KMB oder KSK-Bahn?

Diskutiere KMB oder KSK-Bahn? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, als Abdichtung des Kellers (Baugrung: Kies, Lastfall Wasser: max. nicht-stauendes Sickerwasser DIN 18195-4, Keller: Beton WU, aber keine...

  1. HaJue

    HaJue

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,
    als Abdichtung des Kellers (Baugrung: Kies, Lastfall Wasser: max. nicht-stauendes Sickerwasser DIN 18195-4, Keller: Beton WU, aber keine weiße Wanne) wird meist KMB vorgeschlagen (oder auch hier im Forum erwähnt).

    Im Zuge der Ausschreibung kam auch der Vorschlag (Alternativangebot), den Keller mit einer KSK-Bahn (Bituthene CT21, Voranstrich BT28, Abschluß oben Fixband) abzudichten:

    Prinzipiell bin ich der Geschichte nicht abgeneigt, da Abdichtung und Perimeterdämmung (XPS) zügig hintereinander ausgeführt werden können (Tag 1 Abdichtung, Tag 2 Perimeterdämmung) und keine Trockenzeiten eingehalten werden müssen - was ja auch bei einem Baubeginn im Herbst ein nicht zu verachtendes Argument ist.

    Preislich sind beide Varianten vergleichbar -die KSK-Variante sogar etwas günstiger (auch unter Berücksichtigung der erforderlichen Doppelungen z.B. im Bereich der Hohlkehle/Bodenplatte).

    Zudem gefällt mir, daß eine definierte Schichtdicke eingehalten wird - bei der Ausführung mit KMB häufig ein Schwachpunkt. Bei den Details (Ecken, Durchführungen etc.) ist bei KMB ebenso wie bei der KSK-Bahn dem Ausführenden "auf die Finger" zu schauen. Die Vorarbeiten (z.B. Entgraten, Schließen Fehlstellen etc.) sind ja bei beiden Var. auszuführen.

    Was mir auffällt: Diese Variante wird auch hier im Forum kaum erwähnt.

    Gibt es bei der Abwägung der Ausführungsvarianten irgendwelche Nachteile hinsichtl. der KSK-Bahn, die ich bisher noch nicht gesehen habe?

    Gruß
    HaJue
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Angsthase

    Angsthase Gast

    KSK mit Zulassung. Punkt
     
  4. HaJue

    HaJue

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberbayern
    ... über die Vielzahl der beiträge bin ich doch etwas überrascht. :confused:

    Hat den keiner positive/negative Erfahrungen mit dieser Abdichtungsvariante?

    KSK-Bahn mit Zulassung:

    Mein Kenntnisstand: Sobald das verwendete Produkt der "Stoffnorm" entspricht (das müßte hier DIN 18195-2 sein), benötigen Produkte keine sep. Zulassung mehr - allenfalls ein Übereinstimmungszertifikat. Oder bin ich hier auf dem falschen Dampfer?

    Gruß & Danke
    HaJue
     
Thema:

KMB oder KSK-Bahn?

Die Seite wird geladen...

KMB oder KSK-Bahn? - Ähnliche Themen

  1. Anschluss Mauersperrbahn an vertikale Abdichtung mit KMB

    Anschluss Mauersperrbahn an vertikale Abdichtung mit KMB: Liebe Forenkollegen, ich baue ein EFH ohne Keller mit monolithischen 50er HLZ, erste zwei Reihen 38er auf einer 30 cm Betonplatte mit...
  2. Dickbeschichtung Anstrich oder Bahnen?

    Dickbeschichtung Anstrich oder Bahnen?: Hi, bei mir steht bald die Kellerabdichtung an. Nun stellt sich mir die Frage, welches System besser ist und natürlich auch leichter zu...
  3. Mörtelschicht unter R500 Bahn erforderlich? Vorschrift, Norm?

    Mörtelschicht unter R500 Bahn erforderlich? Vorschrift, Norm?: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand bei meinem Problem/Frage helfen. Und zwar geht es um den Übergang Kellerdecke zu erster...
  4. Würdet Ihr ein Grundstück an der Bahn kaufen?

    Würdet Ihr ein Grundstück an der Bahn kaufen?: Da ich irgendwann in naher Zukunft ein eigenes Haus bauen möchte, schaue ich ab und zu, welche Grundstücke in meiner Gegend angeboten werden. Und...
  5. Sockelputz - KMB als zusätzlicher Anfüllschutz auf Dichtschlämmen???

    Sockelputz - KMB als zusätzlicher Anfüllschutz auf Dichtschlämmen???: Wir haben eine DHH vom Bauträger erworben. Vor der Abnahme wurde das Objekt im Rahmen einer Endbegehung vom TÜV besichtigt. Dieser monierte...