Klimaverrohrung auf der Rohdecke

Diskutiere Klimaverrohrung auf der Rohdecke im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir haben im Rohbau eine vorbereitende Klimaverrohung durchführen lassen. Sprich die Kältemittelleitungen und Strom wurden...

  1. DASI90

    DASI90

    Dabei seit:
    17.11.2022
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    wir haben im Rohbau eine vorbereitende Klimaverrohung durchführen lassen. Sprich die Kältemittelleitungen und Strom wurden jeweils in die Zimmer gelegt und auch Strom für zwei Außengeräte. Der Großteil der Leitungen liegt unter dem Estrich auf der Rohdecke. Ich habe jetzt mit einem Bekannten gesprochen der auch Klimaanlangen verbaut und er hat nur den Kopf geschüttelt und gemeint das er mit einer Unterflurinstallation die nicht revisionierbar ist keinen Betrieb wagen würde. Die Leitungen wurden jeweils am Stück ohne Kupplung etc. verbaut und enden jeweils in Unterflurkästen die verputzt wurden in den Trockenbauwänden der Zimmer.

    Was ist eure Meinung? Ist das verantwortbar die Leitungen auch unter dem Estrich zu betreiben?
     
  2. #2 chillig80, 11.05.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.109
    Das kommt drauf an was „Kältemittelleitungen“ sind. Wenn die ein paar C unter der Raumtemperatur gefahren werden spricht da mE nichts dagegen, wenn es aber diese „-40C-Tiefkühl-Leitungen“ sind, an die da der Klimatechniker wohl eher denkt, dann wollte ich die ehrlich gesagt auch nicht unter dem Estrich im Wohnhaus haben…
     
    11ant gefällt das.
  3. DASI90

    DASI90

    Dabei seit:
    17.11.2022
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    4
    Ich glaube seine Bedenken galten dem Fall das Leitungen oder Teile davon undicht werden (wie gesagt wurden die Leitungen jeweils durchgehend verlegt). Er hatte einen Fall bei dem eine Leitung undicht wurde und zudem Öl ausgetreten sein. Da musste dann das Mauerwerk saniert werden. Die Temperaturen die gefahren werden sollen entsprechen den Temperaturen die man so erreicht wenn man eine Klimaanlage betreibt im EFH.
     
  4. #4 chillig80, 11.05.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.109
    Naja, den großen Schaden bekomme ich mit jeder normalen Wasserleitung konstruiert, also dafür brauche ich keine Kältemittelleitung. Was daran besser ist, wenn das „Öl“ irgendwo anders landet wäre auch noch zu klären…

    Ich persönlich wollte derzeit überhaupt nicht viel klassische Kältemittel im Wohnraum haben, ich bin mir nicht ganz sicher ob alles was als „hochgiftig“ gilt schon verboten ist oder das erst noch kommt, ich würde jedenfalls ganz genau hinsehen was für einen chem. Kampfstoff der Meister da gerne reinfüllen würde. Ein größeres Volumen „Kältemittel“ hat mE überhaupt nichts im Wohnraum zu suchen, ob unter dem Estrich oder in der Zwischendecke ist egal… Und wenn es dann ein wassergeführtes System wird, dann hast plötzlich fast alle Debatten eh weg.

    Also dein Bekannter hat Recht. Mit Lungenkampfstoffen gefüllte Hochdruck-Rohre vergräbt man nicht im Schlafzimmer unter dem Estrich. Bei irgendwelchen „harmlosen“ Gasen oder Wasser wärs mir eher egal.
     
    11ant gefällt das.
  5. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    909
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    Von der aktiven Komponente bis zur Endstelle ausnahmslos komplett flanschfreie Kilometerware, das klingt ein bißchen nach Jäger / Angler binden dem Weihnachtsmann einen Bären auf ;-)
     
    chillig80 gefällt das.
  6. #6 simon84, 11.05.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.634
    Zustimmungen:
    5.499
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Propanbasierte Klima / R290 als Idee ?
     
  7. #7 Deliverer, 11.05.2023
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    425
    Ich sehe keinen Grund, das nicht in Betrieb zu nehmen. Vorher gut abdrücken und ein paar Stunden stehen lassen.
    Wie habt ihr das Kondenswasser abgeführt? Das dürfte nicht durch den Boden gehen, außer der ist schief. ;-)
     
  8. DASI90

    DASI90

    Dabei seit:
    17.11.2022
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    4
    Warum sollte das nicht so sein? Wir hatten das damals so besprochen und es war pro "Kreis" immer eine Rolle an isolierter Kühlleitung die eingebracht wurde. Ich habe mir auch nochmal die Bilder angeschaut von den Rohinstallationen und hier gab es keine Kupplungsstellen.
     
    11ant gefällt das.
  9. DASI90

    DASI90

    Dabei seit:
    17.11.2022
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    4
    Wir haben jeweils noch ein durchsichtige kleine Leitung dabei liegen unter dem Estrich. Das ist aber nicht fürs Kondenswasser?
     
  10. #10 simon84, 12.05.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.634
    Zustimmungen:
    5.499
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Hört sich schon danach an
     
  11. DASI90

    DASI90

    Dabei seit:
    17.11.2022
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    4
    Das ist dann schlecht weil man keinen Abfluss hinbekommt?
     
  12. #12 Deliverer, 12.05.2023
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    425
    Naja, der Abfluss sollte halt schon mit ein wenig Gefälle versehen sein. Sonst steht die Feuchtigkeit da doch relativ lange drin. Wenn garantiert nirgends eine Erhöhung drin ist, kann es waagerecht klappen. Ansonsten kanns da halt schon mal anfangen zu schimmeln.

    Wenn die Funktion der Klima beim Kühlen an sich in Ordnung ist, dann lass es so und schütt zweimal im Jahr nen passenden Reiniger durch.
     
  13. DASI90

    DASI90

    Dabei seit:
    17.11.2022
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    4
    Wegen eines Hagelschadens mussten wir jetzt aufs Garagendach. Da konnte ich auch die vorbereitete Klimaverrohrung in Augenschein nehmen. Zwei der Drei Klimaleitungen waren am Ende nur mit Klebeband verschlossen. Das hat sich in der Zwischenzeit natürlich gelöst. Ein paar Leitungen haben wohl auch etwas von Vögeln zugesetzt bekommen und sind an der Stelle korrodiert. Zumindest oberflächlich. Was meinen die Experten: Kann man hier noch was retten?
     

    Anhänge:

  14. #14 Fred Astair, 26.08.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.541
    Zustimmungen:
    5.061
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Dem Kupferrohr passiert nichts.
    Rohrdämmung nachbessern, mit Armaflex selbstklebend luftdicht abkleben und mit UV-beständiger Ummantelung vor der Sonne schützen.
    Sowohl die Kälteleitungen als auch die Stromleitungen sind nicht UV- beständig und haben ungeschützt im Freien nichts zu suchen.
     
    chillig80 und SIL gefällt das.
  15. #15 chillig80, 27.08.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.109
    Die Rohrdämmung ist in großen Teilen wohl eher nicht mehr zu retten, dem Kupfer ist die oberflächliche Korrosionsschicht aber doch ziemlich egal. Alles gut soweit...
     
  16. DASI90

    DASI90

    Dabei seit:
    17.11.2022
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    4
    Danke für eure Einschätzungen. Es handelt sich meiner Meinung nach sowieso um die Leitungen die bei Anschluss gekappt/gekürzt werden würden. Die sind ja recht großzügig nach außen gelegt worden.
     
  17. DASI90

    DASI90

    Dabei seit:
    17.11.2022
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    4
    Also wenn ich das entsprechend wie vorgeschlagen nachbessere kann ich das soweit liege lassen bis es in Frage kommen sollte installiert zu werden?
     
  18. #18 Fred Astair, 30.08.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.541
    Zustimmungen:
    5.061
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
Thema:

Klimaverrohrung auf der Rohdecke

Die Seite wird geladen...

Klimaverrohrung auf der Rohdecke - Ähnliche Themen

  1. Vorsatzschale Schallschutz auf Gussasphaltestrich oder Rohdecke?

    Vorsatzschale Schallschutz auf Gussasphaltestrich oder Rohdecke?: Hallo, ich möchte im Altbau aus den 60ern, Reihenmittelhaus. eine doppelt beplankte Vorsatzschale zum Schallschutz entweder mit Knauf Piano oder...
  2. Podest aus OSB Platten unter Wendeltreppe auf Rohdecke

    Podest aus OSB Platten unter Wendeltreppe auf Rohdecke: Servus in die Runde. wir stellen eine Wendeltreppe (140cm) um vom DG aus den Spitzboden zu erreichen. An der Stelle, an der der Fuß hinkommt...
  3. Gipskartonplatten bis Rohdecke?

    Gipskartonplatten bis Rohdecke?: Hallo Experten! Wir sind momentan am Haus bauen in Massivholzbauweise mit CLT Platten. Wir haben auf eine Installationsebene und diese wird nun...
  4. Trittschalldämmung und Flachkanäle auf der Rohdecke

    Trittschalldämmung und Flachkanäle auf der Rohdecke: In unserem EFH-Neubau ist folgender Fussbodenaufbau geplant (von oben nach unten): - 1,5 cm Oberbelag (hier Kork, vollflächig verklebt) - 7 cm...
  5. Nivellierung Terrasse/Rohdecke

    Nivellierung Terrasse/Rohdecke: Hallo Liebes Forum Wegen Undichtigkeit müssen wir unsere unterkellerte Terasse neu abdichten lassen. Der Dachdecker ist bereits beauftragt und...