KG-Rohr in Strasilmuffe abdichten

Diskutiere KG-Rohr in Strasilmuffe abdichten im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich stehe leider vor der "tollen" Aufgabe, ein KG-Rohr in einer Strasilmuffe (T-Stück) abdichten zu müssen. Wie und mit was kann...

  1. #1 Tokada, 12.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2021
    Tokada

    Tokada

    Dabei seit:
    05.04.2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Landshut
    Hallo zusammen,

    ich stehe leider vor der "tollen" Aufgabe, ein KG-Rohr in einer Strasilmuffe (T-Stück) abdichten zu müssen. Wie und mit was kann ich am besten die verbliebenen Öffnungen dauerhaft ausfüllen/abdichten? PU-/PVC-Kleber hätte ich. Aber damit kann ich ja nicht die recht großen verbliebenen Öffnungen "zuschmieren". Oder doch? :-o

    Danke und viele Grüße
    Toru
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 12.11.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.530
    Zustimmungen:
    4.941
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Servus @Tokada , Strasil ist ein System für Versickerungen/Drainagen. Da die Rohre selbst ja per Design "undicht" sind ist da eine Verklebung nicht vorgesehen.
    Nur bei sehr großen Durchmessern gibt es Dichtungen für die Muffen.

    Für den fachgerechten Anschluss mit KG gibt es die Übergänge "weiblich" und "männlich" auf der KG Seite, allerdings Strasil seitig nur für Anschluss an Rohr, nicht an Muffe.
    Evtl. wäre auch eine Sonderbestellung beim Hersteller möglich.

    Du könntest also z.B. ein Strasil Rohrstück verwenden (ist ebenfalls nicht 100% dicht, da es sich ja um eine Versickerung handelt) oder z.B.
    im Strasil Sortiment das Rohrstück mit der Nagerklappe (ist ca 1 Meter lang).

    Es gibt ausserdem 2 verschiedene Strasil Rohre, die welche nur oben am Rohr perforiert (MP) sind zur Einsickerung und die komplett perforierten LP

    @seaway @Dachs Doedel

    Die Tatsache, dass du hier nach einer Lösung suchst um ein KG Rohr dicht an ein Strasil Rohr anzubinden, zeigt mir eigentlich dass da was in der Planung schiefgelaufen sein muss, sonst hättest du das Thema nicht.

    Stell doch bitte eine Skizze der Entwässerungsplanung bzw. dieses Abschnitts ein und erkläre warum du meinst ein KG Rohr in eine Strasil Muffe schieben zu müssen
    und vor allem warum du denkst, das ganze muss komplett verklebt und dicht sein ?

    Kommt das Wasser hauptsächlich aus dem KG Rohr oder andersrum - soll es aus dem Strasil ins KG Rohr ?

    Handelt es sich um Oberflächenwasser (z.B. Gartenhaus/Garagendach) was in eine Versickerung eingeleitet werden soll ?
    Da wäre mein erstes Feedback das ist normalerweise gefährlich, nicht dafür gedacht, denn du brauchst für eine Versickerung eine wesentlich größere Kiespackung.

    Handelt es sich um eine Drainage ums Haus die in die Kanalisation geleitet werden soll ?
    Da würde ich sagen, aufpassen, in den meisten Gemeinden hier bei uns nicht zulässig, da Mischsystem!

    Gib uns doch mal mehr Infos.

    PS. Ja natürlich, "zuschmieren/zupumpen" kannst du die Schlitze mit Mitteln deiner Wahl, Silikon etc.
    Ist und bleibt aber Pfusch
     
  3. seaway

    seaway

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    228
    Hab nur "Strasilmuffe" geggogelt und bekam als 2. Treffer
    "Strasil - Übergang auf KG DN 100 KG-Muffe aufsteckbar" angezeigt. 5€ + Porto.
    Besser wirds nicht. Schmieren, kleben Stopfen ist murks.
     
  4. #4 C. Schwarze, 12.11.2021
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    NRW
    Moin
    Denke es gibt für solche Fälle Übergangsmuffen.
    Google liefert z.b.mit Bild,ohne jetzt den online shop nennen zu müssen, Übergangsmuffe Teilsickerrohr Übergangsrohr auf KG-spitzende DN100....ist per Bild immer schwer zu erkennen, aber beim sortierten Fachhandel kann man genau puzzeln...
     
  5. #5 Tokada, 12.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2021
    Tokada

    Tokada

    Dabei seit:
    05.04.2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Landshut
    Mir alles schon klar... Ich habe (natürlich) einen Übergang von Strasil auf KG hier rumliegen (KG-Muffe - Strasil-Muffe). Diesen kann ich jedoch nicht nutzen, da ich einfach nicht den Platz habe, d.h. ich muss mit meinem Strasil-T-Stück so nah wie möglich an die KG-Muffe ran (vgl. Längen in den Bildern). Da kann ich nicht noch so einen Übergang dazwischen packen, der dann auch noch ein Stück Strasilrohr benötigt, da der Übergang eben eine Strasil-Muffe hat.

    Im Übrigen handelt es sich um eine Entwässerung unter einer Holzterrasse mit Teilsickerrohren im Kiesbett, d.h. ich hätte schon ganz gerne, dass am Übergang zu KG alles recht dicht ist. Dass dies alles Murks ist, kann ich noch nicht so recht erkennen. Vielleicht können wir auf meine ursprüngliche Frage zurückkommen und nicht akademisch über Drainagen reden.

    In den Bildern bedeutet die Bezeichnung "KG Einlauf" im Übrigen den Beginn der KG-Muffe, deren Lage nicht verändert werden kann. Der Strich deshalb, weil ich jetzt nicht das Rohr demonstrativ absägen will.

    Vielleicht anders gefragt: Welcher Dichtstoff, Dichtmasse ist dauerhaft und (relativ) wasserdicht und flexibel unter ständiger Feuchtebelastung im Außenbereich (auf/in PVC-Materialien)?
     

    Anhänge:

    simon84 gefällt das.
  6. #6 simon84, 12.11.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.530
    Zustimmungen:
    4.941
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Naja diese Situationen kennst du doch sicher aus deiner Arbeit als Softwareentwickler :)
    Dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.

    Ich erkläre es dir gerne noch mal:

    1. Du kennst die fachgerechte und Hintergründe zur Lösung, schreibst es aber in der Frage nicht dazu. Gibst dem gesamten Forum keinerlei Kontext zu deiner Frage.
    Du antwortest nur zaghaft und indirekt auf relevante Fragen (Weiter dazu unten).

    2. Du willst (aus Platzgründen) etwas anderes machen.
    Du schreibst
    Wenn du es so umsetzen willst, dann musst du dir den Platz eben machen.

    Vermute mal das bedeutet, du müsstest einen Teil der Holzterasse wieder aufnehmen und siehst das als nicht verhältnismäßig (bzw. bist zu faul dazu).
    Böse Zunge würde jetzt sagen, du hast das bei der Detailplanung der Entwässerung verpasst !

    Warum denn? Anscheinend kommt das Wasser ja aus dem KG Rohr (Von oben?) und du willst es unter der Terasse versickern.
    Das hättest du auch einfach schreiben können ohne dass wir es hier zwischen den Zeilen rausfieseln müssen.

    Und nach einer Skizze / Schnitt habe ich gefragt, weil es einen großen Unterschied macht, wo (welche Höhe) dieses T-Stück sitzt.
    Wenn das ding 20-30 cm in der Erde sitzt, dann bin ich der Meinung du kannst das einfach so lassen und musst überhaupt nix abdichten.
    Warum ? Wenn die Wassermenge die von oben durch das KG Rohr kommt (deshalb übrigens die Frage was da angeschlossen ist, damit man die wassermenge schätzen kann!!!) gering ist, dann spielen die Ritzen an dem Übergang überhaupt keine Rolle und es versickert durch deine geplante Kiespackung.
    Wenn die Wassermenge zu gross ist, dann spielt es überhaupt keine Rolle "wo genau" es rausspritzt, wenn die Drainage überlastet ist, dann steht dir im Zweifelsfall das Wasser bis ins KG Rohr hoch.



    Schön, dass du es so siehst, wenn man eine fachgerechte Diskussion über das Gesamtwerk führt und gratis Input von Fachplaner in dem Bereich anfragt!
    Mein Ziel ist hier dir mit einer fachgerechten Lösung zu helfen.
    Wenn du basteln und pfuschen willst, dann such dir doch ein Bastel / DIY Forum ? Vielleicht mal im Haustechnikdialog probieren.

    In der Situation (dicke Schichtdicken in Fugen etc) würde ich das als Pfuschlösung sogar einfachem Silikon zutrauen.
    Denn es treten keine nennenswerten mechanischen Belastungen auf. Und auch wenn sich der Dichtstoff an einer Flanke leicht ablöst bleibt der Rest trotzdem drin.
    Andere Bastellösungen wären Sikaflex oder Baumarktprodukte wie MEM Wasserstop etc.
    Mein Tip war da schon ernst gemeint, aber das ist und bleibt halt einfach Murks.

    Weitere Pfuschlösungen wäre diese Steckverbindung in der Erde mit dem hier in der Gegend üblichen Lehm zuzuschütten, wird auch etwas helfen.
     
    Manufact und seaway gefällt das.
  7. #7 Dachs Doedel, 16.11.2021
    Dachs Doedel

    Dachs Doedel

    Dabei seit:
    16.01.2020
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    108
    Beruf:
    Bauleiter Tiefbau
    Ort:
    NRW
    Brunnenschaum. Die Mutter aller Pfuschlösungen.

    Was da genau gebaut werden soll, würde mich aber auch mal interessieren. Ich wette, es braucht diese Konstruktion gar nicht.
     
    simon84 gefällt das.
  8. #8 simon84, 16.11.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.530
    Zustimmungen:
    4.941
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Tippe mal auf neue Überdachte Terrasse oder Wintergarten

    Oder Garage Abriss neue Rinne gesetzt und dort jetzt Terrasse
    Wären so die Klassiker

    Mir fehlen ja auch die Infos welche Fläche da an dem KG angeschlossen ist (muss eigentlich ja regen sein) und warum das exakt da sein muss und man nicht mal non Meter Platz für ordentlichen Anschluss hat

    @Tokada kläre doch mal auf wenn du magst
     
Thema:

KG-Rohr in Strasilmuffe abdichten

Die Seite wird geladen...

KG-Rohr in Strasilmuffe abdichten - Ähnliche Themen

  1. Rohr vom Ablufttrockner verschließen

    Rohr vom Ablufttrockner verschließen: Hallo zusammen, ich möchte im Fertighaus ein vorhandenes ungenutztes Rohr, das für einen Ablufttrockner vorgesehen war verschließen. Bin am...
  2. Lüftungsanlage nachrüsten - sind die Rohre in der Außdendämmung verlegbar?

    Lüftungsanlage nachrüsten - sind die Rohre in der Außdendämmung verlegbar?: Liebe Experten, mein Haus (EFH, Baujahr 1992, 30cm Poroton) soll im nächsten Jahr eine Außendämmung bekommen. Angebot eines örtlichen Betriebs...
  3. Ofen rohr Abstand

    Ofen rohr Abstand: Ein kaminofen soll einen Abstand zu brennbarer Wand von min 20cm haben. Ein vorhang ist ja auch brennbar. Reichen da auch 20cm Abstand?
  4. Verbindung durch Holzdecke und Anschluss von Rohren

    Verbindung durch Holzdecke und Anschluss von Rohren: Ich installiere gerade eine Lftungsanlage auf dem Dachboden und habe folgende Problematik. Durch die abgehängte Holzdecke (Holzbalken mit...
  5. Ausblühungen an Rohren im Neubau

    Ausblühungen an Rohren im Neubau: Liebe Fachleute, folgendes Bild zeichnet sich bein Neubau nach 3 Jahren an den Wasserleitungen(Hauptwassserleitung) ab. Oben auf den Rohren ist...