Kondensat in der inneren Dichtkammer des Fensters (3VGL, 3 Dichtungen)

Diskutiere Kondensat in der inneren Dichtkammer des Fensters (3VGL, 3 Dichtungen) im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Moin! Ich habe ein großes Problem mit meinen Fenstern. Es schimmelt im Rahmen und es bildet sich Kondenswasser im Rahmen (nicht an der Scheibe)....

  1. KarlssonVD

    KarlssonVD

    Dabei seit:
    28. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Kiel
    Moin!

    Ich habe ein großes Problem mit meinen Fenstern. Es schimmelt im Rahmen und es bildet sich Kondenswasser im Rahmen (nicht an der Scheibe).

    Situation: Neue Fenster aus Kunststoff, 3fach vgl., 3 Dichtungen, 2 "Dammkammern", kein Stahl im Rahmen, Standardbeschläge, Standardgriffe. Eingebaut im Altbau.

    In meinen neuen 3VGL Kunststoff-Fenstern bildet sich zwischen der inneren Dichtung und der Mitteldichtung Kondenswasser im Rahmen und es schimmelt dort.
    Interessanterweise tendenziell oben und unten auf dem Kunstoff, nicht links und rechts an der Seite.
    Wenn es sehr viel wird, läuft es unten im Rahmen zusammen. Diese "Kammer" zwischen innerer und mittlerer Dichtung hat keinen Ablauf und keine Alblüftung nach außen, was ja prinzipiell erstmal sinnvoll erscheint, weil das Fenster ja winddicht sein soll.

    Jetzt war ein Mitarbeiter des Herstellers da uns sagte, er könne sich das nicht anders erklären als wenn das >>was mit der "Bauphysik" zu tun hätte<< :)) Da musste ich wirklich schmunzeln. Vermutlich hat es was damit zu tun, JA. Und mein falsches Lüftungsverhalten wurde als weiterer Grund genannt, was mich in einem Raum mit Lüftungsanlage und Lehmwand und Holzboden (unversiegelt) aber sehr wundern würde. Natürlich bin ich mit dem Zustand nicht zufrieden und hoffe auf eine Lösung. Ich ärgere mich aktuell riesig, keine Holzfenster genommen zu haben, aber das Budget war am Limit. Ich hatte noch nie Kunstoffenster und bisher bin ich leider echt unzufrieden.

    Ich habe jetzt folgende erste Frage:
    Wenn sich an der benannten Stelle Kondenswasser bildet, kann doch eigentlich nur die innere Dichtung NICHT-DAMPFDICHT sein, oder?


    Die Fenster sind insgesamt schon winddicht wie es scheint. Die Mitteldichtung schliesst 100%.
    Ich habe mir das Fenster dann aber nochmal ganz genau angeschaut. Wenn man die Abdeckung des Griffs abzieht (foto2), sind die Schrauben des Griffs sichtbar und eben auch die Mechanik. Dort sind kleine Öffnungen über und unter dem Griff. Wenn ich dort hineinpuste, kommt die Luft spürbar an den Mechaniken und Riegeln (foto3) im Rahmen (also am Fensterblatt) und eben genau in dieser Kammer zwischen erster und zweiter Dichtung wieder heraus.

    Nun meine zweite Frage:
    Kann es durch diese Mini-Öffnung am Griff evtl zu einem Feuchteeintrag in den Rahmen kommen? Ist das denkbar auch wenn keine Konvektion bis nach draußen zu vermuten ist, weil die Mitteldichtung wie gesagt gut dichtet? Würde die warme Luft dort ankommen und die Feuchtigkeit dort ausfallen?


    Detailfragen beantworte ich gerne, ich habe versucht es gut zu erklären... Gar nicht so leicht.
    Ich freue mich sehr über Hilfe und technisches Fachwissen, mit dem ich dem Fensterhersteller im nächsten Gespräch besser begegnen kann, als beim letzten Mal, wo ich ziemliche Probleme hatte, meine Meinung zu vertreten.

    Danke und Gruß, Kalle
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    Klingt jetzt vllt. doof - aber mal den Dreck/Schmutz der sich im Profil befindet saubermachen bzw. entfernen?
    Denn das ist ein idealer Nährboden für diese Pilze - dann noch warm und feucht....

    Danach mal beobachten ob sich hier erneut was bildet.

    tante edit: Und nen paar Aufnahmen die auch mal das ganze Bauteil und dessen Einbaulage darstellen wären sehr hilfreich.
     
  4. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Wer ist denn für die Planung verantwortlich?
    Wer wollte hier die Mitteldichtung verwenden?
    Wer hat die Luftbedarfsberechnung gemacht?
    Das Problem ist schon die Bauphysik, aber das musste bei der Planung schon bedacht werden.
    Das mit den Griffen und den Dichtungen sollte kein Problem sein.
     
  5. KarlssonVD

    KarlssonVD

    Dabei seit:
    28. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Kiel
    Ja, die Fotos sind schlecht. Ich mache morgen neue.
     
  6. KarlssonVD

    KarlssonVD

    Dabei seit:
    28. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Kiel
    "Wer ist denn für die Planung verantwortlich?
    Wer wollte hier die Mitteldichtung verwenden"

    Die Planung hat eine große Zimmerei gemacht. Mir war nicht klar, das eine Mitteldichtung eine "Option" ist. Kannst du genauer erklären, wie Du das meinst? Danke! Kalle
     
  7. KarlssonVD

    KarlssonVD

    Dabei seit:
    28. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Kiel
    Der Dreck war nur unten in der Terrassentür. Zu suchen hat er da natürlich auch nix. Schlecht gewähltes Foto von mir. Ich fotografiere morgen ein Fenster in der Totalen plus Details. Danke!!
     
  8. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Sieht aus der Ferne nach einem Planunhsfehler aus. Hier passt der Dämmwert des Fenster nicht zu dem Rest.
    Vielleicht hilf die ein Falzlüfter um den Taupunkt aus dem Rahmen zu bekommen.
    Aber hier sollte sich das ein Fachmann anschauen bevor jemand Hand anlegt!!!!
     
  9. #8 KarlssonVD, 1. März 2016
    KarlssonVD

    KarlssonVD

    Dabei seit:
    28. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Kiel
    F1.jpg
    F2.jpg
    F3.jpg
    F4.jpg
    F5.jpg

    Hier sind die neuen, besseren Fotos. Danke für jegliche Kommentare bzw. Hilfe.
     

    Anhänge:

    • F1.jpg
      F1.jpg
      Dateigröße:
      48,9 KB
      Aufrufe:
      346
  10. #9 KarlssonVD, 1. März 2016
    KarlssonVD

    KarlssonVD

    Dabei seit:
    28. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Kiel
    Hmmm. Das Haus wurde komplett mit PavatexPLus 120 von Aussen gedämmt. So wurde ein U-Wert der Wand im guten bis sehr guten Bereich erreicht. Das Dach ist mit Zellulose 30cm gedämmt. Alles diffusionsoffen und wirklich lückenlos und alles neu. Zudem 3 dezentrale Lüftungsgeräte und Holzboden und Lehmwände... Viel Feuchtepuffer und eine Grundbelüftung also plus Diffusion. ... Also mir stellt sich nach wie vor Frage, wie das Kondenswasser in einen geschlossenen Raum zwischen zwei Dichtungen kommt, der ja eigentlich gar keine Verbindung zur warmen und feuchten Innenluft haben dürfte...??
     
  11. Antony

    Antony

    Dabei seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Schwarzwald
    Planungsfehler halte ich in dem Zusammenhang für ausgeschlossen. Mitteldichtungssysteme sind den einfachen 2AD- Systemen sowohl wärmetechnisch als auch schalltechnisch überlegen.

    Falls das im Falz wirklich Kondensat ist müsste die rlf in Fensternähe außergewöhnlich hoch sein. Lehmwände können zunächst sehr viel baufeuchte abgeben und es wird trotz Lüfter einige Zeit dauern bis der Feuchtelevel abgesunken ist.
    Denkbar wäre auch, daß die Fenster mal bei regen gekippt waren und da das Wasser in den Falz eingedrungen ist. Oder beim Öffnen der nassen FEnster. Wenn es dann nicht abgewischt wird bleibt es recht lange im Falz.

    Ich würde zunächst alles sauber trockenwischen und die Schimmelstellen gründlich reinigen und entfetten. Dann weiterhin beobachten.
     
  12. #11 Inkognito, 1. März 2016
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Wurde die Fensterlaibung gedämmt?
     
  13. #12 gunther1948, 1. März 2016
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    mitteldichtung seh ich nirgends.

    gruss aus de pfalz
     
  14. #13 KarlssonVD, 2. März 2016
    KarlssonVD

    KarlssonVD

    Dabei seit:
    28. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Kiel
    Laibungen

    Ja die Laibungen sind von innen (raumzeitlich) mit 18mm Holzhartfaser gedämmt.
     
  15. #14 KarlssonVD, 2. März 2016
    KarlssonVD

    KarlssonVD

    Dabei seit:
    28. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Kiel
    RIF ist absolut im normalen Bereich. Der Umbau ist seit einem Jahr abgeschlissen. Massive Restfeuchte kann das kaum sein... Es tritt an fast allen Fenstern auf, daher ist Regen usw auszuschließen. Interessant ist das es nur oben und unten im Rahmen auftritt.
     
  16. #15 KarlssonVD, 2. März 2016
    KarlssonVD

    KarlssonVD

    Dabei seit:
    28. Februar 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Kiel
    Ist doch auf den Fotos Zu sehen. 2 Dichtungen am Fenster, die dritte von außen am Rahmen.
     
  17. #16 gunther1948, 2. März 2016
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ist die innere dichtung im bereich der beschläge unterbrochen?

    gruss aus de pfalz
     
  18. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Bist du Vertreter für Dichtungen oder habt ihr nur Mitteldichtungen im Angebot????

    Gerade dann ist die Planung noch wichtiger.
     
  19. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Versuch doch mal ob die Mitteldichtung raus geht. (mit der Hand leicht dran ziehen, l e i c h t !!!)
    Wenn das geht nimm sie in einem Flügel mal raus und beobachte ein paar Tage wie es sich verändert!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Voda

    Voda

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeichner
    Ort:
    92699 Trebsau
    Selten so einen Käse gelesen....
     
  22. Antony

    Antony

    Dabei seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Schwarzwald
    Nur mal interessehalber:
    Wie könnte so ein Planungsfehler deiner Meinung nach konkret aussehen?

    Gehen wir mal davon aus, daß die Angaben des TE stimmen und die Sättigung der Raumluft im normalen Bereich, also unter 60% liegt...
     
Thema:

Kondensat in der inneren Dichtkammer des Fensters (3VGL, 3 Dichtungen)

Die Seite wird geladen...

Kondensat in der inneren Dichtkammer des Fensters (3VGL, 3 Dichtungen) - Ähnliche Themen

  1. HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen

    HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen: In unserem Neubau wird mit LW-Wärmepumpe geheizt werden. Im Moment plane ich den Grundriss noch. Mich würde mal interessieren, wie laut so eine...
  2. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  3. Naturstein Fensterbänke Innen

    Naturstein Fensterbänke Innen: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu Natursteinfensterbänken im Innenbereich. Ich habe für die inneren Fensterbänke den Granit Nero Assoluto in...
  4. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  5. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...