Kondenswasserbildung an Fenster und Haustür

Diskutiere Kondenswasserbildung an Fenster und Haustür im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir wohnen seit einem halben Jahr in unserem Neubau. Nun hat es das erste mal draußen 3x über Nacht gefroren und wir hatten starke...

  1. #1 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wir wohnen seit einem halben Jahr in unserem Neubau. Nun hat es das erste mal draußen 3x über Nacht gefroren und wir hatten starke Kondenswasserbildung an allen Fenstern und der Haustür. Luftfeuchtigkeit messen wir mit Hygrometer. Diese liegt nur bei 40 bis 60 Prozent. Temperatur liegt innen auch nur bei 18 bis 22 Grad. Das wasser bildet sich bei der Haustür am Türschloss und an den drei Türangeln. Ist die Tür geschlossen und man fährt mit dem Finger am Rand der Tür entlang (zwischen Tür und Türrahmen) ist es ebenfalls feucht.
    Gleiches Problem haben wir bei den Fenstern. Hier bildet sich unten an der Scheibe Kondenswasser. Zudem bildet sich Kondenswasser am Rand zwischen Fensterblatt und Fensterrahmen. Es sind dreifach verglaste Fenster, die mit Trioplexband eingebaut wurden. Oben drüber ist ein Rollokasten mit Revision innen. Wir wissen nicht mehr weiter. Die Firma will damit nichts mehr zu tun haben. Weiß hier jemand Rat, woher das kommt oder hatte jemand auch schon Mal diesen Fall. Wir sind für jeden Hinweis dankbar. Bei alten Fenstern kennen wir es, dass sich in den unteren Ecke der Scheibe Wasser bildet. Aber wir haben neue und das Wasser bildet sich auch am Fensterrahmen. Wir haben z. B. zweiflüglige Fenster ohne Steg in der Mitte. Sind beide Flügel geschlossen bildet sich im 1cm breiten Spalt zwischen den beiden geschlossenen Flügel Wasser.
     
  2. #2 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe noch vergessen zu erwähnem, dass wir wirklich lüften. Auch wenn wir gerade mal 60 Prozent luftfeuchte haben. Wir erreichen höchstens nach dem Baden mehr als 70 prozent und auch nur im Badezimmer und da machen wir anschließend das fenster auf, damit sie gleich wieder sinkt.
     
  3. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Gast
    1. neubaufeuchte
    2. fehlendes bzw. nicht vorhandenes Lüftungskonzept
    3. Lüftung hier schon 100 Mal diskutiert
     
    Fred Astair gefällt das.
  4. #4 Fred Astair, 02.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    4.166
    Zustimmungen:
    1.504
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Stell mal ein Thermometer in die Fensterbank kurz vor die Scheibe.
     
  5. #5 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Neubaufeuchte schließen wir aus.
    Die wände sind trocken. Wir haben ein Feuchtemessgerät. Verputzt wurde auch schon vor 2 Jahren. Der estrich liegt auch schon 1.5 Jahre. CM-Messungen wurden gemacht, da wir Fliesen haben. Restfeuchte war um 0.3 Prozent.
    Eine automatische Lüftungsanlage haben wir nicht. Wir öffnen morgens und abends für je 10 Minuten. Alle fenster komplett auf. In den räumen sind hygrometer. Luftfeuchte haben wir also immer im Blick und diese liegt immer richtig. Wenn sie nach dem Kochen mal steigt, lüften wir auch über dem Tag hinweg. Fenster komplett auf. Wir wissen nicht, was wir noch tun sollen.
     
  6. #6 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben auch sehr viele bodentiefe Fenster. Wohnbereich, Essbereich und Küche sind ein Raum. Hier sind nur bodentiefe Fenster. Was erkenne ich dann am Thermometer bei der Fensterbank?
     
  7. #7 Fred Astair, 02.11.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    4.166
    Zustimmungen:
    1.504
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Na die Temperatur kurz vor der Scheibe, die von der Raumlufttemperatur erheblich abweichen kann.
     
  8. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Gast
    U-Werte Fenster Haustür? Und zwar Uw und Ud.
     
  9. #9 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Die Werte weiß ich nicht. In der rechnung steht ein Ug-Wert von 0.6 TGI für die 3 -fach Verglasung und das Profil ist GEALAN IQ8000.
     
  10. #10 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ein Zertifikat hat die Fensterfirma noch ausgestellt, dass die montierten Bauelemente der EnEV entsprechen.
     
  11. #11 simon84, 02.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.317
    Zustimmungen:
    1.830
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Foto?
     
  12. #12 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Von was genau? Vom ganzen Fenster oder von was bestimmten? Seitlich sieht man nix mehr. Ist schon verputzt.
     
  13. #13 simon84, 02.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.317
    Zustimmungen:
    1.830
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    von der kondensatbildung :)
     
  14. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    989
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Gast
    Hmh. Warme Kante, thermisch getrennter Randverbund?

    74 mm ist ja nu nicht unbedingt und so. Erst Recht bei einer Haustür.. Zitat eines Energieigels: manche Türen sind so, da kannste auch nen Kalksandstein reinstecken, das Ergebnis ist das Gleiche..

    Wie dem auch sei: das Kondensat kommt offensichtlich über Nacht. Und da ist die Hauptursache Lüftung.
     
  15. #15 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kondensat kam bisher immer, wenn die Temperatur auf 0 Grad und weniger sinkt. Vorgestern hatte ich zum Beispiel im Wohnbereich am Morgen zwischen 50 und 55 Prozent Luftfeuchte und trotzdem war Kondensat da, als es über Nacht draußen gefroren hat. Am Abend hatten wir noch komplett durchgelüftet. Es ist auf 45 Prozent dabei gesunken. Was sollen wir noch tun? Ich kann doch nicht zweimal die Nacht aufstehen und im ganzen Haus alle Fenster aufmachen. Vor allem wenn die Hygrometer eine ideale Luftfeuchte im grünen Bereich anzeigen.
     
  16. #16 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Im schlafzimmer hat es aktuell 18 grad. Bei der Scheibe habe ich ein zweites Thermometer hingestellt. Da sind es aktuell auch 17 bis 18 Grad.
     
  17. #17 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Es ist ein analoges. Deshalb kann ich es nicht genauer ablesen.
     
  18. #18 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
     

    Anhänge:

  19. #19 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    So sieht es im unteren Bereich der Scheibe bei allen Fenstern und bei beiden Ecken aus.
     
  20. #20 JAN12345, 02.11.2019
    JAN12345

    JAN12345

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hier sieht man ein zweiflügliges Fenster. Kondensat kann man hier leider nicht erkennen. Kann es nur beschreiben.
    Wie man sieht ist links und rechts ein flügel. In der mitte ist ein spalt von ca 1 cm. Der ist bei jedem Fenster in allen Räumen immer von oben bis unten mit Kondensat voll. In der Mitte ist bei offenen Fenster kein Steg. Außerdem bildet sich am unteren Rand entlang Kondensat. Also unterhalb der beiden Flügel im bereich der dichtung sind Tropfen zu finden. Zudem ist noch Kondensat in den unteren beiden Ecken der Scheibe zu finden. So wie auf dem Bild vorher zu sehen ist.
     

    Anhänge:

Thema:

Kondenswasserbildung an Fenster und Haustür

Die Seite wird geladen...

Kondenswasserbildung an Fenster und Haustür - Ähnliche Themen

  1. Kondenswasserbildung Dachschrägen

    Kondenswasserbildung Dachschrägen: Wir haben aktuell bei sehr kalten Temperaturen das Problem das im Bad (Dachschrägen) an verschiedenen Stellen sich Kondenswasser bildet. Das...
  2. Kondenswasser unter GFK Wellplatte der Garage

    Kondenswasser unter GFK Wellplatte der Garage: Im Zuge einer Dachrenovierung meiner Garage (Eternit entsorgt und GFK Wellplatte drauf) habe ich derzeit ein Kondenswasserproblem. Bei kalten...
  3. Kondenswasser unter GFK Wellplatte der Garage

    Kondenswasser unter GFK Wellplatte der Garage: Im Zuge einer Dachrenovierung meiner Garage (Eternit entsorgt und GFK Wellplatte drauf) habe ich derzeit ein Kondenswasserproblem. Bei kalten...
  4. Kondensat in der inneren Dichtkammer des Fensters (3VGL, 3 Dichtungen)

    Kondensat in der inneren Dichtkammer des Fensters (3VGL, 3 Dichtungen): Moin! Ich habe ein großes Problem mit meinen Fenstern. Es schimmelt im Rahmen und es bildet sich Kondenswasser im Rahmen (nicht an der Scheibe)....
  5. Kondenswasser unter der Fensterbank

    Kondenswasser unter der Fensterbank: Hallo. Wir haben vor kurzem unsere Fensterbänke aus Holz demontiert um diese zu schleifen und neu zu Ölen. Dabei ist mir ausgefallen, dass bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden