Kondenswasser an Alu-Haustür

Diskutiere Kondenswasser an Alu-Haustür im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben unsere Haustür gegen eine Aluminium-Haustür getauscht. Ich bin an sich zufrieden mit der Tür, aber folgendes Problem...

  1. #1 fattdogg, 27.11.2019
    fattdogg

    fattdogg

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,

    wir haben unsere Haustür gegen eine Aluminium-Haustür getauscht. Ich bin an sich zufrieden mit der Tür, aber folgendes Problem habe ich. Wenn die Außentemperatür auf ca. 4 Grad und weniger sinkt, bildet sich am unteren Bereich der Tür (Rahmen, Flügen, Band) Kondenwasser. Bilder habe ich angehängt.

    Bei einer Außentemperatur von 4° C besitzt der untere Teil der Tür noch 14° C, bei ca. 0° C sind es nur noch 12 ° C an der Tür. Dies ist definitiv zu kalt.

    Die Bauteile der Tür sind thermisch getrennt. Die Tür wurde fachgerecht (Folie, PE-Schaum) von einem Betrieb eingebaut. Die Monteure konnten allerdings nicht sehen, ob der Schaum sich komplett unter der Tür ausgebreitet hat, da beim Verbauen innen bereits Laminat die Sicht unter die Tür verdeckt hat.

    Kann es sein, dass die Kondenswasserbildung an fehlendem PE-Schaum liegt???

    Vielen Dank für eure Hilfe und Ideen.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. #2 simon84, 27.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.986
    Zustimmungen:
    1.748
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie viel grad hat es denn in den Eingangsbereich ?
     
  3. #3 fattdogg, 27.11.2019
    fattdogg

    fattdogg

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Hamburg
    Ca. 20° C. Eine Heizung steht ein paar Zentimeter neben der Tür.
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 Torti11, 15.12.2019
    Torti11

    Torti11

    Dabei seit:
    15.12.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, beziehen sich die angegebenen Temperaturen nur auf den Rahmenbereich oder auch auf das Türblatt?
    Bildet sich am Türblatt auch Kondenswasser?
     
  5. #5 driver55, 15.12.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.548
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Also am linken Teil der Türe, am Feststehelement, tropft es doch ganz klar von der Scheibe. Dort sieht man die Kondenswasserbildung am Scheibenrand ganz deutlich. Und das läuft dann den Rahmen runter auf den Boden.
    Da hilft nur mehr HEIZEN und LÜFTEN. (Das kenne ich so extrem nicht mal im Badezimmer und schon garnicht im Eingangsbereich...).
    Wie wurden die angegebenen Temperaturen ermittelt? 20 Grad muss ich anzweifeln und fachgerecht und Schaum passen auch nicht wirklich zusammen.

    Was genau an der Türe ist thermisch getrennt, wenn der Rahmen bei ordentlich Minusgraden vermutlich Kühlschranktemperatur erreicht?
    Wo sind hier die „Türeinbauprofis“? Da fehlen doch die Abdichtungsbänder...
     
  6. #6 fattdogg, 15.12.2019
    fattdogg

    fattdogg

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Hamburg
    Wenn es kalt draußen wird (ab ~4 °C), ist die Scheibe noch trocken, aber am Rahmen beginnt es bereits zu kondensieren. An der Scheibe liegt es nicht. Der Türflügel bleibt immer trocken.

    Im Flur an der Tür gibt es 19 °C Raumtemperatur und 60% Luftfeuchtigkeit. Ich habe beides gemessen.

    Die Außen- und Innenseite der Tür sind thermisch getrennt.

    Ich vermute, dass ein Fehlen eines Unterbaudämmprofils die Ursache des Problems ist. Hätten dies die Monteure einbauen müssen?
     
  7. #7 Fabian Weber, 15.12.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.754
    Zustimmungen:
    1.530
    Mach mal bitte ein Foto von außen vom gesamten Türelement.
     
    jodler2014 gefällt das.
  8. #8 jodler2014, 15.12.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    189
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Ich wette die Profile sind zur Schwelle hin offen.
    Dort zieht kalte Luft rein und der Heizkörper erwärmt das Rahmenprofil .
     
  9. #9 fattdogg, 16.12.2019
    fattdogg

    fattdogg

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Hamburg
    Dies ist ein guter Hinweis!
     
  10. #10 fattdogg, 16.12.2019
    fattdogg

    fattdogg

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Hamburg
    Ich möchte ungerne die komplette Ansicht der Tür preisgeben. Man könnte darauf evtl. auf Hersteller und ggf. Monteure schließen.
     
  11. #11 simon84, 17.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.986
    Zustimmungen:
    1.748
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist doch überhaupt kein Problem es wird doch keine Wertung des Produkts oder der Firma vorgenommen
     
  12. #12 fattdogg, 17.12.2019
    fattdogg

    fattdogg

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Hamburg
    Sorry, ich möchte keine rechtlichen Probleme bekommen. :)
     
  13. #13 Lexmaul, 17.12.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    1.458
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Welche rechtlichen Probleme? Das ist Deine Haustür...
     
  14. #14 Hercule, 17.12.2019
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    28
    Bei -12° und kälter habe ich eine solche Kondenswasserbildung sogar beim Türschloss meiner Kunststoffeingangstür.
    Wird leider auch Materialbedingt (Alu) sein.
     
  15. #15 driver55, 19.12.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.548
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    @TE: Zeig die ganze Türe mit Festelement, messe die Temperaturen (Türe, Rahmen, Fenster) an verschiedenen Stellen ( wenn’s mal wieder kalt ist) und trage die Werte ins Bild ein....
    ...oder lass es sein und wische täglich mehrfach das Kondensat ab.

    Die Türe ist Murx oder eben nicht fachgerecht eingebaut. Wenn ich schon Schaum lese, dann...
     
  16. #16 Siedler, 19.12.2019
    Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.

    Wie kannst Du denn behaupten, dass die Türe nicht fachgerecht eingebaut ist. Ausschäumen und Luftdichtung mit angeklebter Dampfbremse entspricht
    den a.a.R.d.T.

    Gruß
     
  17. #17 Hercule, 19.12.2019
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    28
    Türeinbau mit 2k Schaum ist aber noch immer Stand der Technik und meiner Meinung nach nicht die schlechteste Art.
    Ein Bekannter von mir hat auch eine recht neue Alutür - wenns im Winter kälter als -10° ist, gefriert sogar das Kondensat auf der Innenseite !
    Massive Alutürschwellen sind auch kritische Punkte wo solche Taueffekte auftreten. Ich habe meine nach Zeichnung Laserschneiden lassen und in den Hohlräumen dazwischen EPS gedämmt. Ergebnis: Null Kondensat.
     
  18. #18 driver55, 20.12.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.548
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Es gibt auch neue Türen die Schrott sind.
     
Thema:

Kondenswasser an Alu-Haustür

Die Seite wird geladen...

Kondenswasser an Alu-Haustür - Ähnliche Themen

  1. Kondenswasser beim Estrichtrocknen

    Kondenswasser beim Estrichtrocknen: Hallo, bei unserem Neubau (Einfamilienhaus) liegt nun seit 20.12.19 der Estrich und gestern wurde mit der elektrischen Aufheizung begonnen (haben...
  2. Carportdach und Kondenswasser

    Carportdach und Kondenswasser: Liebe Bauexperten, mich plagt in den Wintermonaten immer wieder ein Luxusproblem, das mich aber nervt, weil es unschöne Flecken auf dem Fahrzeug...
  3. Dachunterseite Holzcarport Kondenswasser/Schwitzwasser

    Dachunterseite Holzcarport Kondenswasser/Schwitzwasser: Hallo liebes Forum, ich neu hier und habe mich für meine Frage extra angemeldet, da ich im Internet nichts Passendes für mein Problem gefunden...
  4. Kondenswasser Problem

    Kondenswasser Problem: Garage welche als Werkstatt und Abstellraum genutzt wird. Größe 6m x 3m. Wände 40cm stark aus einer Ziegel und diffusionsundurchlässigem (dampf-...
  5. Wärmebrücke und Feuchtigkeit mit Kondenswasser

    Wärmebrücke und Feuchtigkeit mit Kondenswasser: Guten Tag Miteinander, Bin nicht ganz sicher ob ich hier am richtigen Ort das Thema erstelle. Entschuldigt falls ich falsch liege. Wir haben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden