Kostenberechnung KS+WDVS vs. Tonziegel

Diskutiere Kostenberechnung KS+WDVS vs. Tonziegel im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum! Wir planen gerade ein EFH in der nähe von Mainz. Zur Entscheidungsfindung zum Thema Mauerwerk hat unser Architekt folgenden...

  1. ralph773

    ralph773

    Dabei seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Spezi
    Ort:
    Mainz
    Hallo Forum!

    Wir planen gerade ein EFH in der nähe von Mainz. Zur Entscheidungsfindung zum Thema Mauerwerk hat unser Architekt folgenden Kostenberechnungen angestellt. Alle Preise ohne Mwst.:

    KS + WDVS Polystyrol 032
    KS 17,5cm 44 EUR/m2
    Polystyrol 032 10cm 15 EUR/m2
    Oberputz 50 EUR/m2
    Summe: 109 EUR/m2

    Tonziegel mit Perlite
    Tonziegel 30cm 102 EUR/m2
    Oberputz 39 EUR/m2
    Summe: 141 EUR/m2

    Bei ca. 300 m2 Außenwand ergibt dies ein Preisunterschied von ca. 9600 EUR + Mwst. Bei diesen Zahlen stelle ich mir jetzt folgende Fragen:
    • wenn KS + WDVS deutlich billiger ist, wieso sollte sich dann überhaupt jemand für Tonziegel entscheiden?
    • oder werden die Preisunterschiede deutlich geringer, wenn man den 'richtigen' Rohbauer nach Preisen für Tonziegelmauerwerke frägt?
    Unser Architekt präferiert die KS-Variante. Ich vermute das seine bevorzugten Rohbauer entsprechend gute Preise für KS machen. Mir sind die Vor- und Nachteile zwischen KS+WDVS und Tonziegel grundsätzlich bekannt und gehöre (noch) keiner entsprechenden Religionsgruppe an. :o

    Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Welcher Dämmwert soll erreicht werden?

    30cm "Ziegel mit Perlite", das sind Pi*Daumen ein U-Wert von 0,28. Das dürfte für EnEV2009 nicht reichen.

    17,5KS+10cm WDVS032, liegt in der gleichen Größenordnung.

    KS+WDVS mit 14cm (ca. 0,21) sollte passen. Einfach mal nachrechnen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    sind das bruttopreise?
    sind die leistungen vollständig beschrieben/kalkuliert?
    65,- für wdvs? ich dachte, das wär vergangenheit ;)
     
  5. ralph773

    ralph773

    Dabei seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Spezi
    Ort:
    Mainz
    @R.B.:
    Laut Berechnungen unseres Architekten reicht es. Es ist u.a. eine drei-Scheiben-Verglasung geplant.

    @mls:
    Wie eingangs geschrieben: die Preise sind ohne Mwst. In der Kostenberechnung unseres Architekten tauchen diese Zahlen genau so auf, d.h. sie müssten vollständig beschrieben sein. Oder was meinst Du mit 'vollständig beschrieben/kalkuliert'?
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Die

    17,5er KS + WDVS liegt hier bei ca. 126 € netto.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hoffentlich hat der Architekt nicht nach einer alten Verordnung gerechnet.
    Die o.g. Zahlen habe ich nur mal schnell in den Taschenrechner getippt, trotzdem sollte da Ergebnis nicht so weit daneben liegen.

    Korrektur: 0,28 könnte gerade so passen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich sehe .. lesen hilft ;)

    nach subjektiver, regionunabhängiger und damit eigentlich eher kraftloser
    bewertung könnte man meinen, die kosten für das aufbringen der dämmung
    fehlen, der preis landet eher in oder über dem von baufuchs angegebenen zielpunkt;
    anderseits können 100,- für 36cm T9 reichen.

    ist aber eigentlich egal: wenn eine präferenz für ks+wdvs besteht - why not?
    dann aber mit (günstiger) mehrdämmung, kostencheck (s.o.) und wegen 17,5
    in der vorplanung (?): da sollte der twp draufschauen, um überraschungen
    auszuschliessen.
     
  9. #8 pauline10, 23. März 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Da muß man einfach die örtlichen Firman oder Firmen aus dem Hunsrück ansprechen. Mir kommen die ursprünglichen Zahlen nicht so ganz richtig vor.

    pauline

    Wenn man schon WDVS aufbringen will, sollte man aber heute es nicht bei popeligen 10 cm belassen.

    Die Heizkosten werdne nicht billiger und unsere Regierung ist nach neuen Steuerquelllen aus.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Fragenmonster, 25. März 2010
    Fragenmonster

    Fragenmonster

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitstier
    Ort:
    Hunsrück
    Ja, ja, Hunsrück und die Hunsrücker, die kennen nichts als Bims und ein halber Meter Kunststoff drauf. :p

    Ich komme gerade von einem "Beratungsgespräch" . Wir wollen keine Dämmung, aber ein gut gedämmtes Haus haben. D.h. es muss ein dickes und gutes Stein her. So waren unsere Vorgaben. Der "Berater": der Stein ist zu teuer, zu schlecht, zu spröde (O-Ton: die halbe Palette wird schon kaputt sein, bevor ihr sie auspackt. Elektriker wird sich bestimmt auch freuen, um eine Steckdose zu platzieren wird er nur einen 10 mm Bohrer benutzen, der Rest fällt von alleine raus.) usw. und so fort. Nach 10-15 Minuten ist mir Kragen geplatz....ich habe ihm vorgeschlagen, die Baustellen zu besuchen oder eine Fortbildung zu besuchen. Ich habe immer noch dicken Hals.....
     
  12. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    schieß den "Berater" sonst wo hin, er wird Dir niemals ein gutes Porotonhaus bauen

    Gruß
    Frank Martin
     
Thema:

Kostenberechnung KS+WDVS vs. Tonziegel

Die Seite wird geladen...

Kostenberechnung KS+WDVS vs. Tonziegel - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...
  4. Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik)

    Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik): Hallo, hätte eine Frage zum Unterschied dieses Glases bei Einsatz für Haustür bzw. Seitenteile. Der Haustürverkäufer meinte er würde aufgrund von...
  5. RC2 vs RC2 mit Zertifikat

    RC2 vs RC2 mit Zertifikat: Guten Abend zusammen, ich bin derzeit ein wenig am verzweifeln: Wir bauen demnächst und wollen im EG Fenster nach RC2-Standard verbauen. Im OG...