Kondensationsfeuchtigkeit Keller

Diskutiere Kondensationsfeuchtigkeit Keller im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich besitze ein Haus (Bj. 1950) mit Keller, wo leider keine Querlüftung möglich ist (ein Raum wurde angebaut, wo früher das Kellerfenster...

  1. Possum

    Possum

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich besitze ein Haus (Bj. 1950) mit Keller, wo leider keine Querlüftung möglich ist (ein Raum wurde angebaut, wo früher das Kellerfenster war).
    Da sich mit der Zeit modriger Geruch breit gemacht und sich der Putz bereits stellenweise von der Wand gelöst hat, habe ich jmd. von der Firma Redstone kommen lassen.
    Da es auf der einen Seite des Kellers einen kleinen Versorgungstunnel (d=300mm) nach draussen gibt und auf der anderen Seite des Kellers ein Kellerfenster, kam der Mann nach einigen Messungen zu dem Entschluss, dass es sinnvoll wäre, wenn man eine Querlüftung durch Lüfter realisiert.
    Zudem soll ich den alten Putz abschlagen, neu verputzen und anschliessend mit "Redstone Vivo Vario Mineral" behandeln.
    Die Preisrecherche beim örtlichen Baustoffhändler ergab 540€/20l.
    Das finde ich extrem viel Geld und suche nun nach einer preisgünstigeren Alternative.
    Leider habe ich bis jetzt keine Alternative zu dem Produkt gefunden und deswegen versuche ich es mal auf diesem Wege.

    Vielleicht gibt es hier den ein oder anderen Tipp für?!

    Danke im voraus
     
  2. #2 baerli258, 22.02.2018
    baerli258

    baerli258

    Dabei seit:
    02.03.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Callenberg
    Hallo,

    ist abgeklärt, dass es sich um Kondensat handelt? Oder kann die Feuchte auch andere Ursachen haben?

    Bei Kondensationsfeuchte ist richtiges Lüften der wesentlichste Ansatz - also dann, wenn die (absolute) Feuchte außen niedriger ist als innen.
    Dafür können die Lüfter automatisch angesteuert werden (z.B. mit LogiDry).

    baerli258
     
  3. Possum

    Possum

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    dass es sich um Kondensationsfeuchte handelt, sagten uns jetzt 2 unabhängige Fachleute.
    Das glaube ich jetzt erstmal, auch deswegen, weil die Wand hinter dem betroffenen Putz absolut trocken ist.
    Von der automatischen Steuerung habe ich gelesen und ziehe diese ggf. auch in Betracht.
    Ich wollte es aber erstmal mit einem Anstrich versuchen, der überschüssige Flüssigkeit/Wasserdampf aus der Umgebungsluft aufnimmt, und wieder abgibt, wenn die Luft zu trocken ist.
    Wenn es diesen Anstrich zu einem humanen Preis gibt, versteht sich...
     
  4. #4 Andybaut, 22.02.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Eigenschaften:  wässrige, lösemittelfreie Acrylat-Dispersion  weichmacherfrei, unverseifbar  gute Deckkraft  hoch diffusionsoffen  verhindert die Bildung von Kondenswasser (physikalisches Wirkprinzip durch Mikroporenstruktur)  streich-, roll-, spachtel- und spritzbar  verdünnbar mit Wasser (bis 20 %)  strukturierbar, ähnlich einer Raufasertapete

    Das hat mich nun neugierig gemacht.
    Im Endeffekt ist es eine dampfoffene Farbe. Das Wasser aufzunehmen wird wohl der Putz dahinter auch bewerkstelligen.
    Wozu also die Farbe drauf? Nimm einen Rotkalkanstrich. Der wird das gleiche machen.
     
  5. #5 Manufact, 22.02.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    364
    " Im Endeffekt ist es eine dampfoffene Farbe. "
    Nicht ganz richtig.

    Wir verwenden, speziell in Schlafzimmern gerne eine solche "Spezialfarbe" (natürlich nicht von Redstone, sondern direkt vom eigentlichen Produzenten)
    Kosten für uns: ca. 9 Euro / m2 .
    Diese Farbe ist sehr gut, wenn kurzfristige Schwankungen der Luftfeuchtigkeit auftreten, denn diese können durch die Farbe temporär aufgenommen werden
    (SZ, 2 Personen: ca. 1l Wasser / Abend).

    Für den Keller ist diese Farbe aber definitiv ungeeignet.
    Wenn Farbe "voll" mit Wasser - tja dann voll...

    Eine gesteuerte Lüftung sollte ausreichen -wenn die Wände selbst nicht durch aufsteigende / vertikal eindringende Feuchtigkeit belastet werden.
     
  6. #6 Andybaut, 22.02.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Manufact.
    Das war schon ketzerisch. Ich gestehe. Aber bei 1mm Auftrag....was soll da aufgenommen werden?
    Mir erscheint die Schichtdicke schon arg wenig. Und dann kommt dahinter der Putz. Der macht ja auch was und verfällt nicht
    in Schockstarre wegen der Farbe.

    Das man das im Labor nachweisen kann ist für mich denkbar. Nur macht die Farbe wirklich mehr wie "nur der Putz"?
     
  7. #7 Manufact, 22.02.2018
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    364
    Oh ja, macht sie tatsächlich.

    Haben vor einem Jahr im Hochsommer 2 Wände eines SZ gestrichen, bei 80% rel. LF aussen und innen.

    Am nächsten Tag noch andere Arbeiten erledigt: rel. LF unter 55% - wirklich komplett anderes Raumgefühl.

    Aber nochmal:
    Die Farbe puffert 1 bis max 3 Tage die Feuchtigkeit.
    Wenn dann keine Möglichkeit der Abgabe ist (wie z.B. im Keller) ist sie eher kontraproduktiv.

    Dann lieber Nano-Ag.
     
Thema: Kondensationsfeuchtigkeit Keller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

    ,
  2. vivo vario mineral kaufen

Die Seite wird geladen...

Kondensationsfeuchtigkeit Keller - Ähnliche Themen

  1. Keller hohe Luftfeuchtigkeit + Geruch, Tipps bitte :-(

    Keller hohe Luftfeuchtigkeit + Geruch, Tipps bitte :-(: Hallo zusammen, unsere vier Kellerräume sind allesamt wie das Haus von 1971 und nicht gedämmt. Einer der Räume (Nordseite) hat leider eine hohe...
  2. Kondensationsfeuchte durch Heizöltanks und Fenster?

    Kondensationsfeuchte durch Heizöltanks und Fenster?: Liebe Forengemeinde, wir besitzen einen vollunterkellerten Altbau von 1950 mit einem alten Heizöllagerraum. Die gesamten Außenwände erscheinen...
  3. Messung Kondensationsfeuchte unter der äußeren Styropor Dämmung bei Fertighaus

    Messung Kondensationsfeuchte unter der äußeren Styropor Dämmung bei Fertighaus: Hallo, ich möchte gerne Messen, ob in der Außenwand meines Fertighauses ein Feuchteproblem besteht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gibt es ein...
  4. Kondensationsfeuchte über kalte Bodenplatte?

    Kondensationsfeuchte über kalte Bodenplatte?: Hi, ich möchte euch nicht mit der ewigen Fragerei um feuchte Keller und deren Gründe nerven, da Ferndiagnosen hier eh nichts bringen. Möchte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden