Kondensatschaden, was tun? Holzfeuchte 18%

Diskutiere Kondensatschaden, was tun? Holzfeuchte 18% im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo. Nach langer Problemsuche bin ich auf dieses Forum gestoßen. Unser Dachgeschoss wird renoviert, das Dach ist aus den 80er Jahren und wurde...

  1. #1 Max1988, 22.11.2020
    Max1988

    Max1988

    Dabei seit:
    22.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Nach langer Problemsuche bin ich auf dieses Forum gestoßen.

    Unser Dachgeschoss wird renoviert, das Dach ist aus den 80er Jahren und wurde mit Pappe und Schindeln gedeckt.
    Die Isolierung ist bisher aus Glaswolle und Alukaschiert.
    Beim Abnehmen der alten Isolierung sind uns viele schwarze Flecken aufgefallen, holzfeuchte war bei 18%.

    Geplant war es, neuen Klemmfilz einzulegen und eine Dampfsperre aufbringen zu lassen.
    Darüber habe ich aber unterschiedliches gelesen.

    Ist meine Planung richtig und die Feuchtigkeit im Holz in Ordnung?
    Muss ich noch etwas machen, oder kann ich mit dem isolieren starten?

    Ich danke euch vielmals für die Hilfe!

    Viele Grüsse
    Max
     

    Anhänge:

  2. #2 Siedler, 22.11.2020
    Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    Ich wäre da etwas vorsichtig. Wenn über der Schalung Dachpappe liegt, halte ich das Dämmen für problematisch, weil die Dachpappe dampfdicht ist.
    Bevor Du Dir den Schimmel züchtest, sollte die Sache ein Fachmann vor Ort anschauen.

    Gruß
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 Max1988, 22.11.2020
    Max1988

    Max1988

    Dabei seit:
    22.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort!
    Blöde Frage, wo fragt man da nach? Bei einem Sachversändigen?
     
  4. #4 Siedler, 22.11.2020
    Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    Z. B. ein Sachverständiger, ein Planer, ein Energieberater.

    Gruß
     
  5. #5 FamilienBaustelle, 22.11.2020
    FamilienBaustelle

    FamilienBaustelle

    Dabei seit:
    22.11.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich würde einen großen Bogen um Energieberater machen. Unsere Erfahrungen mit denen (wir hatten 3 Stück da) sind nicht besonders gut.
    Viel Blabla und satte Rechnungen aber wenig was wirkllich was bringt. Unsere drei konnten ausser Werte in den PC tippen und schauen was das Programm dann für einen Wert ausspuckt recht wenig.
    Planer / Architekt ist auch Glückssache.
    Sachverständiger ist zumindest aus der Praxis und halte ich für die beste Anlaufstelle. Ansonsten mal Dachdecker / Zimmermann.
     
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.174
    Zustimmungen:
    1.305
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Typisches 80er-Jahre-Problem. Da hat man sowas noch mit Glaser gesundgerechnet. Heute weiß man, dass die raumseitige Ausführung der Dampfsperre meist mehr Fehlstellen aufweist als die außenseitige Abdichtung und dass es demzufolge zu einer Auffeuchtung der Dämmung kommt.

    Ganz schlimm ist das bei Flachdächern dieser Bauart
    https://informationsdienst-holz.de/...au_Handbuch/R03_T02_F01_Flachdaecher_2019.pdf

    Ein Bauphysiker könnte mal mit WUFI einen solchen Fall durchrechnen und prüfen welche adaptive bzw. variable Dampfbremse dort raumseitig passen könnte um zusammen mit HWF-Dämmung eine gewisse Pufferung und sommerliche Austrocknung zu ermöglichen.
    Schicken Sie Ihre Beschreibung mal an proclima - vielleicht rechnen Die Ihnen das mal durch und empfehlen ihnen gleich die richtigen Baustoffe (Folien).
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Kondensatschaden, was tun? Holzfeuchte 18%

Die Seite wird geladen...

Kondensatschaden, was tun? Holzfeuchte 18% - Ähnliche Themen

  1. Holzfeuchte in der Dachkonstruktion

    Holzfeuchte in der Dachkonstruktion: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Restfeuchte in meinem Dachstuhl. Der Dachstuhl wurde im September 2015 aufgestellt. Mein Dachaufbau...
  2. Gefahr zu hoher Holzfeuchte?

    Gefahr zu hoher Holzfeuchte?: Hallo zusammen, ich hab folgende Frage zum Dachstuhl: Welche Probleme können auftreten, wenn das Holz des Dachstuhls bei Aufstellung einen...
  3. Holzfeuchtigkeit von Dachstuhl??

    Holzfeuchtigkeit von Dachstuhl??: Hallo, kann mir jemand sagen, wieviel Feuchtigkeit in den Holzbalken sein darf? Nächste Woche wird nämlich bei uns Dachgeschoss gebaut und da...
  4. Raff es nicht - Messwerte - Feuchtigkeit - SChimmel - Messgerät Holzfeuchte nutzbar?

    Raff es nicht - Messwerte - Feuchtigkeit - SChimmel - Messgerät Holzfeuchte nutzbar?: hi zusammen, bin bei der suche nach Feuchtigkeit und Schimmel an der Wand auf das Expertenforum gestoßen. Nachdem ich mir einige Beiträge...