Kondeswasser unter Duschtasse

Diskutiere Kondeswasser unter Duschtasse im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Bauexperten! Folgendes Problem: Ca 3 Monate nach der Fertigstellung des Badezimmers kam es durch die Decke im Wohnzimmer genau unter der...

  1. #1 Blaubart, 14.10.2019
    Blaubart

    Blaubart

    Dabei seit:
    14.10.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bauexperten!

    Folgendes Problem:
    Ca 3 Monate nach der Fertigstellung des Badezimmers kam es durch die Decke im Wohnzimmer genau unter der Dusche zu einem kleinen Wasserfleck (Aufgrund Holzriegelbauweise schnell sichtbar). Dieser stellte sich, nach dem Öffnen der Decke, als von unter der Duschwanne (15mm Tuschtasse) kommend heraus. Sämtliche Silikonfugen und der Siphon wurden auf Dichtheit geprüft- da dies erfolglos verlief kam (eigentlich) nur mehr ein Leck im Abflussrohr in Betracht. Zur Absicherung habe ich den Siphon abmontiert und mittels Stethoskop-Kamera den Bereich unter der Tasse begutachtet.
    Die Dusche ist eine 15mm Duschtasse. Zum Anschluss vom Siphon an den allgemeinen Abfluss wurde ca 50cm lang Estrich aufgestemmt wobei kleine Abschnitte der Fußbodenheißung, welche quer zum aufgestemmten Streifen verlaufen, freigelegt wurden. Beim Blick das senkrechte Abflussrohr entlang mittels Kamera dann die Erkenntnis:
    Außen am Rohr und auf der Unterseite der Duschtasse jede Menge Kondenswasser (definitiv kein Leck).
    Wie kann es dazu kommen? Hat jemand Erfahrung mit so etwas?

    Nachdem ich von mehreren Seiten großteils nur ratloses Kopfschütteln bekommen habe, dacht ich mir ich wende mich mal an die Bauexperten hier.
    Ist es möglich, dass durch das Freilegen der Fußbodenheizung nun so ein hoher Temperatur Unterschied unter der Tasse zwischen Luft und dem abgekühlten Wasser in der Leitung entsteht, dass dieses kondensiert?
    Gibt es adäquate Lösungen?
     
  2. #2 Fred Astair, 14.10.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    1.197
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ginge nur, wenn Du täglich stundenlang mit Eiswasser duschst.Dann hätte Duschwanne und Abfluss mit geschlossenenzelliger diffusionsdichter Dämmung eingepackt werden müssen.
    Sonst physikalisch unmöglich.
     
  3. #3 Blaubart, 14.10.2019
    Blaubart

    Blaubart

    Dabei seit:
    14.10.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das denke ich mir grundsätzlich auch - aber eine undichte Stelle würde doch nicht das gesamte Abflussrohr und die Unterseite der Duschtasse mit Wasser benetzen oder?
    Anbei ein paar Fotos zur besseren Veranschaulichung:
    IMG_0791.JPG IMG_0816.JPG IMG_0792.JPG
     
  4. #4 Fred Astair, 14.10.2019
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    1.197
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Dann kann da nur viel Feuchtigkeit in der Dämmung stecken, die ausdünstet und sich am Rohr niederschlägt. Normale Luftfeuchte kann das nicht sein.
     
  5. #5 Fabian Weber, 14.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.982
    Zustimmungen:
    1.249
    Silikon ist keine Abdichtung!

    Ist die Heizung dicht, Druck kontrollieren.

    Dreh mal den Heizkreis ab und beobachte erneut.
     
  6. #6 Blaubart, 14.10.2019
    Blaubart

    Blaubart

    Dabei seit:
    14.10.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kurioser Weise kommt es nur beim (unmittelbar nach dem) Duschen zu einer Zunahme der Feuchtigkeit. Solang die Dusche unbenutzt bleibt, trocknet es wieder langsam.

    Dass Silikon keine Abdichtung ist, ist mir klar. Wollte damit nur sagen, dass die Silikonfugen keinerlei Schäden aufweisen die auf den ersten Blick dafür verantwortlich sein könnten.
    Heizung ist dicht- Druck konstant (Wurde bei erstmaligem Auftreten kontrolliert). Desweiteren kann ich mit der Kamera die Heizungsrohre sehen. Diese sind voll intakt.
    Die Tropfenbildung ist das ganze Abflussrohr entlang komplett gleichmäßig. Werde dennoch den Heizkreis abschalten um zumindest einen Zusammenhang mit der Heizung feststellen zu können.
    Die Temperatur ist unter der Dusche jedoch sehr hoch. (Bei ca. 35 Grad) - Wobei ich keine Eisduschen nehme ;)
     
  7. #7 Fabian Weber, 14.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.982
    Zustimmungen:
    1.249
    Jetzt schon 35 Grad, vielleicht solltest Du Dir auch mal die Einstellungen der Heizung anschauen. Zur Zeit sind wohl eher 25Grad realistisch.
     
  8. #8 Blaubart, 14.10.2019
    Blaubart

    Blaubart

    Dabei seit:
    14.10.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    War ein Verschreiber - ich meinte 25 - haben derzeit im Badezimmer ca 20-21 Grad und unter der Dusche 25-27 (wie gesagt - freiliegende Heizungsrohre)
     
  9. #9 Fabian Weber, 14.10.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.982
    Zustimmungen:
    1.249
    Na das passt schon besser:)
     
Thema:

Kondeswasser unter Duschtasse

Die Seite wird geladen...

Kondeswasser unter Duschtasse - Ähnliche Themen

  1. Wand trockenlegen/Kondeswasser

    Wand trockenlegen/Kondeswasser: Hallo Zuammen, das ist mein erster Post in diesem Forum. Ich hoffe, dass man mir hier weiterhelfen kann. Meine Frage bezieht sich auf einen...
  2. Kondeswasser bei Sommerlich-schwülem Wetter

    Kondeswasser bei Sommerlich-schwülem Wetter: Guten Tag, ich habe folgendes Problem! Ich habe mir in einer Scheune in Trockenbauweise eine 30qm großen Raum als Auto-Werkstatt errichtet!...
  3. Kondeswasser aus Schornstein

    Kondeswasser aus Schornstein: Hallo zusammen, wir haben in unserem Keller eine Pelletsheizung. Unter der Reinigungsöffnung am Schornstein ist auch ein Kunststoffrohr zum...
  4. Eisengestell mit Holz verkleiden-Kondenswasser?

    Eisengestell mit Holz verkleiden-Kondenswasser?: Guten Tag, wir bauen zur zeit einen Zirkuswagen neu auf, es ist ein 9m Schießwagen, der auf dem Fahrgestell aufrechte Winkeleisen geschweisst...
  5. Kondeswasser/ Tauwasser im Spitzboden

    Kondeswasser/ Tauwasser im Spitzboden: Hallo, bin neu in diesem Forum und habe direkt eine Frage die mir zur Zeit auf der Seele brennt. Mein Haus ist erst drei Jahre alt und der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden