KFW 85EE oder 100EE möglich? Stimmen die U-Werte?

Diskutiere KFW 85EE oder 100EE möglich? Stimmen die U-Werte? im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Abend, ich bin gerade etwas am verzweifeln und bin mir sehr unsicher ob mein Energieberater die richtigen Berechnungen ansetzt und Empfehlungen...

  1. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Abend,

    ich bin gerade etwas am verzweifeln und bin mir sehr unsicher ob mein Energieberater die richtigen Berechnungen ansetzt und Empfehlungen gemacht hat.
    Im Juni 2021 hat mein Energieberater einen Antrag bei der Bafa für Einzelmaßnahmen gestellt für: Dachfenster, alle Fenster des Hause, Hauseingangstüre Einliegerwohnung. Das ganze in Verbindung mit einem iSFP um 25% Förderung zu bekommen.

    Doppelhaushälfte Baujahr 1979, Wohnfläche 160m2, Nutzfläche 30m2, 2 Wohneinheiten, Heizlast laut Berechnung 7061Watt/ Jahr

    Laut Unternehmererklärung und Datenblätter sind folgende Teile schon verbaut worden:
    Dachfenster U-Wert: 1,0
    Alle Fenster U-Wert: 0,94
    Hauseingangstüre EW: 1,3

    Folgende Maßnahmen sind schon gemacht worden oder werden noch gemacht. Für diese Arbeiten sind aber noch keine Rechnungen gestellt worden.

    - komplette Dachschräge inkl. 35Grad mit Zwischensparrendämmung: 200mm 0,032 Knauf Insulation, Sparrenmaße: 20mm x 200mm, Sparrenabstand: 650mm
    = mein U-Wert laut Ubakus: 0,19
    (schon ausgeführt)

    -Kerndämmung Außenwand ( 30cm Poroton 800kg/m3, 2,5cm Luft, 11,5cm Hochlochklinker 1200kg/m3)
    =mein U-Wert ohne Kerndämmung: 0,85
    =mein U-Wert mit Kerndämmung Schaum 0,027: 0,51
    (noch nicht ausgeführt und beauftragt)

    -Neuer Estrich mit FBH Aufbau 78mm bis Oberkante Fertigfußboden: Bodenplatte armiert 120mm, 20mm PUR Dämmung 0,023; Knauf 440 Fliesestrich 42mm, Parket mit Hartholz Nutzschicht.


    Im Zuge der FBH wird noch eine LWWP eingebaut, und eine 15kwp Photovoltaikanlage auf das Dach gebaut.
    FBH, LWWP und der nötige Aufbau soll über die BAFA als Einzelmaßnahme gefördert werden.



    Folgende Fragen:
    -Mein Energieberater denkt ich komme mit diesen Maßnahmen auf KFW 85EE, der Antrag dafür kostet 2800€, da er die Wärmebrücken einzeln berechnen will.
    -ein 2. Energieberater behauptet, das klappt nicht. Insbesondere da aktuell die neuen Fenster einen besseren U-Wert haben als die Außenwand. Was ich nicht nachvollziehen kann?
     
  2. Knebel

    Knebel

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Weinfranken
    Nun eine EE Klasse kann man nur erreichen bzw ansetzten wenn gleichzeitig eine neue Heizung eingebaut wird welche die EE Bedingungen erfüllt
    Wenn die Heizung separat über BAFA läuft kann damit kein KFW_EE angesetzt werden

    Der EB welche den ISFP gemacht hat sollte ja das Haus ganz gut kennen

    Aber verstehe ich das richtig, dass die Arbeiten schon gemacht sind ??
     
  3. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Nur die Dachfenster, Fenster, Wohnungseingangstüre und die Zwischensparrendämmung wurden schon gemacht.

    Für Wäremepumpe, FBH, Estrich, Bodenaufbau und Kerndämmung liegen Angebote vor.

    Wenn ich auf KFW 85 EE komme bekomme ich 35% + 5%
    Wenn ich auf KFW 100EE komme bekomme ich 32,5% + 5%

    Die Frage ist, ob ich mit meinen Maßnahmen auf KFW 100EE oder sogar 85EE komme.

    Mein Energieberater hat mir empfohlen die Heizungsanlage von der BAFA mit 40% fördern zu lassen und die PV Anlage, Haustüre und Kerndämmung mit der KFW Förderung 85EE oder 100EE.
     
  4. Knebel

    Knebel

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Weinfranken
    Wenn die Heizung über Bafa läuft kann der Rest keine EE Klasse werden
    also...muss man sich genau ausrechen was besser ist
     
  5. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Wenn ich nicht auf 100EE komme, falle ich automatisch in Denkmal EE, auch wenn mein Gebäude kein Denkmal ist?
     
  6. #6 simon84, 17.01.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.041
    Zustimmungen:
    4.352
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    wie kommst du denn darauf ? Natürlich nicht, wenn dein Haus kein Denkmal im Sinne der Förderung ist
     
  7. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Tja, weil mein Energieberater das behauptet hat und auch schon den KFW Antrag so ausgefüllt hat.
    Und der Scheiß hat mich 800€ gekostet.
     
  8. Knebel

    Knebel

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Weinfranken
    naja da für gibts aber viel Zuschuss.... und auf die 800 vermutlich auch noch 50 %

    Ob ein Haus Denkmal ist oder nicht bestimmt nicht der EB oder die Bafa sondern das Bauamt
    Du solltest schon wissen ob DEIN Haus Denkmal ist oder nicht....
     
  9. Mark83

    Mark83

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    BTA
    Ort:
    Heidelberg
    Mein Haus ist eindeutig kein Denkmal. Darum habe ich mir ja die Frage gestellt ob es überhaupt nach Denkmal EE gefördert werden kann.
    Mein EE behauptet, dass geht trotzdem.
     
  10. #10 simon84, 17.01.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.041
    Zustimmungen:
    4.352
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    dann frag ihn exakt wie
    Vielleicht meint er die Stadt stuft dein Haus als besonders erhaltenswert ein ?
     
  11. #11 VollNormal, 17.01.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    289
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Für die Förderbedingungen kuckst du:
    https://www.kfw.de/inlandsfoerderun.../Energieeffizient-sanieren/Das-Effizienzhaus/

    Ausserdem muss dein Energieeffizienz-Experte dann die Zusatzqualifikation "Denkmal" haben.
     
Thema:

KFW 85EE oder 100EE möglich? Stimmen die U-Werte?