Klinkerarbeiten + Dämmung: Wie ist das richtige vorgehen?

Diskutiere Klinkerarbeiten + Dämmung: Wie ist das richtige vorgehen? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Wir lassen momentan ein Haus bauen (schlüsselfertig). Nachdem nun das Erdgeschoss und die Betondecke fertiggestellt wurde. Wurde...

  1. #1 terstegen, 09.05.2019
    terstegen

    terstegen

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Wir lassen momentan ein Haus bauen (schlüsselfertig). Nachdem nun das Erdgeschoss und die Betondecke fertiggestellt wurde. Wurde jetzt schon begonnen, dass Haus zu verklinkern und die Dämmung einzusetzen (bis ca. 1,80m) Höhe.

    Bei den aktuellen Witterungsverhältnissen regnet natürlich alles nass. Die Baufirma bedeckt zwar den Klinker und die Dämmung so gut es geht, jedoch wird das Mauerwerk natürlich komplett nass. Jetzt haben uns schon mehrere Nachbarn darauf aufmerksam gemacht, da man "normalerweise erst die beiden Geschosse und das Dach fertig macht, bevor man mit dem verklinkern" beginnt. So zieht das Mauerwerk dahinter natürlich extrem viel Wasser (bei Regen)

    Nach erster Rückfrage mit der Baufirma, sei es wohl nicht anders möglich und die verwendete Dämmung sei "durchgehend wasserabweisend".

    Als Dämmung kommen auf dem Boden und an den Seiten der Türen/Fenster-Aussparungen "Hartschaumplatten aus extrudiertem Polystrol" zum Einsatz. Darüber wird dann mit "Unkaschierten, wasserabweisenden Dämmstopffplatten aus Glaswolle" gearbeitet.

    Ich habe bisher einige Fotos gemacht, auf denen Mann gut erkennt, dass das Mauerwerk dahinter sehr nass ist. Wir haben wirklich Sorge, ob dies das richtige vorgehen ist und ob das Mauerwerk wirklich komplett trocken wird und die Dämmung keinen Schaden nimmt.

    Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich würde jetzt aktuell nochmal das Gespräch mit der Baufirma suchen, hätte nur gerne nochmal ein paar Meinungen dazu gehört.

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. #2 Lexmaul, 09.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Es ist üblich, so vorzugehen, aber es muss die gesamte Mauerkrone abgedeckt werden - wasserabweisende Dämmung als Wolle gibt es nicht. Wenn die Dämmung nass ist, können die alles neu machen.

    Wenn der Klinker von oben auch nass geworden ist, wird es später schön Ausblühungen geben.
     
  3. #3 terstegen, 09.05.2019
    terstegen

    terstegen

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lexmaul! Danke für deine Antwort.

    Was genau meinst du genau mit gesamte Mauerkrone. Aktuell ist der Klinker und die Dämmung abgedeckt. Das Mauerwerk jedoch nicht. Die Dämmung scheint oberflächlich trocken zu sein, aber was tiefer ist, kann ich nicht sagen. Das Mauerwerk ist halt sehr nass.

    Bei uns kommt folgende Dämmung (wasserabweisend, laut Hersteller) zum Einsatz:
    ursa.de/de-de/produkte/ursa-geo/ursa-fassadenkassettendammplatte/Seiten/informationen.aspx

    Wenn du nichts dagegen hast, sende ich dir ein paar Fotos per privater Nachricht/E-Mail (bin da etwas vorsichtig).

    An einer Stelle scheint der Klinker auch von oben nass geworden zu sein. Da es an der kompletten Wand nur an einer Stelle nass aussieht.
     
  4. #4 Lexmaul, 09.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Mauerwerk nass ist nicht schön aber das geht wieder weg.

    Ich denke, ich weiß, was die mit wasserabweisend meinen - aber von oben eben nicht.

    Stell doch Bilder hier rein - oder ist da ne Adresse zu sehen? Man kann es mit der Vorsicht übertreiben :)
     
  5. #5 terstegen, 09.05.2019
    terstegen

    terstegen

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Laut Firma soll die Hartschaumdämmung die Feuchtigkeit aufnehmen und durch Hinterlüftung wieder trocknen.
     

    Anhänge:

  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    196
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Sowas sehe ich oft in Münsterland. Normaler ablauf ist es nicht. Wir fangen erst an zu Klinkern wenn Dachstuhl gerichtet ist und die Folie gespannt ist.

    Die Feuchtigkeit bleibt jahrelang in der Dämmung und schlägt sich in die Klinker nieder wo dann zu ausblühungen kommt. Von der Verlust der Dämmwirkung des Dämmung ganz abgesehen.
     
    SIL gefällt das.
  7. #7 Lexmaul, 09.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Die nasse Hartschaumdämmung ist erstmal egal, die nassen Innenwände auch, solange Dämmung nicht nass geworden.

    Aber der Masse Klinker wird Dir in einem Jahr sicherlich schöne, weiße Ausblühungen bescheren.

    @Yilmaz: Hier ist das wirklich normal und normal passiert da auch nix.
     
  8. #8 terstegen, 09.05.2019
    terstegen

    terstegen

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok das mit dem feuchten Klinker werde ich nochmal ansprechen.

    Wie kontrolliert man denn jetzt am Besten, ob die Dämmung überall trocken geblieben ist bzw. trocken bleibt?

    Wie soll ich mich am Besten absichern, falls später doch Schimmel o.ä. auftreten sollte?

    Ich habe auch schon gedacht, dass es doch viel sinnvoller wäre das mit einer großen Folie abzuspannen, jedoch beginnen aktuell die Maurerarbeiten im Obergeschoss.

    So wie ich es verstanden habe, soll erstmal nur bis 1,80m (ca. Fensterhöhe) geklinkert werden. Dann soll jetzt parallel weiter gemauert (OG) werden und ein Gerüst aufgestellt werden.

    Würde man denn jetzt immer weiter klinkern oder nach 1,80m pausieren, bis OG + Dach fertig sind?

    Danke schonmal bis hierher.
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    196
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wo fließen die mehrere m3 regen hin? Überall die wände runter und schön in die Dämmung...

    Da bleibt kein m2 Dämmung trocken...
     
  10. #10 Lexmaul, 09.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Mein Garagendach war nicht fertig und es floß sehr viel Wasser in den Klinker. Natürlich blühte es an drei Seiten - aber ich hab das entfernt und es kam auch nie wieder.

    Soviel zu "das wird über Jahre abgegeben" ;).

    Wolle war aber nicht nass - feucht sicherlich, aber da lief nie was drauf, so dass sie zusammenfallen konnte.

    Das Mauerwerk saugt ja auch wie ein Schwamm - da läuft nachher kaum was runter.

    Ob die Dämmwirkung der Garage drunter gelitten hat, kann ich nicht sagen.

    @TE: Schimmel wirst Du dabei nie sehen - ist ja hinter der Vorsatzschale.
     
  11. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    196
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ich kann nur Kopfschütteln
     
  12. #12 Lexmaul, 09.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Kann ich über fullquotes auch immer :)
     
  13. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    196
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Weil vollständig misst beinhaltet...
     
  14. #14 Fabian Weber, 09.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.412
    Zustimmungen:
    1.124
    Es regnet ja zur Zeit nicht aus Kannen. Für mich ist der temporäre Witterungsschutz, wie man ihn auf den Fotos sieht ausreichend. Man könnte die Folie noch am Rohbau mit Klebeband festkleben, das würde ich dem Bauherrn nochmal sagen.
     
  15. #15 Lexmaul, 09.05.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.273
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, dann geh doch mal näher drauf ein - tut sicher nicht weh.

    Aber schon cool, dass Du meine eigenen Erfahrungen vollständig als Mist abtust - geiles Verhalten. Frage mich, wie Du es beurteilen willst, der es ja immer anders (natürlich absolut richtig) macht?
     
  16. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    196
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Für mich sind Vorschriften massgebend...
    Über deine Erfahrungen kann ich mich nicht äußern, ich bin vom Fach und werde niemals was gutheißen was gegen alle Bauvorschriften verstößt. Auch wenn keine schaden vorliegt...
    Du als Baulaie kannst alles machen und schreiben... musst aber auch akzeptieren wenn du mit deine Äußerungen gegen die Wand läufst...
     
  17. #17 SIL, 09.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    1.245
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Die Dämmung ist doch dort nicht so wichtig, die nimmt kaum Wasser, aber es wird schon Ausblühungen Verfärbung geben, da wir nicht wissen was für Hersteller des Klinkers dort verbaut ist, das Thema wird etwas unterschiedlich behandelt, aber Fakt ist bei allen vor Wasser schützen ggf Krone sogar 'auflasten', du kannst schon Abschnittsweise und ohne 'Dach' klinkern @Yilmaz egal ob roeben, aks etc explizit verwehrt das keiner, aber nur mit Schutz vor Wasserzufluss und Witterung, was aber wirklich daneben ist Poroton der ist ja anscheinend schon gefüllt mit Wasser :not_w1:
     
  18. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    196
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Die Dämmung dort ist sehr sehr wichtig!
    Die saugt sich voll!
    Es geht nicht um die Tropfen regen sondern um m3 weise was von der Decke runterfließt..

    Auch wenn hier wegen seine Antworten in Haftung genommen wird, würde ich mit solche Äußerungen vorsichtig sein...
     
  19. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    1.245
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das ist eigentlich Petras part, sieht aus wie Jacko die kann schon was ab MiWo oder Stein/Glaswolle würde ich auch abreißen, gewaffelt Jacko hat Umkehrdach etc die nimmt nix, glaubs mir.
     
  20. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.837
    Zustimmungen:
    196
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @SIL die Fensteranschlagsdämmung ist aus XPS, Wanddämmung ist aus Mineralwolle(Glaswolle)
     
Thema:

Klinkerarbeiten + Dämmung: Wie ist das richtige vorgehen?

Die Seite wird geladen...

Klinkerarbeiten + Dämmung: Wie ist das richtige vorgehen? - Ähnliche Themen

  1. FBH teilweise ohne direkte Dämmung

    FBH teilweise ohne direkte Dämmung: Hallo zusammen, wir haben einen Anbau (ca. 32qm2) welcher nicht unterkellert ist, der Rohboden-Aufbau ist eine 25 cm Betonplatte und einer 12cm...
  2. Material für zukünftige Zwischensparrendämmung vorübergehend zur prov. Dämmung Dachboden nutzen?

    Material für zukünftige Zwischensparrendämmung vorübergehend zur prov. Dämmung Dachboden nutzen?: Liebe Bauexperten, ich habe eine Frage bezüglich einer Idee die ich hatte: Mittelfristig muss ich das Dach unseres Einfamilienhauses dämmen....
  3. Problem Haus klinkern Fensterbänke mauern

    Problem Haus klinkern Fensterbänke mauern: Liebe Freunde, nun ist es soweit das Haus soll geklinkert werden. Allerdings ergibt sich folgendes Problem: Da die Fenster außen an der...
  4. Angebot Klinker Fassade , Bitte um Eure Meinung

    Angebot Klinker Fassade , Bitte um Eure Meinung: Guten Abend, habe folgendes Angebot für Klinkerarbeiten erhalten . Ich hatte die Maurerfirma um ein Festpreis Angebot gebeten um mich...
  5. Kosten Klinkerarbeiten

    Kosten Klinkerarbeiten: Hallo Leute, kann mir jemand Richtpreise pro qm für Klinkerarbeiten mit 14 cm Dämmung sagen? Liebe GRüße zweieulen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden