Kräftige Farbe auf Silikatfarbe streichen

Diskutiere Kräftige Farbe auf Silikatfarbe streichen im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, hab das ganze Haus mit Sto Sil In in weiss gestrichen. In ein paar Räumen sind jetzt kleiner Stellen bzw. Wandabschnitte in kräftigen...

  1. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Hallo,

    hab das ganze Haus mit Sto Sil In in weiss gestrichen. In ein paar Räumen sind jetzt kleiner Stellen bzw. Wandabschnitte in kräftigen Farbtönen "fällig". Ich möchte ungern mir die hochwertige SilIn-"Schicht" damit ruinieren^^

    Mit was streiche ich am Besten über die Silikatfarbe um einen möglichst kräftigen Farbton zu erreichen (rot und orange), aber so, dass ich später theoretisch wieder mit dem SilIn überstreichen könnte, bzw mir die guten Eigenschaften der Silikatfarbe nicht ruiniere? Kann ich Dispersionfarbe benutzen? Hat jemand Produktemfehlungen?

    Der Sto-Service hat mehr Zeit am Telefon damit verbracht, herauszufinden woher ich ihre Farbe habe (Fachhändler bestellt) als mir hier weiter zu helfen. So richtig ein Produkt nennen wollte er nicht und kam dann irgendwann zur Aussage "gute Dispersionfarbe". Die zögernde Aussage macht mich stutzig, daher hier die Nachfrage^^
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    wenn die silikatfarbe nicht in deinem wunschton abtönbar ist kannst du

    a) entweder bei anderen herstellern nachfragen ob deren silikatfarben in diesem ton lieferbar sind oder
    b) mußt du eben die eigenschaften der silikatbeschichtung mit einem anderen anstrichsystem ändern.
     
  4. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    wenn ich durch die Sto-Palette wühle blick ich bei all den Farben die namentlich dazu passen oder irgendwas mit dem Color System zu tun haben nicht mehr durch^^ und der telefonsche Service war eben auch nicht grad das ware.

    Es geht konkret um knallrot und richtig leuchtendes orange und gelb. Weis nicht, ob man so kräftige Farben noch durch Tönung erreichen kann? Was sagt da deine Erfahrung?

    Gibts Silikatfarbe auch gleich gefärbt? In kleineren Mengen? Es geht schliesslich nur um wenige qm.

    Wenn ich mit Dispersionfarbe drüberstreiche, kann ich dann wieder mit Silikatfarbe drüber oder "hält" die dann garnicht mehr? Gibts Unterschiede bei Dispersionsfarbe bzgl Raumklime, etc?
     
  5. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    von optimiertem raumklima durch silikatanstrich halt ich persönlich jetzt nicht so viel. man kann sich nämlich auch viel einreden.
    ansonsten gibts von sto noch ne andere farbe für optimiertes raumklima. eventuell ist die in kräftigen tönen machbar.

    ansonsten würd ich bei kräftigen farbtönen, vor allem bei dem rot und dem orange, immer auf ne gute dispersions- oder latexfarbe zurückgreifen.

    bei sto wäre das als dispersion die rapid die in kräftigrot gut funktionieren müßte.
    oder eben latex. sto hat da glaub ich 2 qualitäten, im zweifelsfall die bessere.

    mit silikatfarbe überstreichen sollte man dispersions- oder latexanstriche theoretisch nicht. da moderne silikatfarben aber auch einen dispersionsanteil haben ist dies praktisch möglich, vor allem natürlich im unbewitterten innenbereich.
    macht aber keinen sinn, da die speziellen eigenschaften der silikatfarbe durch den unterliegenden dispersionsanstrich mehr oder weniger egalisiert werden.

    und ja, kleine getönte gebinde gibts auch.

    knallgelb würd ich mit weiß vorstreichen, damit die leuchtkraft der farbe erhalten bleibt.
     
  6. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
  7. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    also ich muss nicht zwingend bei Sto bleiben, es sind ja nur ein paar Flecken, welche ich streichen will^^

    "getönt" hört sich halt irgendwie so an, als ob es nicht wirklich kräftig in der Farbe ist. Ich werd mal meinen Händler anschreiben, wo ich die Farbe her hab und nächste Woche evtl. nochmal bei Sto anrufen - fand das halt sehr enttäuschend am Telefon.

    Wenn sich nix findet, streich ich es mit Dispersionfarbe. Wird eh ne Weile dauern, bis ich es wieder überstreiche (hoffe ich mal^^).

    Woran erkenne ich "gute" Dispersionfarbe? Welche Unterschiede gibt es da?


    /edit
    bei Brillux wird mir ne Latexfarbe vorgeschlagen...
     
  8. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    macht auf jeden sinn. bei leuchtendem gelb würd ich trotzdem lieber ein weiß statt einem vermutlich hellem grau bevorzugen. kommt aber aufs gelb drauf an.

    würd ich dir auch vorschlagen. latex kann laienhaft ausgedrückt die vielen kräftigen pigmente einfach besser binden als eine dispersionsfarbe.

    bei ganz krassen farbtönen kann es sogar passieren, daß brillux dir die acryl-fassadenfarbe vorschlägt :p
     
  9. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Bei wirklich kräftigen Farbtönen ist gute Qualität eines führenden Herstellers wirklich zu empfehlen! Bei günstigeren wird die Farbe nicht so gut gebunden sein,meist kommt es da schnell zu häßlichen,glänzenden Abriebstellen(z.B. durch Stuhllehne usw.)Auch läßt die Lichtbeständigkeit bei NoNames gerne zu wünschen übrig!
    Von der Brillux Acryl-Fassadenfarbe hab ich noch ein paar Tropfen im Lager,so Richtung Bordeaux-Rot! Die Wand beim Kunden steht da wie die 1!:28:
     
  10. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    EricNemo,
    vielleicht findest du deinen Wunschton bei Keimfarben.de?
    Mal nachfragen was mit deren Optil alles mischbar ist? Wer weis,vielleicht brauchst du gar keine Brutalstdispersion,denn laut TM ist da schon einiges möglich,und wenn ich an deren Monochromtöne denke kann ich nur sagen "Hut ab"!
     
  11. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Projekt 1 wird der Hausflur sein. Farbig werden die Stellen hinter der Gardarobe für Jacken und beim Schuregal bis auf Hundesabberhöhe, sowie als Akzent noch eine kleine Stelle. Da scheint jetzt nach dem, was ich hier lese und sonst im Netz gefunden habe dann die Latexfarbe wohl wirklich das richtige zu sein. Hier gehts um ein sattes, kräftiges Rot (einen Tick dunkler als das Computer-knallrot)

    Da ich von meiner roten Deckenlampe den Farbton gerne treffen würde, ist es primär natürlich verlockend, das im Baumarkt mischen zu lassen, die scannen dort alle beliebigen Farbmuster ab. Ich hab aber schon bei der Sto Sil In gemerkt, welchen Unterschied diese Farbe zu den bisherigen Anstrichen mit Baumarktfarbe gemacht hat und bin seitdem restlos von "kauf Markenfarbe!" überzeugt - zumal die Sto Farbe günstiger war als die Obi-Silikatfarbe...
     
  12. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    bei brillux bzw. sto können farbtöne natürlich auch eingescannt werden.

    bei gadarobe und schuhregal würde ich dann auf jeden fall glanzlatex einsetzen.
    mit knalligen matten farbtönen hast du dort keine freude.

    für den maler der imo schrecklichste farbton den es gibt vor erfindung vom basecode. wobei wir selber mal irgendwann auf die idee gekommen sind ein mittelgrau vorzustreichen.

    wir müssen in supermärkten öfters wände und decken mit ral 4004 bordeauxviolett streichen. selbst in der acryl der reinste horror, da nicht ausbesserungsfähig. und ausbessern muß man im ladenbau alles immer 10mal :frust
     
  13. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Wintergarten,besser Glaspalast, bei Hitzewelle, Dunkelbraun grundiert, 2 mal Rot in Rekordgeschwindigkeit, Herzschlag bei 250, Ansatzfrei geschafft !
    Nie wieder verf...s Bordeauxrot im Innenbereich !!! :mega_lol:
     
  14. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    also danke nochmal für die Tips.

    Hatte mir mal so aus der großen Farbenwelt bei Sto und Brillux ein paar Produkte rausgesucht. Brillux war kein Fachhändler in der Nähe zu finden und allgemein schien mir Sto da deutlich günstiger. Heute kam der Kübel Sto Latex 3000 im gewünschten Rot bei mir an und ist auch schon in zwei Schichten auf der Wand. Hammer, wie krass die Farbe rüber kommt (schon nach dem ersten Anstrich).

    Da ich 2mal gestrichen hab (riet mir der Farbenverkäufer) habe ich die Randabklebung natürlich nach dem ersten Anstrich nicht gleich entfernt und dadruch jetzt an einigen Stellen keine saubere Kante. Werde morgen mal diesen Stellen mit der weissen Silikatfarbe den Kampf ansagen und hoffe das deckt^^ Mag nich wegen ein paar Milimetern noch ne weisse Latexfarbe kaufen müssen...

    Also vielen Dank nochmal für die Tips, Farbe sieht super aus. Jetzt noch den provisorischen PVC-Boden reinpappen bis Kohle für Fliessen da ist und den Flur einräumen, dann is wieder ein Räumchen (bis aufs Provisorium^^) fertig...
     
  15. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    arghh verdammt. Heute morgen sieht das ganze ordentlich fleckig aus, aber seltsamerweise die hellen und dunklen Bereiche total unabhängig von Streichrichtung usw...

    Kann es sein, dass die Farbe einfach nur lange braucht um komplett durchzutrocknen (is jetzt knappe 14h seit dem 2ten Anstrich her) oder darf ich wieder alles abkleben?^^
     
  16. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    mach mal foto.

    normalerweise sollte nach 14h alles hübsch aussehen.
     
  17. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    also ich hab heute gegen 14:00 nochmal gestrichen (3. Anstrich), weils nich besser wurde. Die Fotos sind soeben gemacht, die Flecken kommen unverändert wieder.

    Anstich 1 und 2 waren mit einer recht langflorigen Lammfellrolle, Anstrich 2 hab ich mit einer kurflorigen kleinen Rolle gemacht. Macht aber im Ergebnis kein Unterschied.

    Foto is schwierig, in Natura sieht man es deutlicher aber ich hoffe es ist zu erkennen.
    [​IMG]

    Die Flecken sind genau an der Stelle wieder da, wie vor dem 3. Anstrich. Ich kann auch keinen Zusammenhang der Flecken zu meiner Streichtechnik herstellen, halte es für nahezu ausgeschlossen dass ich an den Stellen mehr oder weniger gestrichen habe.
     
  18. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    hmm, welcher farbton wäre denn der gewünschte? der helle, oder?

    für mich siehts aus als wäre der putzuntergrund noch nicht richtig trocken.

    mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen. wenn die farbe ungeeignet wäre würde es anders aussehen. ebenso wie wenn deine streichtechnik ungeeignet wäre.
     
  19. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    also der Untergrund wurde im Dezember gestrichen (Sto PrimPlax und Sto SilIn).

    Ich nehm jede der beiden Farben^^ hauptsache es bleibt bei einer... ich meine aber der helle wäre es.

    Was kann ich tun? Immer wieder streichen oder trocknet es nur verdammt langsam?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    immer wieder streichen bringt dich mit sicherheit nicht weiter.

    ich würde erstmal warten, dabei aber viel geduld mitbringen.

    für mich sieht es nicht so aus als ob der latexanstrich ansich nicht trocken wäre, sondern eher wie oben geschrieben der untergrund noch zu nass ist.
    vielleicht hat die absperrende wirkung der grundierung den trocknungsvorgang des putzes stark behindert. dezember ist ja nun auch schon ne weile her.

    ist aber alles mehr oder weniger spekulation.


    p.s. die bessere grundierung für deinen silikatanstrich wäre die prim silikat gewesen
     
  22. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    also Innenputz war Juli oder August 08, der Anstrich dann im Dezember als auch der Extrich soweit trocken und abgeschliffen war. Die Grundierung wurde mir damals empfohlen.

    Nun gut, dass mehrmals Streichen nich so den Erfolg bringt dachte ich mir nach diesem dritten Anstrich schon^^ Werde dann mal den PVC-Boden reinpappen und die Sachen wieder an die Wand hängen. Wenn das nicht irgendwann besser ausieht, würde ich jetzt mal so als erstes an einen Effektroller denken, um dann der ganzen Wand ein -muster zu verpassen^^ Am besten was total ungleichmäßiges, dann fallen die Flecken garantiert nicht auf^^

    Von wieviel Geduld sprichst du?^^
     
Thema:

Kräftige Farbe auf Silikatfarbe streichen

Die Seite wird geladen...

Kräftige Farbe auf Silikatfarbe streichen - Ähnliche Themen

  1. Silikatfarbe oder Silikonharzfarbe Aussenfassade

    Silikatfarbe oder Silikonharzfarbe Aussenfassade: Mein Malermeister hat mir beides preisgleich angeboten (drunter :Putz Superlupp, Gewebe, Enbrennsperre und Scheibenputz 2mm). Er rät mir eher zu...
  2. Farbe Sockelputz

    Farbe Sockelputz: Ich muss mich für die Farbe des Sockelputz entscheiden. Bei dunklen Farben im Außenputz ist ja eine höhere Rissgefährdung gegeben. Ist dies auch...
  3. Dachunterstand Streichen

    Dachunterstand Streichen: moinsen, ich bin gerade dabei mein Dachunterstand zu streichen und ich habe gestern schon 2-3-4-5 flecken an mein Kliniker Stein bekommen. Wie...
  4. Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?

    Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?: Hallo! Im letzten Jahr haben wir mein Elternhaus umgebaut und komplett renoviert. Das Treppenhaus, bzw. der Flur, müssen allerdings noch...
  5. Silikatfarbe blättert vom Rauputz ab

    Silikatfarbe blättert vom Rauputz ab: Hallo, wir haben uns vor 1 1/2 Jahren ein Haus gekauft und den Innenflur mit Silikatfarbe gestrichen. Alle Wände sind mit Rauputz versehen, der...