KfW 70 bei Mehrfamilienhäusern Standard?

Diskutiere KfW 70 bei Mehrfamilienhäusern Standard? im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Kann es sein, dass die Einhaltung der KfW-70-Kriterien bei Mehrfamilienhäusern (ca. 6-8 Wohneinheiten) heutzutage Standard ist? Normale...

  1. #1 Bauherr0910, 8. Februar 2011
    Bauherr0910

    Bauherr0910

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst-Ständig
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Kann es sein, dass die Einhaltung der KfW-70-Kriterien bei Mehrfamilienhäusern (ca. 6-8 Wohneinheiten) heutzutage Standard ist?
    Normale Aussenwand 36,5 Porenbetonstein, Gasbrennwertherme mit Solar f. Warmwasser, normaler Dachaufbau/-dämmung, Doppelverglasung, betonierte (ungedämmte?) Tiefgarage...

    Ist ja heute bei jeder Bauträger-Werbung zu lesen, wenn man sich ne Wohnung kaufen möchte.

    Wie kann man dies nachprüfen bevor man ne Wohnung kauft?

    Einen Nachweis vom Bauträger einzufordern, könnte man ja machen (aber wenn der Bauträger, der Bauleiter, der Architekt, der Energienachweisersteller und KfW-Antragsteller in einer Person vereint ist, ist das ganze seeehr fragwürdig, oder?!)
    Wer von der KfW bzw. den Käufern prüft denn so etwas nach?????

    Hat jemand schon mal Erfahrung damit gemacht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wieland

    Wieland Gast

    Vielleicht niemand, aber wenn und wenn die zugesicherten Eigenschaften nicht
    vorhanden sind wäre dies Vorspiegelung falscher Tatsachen bzw. Entstellung
    wahrer Tatsachen u. dies könnte zu Problemen führen, für alle Beteiligte, muß angeregt
    werden.:bef1021:
     
  4. #3 Bauherr0910, 9. Februar 2011
    Bauherr0910

    Bauherr0910

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst-Ständig
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    naja, manche Bauträger oder Immobilienmakler (die sind m.E. die Schlimmsten) werben ja auch mit "...einmaligen und großzügigen Grundrissen...", da sind die Kinderzimmer 8,5qm groß (tja, für ein babybett alleine isses ja auch großzügig:-)

    .. oder die werben mit "...speziell auf die suuper Architektur angepasstes Heizungskonzept...". D.h. in der Realität: Gasheizung mit der gesetzlich vorgeschriebenen Solarfläche für Warmwasser auf dem Dach (ist das nicht die vorgeschriebene Mindestausstattung nach den Wärmeschutzvorschriften????)

    Naja, so lange es die Leute kaufen und zufrieden sind.........
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    KfW70 ist eindeutig definiert. Unterlagen sind einzureichen.
    Bauträger geben nicht mehr aus als sein muss. Ist doch klar.
    Welche Außenwand ist normal? Jedenfalls nicht die angegebene PB im MFH Bauträger Bau.
     
  6. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    tja, was ist schon "normal"?

    beispiel von uns - bauträger und gebäude mit 10 wohneinheiten auf enev-niveau (2007 wohlgemerkt, da bauantrag vor einführung der aktuellen enev).

    vorgabe bt -> niveau enev 2007
    kaufinteressenten -> kfw möglich? vorgesehen? verstärkte nachfrage hiernach.
    makler -> klar, kein problem, alles möglich, schon vorgesehen, und überhaupt
    bt -> hmmmm, wenn ich dadurch besser verkaufen kann. was is'n möglich?
    de facto -> neuer nachweis auf niveau 2009; und wir packen jetzt immerhin noch kfw85. umplanung und awg.

    was ist normal? das was von uns verlangt und umgesetzt wird. sinnhaftigkeit? kann man drüber streiten.

    :biggthumpup:

    schwarz
     
  7. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    toll ist doch die Energiesparende Pelletheizung in Verbindung mit KfW xx
    Da ist dann alles andere so minimal wie möglich
     
  8. #7 Bauherr0910, 9. Februar 2011
    Bauherr0910

    Bauherr0910

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst-Ständig
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Ist das ernst gemeint?
    Oder läßt`s sich mit ner Pelletsheizung alles schön hinrechnen???
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Pelletheizung ist die Haustechnik mit dem höchsten Schönrechenpotential!

    berechnet werden H'T ("durchschnittlicher U-Wert der Hülle) und QP (Primärenergiefaktor fürs konkrete Objekt und das wird dann mit dem Ergebnis des Referenzhauses verglichen.

    QP wird mit Pellet immer deutlich besser sein als mit einer Gasheizung + Solar + Entlüftung wie im Referenzhaus.

    H'T kann wenn nur Einhaltung der EnEV gefordert ist sogar höher liegen als beim Referenzhaus. Max. bei den entsprechenden Höchstwerten der EnEV

    bei KfW xx reicht das erreichen des jeweiligen reduzierten H'T
    bei KfW 70 wären das 85% des Wertes vom Referenzhaus.

    Bei anderer Anlagetechnik muß H'T nahezu immer besser sein als bei der Pelletheizung. Der Heizwärmebedarf ist also immer höher. Macht bei KfW 40 und 55 nicht so viel aus. Aber rein nach EnEV kommt einiges zusammen
     
  11. #9 Bauherr0910, 19. Februar 2011
    Bauherr0910

    Bauherr0910

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst-Ständig
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Ist eigentlich schonmal jemand kontroliert worden, ob die Berechnungen auch zum Gebauten passen?
    Gibts da jemand von der KfW?
    Wie/Wo erreicht man den? Könnte der auch vor dem Kauf einer Wohnung die Berechnungen des Bauträgers nachrechnen (falls man diese Berechnung vor dem Kauf vom Bauträger erhalten würde)???
     
Thema:

KfW 70 bei Mehrfamilienhäusern Standard?

Die Seite wird geladen...

KfW 70 bei Mehrfamilienhäusern Standard? - Ähnliche Themen

  1. Bodenaufbau bei Mehrfamilienhaus Bj 1961

    Bodenaufbau bei Mehrfamilienhaus Bj 1961: Servus Leute, Bitte verzeiht mir das ich so rein platze hier aber ich brauche dringend eure bzw. Des Forums Hilfe bei meinem Bodenaufbau. Es ist...
  2. Mehrfamilienhaus gewährleistung

    Mehrfamilienhaus gewährleistung: Hallo, wenn folgendes machbar ist bitte mit Gesetz,Nachweis. Von einem Mehrfamilienhaus wird die Hälfte (Haus und Grundstück) verkauft....
  3. Mehrfamilienhaus kaufen und Sanierungspflicht?

    Mehrfamilienhaus kaufen und Sanierungspflicht?: Hallo liebe Leute, ich bekomme ja hier immer wirklich sehr gute Tipps und daher jetzt meine nächste frage bzgl. kauf eines Mehrfamilienhauses....
  4. Müssen alle Fenster erneuert werden, wenn KfW Förderung in Anspruch genommen wird

    Müssen alle Fenster erneuert werden, wenn KfW Förderung in Anspruch genommen wird: Hallo zusammen, wir planen den Erwerb einer Bestandsimmobilie aus dem Jahre 1960 und sind uns gerade unschlüssig, ob eine KfW Förderung...
  5. Ohne KfW Förderung 3fach Verglasung wirklich von Nutzen???

    Ohne KfW Förderung 3fach Verglasung wirklich von Nutzen???: Hallo zusammen, ich weiss nicht, ob alle Angaben die ich mache wirklich korrekt sind, daher bitte ich um Korrektur, falls ich was falsches...