Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

Diskutiere Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...

  1. #1 Albrecht, 03.09.2017
    Albrecht

    Albrecht

    Dabei seit:
    03.09.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Euskirchen
    Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken,

    erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller Leser viele Sachen klären bzw. mich Sprachfähig gegenüber Handwerkern machen, Danke schon mal dafür!

    Nun habe ich aber mit der Suchfunktion keinen gleichen oder gar ähnlichen Fall finden. Lediglich WDVS-Lösungen werden hier gerne diskutiert. Vielleicht liegt es auch daran, dass meine Frage so trivial ist.

    Vorab: Anbei habe ich auch mal ein Bild gemacht, auf dem man den aktuellen Stand samt Bodenplatte sieht und ihr eine bessere Vorstellung habt. IMG_20170827_183724.jpg
    Folgendes: Ich habe eine Doppelgarage, dessen Bodenplatte (ohne Fundament, also "schwimmend") ich nun abdichten möchten. Später soll die Fassade der Garage verputzt werden. Die genaue Oberkante Außengelände ist nicht überall gleich, wird aber im groben Mittig der ersten Steinreihe liegen.

    Ein erster Pützer, der vorort war meinte, dass hier lediglich eine Art Sperrputz genügt, den ich zB bis inkl. erste Steinreihe hochziehe. Er könnte dann später mit dem Fassadenputz drüberputzen. Ich soll keine Bitumenschicht oder ähnliches aufpinseln. Als Vorschlag nannte er K***f Sockel-SM, hier im Forum gab es aber auch einen Vorschlag mit B*****x WDVS Multiflex3521
    .
    Ich habe so meine Zweifel, ob die eine Putzschicht als Feuchteschutz genügt (mit anliegender Noppenbahn als mechan. Schutz). In den Produktinfos zum Sockel-SM habe ich auch gesehen, dass man diesen auf eine Bitumenschicht anbringen kann, jedoch nicht, ob man im Anschluss drüberputzen darf.

    Eine scheinbar einfache Sache bereitet mir hier einige Sorgen. In der kommenden Woche habe ich einen weiteren Pützer vorort und kann im Anschluss gerne berichten, was er vorschlägt.

    Bis dahin wäre ich natürlich sehr dankbar für weitere Hinweise oder Lösungsvorschläge.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Manufact, 03.09.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    214
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Fürth
    Benutzertitelzusatz:
    Bautenschutz / Schimmelsanierung
    Senkrechte der Bodenplatte anschleifen bis die Körnung sichtbar wird (= Zementleim entfernen).
    Beton und Wand vornässen, Sperrputz ca. 15 mm auf Beton-Senkrechte und 30 cm über GOK auftragen.
    Eigentlich gehört darauf eine Dichtschlämme, diese ist aber nur dann überputzbar, wenn NASS IN NASS ein Spritzbewurf erfolgt (normalerweise nichts für Heimwerker..).
    Würde diese deswegen in Deinem speziellen Fall weglassen - es sei denn der Verputzer übernimmt die Arbeit.
     
  4. #3 Albrecht, 04.09.2017
    Albrecht

    Albrecht

    Dabei seit:
    03.09.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Euskirchen
    Vielen Dank für die rasche Antwort :-)
    Da hab ich doch direkt mehr Infos. Kann ich nun mit 15mm Sperrschutz bis 30cm über GOK verputzen und dann mit anliegender Noppenbahn wieder anschütten?

    Dh. für meinen Fall lasse ich die Dichtschlämme erstmal weg.
    Wenn der Außenputz ansteht, könnte der Pützer die Schicht mit der Dichschlämme nachholen.
     
  5. #4 Manufact, 04.09.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.638
    Zustimmungen:
    214
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Fürth
    Benutzertitelzusatz:
    Bautenschutz / Schimmelsanierung
    Nicht mehr aufschütten und keine Noppenfolie - sonst muss der Verputzer alles wieder aufgraben...
     
  6. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Garagen Umbau abdichten der anachlusse

    ,
  2. bodenplatte schwimmend noppenfolie

Die Seite wird geladen...

Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz - Ähnliche Themen

  1. Anschluss Abdichtung bodentiefes Fenster

    Anschluss Abdichtung bodentiefes Fenster: Hi zusammen, Unsere Fenster werden grade eingebaut und ich habe zur Ausführung der Abdichtung der bodentiefen Fenstern eine Frage. Aktuell sieht...
  2. Starkstromanschluß Garage

    Starkstromanschluß Garage: Hallo zusammen, ich würde gerne einen Starkstrom-Anschluß in die Garage legen lassen (z.B. für eine Auto-Ladestation). Jetzt ist die Frage, ob 32...
  3. Abdichtung Gefitas für Bodenplatte auch an Wand?

    Abdichtung Gefitas für Bodenplatte auch an Wand?: Laut Gefitas Verarbeitungshinweisen soll die Gefitas Folie auch etwas an der Wand hochgezogen werden, um den Dämmstoff seitlich abzudichten. Dies...
  4. WDVS an Holz-Alu-Fenster (hinterlüftete Alu-Vorsatzschale), wer erbringt die Abdichtung?

    WDVS an Holz-Alu-Fenster (hinterlüftete Alu-Vorsatzschale), wer erbringt die Abdichtung?: Hallo, ich diskutiere derzeit mit dem WDVS-Bauer und dem Fensterbauer über ein Detail. Und zwar wurde bei uns Steico Protect eingesetzt, dieses...
  5. Abdichtung Bodenplatte nach Kernbohrung

    Abdichtung Bodenplatte nach Kernbohrung: Guten Morgen, als wir die Bodenplatte gegossen haben, haben wir für einen Bodenablauf ein KG2000 Rohr bindig mit Oberkante Betonplatte einbauen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden