kosten für neue heizung

Diskutiere kosten für neue heizung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; hallo wir haben ein uns ein haus gekauft bj 1958 40 mauer aus ziegel nicht isoliert dach neu gedämmt und gedeckt neue fenster. heizung ist eine e...

  1. denny

    denny

    Dabei seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfz-schlosser
    Ort:
    Casekow
    hallo wir haben ein uns ein haus gekauft bj 1958 40 mauer aus ziegel nicht isoliert dach neu gedämmt und gedeckt neue fenster. heizung ist eine e heizung mit nachtspeicheröfen. jetzt meine überlegung eine neue heizung mir schwebt ein holzvergaserofen mit pufferspeicher vor müßte aber die ganze heizung neu machen und würdegern mal wissen was sowas kostet wenn man es selber macht oder ist das nicht empfelentswert?ach so insgesamt mit keller und dachgeschoß hat das haus ungefähr 150 qmhttp://www.bauexpertenforum.de/images/icons/icon5.gif
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zum Thema "Selbermachen",

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=33032

    Deiner Frage kann ich entnehmen, dass Du mit Heizung/Haustechnik nicht viel am Hut hast. Deswegen möchte ich von DIY an dieser Stelle abraten.

    Eine Heizung ist mehr als nur ein paar Rohre. Ohne ein passendes Konzept und fachgerechte Umsetzung sind Enttäuschungen vorprogrammiert, und im schlimmsten Fall hast Du sehr viel Geld versenkt (vom Arbeitsaufwand ganz zu schweigen).

    Wenn ich Nachtspeicher lese, dann vermute ich mal, dass auch kein Schornstein vorhanden ist.
    Ein Holzvergaser wäre eine Option, aber nur wenn Du sehr günstig an Holz rankommst.

    Bevor man aber an eine Heizungsplanung geht, muss zuerst einmal der Ist-Stand ermittelt werden. Also eine Heizlastermittlung nach EN12831. Dann hat man eine Grundlage auf der man planen kann.
    Neben dem Wärmeerzeuger muss ja auch das Rohrsystem und die Heizflächen geplant werden. Ganz nebenbei sollte man auch über die WW Erzeugung nachdenken.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 12. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und es muss über die bauliche Zukunft nachgedacht werden.
    Jetzt eine Therme einbauen für den Ist-Zustand und in 3 Jahren dämmen ist Unfug, weil die Therme dann überdimensioniert ist und das Einsparpotential nicht umsetzen kann.
    Ist also Dämmung in näherer Zukunft angedacht, dann:
    Erst dämmen, dann Heizungswechsel!
     
  5. denny

    denny

    Dabei seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfz-schlosser
    Ort:
    Casekow
    Schornsteine sind zwei doppelte vorhanden ein wald in familiienbesitz ist auch vorhanden dämmung ist nicht geplant und platz für die heizung wäre im keller bis wo der schornstein geht auch damit würde die zentral im haus liegen
    mfg
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn DU dann noch Spaß daran hast ständig Holz zu hacken, dann wäre ein Holzvergaser sicherlich nicht die schlechteste Option. Ob der Schornstein tauglich ist müsste geprüft werden.

    Richtig. Wird aber einer Holzvergaser eingesetzt dann ist das nicht ganz so kritisch. Es muss nur der Puffer ausreichend dimensioniert sein, dann erhöht sich mit fallender Heizlast nur die Zeit zum nachschüren. Natürlich kann man das Spiel auch nur in gewissen Grenzen treiben.

    Du brauchst aber auch überall zumindest Heizkörper um die Wärme in die Räume zu transportieren. Dann steht noch das Thema WW Erzeugung aus. Hatte ich oben schon erwähnt.

    Ich würde auch über eine Solaranlage nachdenken, denn mit einem großen Holzvergaser im Sommer täglich das WW auf Temperatur bringen ist auch nicht der Brüller.

    Wie gesagt, eine Heizung besteht nicht nur aus ein paar Rohren.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was soll den im Endeffekt überhaupt erreicht werden?

    Mit den Investitionskosten für ne komplett neue Warmwasserumlaufheizung auf Basis Holzvergaser kannste ziemlich viele Jahre lang "gratis" elektrisch heizen!
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 ErikVonDerIEU, 20. August 2010
    ErikVonDerIEU

    ErikVonDerIEU Gast

    meine erste Frage, wie viel Geld hast Du zur Verfügung? Das ist doch der maßgebende Faktor? Theoretisch ist immer alles möglich, Dämmung der Wände, Warmwasser, Solarunterstützung usw. Aber was kannst Du dir leisten?
    Sagen wir beispielsweise Du hast 10.000 € zur Verfügung, dann sehe ich keine Solarunterstützung und auch keine Warmwasserbereitung.
    Mit 10.000 € und etwas Eigenleistung könntest Du Dir z.B. eine Gasheizung leisten. Die Gas-Brennwerttherme bekommst Du für rund 4.000 €, plus Heizungsrohre und Heizkörper sind die 10.000 € weg. Die Kosten für einen Schornstein entfallen, brauchst Du bei der Brennwerttechnik nicht. Leitungsführung in den Fußleisten, Heizkörper ggf. an die Stellen der alten Nachspeicheröfen. Der Abbau der Nachspeicheröfen sowie die Installation der Heizung werden zudem von der KfW gefördert.


    Selbst planen und realisieren würde ich die Heizung nicht! Was wenn dein Haus nicht ausreichend warm wird, weil die Heizung unterdimensioniert ist oder z.B. ein Wasserschaden wegen undichter Heizrohre auftritt? Würde in einem 1. Schritt einen Heizungsbauer einladen, der die Heizung dimensioniert und Dir ein Angebot unterbreitet. Vielleicht kannst du ja auch ein paar Eigenleistungen erbringen. Fußleisten selbst abbauen und die neuen anbringen geht bestimmt. Vielleicht kannst Du auch bei der Montage zu hand gehen?

    Würde mal klären wie es mit einem Gasanschluss aussieht, vielleicht ist ja einer vorhanden oder zu mindestens liegt Gas in Deiner Straße.




    Viel Erfolg beim Projekt!

    PS.: Wenn der Schornstein noch i.O. ist (Bezirksschornsteinfeger fragen) und noch etwas Geld übrig ist, könnte man über eine Kaminofen nachdenken, der Spar noch etwas Geld, da Du das Holz (fast) Gratis bekommst. Viel Spass beim Schwitzen!
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Auch ein LAS kostet Geld und muss regelmäßig vom Schorni (kostenpflichtig) überprüft werden.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

kosten für neue heizung

Die Seite wird geladen...

kosten für neue heizung - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  5. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...