Klimaton ST014, Schlagmann T14

Diskutiere Klimaton ST014, Schlagmann T14 im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo! Habe jetzt einige Angebote erhalten und hätte gern ein paar Meinungen eingeholt. Ich habe ein Angebot mit den Klimaton ST 014, zwei...

  1. Reniar

    Reniar

    Dabei seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    L
    Ort:
    Regensburg
    Hallo!

    Habe jetzt einige Angebote erhalten und hätte gern ein paar Meinungen eingeholt.

    Ich habe ein Angebot mit den Klimaton ST 014, zwei andere mit T14. (Ich habe noch zwei andere Angebote, aber die finde ich nicht seriös, da sie mir ein Haus mit 6t Stahl bauen wollen..)

    Meine Frage: Gibt es wesentliche Unterschiede zwischen den Klimaton und Schlagmann?

    Einer würde mit LM21 mörteln, aber da habe ich zuviel negatives gelesen. Ein anderer mörtelt lieber mit LM36, weil er vom LM21 wenig hält. Da noch eine Außendämmung geplant ist, dürfte es doch nicht so tragisch sein, mit LM36 zu mörteln, oder?

    Der dritte im Bunde würde auch den T14 als Planziegel kleben. Gefällt mir gut. Allerdings macht er einige andere Sachen nicht, die ich aber gerne hätte. Bei ner Spannweite von 6 m wäre nen Deckenauflager a la Thalhammer wohl wirklich kein Luxus. (Also das will ich in jedem Fall) In etwas einfacherer Form haben die anderen beiden ein Deckenauflager mit Dämmung schon drin.

    Wie man sieht, habe ich nen Problem, mich zu entscheiden. Denn irgendwie würde mit der T9 geklebt auch gefallen. Dürfte ja nicht wensentlich teurer kommen als ein T14 mit Außendämmung.

    Und nächste Woche muss ich mit allen dreien reden. Auch die anderen zwei würden "wenns sein muss" kleben. (Habe sie auch schon gemacht, wäre also nicht der erste Bau)

    Alle drei haben natürlich hier einen sehr guten Ruf. Bauen sauber, schnell, preisgünstig (nicht billig).

    Ach nochwas: Wenn man mit LM21 oder LM36 mauert, sollte man doch die Innenwände ebenso mauern und nicht Mörtel IIa verwenden?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "sorry"

    aber momentan fehlt mir der Durchblick :

    Wieviel Stahl haben die serösen Firmen angeboten ... bzw. wieviel cbm umbauter Raum hat Ihr Haus ... E+D ?

    zum Thema Klimaton muss ich mich erst schlau machen um da was sagen zu können ... dauert awengerl ... "aber" Regensburg dürfte doch Schlagmann Hochburg sein ?


    MfG
     
  4. Reniar

    Reniar

    Dabei seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    L
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Josef!

    Das Haus ist 18m lang, 6m breit (das Grundstück ist auch so extrem schlank und laaaaang). DG hat keine Decke mehr, hat einen 2,20m "Kniestock und das Dach eine 16° Neigung (Dann passen Ergoldsbacher Pfannen noch drauf)

    Umbauter Raum: Geschoßfläche ist ca. 270 qm und 2,50m hoch. Als umbauter Raum (BRI) fürs Gebäude ohne Keller wurden 808 cbm ermittelt.

    Die seriösen Firmen bauen mit 11-12t :D
    Aber wir haben ja einen betonierten wasserfesten Keller. Kellerwände werden mit 2* Q513A gemacht. Die Decke EG -> DG wird wohl doch nicht mit FIligrandecken sondern Ortsbeton gemacht, da man die Unterzüge als "deckengleiche Unterzüge" ausführen könnte, der Stahlverbrauch kann sich also noch bisserl ändern. Wobei Stahl ja gar nicht mal so teuer ist..

    Stimmt alle anderen haben ohne Ausnahme Schlagmann angeboten.
    Beim Klimaton fällt mir grad auf, weil ich den Stein auch grad suche: Der ST14 wird nur nicht als 36,5´er Stein angeboten, sondern als 42,5. Ansonsten heißt er anders ST12, Druckfestigkeit 8. Gemörtelt mit LM21 erreicht er Lambda 0,16, mit LM36 0,18
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "die"

    11-12to. kommen mir anhand der kubatur auch einwenig hoch vor ... aus der Erfahrung hätte ich jetzt 9-10to. angesetzt "aber" ich kenn ja die Planung nicht ... "aber" die Alarmlichter gehn auf "on" wenn ich lese 2.20m Kniestock ... hoffentlicht ein Ringbalken sauber verankert mit der Decke und statischer Berechnung ?
    -
    Über diesen Klimaton hab ich ned viel rausbekommen ... des Netz glänzt auch dbzgl. ziehmlich mit Leere ... "aber" Holzauge sei immer wachsam "wenn" in solchen Steinen "Grifflöcher zum Verarbeiten" enthalten sind ;) ... *mmmh* Wärmeleitzahl 0.18, Wandstärke 36,5cm = U-Wert 0.44 ??? ... "ohne" zusätzlliche Aussendämmung kaum zu empfehlen ... "wenn" ich z.b. heute den T16 mit Aussendämmung kalkuliere dann wird der wegen der Ziegelrabattrückführung bei mir teurer ausfallen wie z.b. der T9.

    MfG
     
  6. Reniar

    Reniar

    Dabei seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    L
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Josef!

    Ja, der Ringbalken ist verankert, liegt also nicht nur einfach auf der Mauer drauf. Der Architekt meinte zwar, er habe die Fenster so gesetzt, dass ein Ringbalken nicht unbedingt nötig sei, dann aber in jedem Falle (ich kanns jetzt wohl sicher nicht fachgerecht wiedergeben) Aussteifungen in der Wand nötig sind, die dann auch die Last des Daches aufnehmen. Also so ne Art Stahlbetonstützen. Aber ein Ringanker könnte auch nicht schaden.
    Und so ist ein Ringanker mit entsprechender Verbindung zur Decke auch geplant. Der Ringanker zieht sich auch über Innenwände (dann nicht isoliert), bei 18m Hauslänge wohl auch nicht unbedingt verkehrt, Lastenabtragung des Daches war hier meine ich das Stichwort...

    LM21 ist weniger zu empfehlen, habe ich Recht? Und was wollte ich jetzt noch wissen..

    Ach ja das: Wenn man mit LM21 mauert, dann auch die Innenwände? Oder macht es dann nichts aus mit MG IIa zu mörteln. Ich denk nur, dann hat man wieder was anderes und andere Ausdehnungen ...

    Der T9 steht bei mir auch nach wie vor hoch im Kurs.. Innenwände dann mit T14?
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ja" ABER

    da hab ich meine Bedenken ... und ich hoff "nur" das des auch ein Tragwerksplaner zum entscheiden hat (!)
    .
    LM 21 ... "naja" ich darf gar ned laut sagen was ich von dem Zeug halte ... "besser" Sie vergessen´s einfach das es denn gibt ... "ahja" Innenwände auch hier sind Druckfestigkeiten gefragt unter 8 würd ich da ohnehin nix empfehlen ... 0.18 - 0.50 sind da eher angemessen "ABER" auch hier wollen die Ablasten genügend Druckfestigkeit vorfinden drum http://www.ab-zum-statiker.de (!)

    MfG

    P.s. warum hat sich die Seite eigentlich noch keiner registrieren lassen :confused:
     
  8. Reniar

    Reniar

    Dabei seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    L
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Josef.

    Ich glaube meinem Architekten, dass man auch ohne Ringanker auskommen "könnte", "wenn" man das und das macht. Nur ist der Aufwand ja auch nicht ohne (er hat es mir erklärt) und wir sind beim Ringanker geblieben, der mit der unteren Decke verbunden wird, sowie sich auch über die Innenmauern zieht. Soviel kostet der ja auch nicht. (Oder habe ich bei den Summen schon langsam nen Realitätsverlust? 1200 Euro incl. Dämmung plus Stahl)

    Statisch ist es berechnet worden klar. Bei der EG-Decke war das wohl angesagt, ziemlich frei gespannt.. daher müssen auch Unterzüge her.

    Anders gesagt, der Plan war schön und nett, die Wirklichkeit ist etwas anders :D

    Habe eben einen Bauunternehmer angerufen und wg. LM21 befragt. "Ich mog den LM21 a net" Verarbeitung nicht berauschend und die Druckfestigkeit ist nen Problem. Er zieht den LM36 vor, auch wenn er wg. der Wärmedämmung schlechter ist.
     
  9. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    hallo,
    warum klappt der angegebene link vom statiker nicht.
    weiß es jemand?

    gruß analle
    helmut
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "endlich"

    mal ein Bauunternehmer der erkannt hat das die Druckfestigkeit des LM21 schlechter ist wie mancher Stein :D
     
  11. Reniar

    Reniar

    Dabei seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    L
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Josef!

    Habe jetzt was über den Klimaton ST014 herausgefunden, da ich heute einen Termin mit diesem BU hatte.

    Wie man auf der Homepage von Klimaton sieht, haben sich da einige Ziegelwerke zusammengeschlossen und bauen Ziegel, die das Ziegelwerk OTT dieser Gruppe entwickelt hat.

    Und hier in der Nähe gibt es bei Straubing (also auch gleich ums Eck) das modernisierte Ziegelwerk Venus:
    http://www.venus-tonwerk.de/

    Von denen wäre der verbaute Stein.

    Übrigens gibts inzwischen von dieser Gruppe einen ST09, der ganz feine Luftkammern hat und so ohne Füllung auskommt.

    Die Infos finden sich aber nur bei Ott.
    http://www.ziegelwerk-ott.de/
    (Und offensichtlich sind sie derzeit die einzigen, die ihn produzieren.)

    Für meine Begriffe sind da jedoch viel zu dürftige Infos. Preisinfos habe ich auch noch keine gesehen.. Kann ja auch sein, dass das der Megakeks ist :D

    Um die Leut komplett zu verwirren, heißen die Steien ab heuer Klimatherm.

    Nett am BU von heute : Er ist aufgeschlossen, erklärt gerne, kennt Deckenauflager mit Kork ;-) Macht keine Sauberkeitsschicht mit Noppenfolie... Änderungswünsche sind kein Thema, gibt allerdings fairen Senf dazu.. Geht auf Fortbildungen (auch von Schlagmann und weiss viel über T9 und VPlus), zeigt mir seine Berechnungen. (Ey, wenn der so ordentlich arbeitet, wie er auf dem Papier rechnet, wäre ja spitzenmässig)

    Und davon habe ich jetzt zwei. Und einem muss ich absagen. Ist sauschwer, seufz.. :confused:
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. RaHu

    RaHu Gast

    Hallo miteinander

    Was haltet ihr von diesem Klimatherm (ehemal. Klimaton).

    Ich meine vor allem den neuen PL 9 (als alternative zum Schlagmann T9)

    Er hat einen Wärmeleitfähigkeit von 0,09, und das ohne Füllung.
    Rohdichte 06
    Festigkeitsklasse 6, und die Außenstege sehen auch nicht alzu dünn aus. (wenn das das richtige Bild ist auf deren Seite, denn die sehen dort alle gleich aus, vom PL 9, PL 10, PL 11 bis zum PL12)
    http://www.ziegelwerk-ott.de/pl_9.html


    Wie kann das sein, und ist das eine echte alternative zum T9
     
  14. #12 MEINZIEGELHAUS, 7. September 2006
    MEINZIEGELHAUS

    MEINZIEGELHAUS Gast

    Wie ist es denn ausgegangen, Dein Mauerwerk ???
    Steht es noch oder fiel es schon, mit den dicken Außenstegen ?
     
Thema:

Klimaton ST014, Schlagmann T14

Die Seite wird geladen...

Klimaton ST014, Schlagmann T14 - Ähnliche Themen

  1. Schlagmann T12 Aussenwand - Schallschutz verbessern

    Schlagmann T12 Aussenwand - Schallschutz verbessern: Hallo, ich benötige Tipps für die Verbesserung des Schallschutzes unsere T12 Aussenwand (Schlagmann 42,5cm) Wir wollten demnächst unseren...
  2. Poroton T7 P 36,5 auch von Schlagmann erhältlich ???

    Poroton T7 P 36,5 auch von Schlagmann erhältlich ???: Hallo Forum, hier gleich unsere zweite Frage. Wir haben nun mehrere Monate damit verbracht, uns für den richtigen Stein zu entscheiden. Es wird...
  3. Ziegelstein = Ziegelstein ? Wienerberger, Schlagmann, Röben

    Ziegelstein = Ziegelstein ? Wienerberger, Schlagmann, Röben: wie ist es eigentlich gibt es je nach Hersteller Unterschiede zwischen Ziegelsteinen. Kann man sagen ein T7 36,5er ist bei jedem Hersteller gleich...
  4. Außenputz T9 / T14 Gewebe HBZ-Wert

    Außenputz T9 / T14 Gewebe HBZ-Wert: Folgende Situation: Unser Keller besteht aus T14 Ziegeln, ab Erdgeschoß aus T9. Da im Keller später mal nur ein richtiger optionaler Wohnraum...
  5. Schlagmann Ziegel T8/U8

    Schlagmann Ziegel T8/U8: Hallo Experten, auf der Schlagmann Homepage finde ich den Poroton T8 und den Plan U8. Hier im Forum wird nur über die T Steine gesprochen und...