Kosten Bungalow vs. Stockhaus

Diskutiere Kosten Bungalow vs. Stockhaus im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Gibt es Bauherren bzw. Interessenten, die sich beide Varianten haben durchrechnen lassen und hier bereit sind über die unterschiedlichen Kosten /...

  1. #1 Tommetzger, 28.03.2020
    Tommetzger

    Tommetzger

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Gibt es Bauherren bzw. Interessenten, die sich beide Varianten haben durchrechnen lassen und hier bereit sind über die unterschiedlichen Kosten / die Gründe für ihre Entscheidung zu berichten?
     
  2. #2 driver55, 28.03.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    651
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Man baut doch das was einem besser gefällt und nicht, was ggfs. 12734 EUR günstiger ist.
    Jeder Haustyp hat Vor- und Nachteile.
    Bei der Grundstücksgrösse fängt es schon an...

    Ich kenne übrigens nur Baumhaus, Hochhaus, EFH, MFH...
     
  3. #3 simon84, 28.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.531
    Zustimmungen:
    2.730
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Stockhaus ist wohl so ein 1,5 Geschoss Walmdach Ding a la „stadtvilla“
     
  4. #4 driver55, 28.03.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    651
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wortbedeutung/Definition:
    1) historisch: Gefängnis für Schwerverbrechende
    :biggthumpup:
     
    Fabian Weber, Manufact und simon84 gefällt das.
  5. #5 Tommetzger, 28.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2020
    Tommetzger

    Tommetzger

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Es ist faszinierend mit welcher Zuverlässigkeit hier im Forum die vollkommen nutzlose ,,Kommt-drauf-an-Keule" kommt. Auch diese ständige Wortglauberei, obwohl genau verstanden wurde was gemeint war, ist phänomenal.Diese Posts haben keinerlei Wert und dienen nur der Selbstprofilierung.

    Was haben die Vor- und Nachteile der Bauformen mit dem Kostenvergleich zu tun? Und was hat ,,Gefallen" mit dem Kostenvergleich zu tun?

    Ich habe in einem Bauforum unter der Rubrik ,,Kosten" nach Erfahrungen (Hochrechnungen) von Bauherren gefragt, die sich auf das Thema Kosten von Bungalow vs. Stockhaus beziehen. Das hat überhaupt nichts mit ,,Gefallen", ,,Grundstücksgröße" oder Vor- und Nachteilen zu tun. Wenn du keine Antwort darauf hast, poste doch einfach nicht. Ist das so schwer?

    Ich finde auch die Aussage ,,man baut doch was einem gefällt und nicht was günstiger ist" in einem Forum über Baukosten ziemlich befremdlich. Dann können wir das Forum ja schließen, oder? Baut ja eh jeder was ihm gefällt und Kosten spielen keine Rolle.
     
    Forenbeton und Surfer88 gefällt das.
  6. #6 simon84, 28.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.531
    Zustimmungen:
    2.730
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Generell sind die Kosten/qm für einen Bungalow höher, besonderer Kostentreiber wäre zb der Keller
    Der kann bei zweigeschossiger Bauweise ja fast halb so groß sein wie bei eingeschossiger Bauweise.

    auf der anderen Seite kann ein Walmdach teurer (oder komplizierter) sein als ein Standard Satteldach

    Stell doch meine deine beiden Vergleichsrechnungen inkl Annahmen ein, dann kann man besser kommentieren.

    Es gibt ja durchaus starke regionale Unterschiede und auch je nach dem wie du baust, mit GU / Fertighaus oder frei geplant
     
  7. #7 Tommetzger, 28.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2020
    Tommetzger

    Tommetzger

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Mich hätte eine reale Kostenrechnung interessiert und die Gründe weshalb sich der Bauherr für A oder B entschieden hat.
    Als Laie vermute ich, dass die Kosten eines Bungalows bei gleichen Quadratmetern und Standard deutlich teurer sind, weil die Kostenersparnis eines nicht benötigten Treppenhauses, Zwischendecke, weniger sanitäre Einrichtungen, einfachere Errichtung/Instandhaltung die Mehrkosten einer größeren Bodenplatte/eines größeren Daches und evtl. mehr Wandfläche nicht ausgleicht. Der Ausgleich des schlechteren A/V-Verhältnisses durch mehr Dämmung oder Heizen ist vermutlich ein weiteres Thema. Reale Zahlen wären jedoch interessant. Oft hört man, dass bei einem Bungalow je nach Planung relativ viel Wohnfläche ,,gespart" werden kann und aus diesem Grund die Gesamtkosten ähnlich seien.

    Deine Annahme, dass regionale Unterschiede oder ,,mit wem man baut" mit einbezogen werden sollten, verstehe ich jedoch nicht. Gibt es wirklich Firmen und Gegenden die A günstiger bauen können als B, obwohl das woanders gundsätzlich nicht möglich ist?
     
  8. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    610
    Beruf:
    Gast
    Äpfel Birnen..:Brille

    Wieso soll ein Bungalow mehr/weniger sanitäre Einrichtungen haben als ein Stockhaus?

    es kommt auf die Planung an. Wenn das eine Bad links vorne ist und das andere rechts hinten, dann kommen Mehrkosten zustande. Mehr als wenn sie direkt/nebeneinander/übereinander liegen.

    Bei gleichen Voraussetzungen ist der Preisunterschied eher ideeller Natur...
     
    driver55 gefällt das.
  9. #9 Tommetzger, 28.03.2020
    Tommetzger

    Tommetzger

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Das ist eine persönliche Meinung. Ein Bungalow mit einer Toilette ist realistisch. Ein Stockhaus nicht.
    Wenn man auch an später denkt, wird vermutlich auch auf jedem Stock zumindest eine Dusche vorhanden sein.
     
  10. #10 simon84, 28.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.531
    Zustimmungen:
    2.730
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    @Tommetzger hast du denn schon ein grundstück ?
    Was ist die geplante Wohnfläche ? Was ist die Kubatur ?

    Man kann das nicht so allgemein beurteilen. Das ist sehr ungenau.
    Am besten zwei konkrete Planungen vergleichen.
    Mit Keller ? Ohne Keller ?

    Die Treppe braucht Platz und kostet Geld ... das stimmt. Aber es kommt ja auch drauf an wie der Grundriss ist und ob du mit einer einfachen Holztreppe zufrieden bist oder irgendwelche Premiumansprüche hast.

    Genauso beim Keller das geht von einfachem, kleinen, unbeheizten Fertigkeller für Erdfeucht bis zu vollausgebautem WU Keller für Stauwasser...
     
  11. #11 simon84, 28.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.531
    Zustimmungen:
    2.730
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Es geht erstens um das Grundstück (regional gibt es Gegenden wo z.B. das Wasser überall hoch ist und der Boden schlecht/weich) und zweitens auch die tatsächliche Durchführbarkeit.

    In einer Gegend wie München kriegst du teilweise gar keine Firmen weil alle überlastet sind, das schlägt dann im Preis nieder "Abschreckpreis".

    So hast du vielleicht bei einem einfachen Fertighaus mit "Fertigkeller" oder einem einfachen Dachstuhl eher eine Möglichkeit eine Firma zu finden die realistisch den Auftrag annimmt als bei einem Architektenbungalow mit Walmdach und klassischem Keller.

    Jetzt mal vereinfacht ausgedrückt.
     
  12. #12 simon84, 28.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.531
    Zustimmungen:
    2.730
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich denke man kann das auch ohne weitere Analyse so unterschreiben, dass ein Bungalow teurer und ungünstiger wird.
    Das is doch ne ganz einfache Rechnung, so viel kannst du mit Treppenhaus etc. gar nicht sparen, dass du 2x Grundfläche einsparst.
     
  13. #13 Tommetzger, 28.03.2020
    Tommetzger

    Tommetzger

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    So einfach ist das nicht. Die größere Bodenplatte und das größere Dach sind relativ kleine Posten in der Gesamtrechnung. ,,Grundfläche sparen" ist auch relativ. Spart man mit mehr Garten etwas? Die meisten Grundstücke in Neubaugebieten geben beide Bauformen her, wenn man nicht meint im Wohnzimmer Tennis spielen zu müssen.

    Ruf doch am Montag mal an und frage ob das immer noch so ist. :e_smiley_brille02:
    Die Zeiten werden für sehr lange vorbei sein.
     
  14. #14 driver55, 28.03.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    651
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim

    Ach Simon, lies doch mal...

    Noch Fragen?


    Kein Bauherr der Welt hat sich beide Varianten durchrechnen lassen und zwar komplett von A bis Z. Denn das macht keine Firma umsonst. Und das kostet genau das, was "unser Metzger" nicht ausgeben will, nämlich Geld. Jeder Bauherr überlegt sich das - für sich - im Vorfeld. Punkt.
    Wir landen dann wieder bei Äpfel und Birnen und Trauben.

    Wohl eher die wenigsten. Weil die Grundstücke für einen Bungalow nicht mehr bezahlbar sind. Ich gehe jetzt allerdings nicht von einem 80 m²-Bungalow aus.
    Und wenn man dann doch das nötige Kleingeld dafür hat, dann plant man auch mehr als eine Toilette dafür ein.
     
  15. #15 Tommetzger, 28.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2020
    Tommetzger

    Tommetzger

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    Das ist nicht richtig. Die Tatsache, dass du dir sowas nicht leisten willst oder kannst ist irrelevant. Ein Architekt kann relativ einfach beide Möglichkeiten durchrechnen und Auskunft geben. Es gibt einige Bauherren die dies machen und in Foren davon berichten.

    Deine Arroganz ist phänomenal. Du kennst also Millionen von Bauherren und deren Absichten? Jeder Bauherr weiß im Vorfeld ganz genau was er bauen will?
    Das ist so dermaßen fernab von der Realität, dass ich dir jede Kompetenz abspreche. Die ursprünglichen Pläne vor dem Gespräch mit dem Architekten und was im Endeffekt gebaut wird sind in den meisten Fällen komplett verschieden. Übrigens: Jedem, der hier im Forum eine Frage stellt zu unterstellen, dass er dies nur tue, weil er außerhalb des Forums nicht bereit wäre dafür Geld zu bezahlen ist primitiv und zweifelt im Endeffekt den Sinn dieses Forums an. Warum schreibst du dann hier, wenn jeder für Fragen zahlen soll?


    Auch das ist falsch. In meiner Gegend kostet ein städtischer Bauplatz 200 Euro/qm und es gibt so gut wie keine Gegend außerhalb der Großstädte die wesentlich darüber liegt. Privat sicherlich. Städtisch nicht. Die meisten von den Städten und Gemeinden ausgegebenen Plätze liegen bei 500-750qm. Deinen typisch deutschen Gedanken ,,weil ich es mir leisten kann baue ich mehr Fläche oder hier eine weitere Toilette" kann ich ohnehin nicht nachvollziehen. ,,Mehr=Gut auch wenn nicht nötig" ist hoffentlich ein Gedanke, der mit der bereits begonnenen und vermutlich langwierigen Wirtschaftskrise zumindest zeitweise ausstirbt. Und das ist gut so.

    Die Fixierung auf Toiletten (oder -papier) der Deutschen ist global betrachtet so lachhaft, dass es weh tut. Wenn ich daran denke, wie viele Rentnerpaare gerade mit drei Toiletten und einem 5-Jahres-Vorrat an Toilettenpapier zu Hause sitzen, weil sie falsch gebaut und falsch vorgedacht haben, muss ich schmunzeln.
     
  16. #16 Lexmaul, 28.03.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.674
    Was soll Corona denn an der Überlastung geändert haben? Will da jemand schlau sein?

    EDIT: Oh, wird ja immer schlauer - nun sind die städtischen Grundstücke riesig und nie teurer als 200 Euro/m2 - sorry, aber bisserl weltfremd biste schon?

    Nicht von Deiner Gegend (tiefster Osten?) auf andere schließen?

    Aber sonst genau der Richtige für mein Credo: Man kann nie zu groß bauen, nur zu klein.
     
    simon84 gefällt das.
  17. #17 Tommetzger, 28.03.2020
    Tommetzger

    Tommetzger

    Dabei seit:
    08.03.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    6
    In einem anderen Forum gibt es folgende Aussage (alter Post, Preise heute ungültig):

    Angebot, Hessen
    Bungalow 147 qm auf Bodenplatte mit 25° Walmdach in der Variante schlüsselfertig: TEUR 230.990,00
    Stadtvilla 148 qm auf Bodenplatte mit 25° Zeltdach in der Variante schlüsselfertig: TEUR 231.150,00

    Leider ist es keine Aufstellung, sondern nur ein Preis und es geht weder hervor, ob es sich dabei um ein individuell errechnetes Beispiel handelt, noch welche Kosten inklusive sind. Da ich anderswo ähnliche Aussagen gelesen habe, hat mich das stutzig gemacht. Ich bin immer davon ausgegangen, dass ein Bungalow bei gleichen qm und Standard mindestens 20 Prozent teurer wird. Ich frage hier im Forum nach realen Hochrechnungen, weil ich wissen möchte, ob ich einen Denkfehler habe.
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 simon84, 28.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.531
    Zustimmungen:
    2.730
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das Problem ist dass diese Angaben sowas von lückenhaft sind, das ist so wie wenn du sagst, ich habe ein Angebot über einen Mittelklasse Kombi, Diesel, Automatik gefunden für 21.000 und einen anderen für 22.000.

    So ein Bauvorhaben ist immer individuell mit konkreten Angeboten zu betrachten.

    Was nützt es dir wenn der Sepp in Hintertupfingen einen günstigen Bungalow gebaut hat?
    Es geht doch um dein Haus und dein Grundstück.
     
  19. #19 simon84, 28.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.531
    Zustimmungen:
    2.730
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich glaube eher das genaue Gegenteil ist der Fall.
    Es würd noch schwieriger Handwerker zu bekommen, wenn es dazu Einschränkungen geben wird.

    Was meinst du was bei uns in der Arbeit mit der ganzen Reifenwechselsaison und den ganzen aufgestauten Kundendiensten/Service passiert? Da wird erst mal ein paar Wochen garnix mehr gehen mit neuen Terminen !
     
  20. #20 simon84, 28.03.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.531
    Zustimmungen:
    2.730
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Du wohnst also in einer sehr günstigen Gegend.
    Das ist gut !

    Also dann such mal ein Grundstück raus was dir passt. Plane dazu zumindest eine grobe Kubatur für beide Versionen (Bleistift/Papier) und einen Raumnutzungsplan, bzw. Liste.

    Dann reden wir weiter.

    So wird das nix. Du kannst einen Bungalow bauen der halb oder doppelt so viel wie eine "Stadtvilla" kostet.

    Rein technisch gesehen ist die "Stadtvilla" im Vorteil und dass hier Bodenplatte usw. "keine so großen Mehrkosten" verursacht, das stelle ich mal noch mit einem fetten Fragezeichen in Frage.

    PS. Wohne selber im vollunterkellerten Bungalow.
     
Thema: Kosten Bungalow vs. Stockhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bungalow vs. stockhaus

    ,
  2. bungalow teurer als stockhaus

    ,
  3. Was ist billiger ein Bungalow oder ein Stock Haus?

    ,
  4. kosten bungalow vs stockhaus,
  5. bungalow kostenvergleich 1 5 geschosser
Die Seite wird geladen...

Kosten Bungalow vs. Stockhaus - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden am Bungalow - welche Kosten?

    Wasserschaden am Bungalow - welche Kosten?: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich des Sanierungsbedarfs bei einem Bungalow. Es geht um Folgendes: Meine Lebensgefährtin und ich sind...
  2. Kosten Sanierung + Teilaufstockung Bungalow von 1970

    Kosten Sanierung + Teilaufstockung Bungalow von 1970: Wir haben die Möglichkeit, ein teilunterkellertes Reihenmittelhaus (Flachdach-Bungalow) von 1970 zu erwerben (120m² EG / 60m² UG). Durch dessen...
  3. Kosten kleines Haus / Bungalow, 25-30 qm

    Kosten kleines Haus / Bungalow, 25-30 qm: Ich möchte gerne ein kleines Ferienhaus bauen (Blockhaus oder mit Mauerwerk). Hier benötige ich 2 kleine Räume, Toilette, Elektroanschluss/...
  4. Planung für 90k€ Bungalow Kosten...?

    Planung für 90k€ Bungalow Kosten...?: Hallo, kurz zu dem Vorhaben, mein Bruder ist im Besitz eines 550m² Grundstücks(erschlossen) und möchte ein Massivhaus Winkelbungalow ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden