Kosten für dieses EFH realistisch???

Diskutiere Kosten für dieses EFH realistisch??? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo und ein frohes und gesundes neues Jahr an alle! Ich habe folgende Frage: Derzeit bin ich an der Planung eines EFH und habe ein Angebot...

  1. #1 dec060380, 4. Januar 2011
    dec060380

    dec060380

    Dabei seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Homberg
    Hallo und ein frohes und gesundes neues Jahr an alle!

    Ich habe folgende Frage:
    Derzeit bin ich an der Planung eines EFH und habe ein Angebot zum entsprechenden Haus von meinem Architekten (der auch Massivbau als GU vermittelt) vorliegen. Folgende Gewerke sind enthalten und meine Frage ist, ob dieser Preis realistisch, gut oder eher hochgegriffen sind. Das Haus ähnelt dem ******** Entwurf Plan 684 (vom Baustil), 2 Vollgeschosse.
    Folgende Gewerke sind im Angebot enhalten:

    - Planung, Bauleitung, Bauantrag, ungepr. Statik mit Wärmeschutz
    - Erdarbeiten, Bodenplatte aus C16/20, Entwässerung bis 1m vom Haus weg
    - Beton- und Maurerarbeiten (Porotonstein L=0,09), Rohbauhöhe 2,75m
    - Betontreppe innen ohne Belag und Geländer vom EG zum OG
    - Edelstahlkamin Fa Schiedel Kerastar 6m
    - Zimmerei und Dacharbeiten, Pultdach 3°: OSB, Glasvlies, 2,2mm Folie, Gesimskasten und Dachüberstand (3x 0,9m, 1x 1,5m)umseitig verkleidet, alle Dachanschlüsse
    - farbige Kunststoffenster 0,7W/m²K mit elektrischen Rolläden aus PVC, Aussenfensterbänke aus Alu, Innen aus Marmorplatten
    - Aluminiummhaustür bis 2.500,-€ brutto
    - Innentüren Höhe 2,11m, Fa Köhnlein, CPL, inkl. Drückelelementen (11Stück)
    - Estrich
    - Innenputz als Feinputz, Fugen verspachtelt
    - Aussenputz zweilagiger, farbiger Reibeputz, Sockel Kalk-Zementputz

    nicht enthalten sind:
    - Sanitärarbeiten
    - Fliesenarbeiten
    - Hausanschlüsse
    - Oberbeläge, Maler- und Tapezierarbeiten
    - Dachdämmung
    - Elektroarbeiten
    - Heizung (FBH + Gasbrennwerttherme)
    - Baugenehmigungsgebühr, Prüfgebühr Statik

    Diese Arbeiten sollen in Eigenleistung selbst und über private Kontakte ausgeführt werden.

    Das Haus hat eine nettogrundfläche von 201,81m² und Wohnfläche von 194,55m². Der umbaute Raum beträgt 711,091m³.

    Der Angebotspreis beträgt 168.000,-€ netto, also 199.920,-€ brutto.

    Wie ordnet ihr diesen Preis ein?
    Grundstück ist vorhanden.
    Schlüsselfertig würde mir der Architekt für ca 260.000,-€ bauen.

    Bin für jede Meinung dankbar,

    Gruß, Dec



    -
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 4. Januar 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das ist kein architektenangebot , das ist ein GÜ angebot ........
     
  4. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    meine Glaskugel (BH-Modell) gefüttert mit den wenigen Fakten spuckt aus:

    a) kein günstiges Angebot
    b) 0,7 [W/m²K] ist der Ug-, nicht der Uw-Wert

    Gruß
    Frank Martin
     
  5. #4 alfredino, 5. Januar 2011
    alfredino

    alfredino

    Dabei seit:
    6. März 2010
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ehemann
    Ort:
    Schwabach
    Also ganz ehrlich, ich persönlich finde, dass du mit den knapp 200.000€ einen ziemlich hohen Preis für ein Haus - ohne Keller (!), Heizung und Elektroarbeiten - zahlst. Ich hoffe, dir wird es bei den doch seeehr umfangreichen Eigenleistungen mit deinen 'privaten Kontakten' nicht genauso ergehen, wie zahlreichen anderen Bauherrn:

    Zitat: "... wir hatten das Nötigste (Erdarbeiten, Maurer-/ Dacharbeiten, Heizung, Elektro) in Auftrag gegeben und den Rest in Eigenregie gemacht. Naja, was soll ich sagen, wir haben dann sage und schreibe 2,5 Jahre gebraucht um fertig zu werden. Wir hatten allerhand Ärger mit den Sachen wo wir gelernte Handwerker für brauchten. Viele Handwerker die uns geholfen haben, waren so genannte "Bekannte", die natürlich immer erst "andere wichtige Sachen" vor uns zu tun hatten... Ich war als es mit dem Haus zum Ende zuging ziemlich mit den Nerven runter und wir hatten uns dadurch viel gestritten!
    Fazit: Ich habe daraus gelernt, dass wir/ich nie wieder eigenständig und alleine ein Haus bauen würde und mich nie wieder auf diese sogenannten Bekannten verlassen würde. Ich hasse diesen Spruch: "Eine Hand wäscht die andere" dadurch abgrundtief..." :konfusius
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    meine Glaskugel...

    ... sagt...

    bei Heizung fehlt was (regenerative Energien):e_smiley_brille02:
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 5. Januar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wieso KfW 55 = >25% besser als EnEV Minimum = regenerative Energien nicht erforderlich!!!
     
  8. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    hast Du...

    ... ne bessere Glaskugel as ich?:respekt

    Wo siehste was von kfw55???
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Ralf Dühlmeyer, 5. Januar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ne -bloß die Was kost mein Haus - Stränge verwurschtelt :o

    Hast recht - HIER steht davon nix
     
  11. baoson

    baoson

    Dabei seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Duisburg
    Hier ein paar Preise aus dem Ruhrgebiet Duisburg

    - Sanitärarbeiten Heizung --> ca. 24k - 27k (24k mit FBH, 27k zusätzlich mit Solar für Warmwasser)

    - Fliesenarbeiten (mit Bad und WC) --> für 130qm nur reine Arbeit mit Material (ohne Fliesen) ca. 6000 - 9000€ (hier ist verhandeln angesagt)

    - Oberbeläge, Maler- und Tapezierarbeiten --> reine Arbeitsleitung Ohne Material ca. 3500€ (komplettes Haus)

    - Dachdämmung --> komplettes Dach ausbauen ca. 3300€ mit allem drum und dran

    Grüße
     
Thema:

Kosten für dieses EFH realistisch???

Die Seite wird geladen...

Kosten für dieses EFH realistisch??? - Ähnliche Themen

  1. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  2. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  3. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...
  4. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  5. Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau

    Was sollte ein FI Schutzschalter zusätzlich kosten - wieviele braucht man im Neubau: Hallo Ich bin gerade dabei ein Neubau zu planen, Vollunterkellert, EG und Dachgeschoß. Keller: Büro, Hobbyraum, Dusch WC, Abstellraum,...