Knallen im Dach

Diskutiere Knallen im Dach im Dach Forum im Bereich Neubau; HILFE! Wir haben Ende 2014 unser Eigenheim mit Architekt gebaut. Ich bin gar nicht vom Fach daher bitte ich vorab die laienhafte Ausdrucksweise zu...

  1. Dia81

    Dia81

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    HILFE! Wir haben Ende 2014 unser Eigenheim mit Architekt gebaut. Ich bin gar nicht vom Fach daher bitte ich vorab die laienhafte Ausdrucksweise zu entschuldigen. Wir haben ein Massivhaus mit Pultdach. Das Dach ist oben mit Dachpappe versehen Im Obergeschoss geht die Deckenhöhe daher von "Normalhöhe" bis auf 4,20 m.

    Seit 2015 knallt es im Dach bei großen Temperaturschwankungen. Scheint die Sonne aufs Dach und geht abends weg, es wird kalt abends, knallt es laut 4-5 mal zu verschiedensten Zeiten bis nachts. Dies ist so laut das man senkrecht im Bett steht und wir haben nix gegen "Lautstärke" schlafen bei offenem Fenster bei Einflugschneise Flughafen, Bahn und Straße. 2 Jahre lang dachten wie es liegt am "trocknen". Auch ist und war uns klar das Holz arbeitet mal knarzt oder sonstwas. Mein knallen lässt sich in etwa wie das Zünden eines Feuerwerkskörpers im Dach bezeichnen. Dies aber IMMER nur bei Temperaturschwankungen dann aber zu 100%. Eine Anfrage beim Zimmerer ergab lediglich dass er sich das nicht erklären könne und sowas seit 1983 auch noch nie gehört habe. Tja das hilft mir aber auch nicht weiter.

    Wie würdet ihr vorgehen? Kennt jemand solche Probleme? Direkt Sachverständiger?

    Ich habe auch alle Pläne natürlich hier, falls hier jmd. damit dann weiterhelfen kann. Langsam macht es uns echt fertig und wir freuen uns auf jeden "nicht warmen" Tag, da das Problem dann nicht auftritt.

    Ich habe das "knallen" einmal aufgenommen, dort klingt es natürlich nicht so laut wenn ein Handy das auf dem Nachttisch aufnimmt. Aber leider kann ich hier keine Mp3 hochladen. Hilfreich war hier die APP sleeptalk die eigentlich nächtliche Gespräche aufnehmen soll.

    HILFE :(
     
  2. #2 Fabian Weber, 11.03.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.449
    Zustimmungen:
    2.119
    Denke es kommt von der Blechabdeckung am Dachrand. Hier mal schauen, ob es Zwangsspannungen gibt. Was sagt der Architekt dazu und was der Dachdecker?
     
  3. Dia81

    Dia81

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    der Architekt ist da leider raus weil das schon 4 Jahre her ist und der Architekt mittlerweile in Rente. Mit dem Dachdecker habe ich noch nicht gesprochen da ich dachte der hat da nur die Pappe drauf gemacht. Werde ihn zum Problem befragen befürchte aber der wird auch erstmal alles von sich weisen
     
  4. #4 msfox30, 11.03.2019
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    275
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Du musst ihm ja nicht gleich die Schuld geben, sondern eher ein offenes Gespräch suchen und ihn um Hilfe bitten.
     
  5. #5 Fabian Weber, 11.03.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.449
    Zustimmungen:
    2.119
    Normalerweise haftet der Architekt aber 5 Jahre.
     
  6. #6 driver55, 11.03.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.987
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Die "Knallen im Dach"-Problematik taucht hier ab und zu, wenn auch sehr selten, mal auf. Einfach "Knallen" in die Suche eingeben, evtl. sind dort Tipps für mögliche Ursachen zu finden.
    Man (nicht ich) bräuchte den exakten Dachaufbau und am besten Bilder von innen und aussen.

    Und schnellstmöglich die Erbauer mit ins Boot holen.

    Aber man kann doch keine 4 Jahre vergehen lassen bis man aktiv wird!:eek:
     
    Fitchman gefällt das.
  7. #7 Jule1982, 22.05.2020
    Jule1982

    Jule1982

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Hallo dia81
    ich hoffe Sie können meine Nachricht hier noch empfangen.
    Wir haben exakt das gleiche Problem. Wahnsinnig lautes knallen nur bei Temperaturschwankungen. Auch wir haben es aufgezeichnet. Es wird von Jahr zu Jahr extremer!
    Haben Sie denn inzwischen schon etwas heraus gefunden? Wir sind hier langsam am verzweifeln! Ab abends bis in die Nacht fürchterliches knallen als ginge es jeden dachsparren durch.
    Wäre Ihnen sehr dankbar für eine Antwort!
    Lg Julia
     
    Fitchman gefällt das.
  8. #8 Fitchman, 23.05.2020
    Fitchman

    Fitchman

    Dabei seit:
    23.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen! Auch wir haben das Problem. Sandwichpaneelen, schwarz, seit Oktober 2019. Seit dem Frühling ging es los. Knallen, Bollern. Wir sind Laien, geringe Dachneigung, Dach von außen nicht sichtbar. Asbestdach nach Kauf ausgewechselt. Angebote eingeholt. In der Nachbarschaft Familienbetrieb und dieser empfahl uns vorgenannte Variante,
    Nun haben wir haben Kontakt zum Dachdecker aufgenommen, dieser Mangel muss behoben werden, weil man so nicht wohnen kann. Er kenne das Problem nicht und vertröstet uns. Jetzt haben wir Frist gesetzt. Ansonsten Anwalt. Katastrophe :-(
     
  9. #9 Fred Astair, 23.05.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    4.829
    Zustimmungen:
    1.915
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wird das jetzt hier der Sammelthread:
    "Wer hat den größten Knall'?
    Was wollt Ihr erreichen? Euch gegenseitig trösten, dass Ihr in Eurem Leid nicht allein seid? Dann seid Ihr hier richtig.
    Wollt Ihr aber Tipps, dann müsstet Ihr Euch schon bequemen, einen neuen Thread aufzumachen und die Zusammenhänge genau zu beschreiben. In Köln ist jeder Jeck anders und hier jedes Dach.
     
  10. #10 Fitchman, 23.05.2020
    Fitchman

    Fitchman

    Dabei seit:
    23.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebelein,

    ich werd mich natürlich nicht rechtfertigen, was ich wo schreibe.

    Ist Dir generell die Problematik Sandwichpaneele/ Hausdach ein Begriff? Wenn ja, freue ich mich über Erfahrungen. Ich für meinen Teil habe dem
    Fachbetrieb vertraut und die Entscheidung nie in Frage gestellt. Und jetzt haben wir das Maleur.
    Und das ist nicht witzig.
    Ich möchte gerne wissen, ob a) das Problem bekannt ist (unser Dachdecker kennt dieses nicht); und wenn ja, b) wie das Problem behoben werden kann.

    20 000 € ist kein Pappenstiel.

    Charmanten Tag!
     
  11. #11 Fred Astair, 23.05.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    4.829
    Zustimmungen:
    1.915
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Das Problem mit den Sandwichdächern ist hinreichend bekannt. Lösungen hingegen weniger.
    Ich wollte ja nur darauf hinweisen, das Ihr Euch hier gern ausweinen könnt, aber vergeblich auf Lösungsvorschlage warten solltet, weil hier alles quer Beet geht.
     
  12. #12 Fitchman, 23.05.2020
    Fitchman

    Fitchman

    Dabei seit:
    23.05.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    das ist doch eine Aussage, die mich weiter bringt. Alleine das. Denn der Dachdecker, seit Jahrzehnten eine große „Nummer“ im Ort, teilte uns mit, dass er das Problem nicht kennt. Er vertröstet, sieht die Verantwortung beim Hersteller/ Lieferant.

    Mal so laienhaft: Wir haben schwarze Paneelen. Ist das nicht schon irrsinnig?

    VG
     
  13. Dia81

    Dia81

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gernerell kann ich so agressive Kommentare wie "was bringt euch das ausheulen hier" nicht nachvollziehen. Die Lebenszeit sowas zu schreiben kann man in andere Dinge investieren. SCheinbar sind andere durch meine Anfrage auf ähnliche Probleme gestoßen, was ich erst jetzt mitbekomme. Sinn eines Forums also schon erfüllt.

    ich habe grundsätzlich KEINE Lösung bisher. Mein Dachdecker kennt das Problem nicht, mein Architekt ist in Rente und ich habe mit dem "Problem" leben gelernt auch wenn es leider aktuell wieder sehr akut ist.

    Wenn hier eine Diskussion nicht erwünscht ist (was ja dem Forum adabsurdum führen würde) kann auch gerne mich direkt anschreiben um auf anderen Plattformen weiterzukommen. Es ist eben schinbar kein einfaches Problem. Sinnvoll wäre ja gemeinsamkeiten des Aufbaus zu finden um dann auf ein gemeinsames Problem zu kommen. Ich bin auch leider nicht vom Fach um mit Fachbegriffen rumzuposaunen.

    Fakt ist weiterhin, wir haben ein Pultdach. Knacken und Krachen weiterhin nur bei direktem Heiss-Kalt-Wechsel. Hierbei ist mit aufgefallen eigentlich nur bei starker Sonne und kaltem Nachtwechsel. Unser Pultdach ist außen mit so Aluschienen versehen. Diese habe ich langsam in Verdacht da man leider die unterschieldlichen Geräuschquallen schwer orten kann.

    Wer außerhalb des Forums nach Lösungen sucht kann sich gerne bei mir melden um auf anderer Ebene Gemeinsamkeiten zu suchen. Wer das Forum nutzen möchte (wofür es da sein sollte) kann gerne Erfahrungen zu Dachaubau und Problemen hier schildern. Freu mich auf einen lebhaften Diskurs oder ein Zusammentragen. VG
     
  14. Dia81

    Dia81

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    manchmal...ja manchmal ist die Antwort so nah... der Kommentar selber? Hach es lag einfach so schön da ....

    Ein Knackgeqüälter dem es nicht um den dicksten und längsten geht ...
     
  15. #15 Andreas Teich, 28.05.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    292
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Bei schwarzen Platten wirst du bei Sonnenschein sicher Temperaturen von 70 Grad oder mehr haben, sodass gegenüber nächtlichen Temperaturen ein Unterschied von 50 Grad mit entsprechender Materialausdehnung möglich ist.

    Unser EPDM Dach hat bei Sonne schon fast 70 Grad, nur knackt das natürlich nicht und wäre bei dir evtvauch die bessere Lösung gewesen.
    Zumindest wird eine Zwischenlage unter Platte zu den Aluschienen notwendig sein.
    Ob das alleine hilft ist unsicher.
    Materialfehler würde ich ausschließen- du kannst ja parallel beim Hersteller nachfragen.
    Üblicherweise sind das Bedachungen für Industrie- oder Lagerhallen.

    Ich habe das nur einmal über einem Wohnanbau ausgeführt, allerdings in heller Ausführung und teilbeschattet-
    dabei gab es noch nie Geräuschprobleme.
     
Thema: Knallen im Dach
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Lautes knallen am Dach

Die Seite wird geladen...

Knallen im Dach - Ähnliche Themen

  1. Mysteriöses Knallen im Haus. Hilfe !

    Mysteriöses Knallen im Haus. Hilfe !: Hallo erstmal an das gesammte Bauexpertenforum. Ich habe folgendes Problem: Wir wohnen seit Sommer 2016 in unsere neuen Wohnung. Leider mussten...
  2. Lautes knallen im Haus

    Lautes knallen im Haus: Guten Morgen zusammen, ich bin seit November letzten Jahres stolzer Eigenheimbesitzer und sehr oft zu Gast in eurem Forum. Viele meiner...
  3. Besteht Gefahr? lauter Knall Betonstücke brechen aus Rissbildung Wand

    Besteht Gefahr? lauter Knall Betonstücke brechen aus Rissbildung Wand: Hallo liebes Forum, es hatte sich heute etwas ereignet was mich ziemlich verunsichert... vlt. kann jemand von Ihnen als Fachmann die Situation...
  4. Knall/Schlaggeräusche in der Wand?

    Knall/Schlaggeräusche in der Wand?: Hallo zusammen Auch ich wohne seit Mai 2015 in einem Neubau EFH und seitdem habe ich auch ein Knall/Schlaggeräusch in der Wand im Wohnzimmer....
  5. Thermostate knallen durch

    Thermostate knallen durch: Hallo, wir haben ein Problem. Wir wohnen seit 2 Jahren im neu gebauten Reiheneckhaus. Wir haben auf allen Etagen Fußbodenheizung mit einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden