Klärgrube trotz Kanalisationsanschluss

Diskutiere Klärgrube trotz Kanalisationsanschluss im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo. anhand alter Baupläne wusste ich, dass sich auf meinem Grundstück eine alte Zweikammer Klärgrube von 1960 befindet. Ich bin aber davon...

  1. ELB

    ELB

    Dabei seit:
    02.10.2023
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    anhand alter Baupläne wusste ich, dass sich auf meinem Grundstück eine alte Zweikammer Klärgrube von 1960 befindet.
    Ich bin aber davon ausgegangen, dass diese stillgelegt sei. Laut den Plänen wurde das Abwasser über eine öffentliche Leitung in einen naheliegenden Bach geleitet.

    Die Klärgrube muss nun aufgrund eines Bauvorhabens weichen. Allerdings bemerkte ich nun beim Öffnen des Schachts, dass sich an der Oberfläche Schlamm angesammelt hat. Wir wohnen hier seit erst zehn Monaten.
    Kanalisation ist vorhanden und das Abwasser gelangt in eine Kläranlage im Nachbarort.
    Deshalb bin ich nun irritiert warum die Klärgrube offensichtlich noch intakt ist. Davon abgesehen sind die Gruben doch verboten oder gibt es eine Ausnahme, weil sie zwei Kammern besitzt.
     
  2. #2 simon84, 03.10.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.998
    Zustimmungen:
    5.671
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Dann wäre der erste Schritt rauszufinden was dort angeschlossen ist

    also entweder mit Farbe / tracer oder im Zweifelsfall reicht schon ein Gartenschlauch bzw. Nutzung der Entwässerungsgegenständen

    Evtl. nur Regenwasser noch dort angeschlossen ?
     
    Gast 85175 gefällt das.
  3. #3 Gast 85175, 03.10.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Jein, irgendwelche Gruben mit irgendwelchen Kammern sind nicht prinzipiell verboten, aber sobald es eine öffentliche Kanalisation gibt, ist man regelmäßig anschlußpflichtig und dann ist diese Grube nicht mehr zur Nutzung als private Kleinkläranlage, von der aus das Abwasser dann in den nächsten Bach geht, zulässig. Zuschütten muss man die dann trotzdem nicht. Ich habe es hier in der Gegend öfter mit alten Gruben zu tun die einfach nur "durchspült" werden, bei denen man nur eines Tages mal den Abgang der Grube an die Kanalisation angeschlossen hat, oder die auch einfach nur ganz ohne irgendwelche Anschlüsse verblieben sind. Den alten Schlamm hat man da so gut wie nie raus gemacht...

    Es gibt viele Gründe wieso das so sein kann wie Du das beschreibst... Du müsstest aber erst einmal herausfinden, wie das wirklich ist.

    Wenn Du in die Grube reinsehen kannst, dann reicht es aus im Haus die Wasserhähne aufzudrehen, Klospülungen zu betätigen, etc... Du siehst dann ja ob da überhaupt was in der Grube ankommt. Man kann auch noch Wasser mit dem Gartenschlauch aufs Hausdach spritzen oder auch in den Ablauf im Hof, etc... man kommt so in der Ersteinschätzung schon drauf, ob da überhaupt noch irgendwas an der Grube angeschlossen ist.
    Wenn da was ankommt, dann muss das ja wohin, im nächsten Schritt wiederholt man das Spielchen dann, sieht sich aber am nächsten Kontrollschacht in der Straße an, ob da was aus der Grube ankommt.

    Wenn es anhand einer Überprüfung mit genannten Hausmittelchen so aussieht, als wäre das alles ordentlich an die Kanalisation angeschlossen, dann wäre das für mich persönlich erst einmal erledigt. Es kann da zwar aus vielen anderen Gründen Handlungsbedarf bezüglich der Abwasserleitungen geben, aber der Punkt mit der alten Grube wäre da für mich vorerst abgehakt, das sieht man sich dann wieder an, sobald man irgendwas macht wie die Abwasserleitungen eh zu erneuern, den Garten eh umgräbt, etc...
     
  4. ELB

    ELB

    Dabei seit:
    02.10.2023
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Genau so werde ich es machen.
    Vielen Dank für die Antworten.
    Ich bin sehr gespannt!
     
  5. ELB

    ELB

    Dabei seit:
    02.10.2023
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Leider definitiv noch eine angeschlossene Klärgrube.
    Ich verstehe nicht warum sich das nicht rumgesprochen hat, wenn wohl jährlich geleert werden musste
     
  6. #6 Gast 85175, 07.10.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Und geht's von da an weiter in die Kanalisation?
     
  7. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    1.536
    Naja es ist nicht so, dass man sich früher grundsätzlich an Vorschriften gehalten hat was die Entsorgung von Müll, Bauschutt oder eben auch Klärschlamm angeht. Da wurde auch viel heimlich auf dem Grundstück entsorgt.
    Ich erinnere mich noch gut, an das was der Sohn eines Vorbesitzer, der mir vor einigen Jahren das Elternhaus verkauft hat, darüber erzählt hat. "Da wurde dann der Schöpfeimer genommen und alles schön über die Kartoffeln verteilt".
     
  8. ELB

    ELB

    Dabei seit:
    02.10.2023
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Wird leider schwer das zu überprüfen. Es herrscht ein Gefälle auf der Straße und ich verpasse knapp den Anschluss.
    Eine kurze andere Frage. Wenn die Maßnahme damals gesetzlich verpflichtet war und der Eigentümer mich nicht darauf hingewiesen hat, bestehen die Möglichkeit einer Regressaforderung?
     
  9. #9 Gast 85175, 08.10.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

  10. ELB

    ELB

    Dabei seit:
    02.10.2023
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Dieser Abschnitt befindet sich im Kaufvertrag, der damals vom Notar aufgesetzt wurde.

    Wird man in der Regel von der Stadt kontaktiert, dass man seinen Anschluss an die Kanalisation anschließen sollte?


    und der Besitzer müsste doch regelmäßig die Klärgrube leeren lassen?
     
  11. #11 simon84, 09.10.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.998
    Zustimmungen:
    5.671
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das geht jetzt in Richtung Rechtsberatung und "schwarzen Peter zuschieben" etc.
    Dazu bitte einen Fachanwalt vor Ort beauftragen ! Können wir hier nicht leisten, falls das weiter in Richtung "Recht" gleitet müssen wir das Thema leider zu machen.

    Richtig ist natürlich, dass technisch gesehen so eine 2 oder 3 Kammer Grube regelmässig geleert werden muss, durchaus je nach Nutzung auch 2x im Jahr.
    Die besten Ansprechpartner dafür sind Entsorgungsbetriebe in der Gegend, auch die zuständigen Stadtwerke.

    Ob diese dir auf Basis deiner Adresse irgendwelche Infos oder Rechnungsduplikate geben ist Glückssache, wegen Datenschutz heute eher nicht mehr.
    Ggf. bekommst du aber zumindest mündlich eine Aussage oder eine Historie der Termine etc.

    Ansonsten auch mal die Nachbarn fragen.

    Die Frage ist halt auch, wohin die Klärgrube hin entwässert.
    Vielleicht landet es ja schon in der Kanalisation und die Grube muss nur "umgangen" werden.
     
  12. ELB

    ELB

    Dabei seit:
    02.10.2023
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich mir auch gedacht und wäre tatsächlich meine Hoffnung, dass der eingezeichnete Straßenkanal von 1960 mittlerweile der Zugang zur Kläranlage wäre.
     
  13. #13 VollNormal, 09.10.2023
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    3.022
    Zustimmungen:
    1.812
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Falls eine öffentliche Kanalisation vorhanden ist, gibt es regelmäßig auch eine Anschlusspflicht. Der entsprechende Gebührenbescheid müsste dir auch schon längst vorliegen.

    Der Kanalnetzbetreiber sollte dir Auskunft geben können, wo dein Grundstück an den Kanal angeschlossen ist. Sollte sich mit dieser Information kein stimmiges Bild ergeben, kannst du deinen Hausanschluss befahren und die Lage orten lassen.
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 simon84, 09.10.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.998
    Zustimmungen:
    5.671
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Aber halt drauf einstellen, dass schlafende Hunde definitiv geweckt werden bei so einer Aktion :)
     
  15. #15 Viethps, 09.10.2023
    Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    238
    Beruf:
    Ex - Montageunternehmer jetzt Hausverwalter
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker kriegen das hin....wie auch immer
    Im Laufe der Jahrzehnte war das immer ähnlich:
    Nach Fertigstellung des öffentlichen Kanals kam die Aufforderung, sich an das System anzuschließen.
    Von da an wurde Abwasser auch nach Bezug von Frischwasser abgerechnet.
    In manchen Regionen wurde allerdings nicht der Nachweis der ausführenden Fachfirma verlangt.
    Es wurde einfach angenommen, das alles fachgerecht gemacht wurde.
    In DO z. B. sah das immer schon anders aus:
    Es gab eine Liste mit Firmen zur Auswahl.
    Im Prinzip mußte auch die Baugrube eine bestimmte Zeit offen bleiben, damit der Außendienst sich das ansehen konnte.
    Immer gleich war das Anschreiben mit der Vorgabe:
    1 Auspumpen lassen 2. Verfüllen lassen mit Kies. 3. Umgestaltung zum Revisionsschacht - empfohlen
    ( Wurde allerdings, s. o. , nicht überall konsequent überwacht )
     
Thema:

Klärgrube trotz Kanalisationsanschluss

Die Seite wird geladen...

Klärgrube trotz Kanalisationsanschluss - Ähnliche Themen

  1. Unterschied zwischen Klärgrube und Sickergrube

    Unterschied zwischen Klärgrube und Sickergrube: Hallo zusammen, wir haben ein Ferienhaus gekauft und erst mit einer Firma, die Gruben finden kann, haben wir sie endlich entdeckt. Das wurde ca....
  2. Klärgrube zu Zisterne umnutzen

    Klärgrube zu Zisterne umnutzen: Hallo, ich habe auf der Suche im Internet dieses Forum gefunden. Vielleicht hat jemand einen guten Tip. Wir haben ein Grundstück gekauft, auf dem...
  3. Schachtkopf Klärgrube höher setzen

    Schachtkopf Klärgrube höher setzen: Hallo, aktuell Pflastern wir unseren Hof. Da es sich um ein Hanggrundstück handelt, gestaltet sich die Arbeiten nicht sehr einfach. Aktuell...
  4. Geruch durch Abflussrohr zur Klärgrube

    Geruch durch Abflussrohr zur Klärgrube: Hallo, ich habe einen Altbau im Aussenbereich mit einer Klärgrube gekauft. Obwohl von der Klärgrube ein Entlüftungsrohr verlegt wurde, gibt es...