Klimadecke/Deckenheizung oder wie es heißen mag

Diskutiere Klimadecke/Deckenheizung oder wie es heißen mag im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich war gestern bei nem GÜ und hab mich mal ein bissl informiert, da ich demnächst bauen mag. Dabei stellte er mir seine Klimadecke vor...

  1. stufi111

    stufi111

    Dabei seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,
    ich war gestern bei nem GÜ und hab mich mal ein bissl informiert, da ich demnächst bauen mag.
    Dabei stellte er mir seine Klimadecke vor und erzählte von den ganzen Vorteilen gegenüber der FBH. Was sagt ihr Profis zu der Geschichtè? ist das mittlerweile ausgereift, oder wird es nie eine Alternative zur FBH sein?

    Ich hab auch die Suchfunktion bemüht aber das letzte mal wo das Thema hier war ist schon länger her und vielleicht hat sich da ja ein bissl was verändert.

    Danke schonmal!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.270
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Die wären?
     
  4. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    ach, die Deckenheizung

    heißes Thema :)
    Da gibts verschiedenste "Meinungen" dazu. Erfahrungen haben die wenigsten.
    Ich baue gerade selbst mit ner "Klimadecke". Heizung wird in den nächsten Wochen
    in Betrieb gehen.

    Mein Tip dazu: Unterscheide genau *worin* die wärmeabstrahlenden Rohre eingelegt sind.
    Auch bei wasserführenden Systeme gibts da Unterschiede. Es geht von bauteilaktivierenden
    Betondeckeneinlagen bishin zu "nur unter Putz" in Ziegeldecken (meine Variante).
    Ebenso gibts die "In-Ziegel" Variante. Ich habe damals unbewusst die "Im-Putz" Variante
    gewählt und bin jetzt froh drüber.
    Aber recherchier' ruhig selbst ein wenig über die Unterschiede :shades

    Erst vor kurzen hab ich das hier gefunden und musste doch etwas
    schmunzeln, da es doch so viele Zweifler hier gibt :)

    Ich hab mir dieses System übrigens natürlich vorher "erfühlt" und kann sagen,
    dass ich die niedrige Raumtemperatur bei gleichzeitigem Wärmegefühl anfänglich
    gewöhnungsbedürftig fand, nach ner viertelstunde fand ichs aber sehr angenehm.
    Die Luft bleibt halt immer etwas kühler als bei FuBo bzw. reiner Konvektionsheizung.
    Trotzdem fühlt sichs warm an. Es ist auch den Füssen unterm Tisch nicht kalt
    und auf demselbigen schmilzt nicht gleich die Schokolade... auch wenn die
    Wärme großteils als Strahlung abgegeben wird und sich erst beim auftreffen
    auf einen Gegenstand in Wärme umwandelt.


    Gleichzeitig das Teil im Sommer zur Kühlung zu nutzen... darauf freu ich mich
    schon besonders, auch wenn der Fall recht selten eintreten wird, wenn
    ich an meinen Lamda 0.07er Stein denke :winken

    Ich fand folgende Vorteile jedenfalls gut und wichtig:
    noch niedrigere Vorlauftemp. möglich
    Bodenbeläge abs. frei wählbar ohne Einfluß auf Vorlauf
    grössere Strahlungsfläche als FuBo
    Kühlfunktion
    noch mehr Ziegelfläche (Raumklima)
    schnelle Regelbarkeit (achte auf's System ;-) )


    Nachteil:
    Man muss beim Lampen aufhängen echt aufpassen ;)


    Schau's dir jedenfalls mal an - uns hat damals ein Vertriebler des Ziegelwerkes
    einen Ex-Kunden herausgepickt und dort einen Abendtermin (bitterkalter Winterabend)
    gemacht - und ich sag schonmal allen Zweiflern... die Hütte war warm ;)
    Mir waren die Fliesenböden jedoch zu kühl - weshalb wir zusätzlich alle Fliesen
    bereiche zusätzlich mit FuBo Heizung versehen haben. (Küche+Bäder)

    viele grüße aus ulm
    coroner
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann muss der aber die Decke mit ganz schön hohen Temperaturen gefahren haben, sonst "spürt" man nämlich nix.

    Ich spare mit jetzt einen Aufsatz über IR und Temperaturen und Leistungsdichte usw. usw.

    Gruß
    Ralf
     
  6. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Das war kein "spüren" wie im Solarium wenn die Lampen angehen!
    das sollte klar sein.
     
  7. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Hi coroner,

    da wir grade auch bei der Planung fürs nächste Jahr sind und ne Klimadecke wollen mal paar Fragen zu deiner Lösung.

    Ist dein Aufbau dann Ziegeldecke darunter dann Heizrohr in Putz? Welches Material hat dein Heizrohr und Verlegeabstand? Hast du irgendwelche Wärmeleitbleche oder sowas? Wir wollten MV-Rohre auf alukaschierte Miwo legen und dann mit 10 mm Gipskarton (mit Graphitanteil) verkleiden.

    Das mit der zusätzlichen FBH im Bad is ne gute Idee. Denk dann kann man auf diese Handtuchheizkörper verzichten oder? Wir haben nur ein Bad mit Fliesen. Im WC und Küche ist Parkett geplant oder Vinyldielen.

    Gruß Flo
     
  8. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    gern, aber bei mir läuft noch nix... kenne - ausser dem besagten Abend- keine "Life-Ergebnisse"

    Also, es ist ne Ziegeldecke, das hat übrigens nicht mit den Ziegeleinhängedecken
    zu tun.
    Die Ziegel haben so ne Nut untendran, in die diese Heizungsrohre reinkamen.
    Dann ist da so'n Gewebe drauf und ein Grundputz drüber. Fertig.
    So wurden die bereits geliefert. Muss jetzt nur noch verspachtelt und einmal
    fertig verputzt werden.
    Die Rohre sind glaub ich von Uponor,w as nachher wichtig fürs gesamte System,
    bzw. die zu verwendenden Fittinge ist.


    Nein, das gibts von der Firma zwar auch (bzw. über den, der die Lizenz für
    diese Geschichte besitzt) er hat sich glaube ich mit dieser Unterbauvariante
    selbständig gemacht. Ich fand, dass es eher was fürn nachträglichen Einbau
    ist, oder wenn die oberste Geschoßdecke nicht massiv sein soll.

    Ich glaub die waren sogar notwendig aufgrund der geplanten Temperaturen dort.
    Haben aber keinen besonders niedrigen Abstand, sollen ja nur unterstützen.
    Wir hatten uns nen HLS Planer geleistet, der die Heizlast durchgerechnet
    und die Räume entsprechend geplant hatte.

    :yikes Handtuchheizkörper? Bei Flächenheizungen? Mit 30° Vorlauf?
    Das fand ich, sind einfach nur teure Handtuchhalter... Oder du meinst
    welche mit zusätzlichem Heizelement, also autarke - elektrisch betriebene
    Handtuchheizkörper ?

    Mutig :) Hab ich schon gesehen, aber im Naßbereich hab ich mit Parkett ungefähr die gleichen Vorbehalte wie die Haustechniker hier bei Deckenheizungen ;)
    aber klar... Segelschiffe sind ja auch aus Holz ;)

    grüßle
    coroner
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Sei mir nicht bös coroner.

    Soviel Wunschdenken und Überzeugung alles richtig zu machen ....ist mir vor 12 Jahren begegnet.
    Damals war ich in der Situation wie du heute....:biggthumpup:
     
  10. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Danke für die schnelle Antwort.

    Wir wollen ja Bungalow und die obere Decke ist nicht massiv bzw. aus Holz. Die Wände hingegen schon. Deswegen soll die gesamte Heizung/Kühlung und KWL in der Decke laufen. Aber FBH im Bad werden wir ergänzen denk ich mal.

    Parkett in Küche WC/bzw. geeignete Holzböden finden wir nicht so mutig. Haben wir schon 10 Jahre in unserer derzeitigen Wohnung und sieht so neu aus wie am ersten Tag.

    Bau soll ja erst nächstes Jahr starten und die ganzen Berechnungen müssen wir noch machen lassen. Derzeit such ich Ideen in Foren.

    Welche Wärmequelle hast du denn für die Heizung? Pumpe, Gas. usw.?
     
  11. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    gruß
    coroner
     
  12. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Also coroner, mir fallen zumindest zwei Dinge an Deinen Lobpreisungen auf:

    Vorlauf bei der Deckenheizung soll niedriger sein als bei FBH - und dann willst Du in den Bädern FBH zur Unterstützung einsetzen? Das kann gar nicht klappen.

    Vorteil der Deckenheizung: Kühlfunktion? Ist mir ganz neu, dass das bei der FBH nicht gehen soll.

    Im übrigen ist das Ganze so lange akademisch, wie Du Deine Lösung nicht selbst "erlebt" hast - insoweit hätte ich mich an Deiner Stelle vielleicht etwas mehr zurückgehalten.
     
  13. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Hallo Karlheinz,
    nein ich Lobpreise nix. Es gibt aber nunmal verschiedene Systeme die
    nachweislich funktionieren. Warum sich immer wieder so viele Herrschaften finden
    die sich mit Händen und Füßen dagegen wehren ist mir unerklärlich.

    Und warum nicht? Es wird ja nicht in "Reihe" geschaltet... :mega_lol:

    Wo hab ich gesagt, dass es mit FBH nicht geht?

    Das Forum hier lebt nunmal vom mitmachen. Leider ist die Grupper derer, die sich auf's Zerreissen von Aussagen stürzen wesentlich größer als diejenige
    die selbst mal Aussagen (!) treffen.
     
  14. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    noch hab ich garnix :) Aber es wird eine LW/WP. Zusätzlich wird ein
    gemauerter Grundofen mit Wärmtauscherplatten an den Puffer angeschlossen.


    grüßle
    coroner
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Warum sollte eine Klimadecke nicht funktionieren?
    Jede Fläche mit einer Oberflächentemperatur über der Raumtemperatur wird einen Wärmeeintrag in den Raum liefern. Das ist halt so....simple Physik.

    Aber das mit der Strahlungswärme ist ein Thema für sich. Die IR-Strahlung der Decke mit einer Oberflächentemp. von sagen wir mal 25°C wird nahezu identisch sein mit der IR-Strahlung einer FBH mit der gleichen Temp. Nahezu deswegen, weil es noch einen geringen Unterschied aufgrund der Oberflächenmaterialien gibt.

    Was aber unterschiedlich ist, wäre der Konvektionsanteil. Dieser ist zwar bei den niedrigen Temperaturen gering, aber er ist trotzdem vorhanden. Es bildet sich an der Oberfläche eine Übergangsschicht (Luft) von der Oberflächentemp. auf die Raumtemp. Diese bleibt bei der Deckenheizung oben während bei der FBH diese Luftschicht durch Verwirbelung und Auftrieb nach oben steigt. Deswegen erwärmt sich mit FBH die Raumluft schneller als mit einer Deckenheizung.

    Eine spürbare Erwärmung des eigenen Körpers aufgrund des Strahlungsanteils einer "warmen" Fläche ergibt sich nur dann wenn die Körperoberfläche deutlich abgekühlt ist, oder die IR-Strahlung aufgrund ihrer Leistungsdichte (hohe Temp.) einen hohen Energieinhalt hat.

    Gruß
    Ralf
     
  16. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...mittlerweile gabs ja schon die ersten unterstützenden Hinweise....

    Ich bin dir nicht böse...ich hab Verständnis...

    Der AWG-Hormonspiegel muss wirklich hoch sein, denn den wichtigsten Punkt (der mit den drei Überraschungen) hast du übergangen.....

    Fbh und Deckenfläche ist gleich: Schon vor 10Jahren legt man komplett, also ohne Aussparung für Möbel.
    Teppiche (sofern keine Berber..etc) sind kein wesentliches Hindernis.
    Ansonsten siehe Ralf.

    wird fortgesetzt, falls du willst...muss jetzt noch mal auf die Baustelle und in den Baumarkt
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :motz Muss ich das löschen? :D

    Gruß
    Ralf
     
  18. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Noch mal ne Frage zum Bad.

    Die das hier mit FBH heizen. (niedriger Vorlauf) Braucht man wenn man es mal wärmer haben will noch eine Heizquelle dazu (hier wurde ja öfters mal was von Wandheizung oder Handtuchh. geschrieben) oder geht es auch so bei entsprechender engem Verlegeabstand? Wärmequelle wäre Sole-WP.

    Würde hier Kombi Decke und FBH Sinn machen?
     
  19. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    @ bernix. Legt man komplett...

    Legt man echt FBH unter die Küchenzeile/Kühlschrank etc. oder im Bad unter die Wanne? Macht das Sinn?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Achim Kaiser, 11. November 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Bei normalen Stockwerkshöhen wie im Wohnungbau üblich gibt *Dauerwärme* von oben ne Matschbirne ... zum heizen nich so toll, zum kühlen ideal.

    Deckenstrahlheizungen ab 3,50 m Stockwerkshöhe ... im Industrie- oder Sporthallenbereich ne prima Sache .... im Wohnhaus nicht die erste Wahl.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  22. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    @achim.

    Also wir planen lichte Raumhöhe von 2,70 m. Darüber Niedrigtemp. deckenheizung und keine Strahler. Is das wirklich so schlecht?

    Ich arbeite seit 15 Jahren in einem Büro mit diesem System und die Decken sind keine 3,50. Eher auch so 2,70 bis 2,80m.

    Und meine Bekannten haben das System auch in Ihrem Haus. Und das ist sehr hochwertig. Raumklima empfinde ich als sehr angenehm.

    Oder doch bei FBH bleiben?
     
Thema:

Klimadecke/Deckenheizung oder wie es heißen mag

Die Seite wird geladen...

Klimadecke/Deckenheizung oder wie es heißen mag - Ähnliche Themen

  1. MAG für Trinkwasser Ja oder Nein?

    MAG für Trinkwasser Ja oder Nein?: hab ne ZBS22 mit 100 Liter Tank von Junkers und ne SYR Sicherheitsgruppe DN15 mit 6 Bar Sicherheitsventil neben der Heizung im Haus "Keller"...
  2. DG dank dort verbauter Heizung zu heiß, was kann man tun?

    DG dank dort verbauter Heizung zu heiß, was kann man tun?: Moin moin, da sich bei uns der 2. Nachwuchs aufm Weg befindet muss mein Büro leider in das voll ausgebaute DG wandern. Das Problem ist das...
  3. Hansa Canyon Wanneneinlauf reguliert nicht mehr richtig, Wasser nicht richtig heiß

    Hansa Canyon Wanneneinlauf reguliert nicht mehr richtig, Wasser nicht richtig heiß: Hallo beisammen, Wie das Thema schon sagt, funktioniert, bei uns im Bad der Wanneneinlauf von Hansa nicht mehr so richtig. Es kommt zwar...
  4. Fußbodenheizung in der Küche mag nicht mehr

    Fußbodenheizung in der Küche mag nicht mehr: Hallo alle miteinander. Meine Fußbodenheizung in der Küche mag leider nicht mehr. Ich stelle den Temperaturregel in der Küche auf 6 (Maximum)....
  5. Weiße Wanne und Monolith Mauer = Heiß im Sommer und Schimmel im Keller

    Weiße Wanne und Monolith Mauer = Heiß im Sommer und Schimmel im Keller: Hallo Zusammen, nach 2 Jahren kurze Bilanz: Im Sommer wird es im Wohnbereich recht warm, 42 Liapor, kein Wunder, wenig Speichermasse, da...