Kfw Effizienzhaus Sanierungierungsfahrplan Kosten vs förderfähige Kosten

Diskutiere Kfw Effizienzhaus Sanierungierungsfahrplan Kosten vs förderfähige Kosten im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir wollen eine Bestandsimmobilie zu einem EH 55 sanieren und das KfW 261 Kreditprogramm dazu in Anspruch nehmen. Unser Energieberater...

  1. #1 fritzfratz, 07.09.2023
    fritzfratz

    fritzfratz

    Dabei seit:
    07.09.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir wollen eine Bestandsimmobilie zu einem EH 55 sanieren und das KfW 261 Kreditprogramm dazu in Anspruch nehmen. Unser Energieberater hatte uns einige Varianten energetisch durchgerechnet.
    Jedesmal ists aber so, dass die laut Sanierungsfahrplan erforderlichen Investitionskosten wesentlich höher ausgewiesen werden, als der Energieberater letztlich in der "Bestätigung zum Antrag" der KfW für die Kreditbeantragung ausweisen "kann".

    Kann mir mal jemand diese Differenz erklären? Also wir reden hier von Dimensionen 150.000€ im Sanierungsfahrplan und 105.000€ förderfähige Kredithöhe. Unser Kostenkalkulation nach DIN 276 scheint realistisch zu sein.
     
  2. #2 VollNormal, 07.09.2023
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.077
    Zustimmungen:
    1.855
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Die KfW hat in ihren Programmen regelmäßig Höchstgrenzen für die Förderung festgeschrieben, oft in Abhängigkeit von der Anzahl der Wohneinheiten. Sind die Sanierungskosten höher, wird der die Fördergrenze überschreitende Betrag nicht gefördert und muss eigenfinanziert werden.
     
  3. #3 fritzfratz, 07.09.2023
    fritzfratz

    fritzfratz

    Dabei seit:
    07.09.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Förderhöchstgrenze wäre 150.000€

    Und alle Varianten, wir hatten auf mal ein EH 85 und andere, zeigen eine Differenz zwischen Sanierungsfahrplan und Kostenkalkulation für die Förderfähigen Kosten.
     
  4. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hat er im Sanierungsfahrplan vielleicht nicht förderfähige Kosten mit drin - also zB neue Bodenbeläge nach EInbau FBH oder so?
     
  5. #5 VollNormal, 07.09.2023
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.077
    Zustimmungen:
    1.855
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Als ich mich noch damit beschäftigt hatte, waren notwendige Nebenarbeiten (z.B. Anschluss an den Bestand, Wiederherstellung von Oberflächen, etc.) regelmäßig förderfähig. Welche das sind, steht aber auch in den Förderbedingungen zum jeweiligen Programm.
     
    nordanney gefällt das.
  6. #6 fritzfratz, 07.09.2023
    fritzfratz

    fritzfratz

    Dabei seit:
    07.09.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Diese Nebenarbeiten sind auch weiterhin förderfähig. In der detsilierten Kostenaufstellung nach DIN sind diese Nebenarbeiten auch als förderfähige Kosten ausgewiesen.
    Angeblich kalkuliert das Programm das automatisch.
    Letztlich möchte ich auch keine zusätzlichen 50.000€ finanzieren lassen. Aber wenn mir die am Ende dann fehlen, weil der Sanierungsfahrplan recht hatte, steh ich auch doof da.
     
  7. #7 VollNormal, 07.09.2023
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.077
    Zustimmungen:
    1.855
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Was genau wurde nach DIN 276 kalkuliert? Die Kostenberechnung für die Entwurfsplanung, der Kostenvorschlag für die Vorbereitung der Vergabe oder der Kostenanschlag auf Grundlage der Angebotspreise?

    Ohne die aktuellen Förderbedingungen im Detail zu kennen, würde ich wohl die Höchstsumme beantragen. Ein nachträgliches Aufstocken war in der Vergangenheit nicht möglich, die beantragte Summe nicht auszuschöpfen war aber unschädlich. Ich vermute, dass das auch heute noch so ist.
     
  8. #8 fritzfratz, 07.09.2023
    fritzfratz

    fritzfratz

    Dabei seit:
    07.09.2023
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Es ist eine Kostenkalkulation für die energetische Sanierung und weitere Sanierungsposten.

    So wie ich die Bedingungen für 261 verstehe, ist eine vorzeitige Kreditrückzahlung ausgeschlossen. Damit ist in der Regel einhergehend, dass die Summe auch komplett abgerufen werden soll.
     
Thema:

Kfw Effizienzhaus Sanierungierungsfahrplan Kosten vs förderfähige Kosten

Die Seite wird geladen...

Kfw Effizienzhaus Sanierungierungsfahrplan Kosten vs förderfähige Kosten - Ähnliche Themen

  1. Aufbau und Dämmung der Bodenplatte für Effizienzhaus 40

    Aufbau und Dämmung der Bodenplatte für Effizienzhaus 40: Ich möchte ein Fertighaus in Holzständerbauweise als Effizienzhaus 40 schlüsselfertig errichten lassen. Der Fertighaushersteller bietet das Haus...
  2. Sanierung KfW Effizienzhaus

    Sanierung KfW Effizienzhaus: Hallo zusammen, wir haben einen Energieberater zur Aufstellung eines ISFP für ein freistehenden Mfh (Bj 1960) engagiert. Ziel soll ein möglichst...
  3. Sanierung Effizienzhaus Außenwandaufbau

    Sanierung Effizienzhaus Außenwandaufbau: Hallo, ich habe schon viel in diesem Forum gelesen und sehr viele hilfreiche Tipps gefunden. Ich hoffe ihr könnt mich bei meinem Projekt beraten....
  4. Sanierung Altbau zum Effizienzhaus

    Sanierung Altbau zum Effizienzhaus: Hallo Zusammen, Ich habe ein Haus BJ 1956 gekauft, das komplett saniert und auch angebaut bzw erweitert werden muss. Nun bin ich hin- und...
  5. Kein Einfluss auf KfW Effizienzhaus Stufe durch Lüftung?

    Kein Einfluss auf KfW Effizienzhaus Stufe durch Lüftung?: Hallo, wir überlegen in unserer Komplettsanierung eines Altbaus auch eine denzentrale Lüftungsanlage mit Wärmeürckgewinnung einzubauen. Mit...