Komische Typen, die arbeiten wollen

Diskutiere Komische Typen, die arbeiten wollen im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Leute, ich bin ja momentan dabei, mein neues Haus zu bauen. Nun fast seit dem Baubeginn habe ich fast ein Mal die Woche irgendwelche...

  1. LL0rd

    LL0rd

    Dabei seit:
    4. Juni 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Leute,

    ich bin ja momentan dabei, mein neues Haus zu bauen. Nun fast seit dem Baubeginn habe ich fast ein Mal die Woche irgendwelche Typen auf der Baustelle (die etwas südländisch aussehen), die Arbeit haben möchten. Heute war es wieder soweit und ich habe mal mit so einem Typen gesprochen. Er meinte, er wäre aus Griechenland und würde hier "im Camp" in der Nähe wohnen - kA was er meinte. Er würde aber Arbeit suchen. Wie z.B. den Müll von der Baustelle aufsammeln und wegfahren, oder ähnliches. Als ich ihn gefragt habe, was er denn für eine Stunde haben möchte, meinte er, "das was ich ihm gebe".

    Ich persönlich weiß jetzt nicht wirklich, was ich davon halten soll. Okay ich brauche momentan tatsächlich jemanden, der mir unter die Arme greift. Würdet ihr euch auf solche Leute einlassen?
    Ich würde den Typen gerne morgen mal probearbeiten lassen, aber ich sehe da ein Problem: Wir sind auf einer Baustelle und dort herrscht eben eine größere Verletzungsgefahr. Nicht dass die Leute darauf aus sind, sich auf meiner Baustelle zu verletzen um von mir / der Versicherung später Kohle zu verlangen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wenn Du jemanden auf Deiner Baustelle als Bauhelfer einsetzt (mal abgesehen davon, ob man solche Leute nimmt), musst Du die bei der Bauberufsgenossenschaft anmelden.

    Da sind die dann versichert, allerdings musst Du Beiträge zahlen.

    Ob die überhaupt noch wollen, wenn Du nach einem Ausweis fragst?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schwarzarbeit, und Du erwartest hierzu eine Antwort? Das kann nicht Dein Ernst sein.

    Gruß
    Ralf
     
  5. LL0rd

    LL0rd

    Dabei seit:
    4. Juni 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Karlsruhe
    Ralf, du hast leider meine Anfrage falsch interpretiert. Denn mir geht es nicht um Schwarzarbeit, sondern darum, ob ihr auch solche Leute kennt und ob denen zu trauen ist. Damals als Kind habe ich auch auf dem Bau in den Ferien geminijobbt, da war ich um jede Mark froh, die mein Taschengeld aufgestockt hat. Solche Leute gibt es immer noch, aber viele wollen "das schnelle Geld".
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 19. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Südländische aussehende Typen - da kenne ich einige Deutsche mit langer deutscher Ahnenreihe ;)

    Wenn die aber wirklich radebrechen, irgendwo wohnen, wo sie gar nicht gemeldet sind und keinerlei Lohnvorstellungen haben, dann dürften das wohl kaum Personen sein, die ihr Einkommen den hier geltenden Steuer- und Sozialversicherungsgesetzen unterwerfen und auch nicht unters Entsendegesetz fallen. Was nichts anderes als Schwarzarbeit bedeutet.

    Der Unterschied dieser Personen zu den Fahndern des Zolls: Erstere erkennst Du, letztere nicht. Bzw. erst dann, wenn sie den Kolleggaa nach seinen Papieren fragen und Dir die ihren zeigen :D.
     
  7. #6 Gast943916, 19. Juni 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    @LLOrd,
    ich denke du interpretierst das falsch.....
    Kann er dir eine korrekte Rechnung stellen?
    Hat er ein Gewerbe angemeldet?

    Eine Frage mit "Nein" beantwortet und es ist definitiv Schwarzarbeit, solltest du dabei erwischt werden, verkauf schon mal das Haus, denn das wird teuer, nein, sehr teuer.....
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nö, nix falsch interpretiert. Die möchten sicherlich auch nur ihr "Taschengeld" aufstocken, aber ganz so einfach ist das nicht. Deswegen war das nur als Warnung gedacht, damit Du nicht in ein offenes Messer läufst. Die Zeiten haben sich geändert und Du hast heutzutage schneller Probleme am Hals als Dir lieb sein kann.

    Gruß
    Ralf
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wofür? müllsammeln? ;)

    im ernst:
    nicht ohne die geschichte formal-rechtlich in trockene tücher zu bringen...
    und nicht ohne auf probleme durch störungen im "normalen" bauablauf
    hingewiesen zu haben.
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich sehe auch etwas südlandisch aus.

    selbst ich habe schon mein kontrollarmbändchen
    auf der baustelle , vom
    zoll (als architekt und bauleiter) "kassiert" .

    das was du vorhast ist nix anderes als
    schwarzarbeit und du wirst in teufels
    küche kommen, räumen bei dir auf der baustelle
    "helfer" irgendwelchen müll weg...
     
  11. #10 susannede, 19. Juni 2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Und da behaupten manche immer noch, es gäbe keine dämlichen Fragen.:mauer
     
  13. LL0rd

    LL0rd

    Dabei seit:
    4. Juni 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Karlsruhe
    Vll. verstehe ich gerade das Problem nicht so ganz. Bei einem 0815 deutschen (z.B. Studenten, Schüler) würde ich ihn doch auch einfach "nehmen" und ihm einen Arbeitsvertrag geben, sagen wir mal über 150€ pro Monat. Dieses Arbeitsverhältnis melde ich als Minijob an und zahle da afaik 10-15% Lohnnebenkosten. => 22,50€.

    Auf der anderen Seite bekommt die Person 150€ pro Monat steuerfrei da Minijob + ich glaube nicht mal, dass etwas von irgendwelchen sozialen Zuschüssen abgezogen wird.
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    vielleicht verstehen uns wir und deine baustelle falsch?
    welche sündländischen typen lungern auf deiner baustelle herum?

    sündländische typen welche arbeit suchen, kenne ich aus großstädten
    und die armen teufel am straßenrand für eine arbeit, wass auch immer
    "gebucht" werden.

    m.M. da handelt es sich aber immer um schwarzarbeit und
    ausbeutung.

    jetzt komm mir aber nicht dem argument, du
    würdest den menschen etwas guten tun.
     
  15. #14 powercruiser, 19. Juni 2012
    powercruiser

    powercruiser

    Dabei seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Bayern
    @ LLord

    hast du ein Gewerbe (Baugewerbe) über das du den "südländischen" Arbeiter auf Mini Job beschäftigen würdest? Dann wär´s ja wohl kein Problem.

    Kann man als Privatperson irgendjemand bei der Bundesknappschaft auf 400€ Basis anmelden? Würde mich persönlich interessieren.

    Wenn das geht, er den anmeldet und den dann noch bei der BG anmeldet für seine eigene Baustelle könnte das doch der Schwarzarbeit entgegenwirken, oder?

    Grüß
    Andreas
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hat er wohl nicht.
    Braucht er aber auch nicht!

    Ja, kann man sehr wohl!
    Das ist sogar ausdrücklich vorgesehen.

    So sehe ich das auch.
     
  17. #16 susannede, 19. Juni 2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    dazu der link, seufz...
     
  18. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    @Julius
    Da hast du sehr wohl recht, wenngleich ausnahmsweise etwas unpräzise.
    Es muss sich nämlich um haushaltsnahe Dienstleistungen handeln.
    Und hier gibts noch keinen Haushalt :winken
     
  19. LL0rd

    LL0rd

    Dabei seit:
    4. Juni 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Karlsruhe
    Das hat damit nichts zutun. Die Reparatur (nur die Arbeit) des Garagentores in unserem aktuellen MFH wird mir bei der Nebenkostenabrechnung auch als haushaltsnahe Dienstleistung ausgewiesen. Das FA hatte bisher auch nichts dagegen, wenn ich das so abgeschrieben habe.

    Übrigens ist hier ein sehr interessanter Link...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Da verwechselst du etwas.
    Das, was du da beschreibst, ist die Möglichkeit Handwerkerlohn steuerlich geltend zu machen.
    siehe hier
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 20. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Selbst wenn es ginge - in der Zeit, die ich mit dem An- und Abmelden der Person(en) bei den entsprechenden Bürokratiestellen verbringe, hab ich meine Baustelle aber schon 2* aufgeräumt. Einschl. Nacharbeit mit Lupe und Pinzette!
     
Thema:

Komische Typen, die arbeiten wollen

Die Seite wird geladen...

Komische Typen, die arbeiten wollen - Ähnliche Themen

  1. Feetiggarage HochTief Typ II/4

    Feetiggarage HochTief Typ II/4: Hallo zusammen. Ich habe mir 4 gebrauchte Fertiggaragen gekauft von: HochTief Typ II/4 Alles ist soweit fertig, bauanträge der platz usw. Jetzt...
  2. Trockenbau mit Balken aus Fichte => arbeiten die zu stark?

    Trockenbau mit Balken aus Fichte => arbeiten die zu stark?: Hallo, ich wollte eine Trockenbau Wand in ein altes Bad zum Einbau einer Dusche einziehen; dafür habe ich Balken 74x74mm bis zu 2,5m hoch, aus...
  3. Mauerwerk komischer Putz ?

    Mauerwerk komischer Putz ?: Hallo, wir haben im Vorgarten eine Ziegelmauer, die bis gerade eben noch verputzt war. Der Putz klang schon an einigen Stellen hohl, also...
  4. Welchen Typen Dachbahn bei Garage?

    Welchen Typen Dachbahn bei Garage?: Hallo Experten, ich habe eine dringende Bitte um Rat. Das stark erodierte Wellasbest-Dach unserer alten Garage sollte endlich weichen und...
  5. Festool Langhalsschleifer IHS 225 EQ richtig mit Arbeiten?

    Festool Langhalsschleifer IHS 225 EQ richtig mit Arbeiten?: Ahoihoi Bin gerade dabei einen kleinen Raum zu sanieren wurde mit Fermacell gemacht, leider sind die Platten nicht sehr sauber angebaut wurden....