Kosten für einen Bungalow

Diskutiere Kosten für einen Bungalow im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebes Forum, wir wollen ca. 70 km von München entfernt einen ca. 120 qm großen Bungalow mit Teilunterkellerung (da Hanglage) sowie...

  1. Frederike

    Frederike Gast

    Hallo liebes Forum,

    wir wollen ca. 70 km von München entfernt einen ca. 120 qm großen Bungalow mit Teilunterkellerung (da Hanglage) sowie Doppelgarage und evtl. einer kleinen Werkstatt (höchstens 40 qm) bauen.
    Dass die Baukosten gestiegen sind ist mir durchaus bekannt, aber dass ein solches Bauvorhaben (auf dem Land, ohne Supermarkt o.ä.) lt. Berechnungen des Architekten an die € 650.000 (!) - ohne Grund - kosten soll, hat mir dann doch den Schuh ausgezogen. Kann das sein? Wir wollen ganz normal, durchschnittlich bauen. Wenn man den Immobilienmarkt dort beobachtet, so verkaufen sich ähnliche Häuser für nicht mal € 400.000.

    Als Laie weiß man auch gar nicht, an wen man sich wenden kann, um eine vernünftige Übersicht und einigermaßen verbindliche Zahlen zu bekommen. Wir hatten dem Architekten unser Budget genannt und bekamen dann den doppelten Preis genannt. Einen Fertighausbauer wollten wir eigentlich nicht. Ist es schon so, dass es heutzutage nicht mehr möglich ist ein Haus zu bauen, wenn man nicht Millionär ist?

    Danke.

    Frederike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Nee, anders...

    ... die Ansprüche steigen und damit die Preise, also ganz einfach. Aber nehmen wir mal die Aufzählung:

    -Teilkeller (wobei, das ist meiner Meinung nach Käse, aber was solls), dieser Keller dann aber kein Keller, sondern eher Wohnraum
    - Kleine Werkstatt (höchstens 40 qm) :respekt
    - Doppelgarage

    na ja, das summiert sich halt, wobei 650 natürlich nen Schluck aus der Pulle ist. Andersrseits: nur die Häfte ausgeben zu wollen, das ist genauso sportlich. Insbesondere, wenns dann noch ein Architektenhaus sein soll :D

    Na ja, und was ist schon normal, durchschnittlich?;) Bei den Wünschen von oben, das würde man in einigen ärmeren Regionen dieser Republik als Luxusbunker betiteln...:e_smiley_brille02:
     
  4. Frederike

    Frederike Gast

    Ist halt ein Hanggrundstück - da muss man ja fast sowas wie einen Wohn-Keller bauen. Und ja, wir wollen nicht zu billig und auch nicht zu teuer. Haben das alles aufgezählt. Die Werkstatt kann auch kleiner werden. Wir sind Laien und lassen uns da gerne von einem Architekten beraten was machbar ist. Die Do-Garage muss nicht gemauert sein - kann von der Stange kommen.

    In München selbst kosten Häuser derzeit 800.000 Euro und mehr. Tief im Hinterland schon für einen 120 qm Bungalow (es geht in erster Linie darum, dass wir fürs Alter bauen und somit barrierefrei sein soll) 650.000 Euro ohne Grundstück hinblättern zu müssen, finde ich schon viel.

    Es geht ja auch darum herauszubekommen was machbar ist. Wir sind keine 20 mehr und können somit keine großen Kredite mehr aufnehmen. Das Ersparte entpuppt sich jetzt als "Peanuts" in der heutigen Zeit.

    Wenn es halt nicht geht, dann gehts nicht. Wollte mich hier nur schlau machen. Hätte nicht gedacht, dass Otto-Normal-Bürger soviel Geld auf der hohen Kante hat - in DM würde das Ganze dann plus Grundstück an die 1,6 Mio. DM kosten... HÄÄÄÄÄ???? :wow

    Trotzdem danke! :cool:

    Frederike
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    eine million vor beginn des hausbaus zu besitzen, wäre chic :D
    aber im ernst: was soll man aus diesen angaben zaubern?
    da fehlen bspw. bezugsgrössen (zb. brutto-m3), qualitätswünsche ...
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Markus, wieso??...

    ....

    haste doch: 120 qm Bungalow, total normaaal.

    Aber nix von der Stange.. :biggthumpup:
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    barrierefrei und wohnkeller beißt sich aber etwas, oder?
     
  8. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Ich orakel mal ein wenig, und nehme an, dass das Haus in Wirlichkeit vollunterkellert ist, und sich die 40 m2 Werkstatt im "normalbelichteten" Kellerteil befindet. Großzügig gerechnet hätte so ein BV dann inkl. Doppelgarage vielleicht 900 m³. Ergibt dann einen m³-Preis (reine Baukosten!) von 722 EUR. Ich würd mal sagen, das wär sogar IN München viel zu teuer, es sei denn man hat wirklich exklusive Ausstattung.......
     
  9. #8 wasweissich, 25. Februar 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wieso? ein aufzug ist auch barrierefrei ....und hebt den m³preis
     
  10. Frederike

    Frederike Gast

    Wir sind beide weit Ü 50 und wollten uns einen kleinen Traum erfüllen. Aber das wird offensichtlich nichts. Das Haus hat ca. 1000 cm3. Und man kann einen Treppenlift zum Kellergeschoss machen. Das wurde berücksichtigt.
    Wir wollten einen Architekten für den Plan und dann eine Bauaufsicht, weil uns über € 46.000 architektenhonorar zu viel sind.

    Sind denn Fertighausbauer auch gut? Man hört da ja oft nicht so dolle dinge.. :Brille

    frederike
     
  11. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo,

    ich würd nicht so schnell aufgeben. Ich les oben raus, dass ihr knapp 400.000 EUR für die Baukosten zur Verfügung habt? Dafür lässt sich so ein Haus mit ca. 1000 m3 sicher machen, auch in vernünftiger Qualität. Vielleicht mal einen anderen Archi oder BT fragen?

    Gruß,
    Christian
     
  12. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13. Dezember 2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Fertighäuser: Wir hatten einen genehmigten Eingabeplan, und haben dann auch mal zum Vergleich Angebote von Fertighausherstellern eingeholt. Im Endeffekt haben wir uns dann aber für konventionelle Ziegelbauweise entschieden, mit Werkplanung und Einzelvergabe. War bei vergleichbarer Ausstattung auch nicht teurer.
     
  13. Frederike

    Frederike Gast

    Nicht 400.000 Euro für das Haus alleine - da ist das Grundstück mit über 100.000 Euro auch dabei. Für uns eine Menge Geld.
    Haben denn die Leute heutzutage soviel Geld, dass diese Preise verlangt werden?

    Wie gesagt. Wenn es nicht geht. Dann geht es nicht. Schulden kommen nicht in Frage. Unser Bekannter baute vor 15 Jahren noch für 400.000 Mark ein großes, schönes Haus (inkl. Grundstück).

    Trotzdem danke.

    Frederike
     
  14. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    In Heidelberg geht es auch erst über 500000€ los. Wie die Leute das machen?
    Die meisten sind wohl so um die 30. Die Eltern gerade pensioniert. Die Eltern verkaufen ihr Haus, verschenken das Geld an die Kinder und ziehen in die Souterainwohnung. Ihre Pension liefern sie auch bei den Kindern ab und betreuen dafür die Enkelkinder. Die Kinder arbeiten beide. Das reicht dann auch noch für den Daimler.
    Andere nutzen es aus, daß nur wenige Autopsien durchgeführt werden. Man muß halt kreativ sein.
     
  15. Frederike

    Frederike Gast

    :mega_lol:

    Aaaach soooo! Ja dann bin ich definitiv im falschen Film oder im falschen Jahrzehnt oder im falschen Land. Niemals würde ich soviel Geld für ein Haus ausgeben. Solche Preise zahlt mir gerade da draußen auf dem Land in ein paar Jahren kein Mensch mehr!

    Frederike
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    jo .. wenn 120+40=160 m2 zu 1000 m3 führen - ohne doga ;)

    insbesondere besondere wünsche (1000 m3 für 300tsd?) sollte man schriftlich beweisbar
    kommunizieren ..
     
  17. #16 Pruefhammer, 26. Februar 2012
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Hallo Ferderike,
    Zu Deinem Vorhaben kann ich nicht viel sagen, da fehlen noch ein paar Infos.
    z.B.
    Bodenverhältnisse
    genaue Angabe wieviel Quadratmeter im Keller und EG nun gewollt sind.
    welche Ausstattung (Klinker, Fliesen, Bodenbeläge etc.)
    was soll im Budget enthalten sein? Planerhonorare, Außenanlagen, Einbauküche?
    Wenn nur mehr schreibst kann wird man das hier sicherlich diskutieren und dann bekommst Du sicher ein besseres Gefühl dafür was geht oder nicht.
    Weiterhin beobachte ich auch, dass auch in unserer Gegend auf dem "platten Land" hochwertige Immobilien nur schwer weg gehen. Da sagt dann fast jeder: ja, schönes Haus, aber hier möchte ich nicht wohnen, ich fahre ja nicht jeden Tag 45min bis in die Stadt..
    Wenn ich mir ansehe was hier so gebaut wird, sind es meist BT-Hütten, keine Archipaläste, die machen höchstens 10% der Neubauten aus das entspricht dann auch in etwa dem Bevölkerungsanteil der Besserverdienenden.
    Die BT-Hütten sind meist so 199.000-349.000€ Pakte inkl. Grundstück, wobei es mittlerweile auch schon bis hinauf zu 450.000€ geht, das sind so die Preise die sich die meisten gerade so noch erlauben können.
     
  18. #17 Pruefhammer, 26. Februar 2012
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    verunglückt: wenn du mehr schreibst wird man ...
     
  19. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    @Frederike:
    Wenn ihr dem Archi vorher euer Budget genannt habt und er mit dem Doppelten wieder ankommt muss er euch doch beraten haben, welche eurer Wünsche zu diesem extremen Kosten führen und euch aufzeigen wie ihr eure Wünsche anpassen müsst, damit es passt. Für 300.000 € einen 160m² Bungalow zu bauen muss auch in Bayern möglich sein!

    Hanglage ist natürlich nachteilig/teurer. Doppelgarage als Fertiggarage auch direkt deutlich teurer als 2 Einzel-Fertiggaragen. Wir haben aus Kostengründen z.B. eine Einzel-Fertiggarage und daneben (zwischen Haus und Garage) ein Carport. Hat gegenüber einer doppelten extrem gespart.
    Preis kannst du natürlich wegen Region (bei uns deutlich günstiger) und Hausart (wir haben keinen Keller dafür große Grundfläche ca. 11x13 EG, OG und ausgebauten Spitzboden). Wir kommen ohne Eigenleistungen inkl. Erdwärme+KWL auf ca. 300.000 € ohne Grundstück bei ca. 230 m². Planungskosten mit enthalten und fix, da kein freier Architekt sondern GÜ-Preis.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist das die Angabe des Energiestandards?
    Also ein sog. Ein-Liter-Haus. ;)
    Das verteuert die Sache natürlich auch.

    Welchen tieferen Sinn hat übrigens ein barrierefreies Haus weit ab vom Schuß?
    Luxusgefängnis?

    In welche Himmelsrichtung gehen denn die ca. 70km?
     
  22. Frederike

    Frederike Gast

    Ich kann die Fragen gar nicht beantworten, weil ich selbst nur Laie bin. Dafür suchte ich mir doch einen Architekten. Und was spricht gegen barrierefrei, wenn man schon auf die Rente zugeht? Und wir wollen es ja ruhig und bezahlbar ist eben nur noch weiter ausserhalb - nord-östlich von München. Bekannte beklagen schon, dass sie in ihrem Alter nun viele Treppen im Haus steigen müssen.
    Allerdings haben wir schon beschlossen das ganze Vorhaben erst mal ruhen zu lassen. Vielleicht sieht es ja ini 1-2 Jahren anders aus.

    Danke.

    Frederike
     
Thema:

Kosten für einen Bungalow

Die Seite wird geladen...

Kosten für einen Bungalow - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  3. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  4. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  5. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...