fertighäuser mit individueller Planung!

    Und nochmal, ein Haus ist nicht zu vergleichen mit Auto + SA. Solltest aber wissen, wenn du dich doch schon so intensiv mit dem Projekt "Eigenheim" beschäftigt hast.
     
  14. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    548
    Beruf:
    Gast
    Sagt einer der hier völlig anonym unterwegs ist. Und weil Dir der Gesamtüberblick fehlt, hier so 1-2 Hinweise:

    Die Republik hat 16 Bundesländer. Du magst es kaum glauben: in München sind die Preise anders, als in Holzminden. Stundenverrechnungssätze varieren beim gleichen Gewerk zwischen 45 und 68 Euro.

    Du kannst in einem Haus innen 40 m Wände verbauen, aber auch 60m. Bei gleichen Außenabmessungen. Du kannst 100 Steckdosen verbauen oder nur 40.

    Wenn Du das begriffen hast, kannst Du pauschal über eine Branche meckern.

    Und dann gibts Du mal Deine Branche Preis und da werde ich genauso unqualifiziert drüber herziehen.
     
  15. #35 Alexios, 11.08.2020
    Alexios

    Alexios

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Analyst
    Ein Haus ist nicht zu vergleichen mit Auto + SA? Mir ist nicht bewusst, einen solchen Vergleich in irgendeiner Weise angesprochen zu haben.

    Ich habe zum Ausdruck bringen wollen, dass es ein Irrglaube ist, mit PV Anlage den eigenen Strom + Laden eines E Autos realisieren zu können. Das sind Werbeversprechen die nicht weiter von der Realität entfernt sein können. Für das E Auto wird es der extrem teure Strom aus der Steckdose werden!
    Und zu den e-km: Beim E Auto sind die Reichweitenangaben so zuverlässig, wie die Verbrauchsangaben vor 20 Jahren bei den Verbrennern. Ich möchte hier jetzt aber keine Diskussion zu E Autos lostreten. Es ist schlichtweg meine persönliche Erfahrung. Bevor man ein E Auto zu romantisiert betrachtet, sollte man es im Alltag einmal getestet haben. ;-)

    Und Fertighäuser vs individuelle Planung.. ich habe keinen gefunden, bei dem die Gebäudehülle frei und individuell planbar gewesen wäre. Man kann ne Gaube planen oder einen Erker, ein anderes Dach. Nichttragende Innenwände verschieben, vielleicht mal eine Seite der äußeren Wand um 62cm zu verbreitern. Das wars aber schon. Für die meisten Bauvorhaben reicht das ja auch aus und wer es mag, kann ja so bauen

    An meinem Wunsch einer Einliegerwohnung im Erdgeschoss sind allerdings alle gescheitert. Ich habe vorher sehr konkret beschrieben, was ich mir wünsche, was Kannziele und was Mussziele seien. Zu diesem Zeitpunkt waren noch die meisten von ihrer Individualität überzeugt. Die Aussage kam oft erst nach dem Versuch einer Planung von Hausberatern, dass man so individuell wohl doch nicht planen könne. Die Gebäudehüllen sind schlicht vorgegeben und man kann diese nur leicht anpassen. Oder soll man mir Mist erzählt haben?
     
  16. #36 Alexios, 11.08.2020
    Alexios

    Alexios

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Analyst
    @Skogen Auf solche Kommentare hab ich schon gewartet.

    Glaub mir, die Transparenz-Regeln meiner Branche willst du im Baugewerbe nicht sehen. Ihr müsstet jede Gewinnspanne offenlegen. ;-)

    Mir ist bewusst, dass es regionale Preisunterschiede gibt. Unterschiedliche Löhne und Unterschiede in Transportkosten. Alles andere ist nur eine größere oder kleinere Gewinnspanne. ;-)

    Ich verlange nicht mal eine Offenlegung der Gewinnspannen. Gefällt mir in meiner Branche auch nicht. Allerdings muss man eine Preisrelation ermitteln können, zwischen den unterschiedlichen Energiestandards. Diese kann man auch an Konstanten festmachen, wie dem Materialpreis und dem Zeitaufwand der Erstellung. Ich habe allerdings auch weiterhin den Eindruck, dass man das schlichtweg nicht will.
     
  17. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    548
    Beruf:
    Gast
    Das findest Du auch nicht bei den Kataloganbietern. So etwas nennt sich individuelle Planung. So etwas gibt es in Keinem dieser Hochglanzprospekte. Die gibt es 1. nicht für umme und 2. schon gar nicht in der heutigen Zeit.

    Und wodran liegt das: am Kunden. Der steht auf groß, größer am größten. Als wenn ihm einer abgeht, weil er mit dem Größten bauen kann. Musterhaus, Katalog, Verkäufer mit gut riechendem Rasierwasser und BMW-Cabrio. Schön immer nach dem Mund reden. Verkaufspsychologie. Die Wahrheit will er nicht hören. Sagt man die Wahrheit ist man doof. Dabei zahlt jeder Kunde genau diesen ganzen Brimborium mit. Musterhäuser kosten Geld, Kataloge kosten Geld, Verkäufer kosten erst recht Geld, usw. usw.

    Beispiel: Ich habe vor 2 Wochen rund ein Dutzend Anfragen bearbeitet. Die Hälfte dergestalt: will Katalog und Preise. Trotzdem nett und freundlich geantwortet. Der Rest, ich suche was zwischen 80 und 150 qm , einer sucht nen Haus, einer sucht nen Bungalow. Einer der etwas konkreter wurde. Der sagte immerhin einen Tag später ab, weil sich das Projekt erledigt hat :mega_lol:. Der Rest bekam personalisierte Antwort, gesagt warum wieso usw. usw.. Rücklauf 0. Vermutlich enttäuscht, weil sie keinen Katalog bekamen.

    Das ist so in weit über 90% der Fälle. So lange der Bauherr nicht begreift, was individuell bedeutet, darf er sich nicht mal ansatzweise beschweren. Der Rest sind, wie das heute so schön heißt, Einzelfälle.
     
  18. #38 Alexios, 11.08.2020
    Alexios

    Alexios

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Analyst
    Aber damit liegen wir beide auf einer Welle! Genau das was du beschreibst, wünsche ich mir. Keine Kataloge, Hochglanzbroschüren, Musterhäuser oder Hausverkäufer, die mehr versprechen, als sie halten können. Sondern eine individuelle Planung.

    Gerade bei den Kataloganbietern war das alles nicht möglich. Die Kataloge wurden einem regelrecht aufgezwungen. Obwohl ich den Hinweis gab, dass sie mir nur was zu schicken brauchen, wenn meine Vorstellungen durch sie umsetzbar seien. Alles was dann rauskam waren durchweg schlechte Kompromisse oder Absagen. Mit den großen Namen der Branche bin ich durch. Und deswegen sagte ich ja, ich bevorzuge den individuellen Bau mit Architekt. Worauf ich mich da einlasse, weiß ich auch nicht.

    Und nach den bisherigen Erfahrungen, möchte ich fachlich soweit aufgerüstet sein, dass ich so einigermaßen mitreden kann und einschätzen kann, ob das alles in die richtige Richtung geht. Ich verlasse mich da nur noch auf mich selbst!
     
  19. #39 Sanierer82, 11.08.2020
    Sanierer82

    Sanierer82

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Erstens gibt auch für andere Hersteller als Tesla Ladegeräte, welche mehr Ladeleistung bereitstellen können (z. B. 11 oder 22 kW) und die sich auf den jeweiligen PV-Ertrag einstellen können (Stichworte Wallbox / Lademanagement).

    Zweitens hängt es auch davon ab, wann und wie lange ein Auto überhaupt zu Hause steht und wie die PV-Anlage ausgerichtet ist. Im klassischen 8-to-5-Job bietet sich eher eine Anlage auf der Westseite vielleicht eher an, um möglichst viel Ladestrom direkt ins Auto zu bekommen. Wenn das Auto oft auch über Mittag zu Hause steht oder man einen Speicher plant ( die auch immer günstiger werden), ist eine Anlage im Süden natürlich noch besser. Mit drei Vollaststunden und ein paar Teillaststunden kann man an einem guten Tag vielleicht 50 kWh laden.

    Drittens stellt sich doch auch die Frage nach dem Fahrprofil. Durchschnittliche Pendlerstrecke sind so um die 20 km je Strecke. Das kriegt man zumindest in der warmen Jahreshälfte auch mit ein paar Stunden Abendsonne geladen. Wenn das Auto am Wochenende zu Hause steht und läd, hat man auch noch etwas Puffer für sonstige Fahrten oder kann im Winter etwas Ladestrom beisteuern. Bei 100 km Pendlerstrecke und sonst auch vielen Fahrten sieht es natürlich etwas anders aus.
     
  20. #40 Alexios, 11.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2020
    Alexios

    Alexios

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Analyst
    11 oder 22 KW bei einer Anlage mit max 10KW PEAK Leistung? Es fällt mir sehr schwer, mich mit sarkastischen Kommentaren zurück zu halten.
    Weißt du, was die Aufgabe einer solchen Wallbox ist? Strom herbeizaubern können die übrigens nicht. Ach jetzt habe ich es doch getan.
    Die Wallbox ist nicht mehr, als ein intelligentes Akkuladegerät, welches das Stromnetz vor Überlastung bewahrt. So ein Elektroakku kann gern mal gewaltige Stromstärken ziehen. Ohne diese Wallbox könnte es dazu kommen, dass deine Sicherungen nicht mehr schnell genug abschalten könnten und sich deine Hauselektrik verabschiedet. (ist natürlich der Extremfall).

    Sprichst du aus Erfahrung oder basieren deine Überlegungen auf den theoretischen Versprechungen? Ich bezweifle stark, dass eine Wallbox einen zB Tesla zum Laden (mit ausschließlich Solarstrom) überreden kann, wenn dieser das Laden an einer Hauselektrik-Phase mit 16A * 230V verweigert. In der Abendsonne erreicht so eine 10KW Peak Anlage, selbst bei optimalster Ausrichtung, nicht mal ansatzweise diese elektrische Leistung! Wir reden hier doch immer noch von der privaten PV Anlage und nicht von der mehrere Hektar großen Anlage auf dem Acker nebenan?

    Nun habe ich mir die Beschreibung einer Wallbox genauer angeschaut. Dafür ist ein Starkstromanschluss notwendig. Damit kommen die auf die notwendige Ladeleistung. Die Dinger laden mit Strom aus der Steckdose! ;-) Natürlich gibt deine PV Anlage auch ab und zu ein Watt dazu. lol Aber der Stromzähler rotiert trotzdem.
     
Thema: KFW 55, KFW 40, KFW 40 Plus - Was sind herausforderungen? Was lohnt sich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kfw zuschuss badsanierung 2020

Die Seite wird geladen...

KFW 55, KFW 40, KFW 40 Plus - Was sind herausforderungen? Was lohnt sich? - Ähnliche Themen

  1. Mehr Kosten für Keller von KfW 40 Plus?

    Mehr Kosten für Keller von KfW 40 Plus?: Welche mehr Kosten gibt es für Kellerbau von KfW 40 Plus? Lohnt es sich mit Kellerbau? Die Keller ist nur als Hobbyraum und Lage gedacht. Soll...
  2. Neubau - KfW 40 plus - wie weit weg.

    Neubau - KfW 40 plus - wie weit weg.: Hallo zusammen, ich bin neu hier, erwarte aber keinen Welpenschutz (von dem was ich bisher gelesen habe bekommt den aber glaube ich eh keiner)....
  3. Alternativen zu Caparol Indeko Plus

    Alternativen zu Caparol Indeko Plus: Hallo, bei uns stehen demnächst die Streicharbeiten an. Die Maler würden gerne mit Caparol Indeko Plus arbeiten. Gibt es vielleicht...
  4. Ausrichtung Photovoltaik für KfW 40 Plus

    Ausrichtung Photovoltaik für KfW 40 Plus: Hallo Leute, ich plane den Bau eines KfW-Effizienzhauses 40 plus. Nun habe ich im Internet bei den notwendigen Voraussetzungen unter anderen den...
  5. Durchbruch - tragende Wand plus Empore

    Durchbruch - tragende Wand plus Empore: Hallo liebe Bauexperten, wir stehen aktuell kurz vor Schlüsselübergabe zu unserem neuen / alten Haus... Ein Thema macht uns aber Bauschmerzen, wir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden