KFW 55 nur mit Porenbeton 42,5 cm anstatt 36,5

Diskutiere KFW 55 nur mit Porenbeton 42,5 cm anstatt 36,5 im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, ich baue ein 2-Familienhaus mit 2 Wohnungen a 118 qm. Ich hatte nicht vor KFW in Anspruch zu nehmen, jetzt gibt es aber seit 01.07....

  1. #1 AstridRhein, 28.09.2021
    AstridRhein

    AstridRhein

    Dabei seit:
    28.09.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich baue ein 2-Familienhaus mit 2 Wohnungen a 118 qm. Ich hatte nicht vor KFW in Anspruch zu nehmen, jetzt gibt es aber seit 01.07. gute Zuschüsse.
    Fakten: - Fensterplanung U-Wert super. 3-fachVerglassung, U-Wert 0,90//Anschluss an Geothermie Anlage, Fernwärme, hier auch alles super für KFW 55. Also Werte Primärenergie super.
    Nur der geplante Stein H H Porenbeton 36.5 (Güte PP4 ---brauchen wir für die Statik/monolithisch) hat in der Gebäudehülle einen Wert von U = 0,33, so dass wir hier nicht in die Förderung KFW 55 kommen.
    Lt. Architekt und Statiker müsste der Stein auf 42,5 cm Stärke gehen, dann wäre ich in der KFW 55 Förderung.

    Folgende Fragen: Hat der dicke Stein Nachteile hinsichtlich Wohlfühlfaktor im Haus? Ist es dann zu stickig? Ich plane keine zentrale Lüftungsanlage.
    Sollte ich dann eine zentrale Lüfung vorsehen? Oder Fensterfalzlüftung? Ist der Stein ggf. sogar die Zukunft? ICh verzichte auf die Förderung wenn es dann von der Wohnqualität zu gedämmt ist. HIer habe ich leider viele Fragezeichen oder bin mir unsicher.
    Die Wohnungen sollen erst mal vermietet werden. Wir ziehen ggf später in das Haus.
     
  2. #2 1958kos, 28.09.2021
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Haus muss größer werden oder die Wohnfläche wird kleiner. Fenster dann etwas größer machen sonst sehen sie aus wie Schießscharten. Ich bin seinerzeit bei 36er geblieben.
     
    AstridRhein gefällt das.
  3. #3 Osnabruecker, 28.09.2021
    Osnabruecker

    Osnabruecker

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    123
    Zitat unseres Architekten:
    Bei Vermietung hat man das Lüftungsverhalten nicht selber in der Hand....

    Würde also bei Vermietung eher zu einer Lüftungsanlage tendieren. Und dadurch müsstet ihr doch dann auch mit dem 36er KFW 55 kriegen?
     
    SvenvH und simon84 gefällt das.
  4. #4 nordanney, 28.09.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Du musst heute immer ein dichtes Haus bauen. Egal in welcher Bauweise. Die Wohnqualität ändert sich nicht, höchstens die Wohnfläche oder Optik der Fenster.
     
  5. #5 Fabian Weber, 28.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.599
    Zustimmungen:
    3.619
    Ich verstehe immer gar nicht, was das mit den Schießscharten soll, jeder Gründerzeit-Altbau hat doch 50cm und mehr dicke Wände.

    Es kommt ja auch auf die Position den Fensters in der Leibung an.

    Eine schöne breite Fensterbank innen ist jedenfalls eine tolle Sache.
     
    SvenvH und simon84 gefällt das.
  6. #6 nordanney, 28.09.2021
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Das ist aber auch schon 100 Jahre her, dass man so gebaut hat. Je dicker die Wand, desto mehr "Schießscharte" - umso weniger Licht auch in der Bude.
    Schön sind dünne Wände mit passend geplanten Fenstern - das ist allerdings subjektiv.
     
  7. #7 Fabian Weber, 29.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.599
    Zustimmungen:
    3.619
    Na dann mach ich halt die Fenster größer.

    Simulationen zur Tageslichtausbeute und zum sommerlichen Sonnenschutz haben ergeben, dass die Gründerzeit-Proportion ideal ist.
     
    SvenvH und simon84 gefällt das.
Thema:

KFW 55 nur mit Porenbeton 42,5 cm anstatt 36,5

Die Seite wird geladen...

KFW 55 nur mit Porenbeton 42,5 cm anstatt 36,5 - Ähnliche Themen

  1. Porenbeton: Ytong VS Porit

    Porenbeton: Ytong VS Porit: Hallo, ich baue gerade selbst ein Haus. Die erste Etage aus Betonwänden wird übernächste Woche fertig und wir wollen bald mit Mauern beginnen....
  2. Laibungsplatte aus Porenbeton auf KS-Mauerwerk möglich?

    Laibungsplatte aus Porenbeton auf KS-Mauerwerk möglich?: Guten Morgen zusammen, spricht etwas dagegen die innenliegende Fensterlaibung mit einer Laibungsplatte aus Porenbeton um ca. 5cm aufzudoppeln?...
  3. Vorgehängte Fassade Porenbeton

    Vorgehängte Fassade Porenbeton: Hallo allerseits, da ich eine verputzte Fassade langweilig finde, überlege ich eine vorgehängte Fassade zu realisieren. Ich habe Porenbeton als...
  4. Kabelverlegung Fenstersturz Porenbeton

    Kabelverlegung Fenstersturz Porenbeton: Hallo Forum, habe eine Frage zum Thema Kabelverlegung. Hier gibt es Vorschriften zu den Verlegezonen. Nun haben wir ein Problem mit der...
  5. Porenbeton aufdoppeln. Wand dicker machen

    Porenbeton aufdoppeln. Wand dicker machen: Hallo. Es gibt eine 175er Aussenwand aus Porenbeton. Die Plansteine sind verklebt. Um die Wärmedämmung zu erhöhen würde ich gerne eine 2te Reihe...