Kochkantlamelle / Industrieparkett

Diskutiere Kochkantlamelle / Industrieparkett im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hi, ich finde die Optik eines HKL Bodens sehr ansprechend. Ihn gibt es ja in verschiedenen Stärken, z.B. 10mm, 16mm oder 22,8mm (hat mir mal...

  1. hdueb

    hdueb

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Area Sales Manager IT
    Ort:
    Brühl/Baden
    Hi,

    ich finde die Optik eines HKL Bodens sehr ansprechend. Ihn gibt es ja in verschiedenen Stärken, z.B. 10mm, 16mm oder 22,8mm (hat mir mal einer gesagt).

    Reichen die 10mm aus, oder dann doch lieber eine stärkere Variante nehmen?

    Wie sehen denn die Kosten für so einen Boden aus? Liefern und Lohn?
    Gibt es hier auch regionale Preisunterschiede?
    Ich werde im Rhein Neckar Kreis bauen - irgendwie ist hier alles teurer (so kommt es mir vor!) ich schätze es werden so 100qm Holzboden werden.
    Kann jemand Firmen empfehlen?

    Merci und Gruss
    Holger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    Haben auch Industrieparkett.

    Also, preislich kam ich etwa das gleiche wie bei parkett. Das material ist billiger, aber es dauer halt auch länger zu verlegen (kleben) und zu schleifen.

    wir haben 10 mm wegen der Fussbodenheizung. das sollte trotzdem fast ewig halten. wie oft schleift man ab, alle 10 Jahre oder alle 20? bei jedem Schleifen geht nicht mal ein Millimeter runter. Und da die Stäbchen ja Vollholz sind, also keine Deckschicht oder so haben, ist die gesamte Dicke abschleifbar.

    also, meine kosten mal hochgerechnet auf deine 100 qm sollten es so 5.000 EUR sein. all inkl schleifen und ölen.

    interessanterweise sind die 16er am teuersten gewesen, dann die 10er und am billigsten die 22. Kommt daher, dass man die 10er aus den 22er sägt und die 16er extra geschnitten werden. aber das kann sich sicher auch unterscheiden. ach ja, preisfaktor ist auch nch die sortierung. wenn man ab und zu astlöscher nicht als störend empfindet, wird es billiger. im zweifelsfall kann man die fehlerhaften stäbchen auch aussortieren.
     
  4. #3 buddelchen333, 26. Juli 2008
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    das sehe ich anders, bei jedem schleifen geht durchaus mehr runter als 1mm. z.B. mosaikparkett, einmal beim verlegen, 2mal renovieren möglich. bei 10mm dementsprechend 3mal renovieren möglich.

    Wie oft man renoviert hängt auch von der Stärke der Nutzung ab (sauber halten) usw... und natürlich von den subjektiven Wahrnehmung. Wer den Boden tiptop schick haben möchte, der muß sicher öfter ran...bei uns ist es jetzt 1,5 Jahre her und wenn ich penibel wäre, könnte ich auch schon wieder die ganzen kleinen kratzerchen rausschleifen lassen.

    Für das dünne Parkett spricht die Fußbodenheizung, aber parkett und fußbodenheizung sind eh nicht die idealen partner, trotz diverser blauer engelchen, der kleber, die öl, wachse und lacke, da gasen bestimmt durch die wärme verstärkt stoffe aus, die man lieber nicht einatmen möchte...bei Keramik gasen keinen potential schädlichen Stoffe aus, die Wärmeübertragung ist besser und keramik neigt auch nicht zu verstärkter Fugenbildung bei Wärmeeinwirkung.

    Insofern würde ich es so wie viele machen EG/KG Fußbodenheizung + Keramik / Naturstein, OG+DG Wandflächenheizung + Parkettboden, und dann würde ich einen dickeren Parketboden nehmen, weil man den öfter renovieren kann.

    Letztendlich aber Geschmackssache, es gibt viele die haben parkett plus fußbodenheizung, ich würde davon eher abraten, ist eine gezwungene Ehe.
     
Thema:

Kochkantlamelle / Industrieparkett

Die Seite wird geladen...

Kochkantlamelle / Industrieparkett - Ähnliche Themen

  1. Industrieparkett / Reinigung / Hockdruckreiniger / Zulassung?

    Industrieparkett / Reinigung / Hockdruckreiniger / Zulassung?: Guten Morgen Zusammen! Wir haben ein Gewerbeobjekt gekauft - zu diesem gehört ein Wohnhaus, sowie eine Gewerbehalle. In der Halle nun ist...
  2. Welches System/welcher Unterbau für FBH unter Industrieparkett?

    Welches System/welcher Unterbau für FBH unter Industrieparkett?: Hallo zusammen, Ich hoffe auf Eure Unterstützung: Ich möchte eine FBH und Industrieparkett. Das Haus ist BJ 64, der alte Estrich ist raus. Das...
  3. Parkett: Hochkantlamelle ("Industriepartkett") bis zur Wand verlegen / Dehnfuge

    Parkett: Hochkantlamelle ("Industriepartkett") bis zur Wand verlegen / Dehnfuge: Ich möchte Industrieparkett auf meinen Estrich verkleben lassen. Da ich auf die klobigen Fußleisten (3cm) gerne verzichten möchte soll das Parkett...
  4. Industrieparkett und Fußbodenheizung

    Industrieparkett und Fußbodenheizung: So, nun ist es soweit, langsam müssen wir uns bei unserem Neubau für die Bodenbeläge entscheiden. Im OG würden wir gerne Parkett verlegen (am...
  5. Industrieparkett mit Nut/Feder wegen FBH?!

    Industrieparkett mit Nut/Feder wegen FBH?!: hi, ich hab ein dringendes Problem. Wer kennt sich aus?!:bounce: Wir wollen Eiche Industrieparkett (10 mm) auf die FBH legen. Die FBH ist...