Kostenaufstellung - was meint ihr?

Diskutiere Kostenaufstellung - was meint ihr? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe Forumsmitglieder, dies ist mein zweiter Thread. Nachdem ich mich weit über 100 Stunden in Foren und über eine große nahmenhafte...

  1. #1 Stadtvilla152, 15.05.2019
    Stadtvilla152

    Stadtvilla152

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    dies ist mein zweiter Thread. Nachdem ich mich weit über 100 Stunden in Foren und über eine große nahmenhafte Suchmaschine eingelesen habe, würde ich euch gerne meine Kostenaufstellung zeigen.

    Meine Freundin und ich werden mit T&C bauen. Es wird eine zwei-geschossige Stadtvilla Flair 152re mit 149qm in der Nähe von Peine werden. Das Grundstück wird von Privat gekauft. Kein Makler. Ich habe 6 Kategorien gebildet. Erschließungskosten wurden angefragt und mir von den zuständigen Bereichen genannt also keine Wunschpreise.


    1.Haus 242.600
    Haus schlüsselfertig
    (exklusive Maler- und Fußbodenarbeiten)
    6 Zimmer Ausführung
    Bodenplatte
    Bodengutachten (noch nicht durchgeführt)
    Erdbauarbeiten (Mutterboden 30cm abtragen, Auffüllen der Fehlhöhe)
    Rollläden Gesamt
    Badezimmer und Gäste-WC gefliest inkl Material 25 Euro der qm
    Luft-Abgas-Schornstein
    Fußbodenheizung Gesamt
    Schallschutzklasse 3 Fenster (nicht gefordert, sondern gewollt)
    Y-Tong Wände 36,5cm
    Sicherheitspaket RC2 Fenster und Haustür
    Heizkörper mit Handtuchhalter-Funktion
    Versicherungen

    2.Grundstück 85.850
    Grundstück ( 21*50m - 1000qm) 70000
    Strom/Gas (inkl. 20m Schachtung) 2400
    Wasser (Schachtung im Preis von Elektro/Gas vorhanden) 3100
    Abwasser (3,1 je qm) 3100
    Telekom 800
    Regenwasser (1,45 je qm inkl. 2m hinter Grenze) 1450
    Baukostenzuschuss je m Wasserverband (unverschämt^^) 5000

    3. Elektro 4150
    Zusatzkosten (bin Elektriker und weiß was ich hier möchte)

    4. Nebenkosten 28.600
    Notar/Grundbuch/Grundschuld (3%) 2100
    Grunderwerbssteuer (5%) 3500
    Bauwasser/Strom/Toilette inkl Verbrauch 2000
    Mehrgründung 7000
    Hausanschlüsse (11m Entfernung + ein paar M in Breite > Abwasser/Regenwasser Übergabe) 7000
    Baugenehmigung 1000
    Vermessung 2500
    Baustraße 1200
    Schornsteinfeger 300
    Bordsteinabsenkung 2000
    Prüfstatiker nicht notwendig

    5. Innenausbau 17.800
    Böden 131qm (inklusive Unterstützung) 5700
    Wände tapezieren und streichen (Material) 1000
    Einrichtung (ergänzend zum jetzigen Hausstand) 1500
    Kamin inkl. Einbau ("Baumarkt" Qualität) 2500
    Küche (keine Küchenquelle oder so) 6000
    LED Einbaustrahler für Deckenüberstand & Licht Dachboden (Material) 600
    OSB Platten (22mm) für 40qm Dachboden 500

    6.Außenanlagen 14.300
    Einfahrt (44qm) und Terrasse (24qm) mit Betonpflaster pflastern 6700
    Zäune/Tor/Hecke zur Straße 18m 3500
    Regenwassertonnen (2*800l) 1000
    Pflanzen 500
    Gartenmöbel und Smoker 500
    Gerätehaus 1500
    Briefkasten und Hausnummer 200
    Außenleuchten 400

    Insgesamt 393.300 Euro.

    Zusätzlich habe ich noch eingeplant:
    Bemusterung 4800
    (Themen Französischer Balkon in Edelstahl, Fensterbänke, Innentür mit Glas, Haustür, Gäste WC Sockelfliesen und satiniertes Glas für die Badezimmer umgesetzt werden. Idealfall. Sonst priorisieren wir)
    Bauzeitzinsen (trotz 9Monate frei) 4400
    Reserve 5000 (oder es muss etwas im Bereich Außenanlage oder Innenausbau nach hinten verschoben werden)

    Fällt euch noch etwas gravierendes ein?
    Natürlich kann bei der Küche auch 15000 Euro eingeplant, ein Kamin im Wert von 5000 installiert oder ein höherer Fliesenpreis je qm gewählt werden. Darum geht es mir aber eher sekundär. Primär wäre mir wichtig zu wissen, ob ich etwas gravierendes vergessen habe.


    Viele Grüße und danke fürs Lesen
    Jan
     
  2. #2 driver55, 19.05.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    200
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Auf die Schnelle sieht das so schlecht nicht aus. (PS: Es gibt hierzu ja unzählige Checklisten für den Hausbau...)
    Preise können nur eingeschränkt bewertet werden.
    • Garage oder Carport gibt es nicht?
    • Leuchten, Vorhänge, Gardinen...
    • Mit 1500 € für Einrichtung kommst du nicht weit....(auch wenn ihr vermutlich schon vieles habt...). Das reicht doch nicht einmal für den Ankleideschrank.
    Du kennst den Preis-Update bei der Bemusterung schon, weisst aber noch nicht einmal, ob das Haus dort (Beitrag: Firsthöhe) gebaut werden kann? Wie darf man die Reihenfolge verstehen?

    Was meinst du mit Kamin? Ein Kaminofen? Der Kamin (Luft-Abgas-Schornstein) wird ja schon von T&C gestellt.
    Was meinst du mit "keine Küchenquelle"? Nicht so teuer oder nicht so günstig? Übernehmt ihr die Pläne von T&C 1:1? Die Küche ist mit >17 m² schon groß und da werden 6 k€ kaum reichen.
    (Auch wenn der Grundriss hier nicht diskutiert werden soll, die 28 m² Wohnen/Essen sind eher wenig und das KiZi oben links ist rel. schmal (2,85 m?)).

    Bei Innenausbau und Außenanlage würde ich noch ein paar Euro draufpacken.
     
  3. #3 Fabian Weber, 19.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.422
    Zustimmungen:
    880
    Beim Innenausbau bist Du für mich insgesamt 10.000€ zu günstig.
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.411
    Zustimmungen:
    1.084
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Also doch nicht ganz so fertig :winken
    GOK? wird angeschüttet oder wie ist die Gründung vorgesehen?Frostfrei?
    zu wenig eher mindestens - 40 per qm bei EL
    knapp,knapp
    viel zu wenig, das langt nie.
    Wie Fabian schon sagt, für innen mehr einplanen ( Innentüren )?und Gründung ist ja noch offen.
     
  5. S216

    S216

    Dabei seit:
    06.12.2017
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Vertrieb Metallindustrie
    Ort:
    RLP
    Außenanlagen 1000 qm EUR 14.500, das sind, wo ich gerade selbst den Galabau für ein Grundstück dieser Größe vergebe, je nach Anspruch ca. 6.000-10.000 Euro zu wenig. Und mein Grundstück hat nicht mal nennenswertes Gefälle.

    Rolläden: hast du die Gurtwickler explizit gesehen und besprochen? Wenn das nicht anders besprochen ist, kriegst du bei T&C nämlich solche Dinger AUF den Putz geknallt,
    Aufputz-Gurtwickler "Pivo", schwenkbar, mit Gurt 23 mm

    unter Putz gegen Aufpreis. Und die Standard-Sanitärausstattung willst du, wenn du etwas Geschmack hast, auch nicht im eigenen Haus haben. Da sind auch ganz schnell 2-3.000 Euro mehr versenkt.
     
Thema:

Kostenaufstellung - was meint ihr?

Die Seite wird geladen...

Kostenaufstellung - was meint ihr? - Ähnliche Themen

  1. Grundstückskauf - Kostenaufstellung und Finanzierungsfrage

    Grundstückskauf - Kostenaufstellung und Finanzierungsfrage: Hallo zusammen, wir möchten mit unserem gemeinnützigen Verein ein städtisches bzw. öffentliches Grundstück kaufen und rein gemeinnützige...
  2. Kostenaufstellung - Teilungsvermesseung

    Kostenaufstellung - Teilungsvermesseung: Hallo zusammen, wir möchten in einigen Tagen ein Grundstück kaufen. Das Grundstück ist aktuell ca. 1.380m² groß und muss geteilt werden. Für...
  3. Kostenaufstellung - Checkliste

    Kostenaufstellung - Checkliste: Hallo zusammen, wir plannen ein kleines Einfamilienhaus (ca. 130qm) in Sachen zu bauen. Ein Grundstück haben wir dbzgl. schon im Auge (500qm)....
  4. Kostenaufstellung Neubau

    Kostenaufstellung Neubau: Hallo, schlüsselfertig ist ja nicht gleich schlüsselfertig ;-) Haben jetzt ein Angebot bekommen, könnt ihr mal gucken, ob wir an alles gedacht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden