kommt in unserem Altbau eine Deckenheizung in Frage

Diskutiere kommt in unserem Altbau eine Deckenheizung in Frage im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir sanieren gerade ein Haus aus 1976. Es ist ein unterkellerter Bungalow mit ca 130qm Grundflaeche. - Aussenwand ist Poroton 30cm...

  1. #1 SebastianF, 16.11.2023
    SebastianF

    SebastianF

    Dabei seit:
    16.11.2023
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir sanieren gerade ein Haus aus 1976.

    Es ist ein unterkellerter Bungalow mit ca 130qm Grundflaeche.

    - Aussenwand ist Poroton 30cm (U=0,65)
    - Dach ist vor 10 Jahren neu gemacht (U=0,2)
    - Die Kellerdecke ist von unten mit 5 bis 10cm PUR gedaemmt.

    Fenster kommen neue rein, U=0,95.
    Ausserdem soll die Oelheizung ausgetauscht werden. Es gibt viel Platz im Garten, daher Favorit: WWWP mit Erdkollektoren in 1,5m Tiefe.

    Heizlast (mit neuen Fenstern) - 15MWh.

    Die Frage die wir uns jetzt stellen ist, ob wir 50k EUR investieren sollen um das Haus komplett mit einer Aussendaemmung zu versehen. Das wuerde die Heizlast ca halbieren. Aber rechnen wird sich das lange Zeit nicht, ausserdem gefaellt mir der Gedanke eines komplett eingepackten Hauses nicht wirklich.

    Wir haetten aber sehr gerne eine Deckenheizung. Frage:

    Ist mit dieser Aussenwand eine Deckenheizung machbar und sinnvoll?
    Wie hoch muesste ca die Vorlauftemperatur sein?


    danke fuer jeden Hinweis,

    Sebastian
     
  2. Seroga

    Seroga

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wir haben einen Altbau saniert. EG FBH, DG Wandheizung. Haus ist über 100 Jahre alt. Wände U-Wert mind doppelt so schlecht wie bei dir. Dach gedämmt und Boden unter FBH. Fenster sind neu. Ich kann dir die Deckenheizung sehr empfehlen. Wir haben die von Klimatop verbaut. Im DG ist es immer einen Grad wärmer. Keine Angst man kriegt keinen warmen Kopf. Es war der erste Winter jetzt und ist noch nicht eingestellt. Aber 40 Grad Vorlauf haben wir noch nicht gehabt. Bei 0 Grad so 30 Grad Vorlauf. Ich würde mir die Wanddämmung sparen. Bei deinen Wänden braucht du sicherlich noch weniger Vorlauf.
     
  3. nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.689
    Zustimmungen:
    1.404
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Ernsthaft?
    Für 130qm mit den erledigten/geplanten Maßnahmen hätte ich einfach ne 5kW WP hingestellt.
    Aber warum Heizung an die Decke und nicht klassisch FBH? Würde aus eigener Erfahrung einen VL Temperatur von max. 35 Grad erwarten.
     
  4. Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    425
    Jop. Wenn Du nicht gerade ne krasse NAT hast, 5 kW Luftpumpe.
    Welche Flächen du aktivierst ist eigentlich egal - nur viel davon.
     
  5. VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    2.682
    Zustimmungen:
    1.575
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Ich vermute, du meinst den Jahresheizenergiebedarf. Oder vielleicht doch den Jahresheizwärmebedarf? Für die Heizlast wäre das auf jeden Fall die falsche Einheit und mit ziemlicher Sicherheit auch die falsche Größenordnung.
     
  6. chris84

    chris84

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    126
    Das halte ich für nicht möglich in der dargestellten Konstellation.
    Die 15MWh halte ich als Jahresheizenergiebedarf für viel zu hoch. Anhand der Bauteilwerte würde ich kaum mehr als die Hälfte erwarten.
    Grob geschätzt würde ich bei -10°C NAT etwa 2,5kW Transmissionswärmeverlust durch die Wand erwarten, ohne die Fenster zu berücksichtigen. Selbst wenn du den Wert auf 0 bekommst, halbieren sich die 15MWh nicht.

    Je nach Größe der Fensterflächen könnte es sich lohnen, eher dort noch etwas rauszuholen, als die Wand zu dämmen. 0,85 dürfte bei den Fenstern keine so große Herausforderung sein...
     
  7. Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    425
    Die Energiemenge ist jetzt aber auch nicht soo überdramatisch. Mit WP und 24/7-Heizen kann da wahrscheinlich nochmal 20% abgezogen werden. Daher würde ich Außenwand, Fenster, Türen nur dann neu machen und nachdämmen, wenn sie eh neu müssen. Also im normalen Turnus und nicht FÜR die WP.
    Ich brauche das Doppelte an Heizenergie und mache das mit ner 10er WP und PV für unter 1200,-€ im Jahr. Das tut nicht weh, das rechtfertigt keine vorgezogenen Sanierungen.
     
  8. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.757
    Zustimmungen:
    1.182
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    TE nach Diktat verreist.
     
    Deliverer gefällt das.
  9. Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    425
Thema:

kommt in unserem Altbau eine Deckenheizung in Frage

Die Seite wird geladen...

kommt in unserem Altbau eine Deckenheizung in Frage - Ähnliche Themen

  1. Regenwasser kommt nach einiger Zeit durch Garagendecke

    Regenwasser kommt nach einiger Zeit durch Garagendecke: Hallo zusammen. Versuche mein Problem kurz und konkret zu beschreiben... Wir haben im Dezember 22 ein Haus gekauft. Es hat nach hinten...
  2. Flachdach Garage neu Abdichten bevor PV drauf kommt

    Flachdach Garage neu Abdichten bevor PV drauf kommt: Hallo zusammen, habe vor 12 Jahren gebaut, unteranderem auch eine Fertig Doppelgarage mit Flachdach. Möchte jetzt darauf eine PV errichten...
  3. Welcher Baukredit kommt in Frage?

    Welcher Baukredit kommt in Frage?: Sehr geehrte Forums-Experten, mein Bruder und ich gedenken Mitte dieses Jahres eine Bestandsimmobilie zu kaufen. Es handelt sich um ein...
  4. Die Lastflexibiliserung kommt

    Die Lastflexibiliserung kommt: Der erste Step der Lastflexibiliserung bei den Privathaushalten ist bald Gesetz. Netzbetreiber dürfen ab Januar bei Überlastung Strombezug...
  5. Woher kommt das Wasser von dem Wasserschaden in unserem Haus?

    Woher kommt das Wasser von dem Wasserschaden in unserem Haus?: g und links und rechts sind Räume. In einem Raum ist eine Luft-Luft-Wärmepumpe, die dicht an der Außenwand steht und mit einem Abstand von ca....