Kombi_FBH_und_HK

Diskutiere Kombi_FBH_und_HK im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich bitte an dieser Stelle um Rat. Kurz vor dem nun anliegenden Baubeginn stellt sich mir immer noch die Frage ob eine Kombination aus...

  1. Jmr2013

    Jmr2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Hallo,

    ich bitte an dieser Stelle um Rat. Kurz vor dem nun anliegenden Baubeginn stellt sich mir immer noch die Frage ob eine Kombination aus Heizkörpern und Fussbodenheizung Sinn macht.

    Primär wird das Haus durch eine konventionelle Gastherme beheizt EG und OG mit Heizkörpern...die Bäder FBH mit Handtuchheizkörper.

    Um meine Fragestellung zu präzisieren, möchte im Wohnbereich des EGs den Rückfluss der Heizkörper nutzen und diesen durch eine FBH leiten.
    da wir hier einen offenen Bereich mit Küche, wohnen und essen von Rund 53qm und ich nicht den kompletten Wohnbereich mit Heizkörpern pflastern will um diesen Bereich effektiv zu beheizen.

    Sollten hier zwei Heizkreisläufe angestrebt werden?

    Im besten hat jemand so eine Kombination bereits getestet.!?



    Im voraus dank für Dank für eure Hilfe....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das ist für einen Neubau kompletter Unfug.
    Stattdessen überall ne echte FBH!
    Ist besser und (wenn faire Preise angesetzt werden, es also keine Bauträger-Abzocke etc. ist) sogar billiger als ein Mischsystem.

    Allerdings müßten bei nahendem Baubeginn solche Fragen längst abschließend geklärt sein!
    Da hört sich wieder mal nach dem Opfer der Woche an...

    Berichte mehr!
     
  4. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Was spricht denn gegen FBH überall?
     
  5. McGanse

    McGanse

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi,

    wir haben auch über sowas nachgedacht. Ist aber wenn ich das richtig verstanden hab Schwachsinn. Ne Fussbodenheizung ist effizient, weil die Vorlauftemperatur niedrig ist. Beim Heizlörper muss der Vorlauf aber höher gefahren werden. Macht energetisch also keinen Sinn hat man uns gesagt.

    Wir kriegen jetzt überall FBH und im Bad Handtuchtrockner, die aber auch mit der niedrigen Temperatur fahren, wohl wissend dass die nur "handwarm" werden
     
  6. Jmr2013

    Jmr2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Ergeben hat sich die Überlegung Heizkörper zu nehmen daraus, dass wir im OG Teppich verlegen wollen... und das wohl für die FBH nicht so effektiv sein soll (ist das so???)... Ebenso die Trägheit einer FBH... Unser Heizverhalten ist aber eher schwankend (Nachts kalt...Tags+Abends warm) also wir halten eher nicht konstante Temperaturen im Haus.

    Geklärt ist das auch alles (Entscheidung für die HK) nur ich komme immer wieder ins schwanken da ich die echte FBH im Hinterkopf eigentlich auch für sinnvoller halte. Spricht denn das Verlegen von Teppich gegen eine FBH?

    An der Stelle einmal danke für die Antworten....
     
  7. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Kombi_FBH_und_HK

    Spricht es nicht, sofern kein 5 cm dickes Bärenfell ausgelegt wird.
    Mit Deinem Anspruch "Tags warm, Nachts kalt" wirst Du übrigens im EnEV-konformen Neubau, unabhängig von der Art der Heizflächen, baden gehen.

    Sent from SPX-5 using Tapatalk.
     
  8. Jmr2013

    Jmr2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
     
  9. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Kombi_FBH_und_HK

    Habe jetzt keine Zeit und eigentlich auch keine Lust, hundertmal vorgekautes zum hunderteinstenmal wiederzukäuen.
    Nimm Du Dir stattdessen die Zeit und such mal ein wenig im Forum.
    Da findest Du reichlich Stoff.

    Sent from SPX-5 using Tapatalk.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es war. Im neuen Haus ist das nicht mehr möglich bzw. hat keinen Effekt.

    Aber das Haus wird diese halten!
    Egal, ob Heizkörper zum Einsatz kommen oder nicht.

    Denn in einem nach heutigem Standard gedämmten Neubau sinkt die Raumtemperatur auch dann, wenn man die Heizanlage komplett abstellt, nur um sehr wenige Kelvin (°C) pro Tag!
    Des weiteren haben moderne (sparsame) Heizanlagen gar nicht mehr die Leistung, solch ein Gebäude binnen kurzer Zeit wieder aufzuheizen.


    Über das Thema (und das den besagten Wünschen zugrundeliegende Mißverständnis vom "ich schlafe kalt besser") haben wir hier schon mehrere Romane geschrieben.
    Bitte lesen!

    Teppich und FBH ist kein Problem. Es ist aber hilfreich, wenn dieser gewünschte Belag schon bei der Anlagendimensionierung bekannt ist (dann kann man z.B. in jenen Bereichen einfach den Verlegeabstand etwas kleiner wählen).

    Ist eine KWL vorgesehen?
    Auf DIE kommt nämlich an, für einen guten Schlaf!
    Nicht die Kälte nämlich sorgt für guten Schlaf, sondern die frische Luft.
    Nur konnte man früher eben nicht das eine ohne das andere haben.
     
  11. Jmr2013

    Jmr2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Besten Dank ..

    Da erschließt sich mir dieser Sachverhalt doch schon eher.. Nein eine KWL ist nicht vorgesehen.... Die FBH dementsprechend enger zu verlegen wäre dann sinnvoll zumal so auch ein späteres umrüsten von der jetzigen Gastherme auf eine evtl. LWP oder SWP möglich wäre...

    Kann ich davon ausgehen???... das die Trägheit der FBH jetzt durch eine Gastherme betrieben etwas zu verbessern....

    Ich danke für die hilfreiche Antworten auf dem Weg zur vermeintlich besten Lösung...


    Ich muss feststellen "die richtige Heizung" zu finden scheint fast unmöglich... wie hier schon gelesen kann man sich die Antwort darauf auch zum Hobby machen.....
     
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Kannst Du nicht. Nicht die Heizquelle macht die Trägheit, sondern das Gebäude.
     
  13. McGanse

    McGanse

    Dabei seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi,

    das mit der perfekten Heizung hab ich auch erst immer gedacht. Und besonders sauer war ich zu Anfang auf unseren Planer, der mir immer gesagt hat: "das musst Du als Bauherr selber entscheiden, da gibts 100.000 Wege". Ist nämlich echt so. Man kann sich 3 Tipps holen, das bedeutet man hat 3 Meinungen aber am Ende muss man sich selbst überlegen, was einem wichtig ist und wonach man das entscheidet.

    Viel ERfolg Euch beim Bau/Weiterbau!

    Gruß McGanse
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Jmr2013

    Jmr2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Barnim
    Nachdem ich durch dieses Forum und das inet einiges an Aufklärung fand und vor allem auch durch die Meinungen von aktiven Nutzern von FBH´s und Bauherren die Mischsysteme probiert hatten...und ich mich in diesen Überlegungen durchaus wieder fand... ziehe ich für mich folgendes Résumé....
    Ich revidiere und lande mal wieder wie so oft bei der ersten Idee ---> FBH

    Grob zusammengefasst sind 98 von 100 Bauherren mit einer echten FBH mehr als zufrieden gleich welches Heizsystem sie nutzen...Mischsysteme aus FBH und Heizkörpern wurden bereits ausprobiert --> die Bauherren hierzu "die Heizkörper blieben unbenutzt"
    Wie bei sicherlich vielen...ist es die Tatsache das man seit Jahren mit Heizkörpern lebt und diese nutzt und sich daraus auch ein Heizverhalten entwickelt hat....welches man wohl mit einer FBH grundlegend ändern muss...So vertraue ich nun auf 98 positive Aussagen und berichte erneut dann aber als Tatsachenbericht....

    Mit dank und bestem Gruß
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du bist auf dem richtigen Weg.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Kombi_FBH_und_HK