Kfw70 mit T8 36,5 nicht erreichbar?

Diskutiere Kfw70 mit T8 36,5 nicht erreichbar? im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, ich bin gerade an der Planung meines Hauses und nachdem mein Plan nun zu 95% fertig ist, wollte ich noch ein paar Änderungen...

  1. #1 spiderstar, 31.10.2012
    spiderstar

    spiderstar

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obertraubling
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade an der Planung meines Hauses und nachdem mein Plan nun zu 95% fertig ist, wollte ich noch ein paar Änderungen haben.
    Zum Beispiel den Stein. Hier hab ich in Absprache mit dem Rohbauer einen T8 mit Perlitfüllung gewählt.
    Nach Rücksprache mit meinem Planer meinte dieser, dass es knapp werden würde, damit KfW70 zu erreichen.
    Daraufhin hat er eine Berechnung nach EnEV erstellt und auch kein KfW70 erreicht, da der Transmissionswärmeverlust zu hoch ist (siehe unten). Er empfiehlt mir weiterhin einen dickeren Stein. Ich würde dennoch gerne wissen, wo man sinnvoll(!) noch drehen könnte, um den Wert mit dem 36,5er Stein zu erreichen

    Folgende Eckdaten wurden bei der Berechnung verwendet:

    Aussenwände
    36,5cm Poroton mit Perlit, 2cm Putzmörtel innen und aussen
    >> 0,21 W/m²K

    Kellerdecke
    Kerami-Porzellan-Platten 1cm, ZementEstrich 5cm, Polystyrol WLG035 7cm, Bitumendachbahn 0,2cm, Beton 18cm Polystyrol WLG035 6cm
    >> 0,25 W/m²K

    Dach
    Gefechtanteil 1: Gipskarton 2,5cm, Luftschicht 2cm, Holzwolle-Leichtbauplatten WLG065 10cm, Konstruktionsholz 24+3cm, Luftschicht 4cm, Dachziegelsteine 2cm
    Gefechtanteil 2: Gipskarton 2,5cm, Luftschicht 2cm, Holzwolle-Leichtbauplatten WLG065 10cm, Faserdämmstoff WLG035 22cm, Luftschicht 2cm, Konstruktionsholz 3cm, Luftschicht 4cm, Dachziegel 2cm
    >> 0,24 W/m²K

    Oberste Geschossdecke
    Gefechtanteil 1: Gipskarton 2,5cm, Luftschicht 2cm, Konstruktionsholz 24+3cm, Holzwolle-Leichtbauplatten WLG065 10cm
    Gefechtanteil 2: Gipskarton 2,5cm, Luftschicht 2cm,Faserdämmstoff WLG035 22cm, Luftschicht 2cm, Konstruktionsholz 3cm, Holzwolle-Leichtbauplatten WLG065 10cm
    >> 0,20 W/m²K

    Fenster
    3fach verglast, Ug = 0,7 W/m²K, Uw = 0,91 W/m²K

    Der Heizwärmebedarf wurde wie folgt ermittelt:
    Summe Hüllflächen 392,82 m²
    beheiztes Gebäudevolumen 517,2 m³
    Gebäudenutzfläche 165,5 m²
    Fensterfläche 38,01m²

    Transmissionswärmeverlust Ht [W/(m²K)]
    Primärenegerie Heizung 6592 kWh/a
    Primärenergie Trinkwassererwärmung 2310 kWh/a
    Wasser-Wasser Wärmepumpe


    Wie findet ihr diese Werte? Seht ihr irgendwo deutlichen Verbesserungsbedarf oder Stellen, an denen man einfach schrauben könnte um KfW70 zu erreichen?

    Danke und schöne Grüße
     
  2. #2 coroner, 31.10.2012
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    DACH: 10cm Sauerkrautplatten? Sicher, dass nicht Holzfaserdämmplatten mit WLG 040 gemeint sind?




    aah seh eben erst dass darunter ja noch der Teil mit 22cm 035er steht :D sorry.
     
  3. #3 Thomas B, 31.10.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Komisch...."meine" ganzen letzten Häuser waren rechnerisch problemlos mit T9 möglich (um KfW70 zu erzielen). Keine Ahnung woran es liegt.....

    Nachtrag: Häuser wurden aber dennoch alle in T8 ausgeführt. Nach dem Motto Viel hilft viel......
     
  4. #4 spiderstar, 31.10.2012
    spiderstar

    spiderstar

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obertraubling
    Sauerkrautplatten? :) Nein, von WLG040 steht kein Wort bei den Baustoffen...
     
  5. #5 Alfons Fischer, 31.10.2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    manchmal liegt es an einem geringem Volumen, großen Fensterflächenanteil, ungünstig angeordneten Fenstern, schlechten Glas g-Werten... Den Dach-U-Wert finde ich mit 0,24 im Eff-70-Haus jetzt auch nicht so prickelnd...
     
  6. #6 spiderstar, 31.10.2012
    spiderstar

    spiderstar

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obertraubling
    Also Fenster hab ich jetzt nicht wirklich viel Anteil würd ich sagen. Die Nordwand ist komplett ohne Fenster. Ansosten 3fach Verglasung und voraussichtlich Ug=0,7...
     
  7. #7 gunther1948, 31.10.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    knackpunkt sind die werte fürs dach und die kellerdecke ( keller nicht in der beheizten hülle??)
    kombination zwischensparrendämmung (gefachdämmung)mit aufdachdämmung andenken
    hab jetzt gerade in planung zwar mit 42,5 er poroton 08, volumen und hülle in etwa gleich
    kernspeicheraktivierung der bodenplatte und erdreich 1200 watt wärmepumpe vom klimatechniker, kwl mit wärmerückgewinnung und vorheizregister, 16 qm solarthermie
    mit einspeisung in die bodenplatte und erdreich, bopl mit 12 cm perimeterdämmung.
    irgendwo bei kfw 28 ( feinheiten fehlen noch am nachweis )

    gruss aus de pfalz
     
  8. #8 Alfons Fischer, 31.10.2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    was iss'n KfW28? 28% vom EnEV-Neubauniveau? bezüglich beider Kennwerte?
     
  9. #9 gunther1948, 31.10.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
  10. #10 gunther1948, 31.10.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    irgendwo zwischen kfw 40 und passivhaus halt flapsig ausgedrückt. war auch nicht für augen der thermischen bauexperten bestimmt.
    und nur weil der ts kfw 70 angeführt hat.
     
  11. #11 Memento, 31.10.2012
    Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Jo ich raff die Einstufung auch nicht bie uns

    240qm WFL.

    U-Wert Wand: 0,18
    Dach: 0,14
    Fenster: Ug = 0,6 und Uw = 0,85 pauschal angesetzt für ein 1,40x1,40 Fenster (Unsere Fenster sind alle größer)
    Bodenplatte: 0,25

    Wir kommen rechnersich auf KFW 78^^
     
  12. #12 Alfons Fischer, 01.11.2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ok, verstanden... ;-)

    und die Haustechnik?

    übrigens darf man m.E. für den baurechtlichen Nachweis (und damit auch für die KfW) den Bemessungswert UW,BW für die Fenster ansetzen. Siehe DIN 4108 Teil 4 Tabelle 6 (i.V.m. Tabelle 7 und 8).
     
  13. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Servus Alfons,
    vlt. solltest Du mal die Version der Norm überprüfen.
     
  14. #14 planfix, 01.11.2012
    planfix

    planfix Gast

    die haustechnik sollte bei einer W/W WP unproblematisch sein.

    entweder ist das AV bzw. fensterverhältnis total ungünstig, oder es liegt irgendwo ein eingabe- bzw. rechenfehler vor.
    ich habe verschiedene EffzHäuser mit 36,5cm t8 gemacht.

    mal abgesehen davon:
    kelldecke oben und unter dämmen, find ich doof, weil teuer.
    dachaufbau find ich auch ungeschickt.
    warum dach und geschoßdecke dämmen? hast du dachflächen nach außen und zusätzlich geschoßdecke nach außen?
    oder, ... ist da irgendwo ein wurm drinnen?
    vllt. wurde hier einfach sinnloser weise eine eingabe gemacht, so dass die blöde saftware nun viel zu viel flächen für das volumen hat, und damit aus ein falsches ergebnis kommt.
     
  15. #15 spiderstar, 02.11.2012
    spiderstar

    spiderstar

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obertraubling
    @planfix: Ja, Dach (teilweise) und Geschossdecke sind im OG, da ich einen Kniestock habe. Noch was:Welchen Uw-Wert bei den Fenstern hattest du bei deinen Häusern?

    Mittlerweile klappts mit dem KfW70. Scheinbar gabs zum einen wirklich einen Rechenfehler, zum anderen wurde eine Dämmplatte gegen eine effektivere ausgetauscht.

    Transmissionswert 0,332
    Oberste Geschossdecke 0,15 W/m²K
    Dachfläche 0,25 W/m²K
    Aussenwand 0,21 W/m²K
    Kellerdecke 0,15 W/m²K
     
  16. #16 spiderstar, 05.11.2012
    spiderstar

    spiderstar

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obertraubling
    Mit diesen Werten bräuchte ich immer noch Fenster mit einem Uw-Wert von 0,8!

    Habt ihr da ähnliche Erfahrungen gemacht? Finde das ein wenig übertrieben für ein KfW70 Haus...
     
  17. #17 coroner, 05.11.2012
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Wer rechnet denn da eigentlich... du oder ein (erfahrener) Planer?
     
  18. #18 Alfons Fischer, 05.11.2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    warum sollte das übertrieben sein?

    Wenn Sie mit den gleichen Werten wie andere hinkommen wollen, müssen Sie halt auch das Haus von anderen bauen. Offensichtlich gibt es Ihres nämlich nicht her...
     
  19. #19 spiderstar, 05.11.2012
    spiderstar

    spiderstar

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Obertraubling
    Nein, schon ein erfahrener Planer... mein Haus ist jetzt nicht gerade besonders... rechteckige Form, ca. 9x11m, hoher kniestock...
     
  20. #20 Stingray77, 08.11.2012
    Stingray77

    Stingray77

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktingenieur
    Ort:
    Marktl
    Zur Not gibt es den T7 auch mit einer 36,5er Wandstärke. Vorrausgesetzt es gibt von der Statik keine Probleme.

    Gruß

    Sascha
     
Thema:

Kfw70 mit T8 36,5 nicht erreichbar?

Die Seite wird geladen...

Kfw70 mit T8 36,5 nicht erreichbar? - Ähnliche Themen

  1. Einstellung FBH mit WRLA, Solarthermie im KFW70... Es wird nicht warm

    Einstellung FBH mit WRLA, Solarthermie im KFW70... Es wird nicht warm: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zu unserer Heizung. Wir haben in diesem Jahr unser EFH nach KWF70 gebaut, ca. 140qm,...
  2. Wohnraumlüftung im KfW70-Mehrfamilienhaus mit WDVS

    Wohnraumlüftung im KfW70-Mehrfamilienhaus mit WDVS: Wir haben eine Eigentumswohnung (BJ2015/2016) in einem KfW70-Mehrfamilienhaus mit Wärmedämmverbundsystem erworben. Zum Feuchteschutz werden in...
  3. Neubau KFW70 zu große Nutzfläche?

    Neubau KFW70 zu große Nutzfläche?: Neubau KFW 70 --> Erdgeschoss steht schon Gastherme + Solarthermie 16m² + Holzofen mit Wassertaschen Wohnfläche ca. 175m2 Keller ist ebenfalls...
  4. Jetzt schon kein KFW70 mehr mit Gas + Solar?

    Jetzt schon kein KFW70 mehr mit Gas + Solar?: Hallo, unser Bauträger sagte uns gestern, er würde jetzt schon kein KFW70 mehr schaffen mit Gas + Solar. Das kann ich ehrlich gesagt nicht...
  5. KfW70 mit WP (Flächenkollektor) nicht erreichbar?

    KfW70 mit WP (Flächenkollektor) nicht erreichbar?: Servus, mal eine generelle Frage zum KfW70 Programm und WP im Bezug auf Primärenergiebedarf. Um KfW70 zu erreichen muss der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden